Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: Aufklärung

Soooo da ja der Beitrag von Frühlingszeit gelöscht bzw zurückgesetzt wurde, muß ich meine Zeilen in einen Extrathread eröffnen! Ich habe es ihm zwar schon per Mail geschrieben, und nochmals in ähnlicher Form bei dem Beitrag von Palanteo hinzugefügt, aber da ich nicht weiß, ob auch dort wieder meine Anmerkung entfernt wird, erföffne ich einen weitere Diskussionsrunde!

Ich habe mich etwas falsch ausgedrückt und werde leider mal wieder falsch eingeschätzt! Obwohl ich mich bei demjenigen berichtigt habe, revidierte er seine Meinung leider nicht und nun schließen sich wieder mal einige dem Irrglauben an und meinen, aus einen Kommentar etwas beurteilen zu können!
Für alle die der Meinung sind, ich würde Einiges herunterspielen oder es viel zu locker sehen, nun nochmals... - auch zum besseren Verständnis für die Restlichen...

Ich hab es dem User Frühlingszeit schon per Mail und in dem gelöschten Thread geschrieben... Ich bezog meine Aussage, NICHT auf die Diskussion zum Pöbeln an sich, sondern auf die Ausuferung im Nachhinein!
Ich toleriere ebensowenig, weder Beleidigungen noch irgendwelche Unterstellungen! Ich stelle auch keine Pöpler unter Artenschutz und würde ebenso dagegen vorgehen, wie jeder Andere auch! NUR mit dem Unterschied, das ich versuche mich nicht dazu herabzulassen, selber zu pöbeln oder auszuarten! Es gibt auch andere Möglichkeiten!
Es kommt leider oft vor, das hier einige Spieler den gebührenden Anstand und Respekt ausser Acht lassen und Beleidigungen und Äußerungen von sich geben, wo einem die Hutschnur hochgeht! Ich habe dazu vor geraumer Zeit selber einen Thread eröffnet, um eines dieser Prachtexemplare, von den anderen Themenbeiträgen wegzuholen! In meinen Augen war es nur eine Verlegung des "Federwettstreites" Für Andere (hauptsächlich die Betreiber) eine Anprangerung! Es wurde, im wahrsten Sinne, eine wahre Wortschlacht daraus. Ein nicht enden wollendes Hin und her... Ich habe das Ganze dann beendet, mich auch öffentlich bei den Lesern entschuldigt, die sich an diesem Beitrag gestört fühlten! Trotzdessen wurde der Beitrag komplett entfernt! Ich glaube meine Entschudligung kam deswegen noch nicht mal bei Allen an :-(

Ich habe also durchaus kein Problem so etwas öffentlich zu klären!
Aber wir sind hier GÄSTE der Skatstube und wenn die Betreiber keine derartigen Anprangerungen wünschen, sollten wir dies akzeptieren und uns halt nach anderen Möglichkeiten orientieren, mit denen wir jenen Anstandsrabauken, Paroli bieten und in die Schranken weisen können :-)

Was Frühlingszeit und seinen Disput mit John betrifft, so wollte Ich für meinen Teil verhindern, das zwischen Ihnen ebenfalls ein ewiger Wortwechsel entsteht! NUR DAS! Leider hat Frühlingszeit in meine Zeilen irgendetwas hinein interpretiert und gedacht, meine Äußerungen würden sich gegen ihn richten und somit die gegen Ihn gerichtete Beleidigungen gut heißen . Dem war und ist aber nicht so!!! Wahrscheinlich hatte ich mich nicht richtig ausgedrückt. Das tut mir leid, das es dann falsch rüberkam!
Aber mir dann unterstellen zu wollen, das ich irgendetwas negatives gut heiße, oder akzeptiere, finde ich doch etwas voreilig!

Ich kann nur hoffen, das ich mich diesmal besser verständlich gemacht habe und die Sache geklärt ist! Wenn nicht,... dann wäre es schade, das dieses Mißverständniss nich beräumt werden kann...

mit freundlichen Gruß!

sehr viele gut gemeinte Worte, aber manchmal geht es halt nicht kürzer. Ich finde es toll, wenn man sich die Mühe macht, hier etwas klarzustellen, was eigentlich selbstverständlich sein soll und will versuchen, etwas kürzer, das unselige Missverständnis hier nochmal aufzuklären und zu analysieren:

1. Frühlingszeit ist in absolut unangemessener Weise während des Spiels angegriffen worden

2. Seine Reaktion wurde von einigen Forumsteilnehmern und den Betreibern für ungebracht gehalten.

3. Niemand (ich bin sicher, hier für andere sprechen zu dürfen) von den Diskussionsteilnehmern hat mit seinem Beitrag, eine Täter/Opfer- Umkehrung beabsichtigt oder wollte die Untat (sexistische Bemerkung) verharmlosen oder gar rechtfertigen.

4. Vielleicht hat die ganze Diskussion etwas gebracht: nämlich die Erkenntnis, dass man mit derartigen Quatschköpfen (ich meine den Kontrahenten von Frühlingszeit, Name interessiert mich überhaupt nicht) anders umspringen muss als ihr niveauloses Geschreibsel zum Anlass für so viele Diskussionen zu nehmen.

5. Inwieweit die Betreiber hier Rechte wahrnehmen dürfen, müssen und sollen, ist eine Thematik, die absolut getrennt von der obigen zu behandeln ist.

In diesem Sinne

schönen Sonntag!

@john2

zu 1.: stimme ich natürlich zu
zu 2.: von einigen ,von anderen nicht
zu 3: da bin ich mir nicht sicher, gerade Skatpfeiffe hat sehr gegen mich gewettert wollte ,dass ich gehe

zu4: würde man mit Screens Leute hier melden können, wäre die Diskussion von meiner und einger anderre Seite nicht als notwendig bewetrtet müssen.

zu5: mit dem Hausrecht dürfen sie wohl fast alles
aber, ob es sinnig ist und die Mehrheit der User so wollen ,ist die Frage

Ich bleibe dabei: einge hier,nichte alle , haben den Täter verharmlost

und mindestens eine Person ;skatpffeiefef hat gen mich gehetzt

an die Betreiber : mich bitte nicht sperren ,denn ich habe den Thread hier nicht eröffnet

aber da ich ja den erstens exismus Thread eröffnet ahbe und hier mein Nick nochmal erwähnt wurde
,wollte ich schon auch normal meine Sicht dazu sagen

ich bin mti dem nicht öffentlich melden weiter unzufriedne
werde e saber aus angst ,gespertrt werdn akzeoziene müssen

bitte die betreiber auch udnd em Punklt ,das e shier noch mindesten 2-3 weiteere Persodnne gab ,die meine linie vertarten nochmal überd ie Vorgehnsweise nach zudenken

ich denke man sollte, wenn es wie bei mir durch Screen link beweisbar, das Melden zulassen
das schreckt viele der Täter ab

und chatter ,die den Meldetrread lesen, sind im Vorfeld gewarnt

natürlich nur mit Beweisscreen

sonst könnte man wirklich jemanden unschuldig anprangern
das darf nicht sein

deswegen habe ich den Screen verlinkt
den d die Betreiber leider löschten
schade..
dürfte man einen Neonazi auch nicht öffentlich melden
schade

@Frühlingszeit

das "Anprangern" auf der einen Seite und das Sperren auf der anderen Seite.
Die einfachste und schnellste Methode ist doch, den Admins das Spiel zu nennen bei dem man beleidigt wurde.
Eigentlich bin ich auch dagegen solchen Beleidigungen unter den Teppich kehren zu lassen, aber wenn es von den Betreibern so gewünscht wird, sollten wir uns alle daran halten. Diese "geistigen Tiefflieger" kommen ja auch nicht ungeschoren davon, sondern werden nach einer Meldung verwarnt oder gesperrt.

Zu den " Beweisstücken" kann ich nur sagen, das es bei den absichtlich verloren GO letztes Jahr eine Anprangerung gab die sich als abslout haltlos erwiesen hat, obwohl es für alle außenstehenden so aussah als hätte der jenige das mit Absicht gemacht!! Es gab eine nicht enden wollende Diskussion. Der beschuldigte wurde mit GB-Einträgen unterhalb der Gürtellinie bombadiert und was kam dabei raus? Das er als Anfänger die Regel nicht richtig kannte. Also immer vorsicht.

Die Betreiber werden schon wissen was sie machen!

Wünsche allen einen schönen Sonntag und GB

PS: Geht mal etwas friedlicher miteinander um, das Leben ist zu kurz um sich zu streiten.

@ Motzi and John,
Von konkurrierenden Skatplattformen im Netz unterscheidet sich die "Skatstube" hauptsächlich durch ihre vielfältigen Kommunikationsmöglichkeiten.

Die dadurch entstehenden Beziehungen erhöhen die "Kundenbindung".
Das ist ein von den Betreibern ausdrücklich so gewollter und, wie ich finde, auch legitimer Effekt !

Die "Skatstube" ist keine altruistische Veranstaltung.(Altruismus ist definiert als eine Verhaltensweise, die einem Individuum mehr Kosten als Nutzen zugunsten eines anderen Individuums einbringt.)
Sie dient eindeutig der Rekrutierung von Spielern für die "Zockerstube".

Dort verdienen die Veranstalter Geld !
Über die Einführung von 5 Cent Tischen wird bereits nachgedacht .(Hoffentlich auch über eine prozentuale Spende an die Suchthilfe. ;-) )

Wenn also ein kommerzieller Betreiber Kommunikation als Mittel zur Gewinnmaximierung einsetzt,hat er meiner Meinung nach auch die verdammte Pflicht,
etwaige unliebsame Meinungen zu tolerieren.
Unter gar keinen Umständen darf er zum Mittel der Zensur greifen !

Was eure Rollen in diesem "Spiel" angeht:
Mir fällt auf,dass ihr jeder auch noch so berechtigten Kritik an offensichtlichen Missständen widersprecht .
Dies geschieht meistens in Zusammenarbeit mit einer Handvoll anderer ,allgemein als Haus- und Hofhunde bekannter "Mitstreiter".

Du, Motzi agierst gern als Chameur,
John gibt den intellektuellen Exlehrer,
Skatpfeife ist eher für die groberen Attacken zuständig, us.w. und sofort.

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt !

@Barolo... entschuldige die folgenden Ausdrucksform... aber DIR TRÄUMTS!

Ich habe doch extra mit der Eröffnung des Threads geschrieben, das Ich (zumindest in diesem einen Punkt -Pöbeln), derselben Meinung bin wie Ihr! Wo also habe ich dann dieser Kritik wiedersprochen??? Weil ich schrieb, das ich es akzeptiere, wenn die Betreiber keine Anprangerung wollen??? Das ist kein widersprechen Barolo! Das ist eher ein "sich zwischen die Stühle setzen"

Des weitern zum Thema Kartenvereilung, wo Du ja sicher auch immer noch der Meinung bist, ich würde gegen berechtigte Kritik vorgehen! AUCH FALSCH!
Ich habe mich genauso hingesetzt und einige Beispiele für die Kartenverteilung ausgerechnet und aufgeführt wie andere! Ich habe auch geschrieben, das Ich berechtigte Kritik unterstütze, solange sie ordentlich geführt wird! DAS, wo ich "DAGEGENgeredet" habe, war das kurze einwerfen eines motzigen Artikels und dann das wieder untertauchen des Schreiberlings! Wenn Ihr wirklich eine Verbesserung wollt, dann tut euch zusammen führt handfeste Beispiele auf und ich gebe meine Zahlen dazu! Bis dahin jedoch, gehe ich davon aus, das die Ausführungen und Erklärungen zu diesem Thema, Ansichtssache ist , aber die Erklärungen dennoch irgendwo iverständlich und akzeptierbar sind! Also AUCH eher ein "zwischen die Stühle sitzen"

Ich schlage vor, Du überdenkst nochmal Deine Aussage auf meine Person! Ich sagte schonmal... aus ein paar Seiten auf das ganze Buch schliessen zu wollen, ist doch sehr vermessen!

So und nun etwas zum Nachdenken! DU sagst, es ist den Betreibern ihre Pflicht, unliebsame Meinungen zu akzeptieren... Eine unliebsame Meinung ist aber auch, das Pöbeln... es ist die unliebsame Meinung sich hier respektlos ausdrücken zu dürfen! Sollten die Betreiber DIES auch akzeptieren???
Die Medaille lieber Barolo hat immer ZWEI Seiten! Wer das eine nimmt, muß auch das Andere nehmen! :-)
Ein schönes Dilemma....

@ Motzi,
Die Regeln und damit auch Grenzen für die freie Meinungsäußerung sind eindeutig festgelegt.
Hier in der Skatstube in den allgemeinen Geschäftsbedingungen nachzulesen.

Im Übrigen ist es jedem Teilnehmer untersagt, beleidigende, verleumderische, rassistische, pornografische, obszöne, gewalt- oder drogenverherrlichende, jugendgefährdende oder sonstige gesetzeswidrige Inhalte und/oder Äußerungen - gleich in welcher Form (Text, Bild, Verlinkung, Ton) - anzubieten, zu verbreiten oder sonst wie zugänglich zu machen oder einen entsprechenden Benutzernamen zu wählen.
Dazu zählen insbesondere, aber nicht abschließend, alle Handlungen und Verstöße gegen Strafnormen, wie z.B.
Persönlichkeitsrechtsverletzungen
Beleidigung, üble Nachrede, Verleumdung, Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener etc. §§ 185 ff StGB; Verletzung des Rechts am eigenen Bild (§ 33 Kunst-UrhG) Verletzung gewerblicher Schutzrechte und des Urheberrechts
Unerlaubte Verwertung urheberrechtlich geschützter Werke (§ 106 UrhG); Kennzeichenverletzung (§§ 143f MarkenG) Straftaten gegen die öffentliche Ordnung
Verbreiten von Propagandamitteln oder Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen (§§ 86, 86a StGB) Verunglimpfung des Bundespräsidenten, des Staates und seiner Symbole (§§ 90, 90a StGB) Beleidigung von Organen und Vertretern und/oder Verletzung von Flaggen und Hoheitszeichen ausländischer Staaten (§§ 103,104 StGB) öffentliche Aufforderung zu Straftaten (§ 111 StGB) Volksverhetzung (§ 130 StGB) Anleitung zu Straftaten (§ 130a StGB) Verbreitung gewaltverherrlichender Schriften (§ 131 StGB) Belohnung und Billigung von Straftaten (§ 140 StGB) Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen (§ 166 StGB) Verstöße gegen Normen des Jugendschutzes
Verbreitung jugendgefährdender Trägermedien (§§ 15, 27 JuSchG) Verbreitung unzulässiger Angebote (§§ 4, 23 JMStV)

Meine Kritik bezieht sich ausdrücklich nicht auf die
Verhinderung,oder evtl.Löschung solcher Beiträge.
Ich würde mir sogar ein effektiveres Vorgehen gegen deren Verfasser wünschen!

Barolo... hm... schön hast Du das veröffentlicht! Allerdings weiß ich nun nicht mehr, was richtig glauben, weil ICH Von den Betreibern dieser Seite, nach meiner "Öffentlichmachung, solcher Beleidigungen" ausdrücklich darauf hingewiesen wurde, das diese "Anprangerung" ebenso zu Deinen nicht erwünschten Ausführungen zählt wie die Beleidigungen an sich!
Hab ich da nun was verkehrt verstanden oder falsch ausgelegt???
Das ist ERNST gemeint!

Du hast Dich im übrigen noch nicht zu Deiner falschen Unterstellung bezüglich meines "Antikritisierens" geäußert!
Fällt es so schwer einen Fehler zuzugeben???

@alle: herrlich zu lesen, so ein gepflegter Disput...

Jill... dann geniess es, solange Du es kannst....

Motzi,was deine persönliche Integrität angeht,will ich dir nicht zu Nahe treten.
Vielleicht tue ich dir auch unrecht,wenn ich dich in einem Atemzug mit den "Klaqueuren" nenne.

Aber zumindest in der Diskussion um die Meinungsfreiheit , reihst du dich bei denen ein,
die mit scheinheiligen Argumenten eine Abschaffung derselben fordern.

Der "Urdemokrat" Skatpfeife hat schon zum X-ten Mal ihm unbequeme Leute zum Verlassen dieser "Skatrepublik" aufgefordert.

Spezialagent ihrer Majestät "Onuk" würde am Liebsten ganze Threads löschen und deren Verfasser vemutlich gleich mit.

Wir reden hier von einem unserer wertvollsten Grundrechte und bei derer Verteidigung kämpfe ich mit harten Bandagen.
Wenn du also den einen oder anderen blauen Fleck abbekommen haben solltest ,tut mir das zwar leid,aber es könnte an deiner mangelnden Distanz zu den von mir genannten liegen.

In diesem Sinne ,nichts für ungut.

P.s. die Betreiber der Skatstube behalten sich die Löschung von Beiträgen ausdrücklich vor.
Nachzulesen als § 7 der allgemeinen Geschäftsbedingungen,ein typischer Gummipargraph! Ich werde ihn gleich mal kopieren und hier einstellen.

Für mich hat sich die Angelegenheit damit vorläufig erledigt.Ich bin mir aber ganz sicher ,dass sich die Notwendigkeit einer Wiederaufnahme schon bald ergeben wird.

Dir einen freundlichen Gruß,Karsten

7. Folgen eines Pflichtverstoßes.7.1. Verstößt ein Teilnehmer bei der Registrierung oder der nachfolgenden Nutzung des Angebotes gegen die vorgenannten Regeln in den Abschnitten 3 (Registrierung) und 6 (Pflichten des Teilnehmers), ist Skatstube jederzeit berechtigt, die betreffenden Inhalte bzw. Beiträge vollständig zu löschen und den Teilnehmer ohne vorherige Abmahnung von der weiteren Nutzung des Angebotes auszuschließen. Für Premiumaccount Mitglieder erlischt die Zahlungspflicht erst mit Ablauf des 30 Tage Zeitraums, in dem der Ausschluss erfolgt.
Ist fraglich, ob ein Verstoß vorliegt, so ist Skatstube berechtigt die streitigen Inhalte bzw. Beiträge zu löschen und den Teilnehmer bis zur Klärung der Sach- und Rechtslage vorübergehend von der weiteren Nutzung des Angebotes auszuschließen.

Barolo es geht nicht um blaue Flecken... die vertrag ich und nehme sie hin! Aber ich nehme nicht hin, das mir Dinge unterstellt wurden, die nicht so sind!
Wenn Eine Gruppe Demonstranten gegen Polizisten anlaufen, können sie nicht einfach über einzelne DAZWISCHEN STEHENDE Personen drüberrennen, die eigtentlich vermitteln wollten, um dann im nachhinein zu behaupten, diese Leute wären Auf Seiten der Polizei gestanden!
Und GENAU DAS habt Ihr hier, zumindestens bei Mir, gemacht!
Ihr seit nicht besser, wenn ihr die Leute als schlecht hinstellt, die nich Eurer Meinung sind!
Es gibt nicht nur schwarz und weiß, es gibt auch andere Farbnuancen dazwischen, welche WEDER zu schwarz, NOCH zu Weiß gehören! :-) Und genau so ist es bei den Hier vertretenen Meinungen...

@barolo: zum ersten gebe ich mich nicht als (intellektueller) Ex-Lehrer, sondern äußere hier meine Meinung genau wie du, unabhängig davon, dass ich amtierender Lehrer bin. Warum ich hier überhaupt auf dieser Unwesentlichkeit herumreite, hat schlicht und einfach folgenden Grund: Deine Wortwahl beweist, dass du mit dem Wert Richtigkeit, bzw. Stimmigkeit eines Beitragsinhaltes sehr frei umgehst. Oder deutlicher gesagt: Du gibst mit vielen Worten vor, klare, beweisbare Fakten auf den Tisch zu legen, anstatt, einfach deine Meinung zu äußern.

Offensichtlich siehst du in den Äußerung der drei Individuen
Motzi, Skatpfeife und meiner Wenigkeit eine Art organisiertes System, um hier die Betreiber durch Meinungsmache zu unterstützen. Ich unterstelle dir hier einfach mal, diesen Eindruck bei den Forumsteilnehmern erwecken zu wollen und stelle hiermit klar: Dies ist nicht so.

Weiter "Wenn also ein kommerzieller Betreiber Kommunikation als Mittel zur Gewinnmaximierung einsetzt,hat er meiner Meinung nach auch die verdammte Pflicht,
etwaige unliebsame Meinungen zu tolerieren.
Unter gar keinen Umständen darf er zum Mittel der Zensur greifen !" Dass die Betreiber Kommunikation als Mittel zur Gewinnmaximierung einsetzen, ist keine überprüfbare Tatsache, sondern lediglich eine Meinung, die zutreffen mag oder auch nicht. Dein Argument aber, dass der Betreiber dann, wenn die Meinung zutrifft, jegliche Art von Hausrecht verliert, kommt mir genau so vor, wie wenn du einem Gastwirt, der in seinem Wirtshaus einen "Stammtisch zum Diskutieren" anbietet, verbieten möchtest, Leute dieses Stammtisches zu verweisen. Auch dieser Stammtisch hat wohl nicht den Zweck, obdachlose Spaziergänger von der Straße zu holen, sondern er dient wofür?
Richtig, zur Gewinnmaximierung des Wirtes!

Mir fehlt es an der Zeit, alle weiteren angreifbaren Inhalte deiner Beiträge zu widerlegen, aber hier die User vor einem System der Meinungsmache, wie du es betreibst, zu warnen, war mir ein Bedürfnis!!

Um nicht als unhöflich zu erscheinen,gebe ich dir eine abschließende Antwort:
Wer bei der Infragestellung von Grundrechten vermitteln will,bekennt sich automatisch zur Einschränkung derselben !
Ein bisschen für die Demokratie zu sein,
ist genauso unmöglich ,wie ein bisschen schwanger zu sein !
Vielleicht solltest du mal anfangen gründlicher zu reflektieren !
Meine Bereitschaft weiter über dein verletztes Ego zu diskutieren ,nähert sich übrigens dem
0 Punkt.
Es gibt Wichtigeres zu tun!

Hoppla, jetzt mische ich schon wieder mit, dabei wollte ich doch heute früh schlafen (und ich möchte nicht im nächsten Beitrag so was von wegen "wär auch besser gewesen" hören...), aber ein bischen was möcht ich schon noch sagen...

Erstmal find ich den Ton, der hier herrscht, nicht in Ordnung. Eine Debatte über Meinungsfreiheit ist gut, wichtig, und völlig in Ordnung.
ABER dabei beleidigend zu werden, eben nicht.
Ich anstelle von Motzi, John und Onuk, empfände es tatsächlich als beleidigend, was du da gesagt hast, nicht, weil es unfreundliche Bilder sind, die du da zeichnest (naja, die Lehrer sind jetzt nicht so meine Lieblinge, aber ok..), sondern weil es dreist verallgemeinert, und durchaus facettenreiche Beiträge auf deine drei Stereotypen reduziert. Neene...

Außerdem muss es immer irgendwelche Vermittler zwischen den Fronten (und bei deinem/eurem Ton hier, bin ich mal so dreist, und nenne das hier wirklich Fronten) geben, und dennoch muss dieser nicht zu Einschränkung der Grundrechte tendieren. Aber er muss auch die andere Seite, und die andere MEINUNG verstehen, akzeptieren und tolerieren können.

Aber wie dem auch sei... "Du bist anderer Meinungals ich, und ich werde dein Recht dazu bis in den Tod verteidigen"...
Und so komme jetzt ein Unwetter von anderer Meinung über mich nieder, ich habe meinen Regenschirm, gute Laune, und überhaupt keine Bereitschaft, mich über so etwas zu ärgern.

Nur über euren Ton hier vielleicht. Aber gut, manche Leuten... (ich halt jetzt den Mund, besser so... Sonst sagt mama noch, später mit Seife auswaschen oder so *lächel*...

Liebe Grüße an euch alle, und eine gute Nacht wünsch ich euch, Carlotta

@ John,
Auch mir fehlt die Zeit und Lust,mich ausführlicher mit deiner Polemik zu befassen.
Ich bin aber hocherfreut zu hören,dass du für dein durch meine Steuergelder finanziertes Salär,noch ab und zu tätig werden musst.
Überarbeite dich nicht und vielleicht schaffst du es ja dann als Pensionär,deine politische Bildung zu vervollkommenen.
Ansonsten gelten für dich uneingeschränkt meine letzten Zeilen an Motzi.

@barolo: uns unterscheidet vieles, zum Beispiel, dass ich erfolgreich der Versuchung widerstanden habe, deine Beiträge als Polemik zu bezeichnen. Wenn dein Demokratieverständnis darin besteht, Meinungsfreiheit als Freiheit zu unsachlichen Angriffen auf Andersdenkende zu definieren, ist dies deine Sache. Wenn du glaubst, das komplizierte Wesen der Staatsform Demokratie nicht nur vollkommrn verstanden zu haben, sondern dein Verständnis hier auch breittreten zu müssen, auch deine Sache, jedenfalls solange, bis jemand, der ein anderes Verständnis hat, zu dem die Tolerierung unsachlicher Angriffe nicht mehr gehört, dir einen Maulkorb verpasst, bzw. um sachlich zu bleiben, deine Beiträge löscht.

Warum gehe ich überhaupt noch einmal auf deine Worte ein, statt Skat zu spielen? Auch deine Beiträge verraten trotz ihres nach meiner Ansicht falschen und unstimmigen Inhaltes viel geistiges Niveau (Irren ist ja bekanntlich menschlich, falsche Meinungen zu haben, auch) und ich bin ein Idealist und hoffe, dass sich die Mehrzahl hier in diesem Forum, die auf diesem Niveau diskutieren kann, durchsetzt und die Pöbler irgendwann in der Erkenntnis, dass sie nicht hier reingehören, wegbleiben.

Damit möchte ich mich zugleich von allen distanzieren, die hier im Forum Leute auffordern, wegzubleiben. Die, die wirklich in der Skatstube nichts verloren haben, diskutieren hier nicht, jedenfalls nicht lange.

Servus Barolo,

ich bin weder der schoßhund noch der agent ihrer majestät.

Das einzige was ich will, ist ein forum in dem wir unsere anliegen diskutieren können. Öffentliche anprangerungen sind hier von seiten der betreiber nicht gewünscht. Öffentliche pranger auf dem marktplatz gabs im mittelalter, da diente es zur volksbelustigung. Gott sei dank, sind diese zeiten vorbei.

In dem zweiten fred wurde aber ganau das getan, nachtreten und öffentliche zurschaustellung.

Die äusserungen die im chat gefallen sind, haben auch meiner meinung nach hier nichts zu suchen. Den admins melden, spieler sperren lassen und damit ist die sache an sich erledigt.

Diskussionen über den umgang im schnack, forum und an den tischen find ich ok, solange keine namen genannt werden.

Wünsch allen nun eine gute nacht,
Kuno

@ John,
Für einen Lehrer verrätst du eine erstaunliche Unkenntnis von Begrifflichkeiten,derer du dich bedienst.

Polemik (von griech. πόλεμος pólemos, „Auseinandersetzung, Streit, Krieg“) bezeichnet einen meist scharfen Meinungsstreit im Rahmen politischer, literarischer oder wissenschaftlicher Diskussionen. Der Begriff hat historisch einen Wandel erfahren, die ursprüngliche Bedeutung von Polemik war Streitkunst, ein literarischer oder wissenschaftlicher Streit, eine gelehrte Fehde.

Auch deine Hoffnung,dass man mir einen Maulkorb verpassen kann,wird unerfüllt bleiben.
Falls ich eine Zeitlang schweige ,werde ich das ausschließlich aus eigenem Antrieb tun .
Und zwar deshalb,weil ich eben nicht an einer querulatorischen Persönlichkeitsstörung leide.;-)
Der Aufwand mit euch lohnt das Ergebnis nicht !

Inwiefern dein Narzissmus eine Enthaltsamkeit zulässt wird sich zeigen.

Ich glaube man sollte doch mal etwas klar stellen!
Die so schön aufgeführten Grundrechte, Demokratien und Freiheiten sind von der selbsternannten Zivilisation, festgelegte, und immer wieder veränderte Einschränkungen und Richtlinien, um den Mensch als Individuum, von dem Gesetz der Natur (Das Recht des Stärkeren) zu distanzieren UND um ein halbwegs friedliches Miteinander zu ermöglichen!
Das Problem jedoch besteht darin, das es immer wieder Leute gibt, die solcher Art Richtlinien entweder übertrieben finden, oder diese sooo vehement an- bzw. verfechten, das sie den eigentlichen Sinn darüber vergessen! Nämlich das ausgewogene MITEINANDER! Wenn ich mit meinen Sinn nach Fairness, Einsichtigkeit und Akzeptanz, die vielen Uneinsichtigkeiten, die Sturheit und Intoleranz sehe gebe ich zu, leider manchmal auch etwas über die Strenge geschlagen und so manch ironische oder motzige Bemerkung hinzugefügt zu haben!
Einige sind offensichtlich Nicht für ein solches Miteinander, sondern für den Kampf um Ihr vermeintliches Recht mit harten Bandagen! Für diese gibt es nur das gut und Böse... das Schwarz und Weiß. Das überall jedoch noch ein Zwischendrin existiert, will man weder wahrhaben noch akzeptieren, wie ja eindeutig klar gestellt wird! Okay... dann bleibt bei Eurerr Einstellung,... gründet eine Organisation zur Rettung und Erhaltung gerechter Kartenverteilung, macht Euch Eure Pinnwand, wo Ihr entgegen dem Willen der Betreiber Eure Täterprofile zur Schau stellen könnt und zieht weiterhin über diejenigen her, die nicht für Eure Sache kämpfen...

Den restlichen Spielern und Lesern empfehle ich, bildet Euch Eure Meinung SELBER und versucht Euren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten! Ich für meinen Teil bin hier um nette, anregende Konversation zu betreiben, und mein Glück und Können am Tisch zu suchen! Wenn Ich beleidigt werde, wende ich mich an die Admins, die dafür da sind, den Aufenthalt hier so sorgenfrei wie möglich zu gestalten und überlasse denen dann die Sperrung der Personen, die ausarten und sich nicht zu benehmen wissen! Übrigens, bisher Wurde noch JEDER gesperrt, der über die Strenge geschlagen ist! Also ich wäre FÜR ein harmonisches Miteinander und wenn es Uneinigkeiten gibt, Lösungen zu suchen und einen Schritt entgegen zu gehen!
Ansonsten Ich schliesse Ich mich meinen Vorrednern Onuk und John an!

Schön Motzi. Bleibt mir ausnahmsweise mal nichts zu zusagen.
Aber (aufpassen!): Es ist immer noch nicht Dienstag *ggg*!

und nochmal die Frage??

wieso wollen die Betreiber nicht ,das man per Link zum Beweis-Screnn hier Roß und Reiter nennt

verstehe ich nicht ,teile ich immernoch nicht

Frühlingszeit es ist eine berechtigte Frage, deren Antwort ich zwar schon Barolo gegenüber angemerkt habe, aber wohl vom Betreiber besser zu beantworten ist!
Leider habe ich mir die genaue wörtliche Auskunft, die ICH damals zu diesem Thema erhielt nicht gemerkt. Also hoffe ich wie Du auf eine Antwort, das ich mir diesmal die Gründe aufschreibe um sie bei etwaiger, wieder aufkommender Diskussion anführen kann, wenns mal wieder länger dauert, das Ihr Antwort darauf bekommt :-)

Guten Morgen zusammen,

das ist ja eine lebhafte Diskussion. Zunächst mal würde ich gerne zu den Vorwürfen der angeblichen Zensur von unsere Seite Stellung nehmen. Ich glaube hier muss man auch zwei Sachverhalte trennen:
Zum einen gibt es Beiträge, die in irgendeiner Form gegen die Skatstube gerichtet sind. Ich kann mich nicht erinnern, wann wir einen solchen Beitrag zum letzten Mal gelöscht haben, der müsste schon sehr weit unter der Gürtellinie sein.
Die These von Barolo, dass wir aus Zielen der "Gewinnmaximierung" Beiträge nicht tolerieren würden, trifft meiner Meinung nach nicht zu. Es gab in der Vergangenheit Vorwürfe z.B. zur Kartenverteilung, die man als geschäftsschädigend hätte einstufen können. Statt sie zu löschen haben wir sehr ausführlich geantwortet, Datenbankauszüge und Statistiken von realen Turnieren vorgelegt.

Anders verhält es sich beim zweiten Fall, nämlich (angeblicher) Beleidigungen durch andere Spieler. Als erstes vielleicht zur Klarstellung: Wenn ihr uns die Spielnummer oder die ungefähre Uhrzeit des Vorfalls über das Kontaktformular schickt, dann können wir genau nachprüfen, ob ein Spieler einen anderen beleidigt hat. Wir gehen dabei auch jeder Beschwerde nach und verwarnen oder sperren gegebenenfalls Spieler.
Der Grund, warum wir hier keine öffentliche Anprangerung wollen ist der, das diese für die anderen Spieler nicht nachzuvollziehen ist und der Beschuldigte oft keine Möglichkeit hat, sich überhaupt zu rechtfertigen. Auch einen Screenshot im Forum zu veröffentlichen, ist nicht eindeutig. Er wird von vielen wohl als eindeutiger Beweis der Schuld gesehen. Allerdings weiß dann keiner, was dem vorausging. Und wenn mir jemand ein halbwegs vernünftiges Bildbearbeitungsprogramm gibt und ein paar Minuten Zeit gibt, kann ich relativ jeden als Beleidiger hinstellen.
Es gab in der Vergangenheit schon Anschuldigungen, die sich als haltlos erwiesen haben. Kathy nennt oben das Beispiel des Anfängers, der einen GO verliert und danach als Punkteschieber und Betrüger betitelt wird. Oder ein jüngerer Spieler, der sein Geburtsjahr am Ende seines Benutzernamens hat und deswegen als rechtsradikal angefeindet wird- der arme hatte keine Ahnung und absolut nichts böses im Sinn.
Genau aus diesen Gründen halten wir es für nötig, solche Fälle mit den einzelnen zu klären und dann angemessen zu reagieren.

Ich hoffe, das erklärt unseren Standpunkt und die Gründe für unser Handeln etwas klarer. Wie gesagt, wir unterstützen sachliche Diskussionen und begegnen Anschuldigungen gegen uns, anstatt sie zu löschen. Nur die öffentliche, für nicht nachvollziehbare Anschuldigungen gegen andere Spieler, können wir nicht akzeptieren. Bevor jemand überführt ist, sehen wir es als unsere Aufgabe, ihn zu schützen und dann angemessen zu reagieren.