Skat für Freunde

Skat-Forum

Skat-Strategien: Beispiel für "nicht Mitzählen"

Hätte mein Mitspieler mitgezählt, hätten wir das Spiel gewonnen. Da bringt es auch nix, wenn er mir den Vorwurf macht, dass ich Herz Ass beim ersten Herzstich legen hätte können.
Spiel #10.044.929

Wie ätzend ist das denn? Soll er jetzt gerichtet und veurteilt werden....mann, mann, mann, manche sollten mal ihre Prioritäten im Leben neu definieren.....Wenn dann Online-Skat an erster Stelle steht, dann sieht es schon sehr traurig aus.......

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Hallo LT!
wovon redest Du überhaupt?
Muss man denn die Karten zählen?
Skat wird immer komplizierter...
;-)

Sorry Ptittete, aber das Spiel fand in der "Zockerstube " statt. Ich denke, da kann man doch erwarten, das die Mitspieler die einfachsten sachen (Augen zählen) können und auch machen.
Und nicht mir vorzuwerfen, ich hätte ja im 4. Stich Herz Ass legen können.
Vielleicht wars ein Fehler von mir. Kann sein!
Aber für mich ist es der gröbste Fehler beim Skat, wenn jemand nicht mitzählt.
Verrechnen kann natürlich passieren (auch mir). Aber dann sag ich das und gut iss.

vielleicht war er im 9. Stich so von deinem Herz Ass erschrocken, dass er spontan die 10 "geschmiert" hat.

Vielleicht hat er aber die angespielte Karo für ne Herz gehalten, denn er scheint "Baujahr 1957" zu sein und da sollte man als "gute Skatgegenspieler" nicht nur einkalkulieren, dass das Jehirn unter Umstände nicht mehr tadellos funktioniert, sondern auch visuell das eine oder andere Zipperlein den sogenannten Durchblick erschwert. :-)

Der Vorwurf mit Herz-Ass allerdings (der sogar zurecht erfolgte) beweist, dass er schon voll auf der Höhe des Spiels ist/war.

Hey Skatpfeifchen! Sei vorsichtig mit Deinen Äusserungen. ;-))))))
Bin von 1959. Also auch nicht viel jünger.

Ich seh grad, Du bist ja ein noch älterer Knochen als ich. :-)

Ich denke ich hätte das As auch gehalten und auf die herz zehn spekuliert. Darüber kann man wohl geteilter Meinung sein. Benno, korrigier mich wenn ich damit falsch liege. Du weißt ja, ich lern gern dazu ;o)
Aber die zehn im neunten Stich war dann wohl ein verspätestes x-mas-Geschenk.
Gruß an alle,
Zini.

tja, mit 50 ist eben das Skatspielen schon schwer :-)))
Wenn die Zipperlein plagen und so!
gut, dass ich mehr als 10 Jahre von dieser Marke weg bin!!!

Und jedes Jahr, wirds ein Jahr mehr John! :-)))))
Die Haare müssen weichen, weil das Gehirn wächst (bei Männern) und immer grösser wird.
(bei Männern) war natürlich auf die Haare bezogen. ;-)))))
Aber wohin wächst das bei Frauen???? *überleg ;-)))))

kann das aus meiner beruflichen erfahrung nur bestätigen.Das leben muss für männer um die 50 wirklich sehr schwierig sein,wie ich so einigen tresengesprächen entnehme.Liegt wohl daran das sie sich noch nicht damit abfinden können, das einige aktivitäten immer schwieriger zu bewältigen sind.Bin ich froh ,das ich noch ewig zeit bis dahin habe.

tröste dich, das wird alles wieder besser, wenn zu den 50 noch ein paar Jährchen dazukommen! Und wenn man dann noch auf den Hund kommt erst Recht :-))

das mit dem hund musst du jetzt näher erklären

na das habe ich als blöde Holländer sogar kapiert.

Wenn das eigene Bemühen um Züchtungen nachlässt, fängt man ein neues Hobby an, nämlich das Züchten von Hunde oder Dergel. :-) Das Ergebnis seiner Bemühungen hällt er im Bild grad in der Hand. Er ist im reiferen Alter also buchstäblich auf den Hund gekommen.

Wie auch immer, noch vor einer Woche dachte ich nicht, mir jemals über den Sinn dieses Spruches Gedanken zu machen!:-)