Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: Umgangsformen - Oder warum sollte man auch "hallo" oder "Tschüss" sagen

Vielleicht bin ich ja ein wenig empfindlich in dieser Hinsicht aber mit wenigen Ausnahmen beschränken sich die Spieler darauf an den Tisch zu kommen, wenns ganz gut läuft noch ein "hi" zu sagen und dann nach mehr oder weniger vielen Spielen wieder ohne Gruß zu verschwinden.

Empfinde nur ich das so oder liegt das nur daran dass ich vielleicht nicht 10k $ habe und schon 100k Spiele absolviert habe?

Ich finde das jedenfalls ziemlich schade weil die Seite an sich hier schon wirklich gut gemacht ist. Ich spiele weil ich gerne ein bischen Spaß haben möchte und nicht um in möglichst kurzer Zeit möglichst viel Spielgeld zu erwirtschaften.

Vielleicht wirst du ja auch nur übersehen?

..so scheinbar unsichtbar....;)
(nimm das nicht persönlich, ist halt nicht jedem sein Ding, permanent das chatfenster zu füllen...du wirst Deine Leute hier schon noch finden...!)

Och sacklzement,

Kuno kann Englisch und dieser Scherz war ja geradezu unvermeidbar.

Nebenbei: "Pogo in Togo" hat "Spliff" wirklich nie gesungen, möchte mich für meine Behauptung bei Dir in aller Form entschuldigen!

LG + GB

Also Kurzfloskeln wie "hi" oder "cu" aus der Internetsprache der Kiddies sind ja wohl das letzte, oder?
Ohne wenn und aber, sind sämtliche Titel in der Anrede zu führen nach formeller Begrüßung!
Gerade wenn der Mitspieler bekannt ist, z. B. Freiherr von Guttenberg, da reicht ein "hi" einfach nicht.

"Wünsche einen wundervollen guten Abend und ein allzeit gutes Blatt Herr Dr. Karl-Theodor Malte-Alexander Sylvester und Tweety Kevin Justin Sven Earl Richard of Gloucester Lord Fauntleroy Beschützer des Glaubens und Abonnent der Bild am Sonntag"

...soviel Zeit sollte wohl sein, gutes Benehmen ist eben durch nichts zu ersetzen!

;-)

Da bin ich ganz bei Dir Dagwood:

Aber zumindest könnte man "Hi" durch "Hai" ersetzen.

Der Hai als Knorpelfisch an sich birgt eine gewisse Gefährdung für menschliche Wesen in sich.

Wenn ich nun "Hai" statt "Hi" zur Begrüßung äußere stelle ich dar, dass ich entweder meine Mitspieler für gefährlich halte, oder aber selbst gefährlich bin und lediglich eine Warnung ausspreche.

Zumindest habe ich dadurch meine Mitspieler persönlich angesprochen und von Anonymität kann keine Rede mehr sein.

Dem Anspruch nach gutem Benehmen dürfte damit auch Genüge getan sein?!

Kannst Du mit diesem Vorschlag leben?

;-)))

Sch.... egal ob es "nur" ein "Hi" ist,
es gehört sich so wenn man sich an einen Tisch setzt!

Auch ein kurzes "cu" genügt zur Verabschiedung - aber immerhin.

Stellt Euch vor, ihr würdet real spielen, es setzt sich einer wortlos hin, macht ein paar Spiele, und steht wortlos wieder auf und geht.(und hat vlt. grad beim Pfennigskat abgesahnt)

Und einfach so unmittelbar an Spielende abzuhauen "wenns grad nicht so läuft", ist auch unhöflich.

Leider gibts in diesem Land mittlerweile zu viele asoziale Egoisten, darum muss man sich wohl irgendwann gewöhnen müssen. >:(

Ich habe auch nichts gegen kurze Begrüßungen und Verabschiedungen. Wenn ich von einem, der vorher "higb" reingesetzt hat und als nächstes bei einem Grand von mir (evtl. schon dem ersten im ersten Spiel nach einer langen Durststrecke, an der er gar nicht dabei war) mit "Scheißgrandstube, Mist und Betrug hier" kommentiert, dann wäre es doch besser, er hätte seinen Zeigefinger nur zum Spielen und nicht für die Chatleiste benützt oder diese vielleicht gar nicht entdeckt.^^

Gut, dass dies hier mal wieder angesprochen wird.
Nun - die Umgangsformen sind meiner Meinung nach von leider nicht wenigen Spielern katastrophal.
Man kann auch sagen, manche lernens nie (wobei nicht Skat, sondern Freundlichkeit gemeint ist)!
Wer beim realen Skat (was anderes gab es bei mir jahrzehntelang nicht) an einen Tisch sitzt, ist klar der erste, der grüßt. Das hat überhaupt nichts mit Spießern zu tun. Ein >Gut Blatt< beim Realturnier beim Betreten des Tisches ist ebenso eine Selbstverständlichkeit, wie ein >Gut Holz< beim Kegeln usw.
Beim Gehen reicht aber ein cu völlig aus, es brauchen keine langen Entschuldigungen getippt werden, warum man nun geht.

Das Schlimmste ist, wenn jemand nicht grüßt, dann von mir freundlich animiert wird dazu, und nun zur Antwort gibt: "Das macht doch der PC, das Programm."
Ich bin keine Maschine, und die andern auch nicht. Das persönliche kurze Tippen ist unerlässlich.
Wer keinen Anstand hat, wird umgehend gesperrt. Habe allein durch Nichtgrüßen schon ca. 700 Spieler gesperrt.
Fast täglich kommen welche dazu.
Und schaut man sich dann die seiten dieser Unhöflichen an beim Sperrvorgang, dann wird fast immer alles klar. Die meisten wurden bereits von vielen anderen gesperrt.
Vieles dieser Skatplattform ist echt Spitze, aber die Sperrmöglichkeit ist die Krönung, besser gehts nicht. Danke an die Programmierer!

... und wenn ich morgen früh in der u-bahn stehe und es wird von den muffelgesichtern nicht auf das heftigste von allen seiten gegrüsst, dann wird das mit sperrung aller linien bis zum mittag geahndet.

danke pflanze, zauberst mir mal wieder ein lächeln ins gesicht :-))

dann ist mein tag gerettet.

@ pflanze
na, das ginge ja auch überhaupt nicht!
hihi, hab mir das grad für uns hier in hh vorgestellt... ;-))

evita, nicht nur in deins!!!

meine fresse ,bist du aber pingelich .gute umgangsformen sind doch heute nicht mehr angesagt.die menschen werden so gemacht und aus die maus.

Ich finde nicht, dass der Wunsch nach ein wenig Umgangsformen als "pingelig" zu bezeichnen ist, aber wir sind ja ein freies Land und jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung ... aber es muss ja halt nicht unbedingt die meine sein.
@MarkusMI48: netter Post dem ich inhaltlich voll zustimme. Vielleicht sollte ich mich hin und wieder auch mal mit der Sperrfunktion beschäftigen ;-)
In diesem Sinne ... schönen Abend und Gut Blatt an alle die Umgangsformen zu schätzen wissen ;-)

Dann nennen wir es doch: Respekt, Anstand, Manieren!
Und auch nicht Fresse!

Respekt vor der Spiel- und Denkweise des Partners im GS - auch wenn sie dazu führt, dass man nur 31 statt 59 Augen macht. Anstand, wenn andere ein besseres Blatt bekommen - auch wenn man vermutet, dass es an der fehlerhaften Mischmaschine liegt. Manieren, wenn der Partner wirklich einen objektiven Fehler macht, der einen 1,2,3 oder gar mehr Euro kostet!

gute worte, john!

jedenfalls besser als in drei schritten aus dem wort "ausspucken" das wort "anspucken" zu machen.

hab genau nachgelesen, Pflanze! Lies die Beiträge vor deinem "erst ich"!!

ich bin des lesens nur eingeschränkt "mächtig", kleiner weisserlein ...

Na na pflanze, für john2 der einen Abzählvers wie "10 kleine Negerlein", das aus dem amerikanischen Englisch in's deutsche übersetzt wurde, für ein "nettes deutsches Volkslied" hält, ist doch ein Unterschied zwischen "ausspucken" und "anspucken" jenseits der Wahrnehmung.

http://www.volksliederarchiv.de/text492.html

Wir Menschen sind nun mal fehlerhaft! Und da kann es doch auch passieren, dass man, wenn vor einem ausgespuckt wird, man versehentlich auch angespuckt wird.

Hoffentlich verstoße ich mit meinem folgenden Vorschlag, das Kriegsbeil zu begraben, nicht gegen irgendein mir unbekanntes Wortverwendungsverbot! ^^

ich habe kein kriegsbeil, ich bin nackig.

Hoffentlich ist da der Anblick nicht alleine schon eine Kriegserklärung!