Skat für Freunde

Skat-Forum

Skat-Strategien: Hab ich wirklich soo falsch gespielt?

Hallo,

ich wurde von einer Spielerin blöd angemault, weil ich zwei Asse gedrückt habe.
Typisch Anfänger hat sie geschrieben etc.

Ich habe mir dabei was gedacht, zwei Asse zu drücken.
Außerdem was bildet die sich ein, da sie meine Karten nicht kennt?!

Hab ich wirklich soo falsch gespielt?
http://www.skatstube.de/spiele/9919250

Bin gespannt auf eure Antworten und lerne gerne dazu.

Viele Grüße

LuckyBlue

Der Spruch Typisch Anfänger passt nicht. In diesem Fall hat es sogar zu deinem Erfolg geführt wobei aber 50% des Erfolges auf das Konto deine Gegenspieler für extrem miserabel gespielt (also auch auf das der motzender Braut) geht, dass du du soviel Augen bekommen konntest.

Vielleicht hat sie sogar deshalb gemotzt, weil es ihr am Ende des Spiels gedämmert hat, dass sie sich in ihrem eigenem Gegenspiel nicht grad mit Ruhm bekleckert hat. Eine solche Erkenntnis führt dann bei manchem Skatspieler gerne dazu den Frust dann an Anderen ab zu lassen. (wer schimpft denn schon gerne mit sich selber über die eigene verkorkste Spielweise)

Dein Kreuzspiel mit letztendlich 4 Trumpf und einem guten Beiblatt bis auf Pik war mit 27 nach meinem persönlichem Geschmack etwas gewagt. Ich bin aber ein vorsichtiger Reizer, sodass man darüber durchaus geteilter Meinung sein kann. Ich hätte ausserdem beiden Pik-Luschen gedrückt und meine Vollen in Herz und Karo zur Not als "Hilfstrumpf" eingesetzt. Nachteil beim Pik drücken wäre natürlich gewesen, dass ich beim Abstechen von Volle Pik trumpfschwächer werde und unter Umstände sogar volle Hilfstrumf (Herz oder Karo) als Kompensation für Pik anbieten muss.

Der Erfolg des Drückens (Spiel fast Schneider gewonnen) hat schlussendlich gezeigt, dass es so verkehrt nicht war..

ich hätte genauso gedrückt,
aber pik angesagt.
auf drei vier stiche gehofft,
das hätte dann gereicht.
der kreuz wäre bei passablem gegenspiel,
wohl umgewesen.

musst deinen gegenspielen noch danke sagen

mfg lothar

ps warum pik
1. damit die gegenspieler es nicht anspielen
2.hat das kreuzass als fehl nee größere chancr nach hause zu kommen

und die 27 hät ich auch gehalten

Danke für eure Antworten.

Mein Gedankengang war wie folgt:

Ich hab jeweils 3 Karten einer Farbe.
Die beiden Asse habe ich gedrückt, da ich gehofft habe, dass jeweils Ass und die 10 durchgeht.
Habe ich schon 42 Augen.
Dann bringe ich noch mein Trumpfass nach Hause --> 53 Augen.
Und das alles nur mit meinen Karten.
Das war meine Vorüberlegung.
Während des Spiels habe ich Glück, dass Karo König durchgeht --> 57 Augen
Der Rest ist ist dann nur noch Formsache gewesen ;-)

Ist mein Gedankengang verständlich?

Ich hätte bei diesem Blatt keinen Gedanken an eine Solo verschwendet. Wenn überhaupt, dann Grand.
Herz und Karo Ass gedrückt und den Jungen aufgespielt.
Wenn danach Pik kommt hab ich genug zum abschmeissen. Die anderen haben doch nur 3 volle und kommen mir eh wieder ins Spiel.
Der Grand wäre für mich weniger Riskant gewesen als ein Solo.
So wie die Karten standen, hätte ich ihn auch gewonnen.

so ist das im skat
4 leute,
4 meinungen

:=())))

ps nach der findung muss man halt anfangen zu basteln,
aber das macht doch spass.

An ein Grand hätte ich nie im Leben gedacht ;-)

Schaut euch mal die Gästebucheinträge der besagten Dame an.
Hätte ich mir diese vorher angesehen, hätte ich mir die Threaderstellung gespart.

Oh Happy Day! ;-)

Gedankengang bei Grand:
22 gedrückt. Herz 10 und Dame. =35 Karo Ass und Bild =49 oder in dem Fall sogar = 50. Kreuz Ass = 61. Vielleicht bei Kreuz noch ein Bild dazu. Im schlechteste Falle, wenn bei Karo Ass nur die Dame fällt, dann noch Herz König nach. Dann wars auch über 60.
Falls Herz 10 gestochen wird ist das auch kein Problem. Bin dann noch immer in allen drei Farben hoch und mache noch 5 Stiche. Das hätte immer gereicht.

wenn jemand meint, man hätte schlecht gespielt und deswegen ein Spiel verloren (Gegenspiel oder Alleinspiel) und dann mehr oder weniger freundliche oder geistreiche Kommentare von sich gibt, kann man das meist gerade noch tolerieren. Die Meckerer aber, die einen ASS trotz eines gewonnenen Spiels anmeckern, gehören zu denen, deren Skatverhaltenweise einfach als ...................zu bezeichnen ist. Von mir aus soll einer in seinem Alleinspiel Buben, 8er oder was auch immer drücken, dazu würde ich mich nie äußern, es sei denn, er will einen Rat.

Wünsch den Angehörigen dieser Typen nur, dass sie nicht so sind, wenn sie nicht gerade Skatspielen und ansonsten frohe Feiertage! :-))

@john

über die mitspielerin,
sind wir uns ja einig.

der kollege hat das spiel eingestellt,
und wollte meinungen zum spiel,
die hat er bekommen.

ansonsten
frohe weihnachten

;=()))))