Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: Warum die Aufregung?

Irgendwie verstehe ich die ganze Aufregung bezüglich des Forums nicht, es entspricht doch nur dem Zeitgeist!
Jeder sagt etwas, gefragt oder auch nicht, sei es intellektuell hochwertig oder auch nur Müll.
Letztendlich ist dieses Forum nichts anderes als die logische Weiterführung unserer Mediengesellschaft mit all ihren Talk- und Labershows, lediglich auf nicht publizierter Ebene.
Das nennt man dann ja wohl "gelebte Meinungsfreiheit"?!
Das schöne an dieser Meinungsfreiheit ist, dass man sie zwar hat, aber diese nicht verpflichtend ist.
Heißt im Klartext, dass man nicht zu allem und jedem seinen Senf dazu geben kann, aber nicht muss.
Hand in Hand mit der Meinungsfreiheit geht die Informationsfreiheit.
Auch da gilt der Satz: Man kann sich informieren, muss es aber nicht.
Um es auf den Punkt zu bringen: Man kann die Beiträge im Forum lesen, diese amüsant finden oder sich auch darüber aufregen, man muss es aber nicht!
Hier kommt nun die dritte Freiheit zum Zuge, nämlich die Wahlfreiheit.
Niemand muss RTL gucken, niemand muss die "Threads" verfolgen.
Einfach ignorieren und abschalten wenn es einem nicht passt!

so und nicht anders ist es

das is der springende punkt

genau miez miez

jup

wuff