Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: TV.. jetzt

aktuell NDR Roadmovie .. Musik soll gut sein.. keine Zeit mehr muss gucke :)

Nu isser wech......
On the road again, I can't wait to be on the road again, making music with my friends, oh I can't wait to be on the road again....

weißnich, etwas zu euphorisch die Kritiken

Dumbakeule, genau, bald.. brumm brumm and turn the radio on.. :-))

Schon toll, dass CANNED HEAT nicht vergessen ist!

If you are GOIN`UP THE COUNTRY take me with you please!

machen wir (dann gibt's erstmal nur Fisch..^^

??????????????????????????????????????

;-))

Programmänderung.
Gestern verstarb Siegfried Lenz. Heute um 20.15 Uhr zeigt die ARD "Das Feuerschiff".

Marcel Reich-Ranicki hat nie eine Erzählung oder einen Roman von Siegfried Lenz kritisiert.
Aus Dankbarkeit. Siegfried Lenz interviewte Marcel Reich-Ranicki im Dezember 1957 und half ihm auch bei seinem beruflichen Start in der BRD.
Offiziell befand sich Marcel Reich-Ranicki auf einer zweiwöchigen Fahrt durch die BRD, auf der Suche nach der neuen deutschen Literatur. Aber er wollte auch wissen, ob er nach 20 Jahren - nationalsozialistische Behörden hatten ihn 1938 nach Polen deportiert - zurückkehren könne.

In Hamburg betreute ihn Siegfried Lenz, in Köln Heinrich Böll und in München Erich Kästner.

und?

3 brett hatt geGOOGLET

DW hast du hier einen Auftrag das Fernsehprogramm....oder aktuelle Tagesthemen zu verbreiten.....jeder der sowas wissen will, kann sich und macht er wohl auch, alleine informieren, steht bei google in den Tageszeitungen, oder meinst, sind hier alles ungehobelte Menschen, die keinen Zugang zu diesen Medien haben.

Nein!
Gelesen, in einem kleinen Büchlein.

Es stand in einer Leserbriefantwort in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.
Es gibt da eine Sammlung dieser Leserbriefantworten (2006-2009) "Für alle Fragen offen" von Marcel Reich-Ranicki.

"Es war 1957. Ich lebte damals in Polen, wohin mich die nationalsozialistischen Behörden Ende 1938 deportiert hatten. Im Dezember 1957 reiste ich etwa zwei Wochen lang durch Bundesrepublik. Offiziell war ich auf der Suche nach der neuen deutschen Literatur. Doch zugleich und vor allem wollte ich prüfen, ob ich nach beinnahe zwanzig schweren Jahren vielleichtt nach Deutschland zurückkehren könnte.
In Hamburg, wo die Reise begann, interviewte mich Siegfried Lenz, in Köln betreute mich Heinrich Böll, in München Erich Kästner. ..."

Marcel Reich-Ranicki
(Für alle Fragen offen - 1. Auflage, 2009, Verlagsgruppe Random House, Seite 89)

Das war sehr nett von dir, dies alles mit und teilen zu wollen.
Darfst dich nun wieder vor den Fernseher setzen.

LaGondula, wie heißt dieser Thread?

"TV...jetzt", erstellt von AlterEgo. Somit bin ich doch hier im richtigen Thread, wenn ich vor 90 Minuten schrieb, das aufgrund einer Programmänderung jetzt "Das Feuerschiff" auf ARD gesendet wird, oder?

Zugang zu Medien ist übrigens eine Sache. Den intellektuellen Zugang zu Berichten und Meldungen über tagespoltische und kulturelle Themen eine andere.

meinst, sind hier alles ungehobelte Menschen, die keinen Zugang zu diesen Medien haben^^

iss klar deviniert

Dagwood sei Dank. Was würde ich nur ohne seine Tipps machen? Keine Zeitung, kein Internet, keine TV-Programmvorschau, keine Freunde oder Bekannte, die solche Zugänge haben. Diese Oberlehrer haben mich immer schon angekotzt.

Kleiner Tipp, bei einer Programmänderung aus aktuellem Anlass, nutzt dir keine TV-Programmvorschau. Siegfried Lenz verstarb erst gestern um 4 Uhr.

Gibt es die Programmvorschau ueberhaupt noch als gedruckte Zeitung?
Ich dachte das schaut jeder aktualisiert im Netz.

Genau, ich sehe mir im 1-Stunden-Takt im Netz die jeweils aktualisierte Programmvorschau an.
In jedem Zeitschriftenladen, in Supermärkten und bei Discountern ist das Angebot kaum überschaubar.
Irgendwer muss das kaufen und zwar in Massen.

dumbaclowndagwood - sterne von gestern - natürlich gibt es aktuell eine elektronische programmvorschau über tv und andere medien - papier ist out und old - und doch stand diese programmänderung in meiner zeitung!

Du schreibst dir deine eigene Zeitung? Respekt!

Was gibt es bequemeres, als sich in einer Fernsehzeitschrift zu informieren?
Ich schalte doch nicht ständig Fernseher/Computer um.
Zum Frühstück ist eine Zeitung für mich unerlässlich. Auch auf das gute alte Buch werde ich nicht verzichten.

kommt dumba von dumm?

Ich kenne auch Menschen, welche noch Fotoalben pflegen, und einen VHS Rekorder haben. Da ist nichts gegen einzuwenden.
Wer das mag.

Kommt Burkhard heute etwas spaeter?