Skat für Freunde

Skat-Forum

Verbesserungsvorschläge: Programierfehler ?

...habe heute festgestellt das ein Spieler verfrüht das Blatt aufgelegt hat. Danach haben ich und mein Mitspieler den darauffolgenden (vorletzten) Stich bekommen und den letzten wiederum nicht. Wie geht denn so was ?

Viele Grüße & GB Rohl

was geht wie das einen stich bekommen hast und der as hat trozdem gewonnen wenns das sein solllte sobald der alleinspieler die 61 pkt erreicht hat is er gewinner egal was mit dem rest passiert egal ob er aufdeckt oder schenkt

@Rohl

ist kein fehler,
die haben die regeln des aufdeckens etwas gelockert,
das dient zur spielabkürzung.
hier wird einfach offen weitergespielt,
und man verliert nicht alle restlichen stiche.
ob mans mag, naja,
aber man mit leben.

mfg lothar

@otto30
Er hätte weniger als 60 Points bekommen aber durch den letzten Stich, der ihm ja eigentl. nicht zustand nun doch.

@sprachlos
...hat aber mit der DSkV nichts zu tun :-)

@Rohl

hast recht,
ist aber so.

Stimmt, ist so und manche Spieler versuchen auch gerne das zum Vorteil zu verwenden, indem sie aufdecken, obwohl sie das Spiel verlieren würden oder es Schneiderfrei werden würde, da es leider genug Spieler gibt, die dann einfach aufgeben.

Gruenfrosch... ist mir auch schon passiert, das mein Mitspieler getrant und aufgegeben hat, konnt es aber grad noch retten, weil ich weitergespielt hab *ggg*
Ansonsten...seh ichs so wie Sprachlos, man kann damit leben :-)

genau

Ich erkenne im mom. das Problem nicht. Wenn mich jemand zum Aufgeben auffordert, überprüfe ich, ob ich noch einen Stich mache oder nicht und gebe dann auf oder nicht.
Ich denke, anders kann es doch nicht gehn und jeder muss das doch so machen.
Das ein AS auf den "Gebt ihr auf" Button klickt obwohl er noch Stiche abgibt und nicht gewinnen kann, habe ich bisher noch nicht erlebt.
Ist aber denkbar.
Ein Tipp für die, die mal bei einem Turnier oder Preisskat spielen wollen oder schon machen.

Was ich schon erlebt habe, dass beim Preiskat der Alleinspieler nach dem letzten Stich seine Stiche mit 59 Augen wortlos zum neuen geben in die mitte vom Tisch schiebt. Wenn man dann die eigenen Stiche mit 61 Augen wortlos dazu legt, hat der Alleinspieler gewonnen.

Wieso hat das mit DSkV nix zu tun?

Ich kann jederzeit meine Karten aufdecken, ich muss ja nur dazu sagen, dass ich nicht Rest habe. Und hier gilt das einfach immer als gesagt....