Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: Grandreizung berechtigt oder nicht?

Hallo,

hab mir erlaubt folgendes Spiel#151.063.827, nachdem ich es bei Herzhand nicht bekommen habe, auf Grand zu reizen. Die Findung fand ich jetzt nicht so dolle, aber hab ihn glücklich gewonnen.

Nach dem Spiel musste ich mich aufs übelste beleidigen lassen, unter anderem als Assi, Hartzi, unseriöse Skatspielerin, drohen er würde mich im Auge behalten etc.....

War das wirklich im Geldskat unverschämt von mir das zu reizen und war sein Spiel auf Nullovert besser ????

Wie seht ihr das im Geldskat ???

erstens kann der froh sein das blatt nicht bekommen zu haben und zweitens soll er das zocken lassen wenn es demjenigen nervt sich abgereizt zu fühlen.
hgw übrigens.

sperr die für dich

Grand kann man reizen, aber sicher etwas riskant.
Allerdings, wenn es um Abreizen geht, dann hat doch der andere abgereizt.
Er ist schließlich vor Stockaufnahme in drei Farben drin.

Reizen kann man alles !

Danke für eure Meinungen, so sah ich es auch, aber als ich ihm das sagte wurde er noch beleidigender...

Na ja, solche Leute kann man eigentlich nur sperren. Er hat auch 11 Einträge in seinem Gästebuch, die allesamt gelöscht wurden, man kann sich schon denken warum !

Das Wort "Abreizgeld" hat schon seine Berechtigung. Es sollte in Höhe von 5 € pro Spiel von dem erhoben wird, der das Wort "Abreizen" gebraucht. ^^
Hier ausfällig zu werden, weil der andere einen Grand spielt - den man leicht hätte umbiegen können - , den man selber nie spielen wird, hat mit gepflegtem Skat wenig zu tun. Franz sagt es sehr prägnant und - ausnahmsweise - muss man ihm Recht geben.

wo ist das abgereizt? Riskant aber ok