Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: Terrormiltz

also ich weiß nicht , wie es euch geht...aber mich beunruhigt der ungebremste Vortsoß dieser Terrormilitz doch sehr :-(

oder doch Milz?

?

es ist doch furchtbar.....und auf blöde Kommentare kann man hier echt verzichten...es sterben unzählige Menschen...für was eigentlich ??? Und die Türkei schaut einfach zu....und erwartet , daß andere Staaten eingreifen....DAS kann doch nicht sein :-(

mije, da soll ein islamischer staat gegen menschen vorgehen, die sich islamisten nennen.
da tun die sich schwer.
keine regierung will ihre männer in einen häuserkampf schicken.
es ist grausam, und es wird noch schlimmer...

Terrormiltz
steht vor der Tür?
mije, du bist zu ernst

Brückenpenner Burkhard, halt doch mal Dein dämliches Schandmaul.

Welches Spiel wird dort gespielt ???

Mir ist unbegreiflich , wie in so einen offenen Gelände die "Luftschläge" keine Wirkung zeigen. Die Türkei ein falsches Spiel spielt ,und den Feind (Kurden) ins Messer laufen läßt!
Es ist einfach einen Schande , wenn man diesen Verbrecherhaufen der IS nicht Einhalt bieten kann!

deutschland koennte sich an den luftschlaegen beteiligen.

dass zur Zeit schlimmste Übel, ausser der IS ist tatsächlich mal WIEDER die Türkei. Nicht zu glauben. Aber das ist Erdogan, wie er leibt und lebt. Man man man.

Ich bin nicht sicher, ob man nun einen Nato Fall daraus machen sollte.
Die Tuerkei ist in der Nato, und ist berechtigt die Nato aufzufordern.
Das sollte eventuell geschehen.
Wenn etwa 20km von der Grenze des Buendnisses Terror veruebt wird, muss die Macht des Buendnisses greifen. Sonst ist die Nato nicht glaubhaft.
Und Deutschland ist ein Teil der Nato.
Ich mag keine Waffen.
Deswegen bin ich mir auch nicht sicher, was zu tun ist.

@mije :

Ja ... es ist schlimm, aber es kommt nicht von ungefähr !
Die Welt erlebt momentan die Rückkehr mittelalterlicher Denk- und Handlungsweisen in Regionen, die aufgrund Jahrzehnte langer Unterdrückung und z.T. Belagerung (Palästina, Libanon) nun vor dem Scherbenhaufen ihrer eigenen Geschichte stehen.
Die Antwort des Westens auf die von ihnen mitzuverantwortenden Zustände wird wohl diesselbe sein, wie meistens :

Militärisches Eingreifen ohne
1. die Ursache der Probleme zu beheben und
2. auf die Erzeugung neuer Problemfelder zu verzichten.

Auch wenn es noch so verlockend scheint, die militärische Lösung zu forcieren, wird sie doch keines der Probleme lösen.
Sie wird eventuell die Kurden stärken, die dann ihrerseits widerum ...., na ja, man kann es sich denken.

Wir beobachten heute in der rationalen, vernetzten und globalisierten Erdengesellschaft die Rückkehr zu frühzeitlichen Religionsriten, wie man sie eigentlich nicht mehr für möglich gehalten hätte ..., sei es im nahen und fernen Osten, als auch im, leider nicht so fernen Westen (USA).
Es wäre ein guter Ansatz, diese Entwicklung einmal aufzuarbeiten und eventuelles Korrekturpotential zu ermitteln. Die Frage "Was kann unsere neuzeitliche Zivilisation den jungen Menschen nicht mehr bieten ?" muß dringend beantwortet werden.
Denn die Menschen, die da unten, vor unserer Haustür martialisch morden, sind Kinder unserer Gesellschaft ..., viele kommen direkt aus deutschen Großstädten !!
Sie sind hier aufgewachsen, haben die Vorzüge einer westlichen Zivilisation geniessen dürfen und lebten zum großen Teil in gut situierten Verhältnissen.
Einer dieser Jungs ist im Kampf gestorben. Daraufhin haben die IS-Milizen seine Mutter besucht, um ihr mitzuteilen, daß ihr Sohn ein Held ist und waren verwundert, daß diese Frau nicht vor Glück zerfloß ..., alles bei uns und zwar nicht "vor" sondern "hinter unserer Haustür" !!!

"mije, da soll ein islamischer staat gegen menschen vorgehen, die sich islamisten nennen." Melissa, da geht es ja schon los.
Ein islamischer Staat? Als Atheist finde ich es schon schlimm genug, dass es Religionen überhaupt gibt. Dass diese aber in einem Staat Einfluss nehmen, ist noch schlimmer. Dass man von einem islamischen oder christlichen Staat spricht, ist sowas von daneben. Die Türkei ist so wenig ein islamischer Staat wie Deutschland ein christlicher ist. Und die IS ist nichts anderes als eine Terroristengruppe. Da mag die Abkürzung stehen, wofür sie will.

john, du hast recht. ich habe mich falsch ausgedrückt.
ich hätte schreiben müssen:
ein staat, dessen hauptreligion der islam ist.

und dass die religion diesen einfluss hat sehe ich genau so wie du.

ebenfalls, dass die is nichts anderes sind,
als terroristen.

p.s.
offensichtlich habe ich meinen "brägen" gestern nicht genug angestrengt vorm schreiben.hätte es ganz lassen sollen.
lg
mel

Religionen sind schlimm, die IS ist eine Terroristenorganisation ...,

die Welt ist erklärt , ... stutz !

Ich möchte hier nicht zu radikal sein,aber meines Erachtens ist an diesem Dilemma die USA unsere sogenannte Weltpolizei schuld!!! Diese sogenannte ISIS kommt von radikalen islamisten die sich gegen das Regime Sadam Hussein und gegen das Assad regime in Syrien aufgelehnt haben. Die USA haben diese Rebellen jahrelang mit Waffen unterstützt.
Zweifelsohne War Sadam Hussein ein schlechter Mann und auch Assad ist nich besser,aber... und jetzt kommt das große Aber.... es hört sich schlimm an,ist aber letztendlich so. Sie hatten ihre Länder im Griff. Auch wenn es Unrechtstaaten waren!
Dasgleiche ist mit Al Kaida... die wurden von den Amerikanern im Kampf gegen die Russen im Afghanistan Krieg unterstützt. Mit Waffen!!! Was danach kam wissen wir alle. Vielleicht sollte der Amerikaner sich in einigen Konflikten einfach raushalten!!! Jetzt ist es natürlich zu spät. Um die Welt vor einer erneuten katastrophe zu schützen,muß natürlich mit allen Mitteln gegen diese menschenverachtenden methoden der ISIS vorgegangen werden. Und auch Deutschland sollte sich daran beteiligen. MIT militärischen Mitteln. Auch viele dieser Flüchtlinge,die in unseren Land Asyl suchen sind radikal islamistisch...

Ja Hocicone ... das stimmt sicherlich zum großen Teil, aber kannst Du denn auch erklären, warum in Deutschland aufgewachsene junge Männer, deren Vorväter mal islamische Wurzeln hatten, von diesen Strömungen aufgesogen und von IS o.ä. Organisationen in dieser Art manipuliert werden können ?
Daran sind sicherlich nicht die bösen Amis schuld, oder ?
Und wieso müssen junge Frauen aus Bagdad, die an der UNI studieren und Masterabschlüsse erzielen, mit Kopfbedeckung rumlaufen ?
Auch das haben nicht die Amis zu verantworten !

In den letzten 6-7 Beiträgen steht so viel Wahres. Da kann ich mich richtig anfreunden.

Mal meine Meinung zu den Aktionstag der Muslime.

Ein Aktionstag ist ganz nett, und es ist nachvollziehbar, dass friedliche Muslime nicht in einen Topf mit der IS geworfen werden möchten.
Ich halte es aber für unredlich und nicht vertrauensfördernd, wenn sie behaupten im Koran stehe so was
nicht!
Der Islam sei friedlich und respektiere Nicht und Andersgläubige.
Er werde von den Extremisten nur missbraucht.
Angesicht der Tatsache, dass der Abfall vom Glauben in isl. Staaten bestraft wird, halte ich derartige Äußerungen für verantwortungslos und für gelogen.
So heißt es in etwa im Koran (Sure 47 Vers 4;)" Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt"

Das Problem ist nicht Mißverständis bzw. Mißbrauch des Korans seitens der Extremen sondern seine Vieldeutigkeit.
Um dies zu verhindern bleibt den Muslimem nur endlich zuzugeben, dass der Koran eben nicht das unverfälschte Wort Gottes ist, sondern eben nur von Menschen gemacht und deshalb nicht fehlerfrei und auch nicht zeitlos gültig sein kann.
da aber der Islam und all die anderen monotheistischen Religionen, einen Absolutheitsanspruch stellt und unbestreitbar problematische Spielarten aufweist. muß unsere Gesellschaft diesen Religionen gegenüber kritisch bleiben. Das hat nichts mit Islamphobie zu tun, das verlangt einfach der gesunde Menschenverstand.

zorgus

du hast da einiges gut erfasst, von dem eigentlich alle ausgehen "dürften"..

meiner überzeugung nach geht es aber in keinster weise um religion oder ähnliches.
da sind einfach nur unseriöse dratzieher am werk sie unter dem DECKMANTEL des Glaubens ihre desorientierten anhäger missbrauchen um einfach nur erpresserischen terrorismus zu betreiben.
hinrichtungen einiger zivilisten sind beweis genug das es sich dabei nicht grad um künftige staatsmänner handeln kann.

hab ich was ausgelassen?

Eine Religion kann ich aber nur dann als Deckmantel hernehmen, wenn sie existiert.
Und Zorgus trifft mit seiner Einstellung gegenüber "diesen" monotheistischen Religionen den Nagel auf den Kopf. Nur würde ich das halt auf alle Religionen generalisieren. Dass sowohl der Koran wie auch die Bibel von Menschen geschrieben wurden und mit einem Wort "Gottes" nichts, aber gar nichts, zu tun haben, sollte sich doch mittlerweile bis zu jedem aufgeklärten Menschen herumgesprochen haben. Allerdings halte ich es für schwierig, diese Diskussion wirklich zu forcieren, denn dafür gibt es speziellere Foren.
@Johnny Blue: Stutz! Ist es denn nicht wirklich so einfach? Ok, darüber, dass Religion schlimm sind, kann man ja noch diskutieren, aber über eine Terrorgruppe?

Na ja ... John2, ich würd mal sagen :

Das Niederschreiben einer banalen Erkenntnis ist vielleicht für den Schreiber selber ein zufriedenstellender Vorgang, aber für die Lösungsfindung bzw. die Ermittlung von Zusammenhängen und Ursachen der Entwicklung im nahen Osten und ebenso ja auch bei uns (siehe mein Beitrag weiter oben) nicht gerade zielführend.

Da gebe ich dir absolut Recht, auch oder speziell mit obigem Beitrag. Dass natürlich jeder je nach seinen persönlichen Denkschwerpunkten einen anderen Aspekt betont, finde ich logisch. Während du die Sache mehr vom soziologischen Aspekt her betrachtest, sehe ich halt mehr den geistigen - falschen - Überbau, nämlich die Entmenschlichung der Denkweise, eben dadurch, dass die Menschen seit Tausenden von Jahren versäumt haben, sich selbst - geistig - weiter zu entwickeln, was ihr Zusammenleben betrifft. Und warum? Nun, darüber habe ich eben meine Meinung.

Jedenfalls ist dies mal ein thread, der vom Sinngehalt eine gewisse Existenzberechtigung erworben hat und dazu haben alle Mitschreibenden ihren Teil beigetragen !

Sicherlich werden wir paar Skatnasen die Welt nicht heilen, aber wir können uns gegenseitig in der Bewußtseinsbildung unterstützen ... nicht viel, aber besser als nix !!

und zum Thema
(bei mir vor der Haustür ;-(( ) :

http://www.focus.de/panorama/terror-krieg-in-deutschland-mit-macheten-und-metallstangen-400-salafisten-greifen-400-kurden-in-hamburg-an_id_4188208.html