Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: "Wie kann man nur" oder "Warum hast Du nicht...??"

Im Letzten Forumsbeitrag hat sich wieder ein Spieler zu Wort gemeldet im Sinne von "Wie kann man nur?" (Spielenummer war genannt)

Manchmal frage ich mich während einem Spiel, ob manche Mitspieler über eine Glaskugel, seherischen Fähigkeiten, ect. verfügen.
Kommt da dann Sprüche a'la "hätte wäre wenn"!

Es müsste doch klar sein, dass bei Spielbeginn keiner weiss was der Andere für Karten hat. Allenfalls kann man anhand des Reizwertes vermuten, welche "Alten" der Spieler hat (aber ob "mit" oder "ohne" auch nur wenn man selbst einen Bauer hält)

BG

alles unsinn. auch wenn du es nicht kapierst, manche wissen hier mehr als du.
was bei deinem bescheidenen skat allerdings auch keine große kunst ist.
und einige sehr gute, wissen zu spielbeginn oft was die andren so haben. ohne glaskugel.
manche können das spiel eben auf einem niveau, das sich normalspieler wie wir nicht vorstellen können.

du rennst nach über 8000 spielen noch zur tanke. das heißt, du bist ein anfänger der noch nicht mal die einfachsten grundlagen beherscht.
kauf dir ein skatbuch, statt einer glaskugel

Sascha, nun hack ned scho wieder auf nem badenzer rum.
Wenn das Pepsi liest, kriegst du Ärger.

hab gar nicht geguckt wo der her ist.ist mir auch wursch.
kannst mal sicher sein, das ich das auch bei einem berliner geschrieben hätte.

Tja Sascha777..........
.......... wenn ich mir so Deine Statistik ansehe, dann kommt mir der Verdacht auf, dass Du nix riskierst und nur "sichere" Spiele spielst - manche würden Dich als "Omaspieler" betiteln.

Für mich ist Skat ein Spiel, ein Spiel das Menschen zusammenbringt - da gehts nicht um Talerchen.

Mal sehen, vlt hast ja mal den Mumm an einen Tisch zu kommen, und bleibst auch dabei, wennd schon 30 Talerchen abgeschöpft hast, und der Gegenspieler nen Lauf bekommt und dann auch mehrere Spiele mit "nur" 61 gewinnt.
Doch da sind diese scheiss verschissenen Talerchen wieder wichtiger - und e "grosse Goschn" haben, wie es sichs fürn (Sau)Preissn gehört.

@ Uno Du hosch Dich als Wirtteberger ja auch nicht zu uns Badener getraut, sondern bist lieber ins sichere Bayern ausgewandert. *frechgrins*

@fuxel
was für ein omaspieler ich bin, kannst du dir in
^was ist ein grand ansehen^da stehen genug spiele von mir.
beim skat geht es nicht um möglichst viel spielen, sondern gewinnen
in der stube gehören einige der besten hier zu meinen lieblingsspielern. und bei denen hab ich meist nicht viel zu lachen, kann aber von denen viel lernen.
dein spruch
^fehlende spielpraxis wird durch wahnsinn ersetzt^ hört sich zwar cool an, hat aber mit skat nix zu tun.

"und einige sehr gute, wissen zu spielbeginn oft was die andren so haben. ohne glaskugel.

manche können das spiel eben auf einem niveau, das sich normalspieler wie wir nicht vorstellen können.
"

Zweifellos. Es gibt geschätzt 2 Millionen von Fußballspielern, die schlechter spielen als ich und es gibt einen Ribery und einen Messi. Stünde ich mit ersteren auf dem Feld, würde es mir Spaß machen. Mit Letzteren kaum. Ich käme mir nämlich vor wie ein Depp. Der Witz dran ist aber, das mich deren Fußballkunst - so millionenfach sie über meiner ist - gar nicht interessiert; weil weder sie mich brauchen noch ich sie.

Ein solcher von Sascha in den Skathimmel gehobenes Genie braucht aber nicht nur die nicht ganz so guten 3/4-Genies, die nur fast alles wissen, sondern auch die Normalskatspieler, die mit ihrem Können zufrieden sind und einen brauchbaren, oder auch darüber liegenden, Skat spielen, auch wenn sie nicht alles wissen. Sonst können sie nämlich nicht glänzen. Mich beeindruckt jeder Spieler, der mit jeder Spezies von Spielern, mit jeder Könnensstufe seiner Partner zurechtkommt und der vernünftig auf Spielzüge reagiert, welche nicht in seine Skathochwelt passen, mehr als derjenige, der dank seines Wissens ganz genau nach jedem Spiel analysieren kann, wie man statt 36 Augen bei anderer Spielweise 43 erreichen hätte können und warum man das unbedingt so machen hätte müssen.

Hut ab vor John2`s Beitrag!

@john2: *daumenhoch*
Insbesondere, Zitat:
Mich beeindruckt jeder Spieler, der mit jeder Spezies von Spielern, mit
jeder Könnensstufe seiner Partner zurechtkommt und der vernünftig auf
Spielzüge reagiert, welche nicht in seine Skathochwelt passen, mehr als
derjenige, der dank seines Wissens ganz genau nach jedem Spiel
analysieren kann, wie man statt 36 Augen bei anderer Spielweise 43
erreichen hätte können und warum man das unbedingt so machen hätte
müssen.

Zitat Ende

fuxel,
also das ist a bisserl ganz andersrum, als du es dir vorstellst.
Ich bin hier bei die schwaben als aufbauhelfer, hoff ja, dass ich irgendwann auch mal wieder zurückdarf, sobald das hier a bisserl mehr oder weniger läuft.
Am wochenende bin ich dann aber wieder zurück bei frau, kind und kegel.

Als Aufbauhelfer in Württemberg?
Hmmm?
Dann würd ich mir deine Strategie überdenken, weil die Grasdackel schmeissen grad ihr sauer verdientes Geld in ein riesen Loch, wo mal ein Bahnhof rein soll. *duckundwech*