Unterhaltung: Katzen

Ex-Stubenhocker #144383, 17. September 2013, um 06:39

Ich liebe Katzen!

Katzen sind eigensinnig, kaum dressierbar, sind fordernd aber auch sehr anschmiegsam, wenn ihnen nach Streicheleinheiten ist.

Katzen verlangen nach Futter und zwar nur nach dem, was ihrer Meinung nach momentan gerade gewünscht wird: Das kann mal frische Leber sein, mal Rinderfilet aber auch durchaus einmal schlichte Dosennahrung, man weiß es einfach nie so genau.

Katzen sind mithin schwierig, aber durchaus liebenswert!

Soviel zu den vierbeinigen Katzen.

Zweibeinige Katzen sind da viel einfacher strukturiert: Ihre Nahrung besteht ausschließlich aus "Aufmerksamkeit erhaschen"
und diesem -individuell nachvollziehbaren- Selbsterhaltungstrieb folgend unternehmen sie alles, was für sie zielführend erscheint.

Kann man diesen Geschöpfen wirklich böse sein?

Ich denke nein, schließlich kämpfen sie nur um ihr Überleben und das ist ihr gutes Recht!

Zugegeben, manchmal gehen sie bei ihrer Futtersuche anderen etwas auf die Nerven, aber in so einem reichen und toleranten Land wie dem unseren sollte das kein Problem sein.

Also, habt zumindest Mitleid!

sporti1947, 17. September 2013, um 07:39

miez miez

k_Uno, 17. September 2013, um 08:28

Wie wärs mit der bedienungslosen Grundsicherung für Katzen?

chrisssy, 17. September 2013, um 09:10

maunz

Ex-Stubenhocker #111774, 17. September 2013, um 13:24

miau miau

Sternchendanny, 17. September 2013, um 16:46

fauch kratz schnurrrrrrr

Ex-Stubenhocker #111774, 17. September 2013, um 16:53

schnurr schnurr schnurr

Ex-Stubenhocker #186, 17. September 2013, um 17:03

Katzen? Ich kenne nur Kratzen. Warum, kann man lesen in meinem Buch.

Sascha777, 17. September 2013, um 17:10
zuletzt bearbeitet am 17. September 2013, um 17:24

ist das buch von dir oder henry ?

Sternchendanny, 17. September 2013, um 17:58

von henry natürlich

Dumba, 17. September 2013, um 21:13

Swusch, und noch ein Kratzer am Arm.
Wenn Hunde so oft beissen wueden, wie Katzen kratzen, waeren Hunde keine Haustiere.
Aber Katzen sollen ja niedlich sein, und schmusig.
~Swusch, und schon wieder hatte die Katze genug, und noch ein Kratzer.

k_Uno, 17. September 2013, um 21:56

Ist Swusch ein russischer Hundename?

Dumba, 17. September 2013, um 21:58
zuletzt bearbeitet am 17. September 2013, um 21:59

Du hast Katzen? Dann kennst du das Geraeusch beim ansatzlosen Zuschlagens einer Katze aus dem schnurrenden Schlaf heraus.
Swusch.

k_Uno, 17. September 2013, um 22:02

Komisch, ich hab zwei Katzen und drei Hunde, trotzdem kenn ich das Geräusch ned. Liegt wohl an der Erziehung der Viecher...

eggii, 17. September 2013, um 22:03

Oder am Volumen des Ouzo ;-)

k_Uno, 17. September 2013, um 22:13

Ouzo betäubt selbst ägyptische Katzen.

chrisssy, 17. September 2013, um 22:18

meine miesekatze und sein bester freund

https://fbcdn-sphotos-d-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn1/230843_209704815716209_1052779_n.jpg

garantiert ouzofrei

LieberTeufel40, 18. September 2013, um 00:26

Es gibt ja nun gewisse Unterschieden zwischen Chrissyis Katze (kenn ich persönlich) und einer (z.B.) streunenden Berliner Strassenkatze!

Bine60, 18. September 2013, um 02:09
zuletzt bearbeitet am 18. September 2013, um 02:12

@ Dumba: eine katze schlägt nie zu aus dem schnurrenden schlaf heraus, wenn du sie in ruhe lässt...
KEINE!!!

Bine60, 18. September 2013, um 02:10

und wenn du sie nicht in ruhe lässt, bist du kein "katzenmensch"...

chrisssy, 18. September 2013, um 08:32

und sie pupsen nicht, was mein (leider ex-)hund mit vorliebe auch im auto tat

LittleJoe, 18. September 2013, um 12:53

Pansen fördert es! ;-))

chrisssy, 18. September 2013, um 13:04

brrrrr........das geht dann schon unter biologische Waffen

Dumba, 18. September 2013, um 20:02

Die liegen auf mir, und ich soll sie in Ruhe lassen?
Ich beweg mich, und da wars wieder, noch ein Kratzer.

Bine60, 18. September 2013, um 21:12

hi hi, wer sagt denn, dass du dich bewegen darfst?

zur Übersichtzum Anfang der Seite