Skat für Freunde

Skat-Forum

Fehlerberichte: Überreizt

Hallo,
ich bin seit 3 Tagen Mitglied. Zum zweiten Mal hat ein Spieler überreizt. Er reizte 36 und spielte "Null". Auf mein Veto bekam ich keine Antwort. Mein Mitspieler reagierte auch nicht. Wie soll ich mich in Zukunft verhalten?
Gruß Frankyboy

anzunehmender weise hat er nur vergessen - ouvert anzuklicken.

Ich verstehe nicht wirklich, wo das Problem liegt. Überreizen darf man sich, auch in Realität. Und anfechten darf niemand das Spiel des anderen.

Für die Zukunft:
Akzeptier es.

ist mir zwar noch nicht passiert; Aber Frage an die Technikabteilung: Was passiert denn, wenn einer bei 36 "Null" anklickt und "Ouvert" vergisst? Wie zählt das Spiel?

ist mir zwar schon einmal passiert - jedoch weiss ich nicht mehr genau - wie das spiel abgerechnet wurde. glaube aber - das hier die nächstmögliche stufe von null - also in dem fall null-ouvert verloren gerechnet wurde.

wäre wohl dann richtig (wenn auch nicht genau im Sinne der ISKO, aber eine sinnvolle Online-Abweichung), denn das Spiel der Gattung "Null" muss ja erhalten bleiben. Nimmt man die mittlerweile geänderte frühere Skatordnung und spielt nach der, so würde sogar automatisch bei Reizwert ab 24 und Nullklickung auf Ouvert geschaltet (wie bei Net-Skat) und das Spiel natürlich dann nicht zwangsweise verloren sein.

also ich kenne es eigentlich so,dass wenn der reizwert bereits über dem tatsächlichen spielwert liegt,in dem fall ein 0 und gereizt wurde sagen wir mal 27,so ist es gar nicht mehr möglich das spiel ansagen zu können.andernfalls würde ich bei solch einem fall auf ein abreizen plädieren,nach schlecht gefundenem stock.
Lieben Gruss und Gut Blatt.
Skatnovize82

bei den meisten anderen Skat- Anbietern wird schon angezeigt das, wenn man sich überreizt hat, dieses Spiel nicht spielen kann, nur hier geht so manches nicht

Zum Beitrag überreizen möchte ich kurz meine Meinung kund tun, ich glaube die meisten Spieler überreizen nicht aus Absicht sondern weil sie einen Jungen finden, ist mir am 04.04.09 passiert. Reize auf Pik ohne vier, finde Herz-Bube, gewinne mit 95 Punkten und kriege es aber als verloren gewertet, kann mir jemand sagen warum?

Leute, kapiert das endlich:
ÜBERREIZEN IST VERFLUCHT NOCHMAL ERLAUBT UND SOLLTE AUCH NICHT VERBOTEN WERDEN. WENN ICH MICH ÜBERREIZEN WILL, DANN MACH ICH DAS UND DAS IST MEIN GUTES RECHT.

Und kommt nicht andauernd, dass andere Seite das verbieten. Mein Gott... Die Abrechnung ist was anderes. Aber es geht ums Prinzip.

Was du als Recht siehst ist für mich eine Unverschämtheit wenn sich jemand mit Absicht überreizt. Das kann nicht nicht im Sinne des Erfinders sein.Sollte der Zufall uns mal zusammen bringen werde ich sofort verschwinden, da ich deine Einstellung nicht für in Ordnung ansehe.

wenn einer meint er muss sich überreizen dann soll er doch ist doch sein minus

Was heisst denn "Überreizen"? Ich überreize doch kein Spiel, wenn ich bis 50 gehe und ohne 4 reize! Wenn dann einer liegt und ich kann nicht mehr die Farbe spielen, verliere ich eben (Einen Zwang zum Ausweichen auf Grand gibt es laut Regel nicht mehr); das ist Pech, das Spiel ist (im Hinblick auf die Abrechnung) überreizt, aber das ist doch keine Tat (Untat)!

Mica: Herz ohne 2, Schneider sind 40!
Wenn du höher gereizt hast, ist das Spiel natürlich verloren. Und wieso soll hier überreizt angezeigt werden oder du das Spiel nicht machen können? Mit Schwarz könnte es ja reichen!! Oder erwartest du, dass das Programm die Unmöglichkeit von Schwarz erkennt?

Ja, tut es auch. Zumindest gehe ich mal davon aus, dass es das kann. Schließlich stammt es von den Machern von Sauspiel, wo Touts unterdrückt werden, die nicht gewinnbar sind.

Letztlich ist es ja egal, wie's technisch genau funktioniert. Entscheidend ist die Wertung, die auch bei Spielaufgabe funktionieren sollte.
Ein Farbspiel anzusagen, muss lt. Regeln immer möglich sein, auch z. B. Karo mit einem bei 63! dann eben 126 "Nasse"! Wenn dagegen bei Null-Klickung und Reizwert 27 nach Skataufnahme automatisch Ouvert kommt, ist das hier sinnvoll, wenn auch nicht exakt nach den Realregeln. Dort hat man dann nämlich ein anderes Spiel gemäß Reizwert und Buben verloren, wenn man nicht "ouvert" sagt

was wollt ihr eigentlich george hat doch recht ich darf mich überreizen muß dann aber die abrechnung tragen. welche doch sehr teuer wird

Wenn man durch das Überreizen Andere bewusst ein Spiel wegnimmt, was manchmal bei Turniere vorgekommen sein soll, um damit an einem anderen Tisch den "Skatfreund" unliebsamen Konkurenz vom Hals zu halten, so kann man und hat man durchaus die Möglichkeit solche "Verdachtsmomente" die Spielleitung zu melden, der dann anhand der Spielliste kontrollieren wird, ob eine Häufung von Verlustspiele beim "Verdächtigen" erkennbar sind, die auf überhöhtes Reizen zurückgeführt werden können.

Kann man ja anhand der Verlustpunkte in Verbindung mit vorhandene Bubenzahl zurückrechnen und feststellen.

Sollte das mehrfach feststellbar sein, wobei solche Spiele mit Bubenfindung natürlich nicht zählen, wird der Spieler entsprechend verwarnt und aufgefordert sein Reizverhalten an zu passen. Tut er das nicht, kann die Spielleitung ihn von der weiteren Teilnahme am Turnier ausschliessen.

Das Recht sich zu überreizen sind damit durchaus und auch zurecht Grenzen gesetzt.

Zwischen "Überreizen" und "Abreizen" sollte man aber begrifflich schon unterscheiden, ansonsten ist dieses Thema natürlich sicher schon oft mit verschiedenen Ansätzen durchgekaut worden. Problematisch bleibt es allemal.

was ist abreizen??

Soll das eine neue Diskussion werden oder ist das eine Frage im Hinblick auf die Abrechnungstechnik, Sporti???? Mein Beitrag vom 10.04.2009 bezog sich darauf, dass der Ex-Stubenhocker 3295 wohl die beiden Begriffe verwechselt oder synonym gebraucht hat, was natürlich zur Verwirrung führt(e).

bei mir auch Verwirrung pur

Na was nun? Ist doch ganz einfach. Entweder du willst diesen 3 Jahre alten Thread zum Anlass nehmen, mal wieder über "Abreizen" - das wohl der Ex.....meinte - zu diskutieren, oder du willst es nicht.

ich persöhnlich finde abreizen sch..... !!eure meinung interresiert mich deswegen weil ich in letzter zeit immer wieder abgereizt wurde überwiegend von spielern die über 10000 gummipunkte haben.PS:john2 wollte nur keinen neuen thread eröffnen!!

den über 10000 punkten ist es wohl egal ob sie ihr risikospiel gw oder nicht

ok, bezogen auf die Gummipunkte kann ich nichts beurteilen, habe dort schon lange nicht mehr gespielt, weil eben nur Bares Wahres ist :-)). Ich denke aber, Sporti, dass du dir einige der Stellungnahmen in verschiedenen Threads durchgelesen hast, vielleicht auch selbst dort eingestiegen bist. Wiederholungen können wir uns sicher sparen. Zu deiner Meinung ganz kurz: " ich persöhnlich finde abreizen sch..... "
Ich auch, nur bin ich der Meinung, dass nicht jedes Mal dann, wenn einer riskant reizt und sein Spiel verliert , abreizen vorliegt. Verurteilungswürdiges Abreizen gibt es, aber es ist viel seltener als die meisten es sehen. Meine Meinung in Kurzfassung.