Skat für Freunde

Skat-Forum

Skat-Strategien: warum

#15.209.018 warun spielst du mir meine 10 blank,wenn du herz lang hast ? fragt smadi nach dem spiel.ich habe nicht geantwortet,weil ich immer noch nicht weiss,woher ich wissen soll,das ich ihm die 10 blank spiele,und warum ich in hinterhand lang anspielen soll

mit mir ``meckert `` smadi auch immer rum und meistens hat er recht.du solltest dich wegen solcher kleinigkeiten nicht aufregen. betrachte es als privileg wenn du gegen ihn spielen darfst
und wenn er mal ``danebenliegt`` dann macht es enem nicht ganz so guten wie mir eher hoffnung das auch so ein klassespieler nicht unschlagbar ist.

als meckern hab ich das nicht empfunden und aufregen tu ich mich über ganz andere dinge.wollte einfach mal bei skatfreunden,die gerne spiele analysieren nachfragen,ob da wirklich ein fehler war.das ich besser als smadi spiele steht ja ausser frage.

na, was die Spielqualität angeht, scheint hier der diplomatischen Selbst-Überschätzung wohl langsam epidemiedale Züge an zu nehmen.

Aber recht hat smadi. Statt mit deine eigene starke Herz-Farbe zu kommen, wenn es läuft ist gut, wenn nicht, was wahrscheinlich ist, macht es den Gegner zumindest Trumpfschwach und dein Mitspieler und dich selbst stärker.

Aber leider opfern viel Spieler scheinbar die Vollen des Mitspielers lieber, statt selbst zu opfern. Meist müssen sie dann später ihren eigene Vollen auch noch abliefern.

gute analyse skatpfeife.
möchte noch hinzufügen, als der spitzenspieler für den sich bernddul hält hätte er erkennen müssen, daser keine gelegenheit bekommt beide herz vollen zu ``buttern``.er verliert nichts , wenn er herz as oder 10 ausspielt

Sehe das auch so wie "Skatpfeife" und muss auch ausnahmsweise "Schnaeppchen" mal zustimmen, ;-)))

lieber teufel stimme deinen analysen meistens stillschweigend zu.
an deinen spielerischen fähigkeiten hatte ich noch nie was zu meckern. sehe dir öfter mit vergnügen beim spiel zu.

Dazu habe ich eine Frage:
ich habe zB eine lange Farbe auf der Hand. Sagen wir Herz Ass, König, Dame, neun. Also möchte ich das Ass nicht schmeißen, da die Gefahr besteht, dass mein Mitspieler die Herz 10 abschmeißt und der Gegenspieler abtrumpft und wir gleich mind. 21 Punkte los sind. Also wähle ich zB die Pik Dame, die alleine steht und ich dann dummerweise damit dem Mitspieler die Pik zehn blank spiele, was ich aber nicht wissen kann. Das sind Situationen, in denen ich die Vollen nicht spielen möchte. Bei Ersterem heißt es dann plötzlich: warum spielst Du das Ass? Spiele ich die Dame, wird auch gemeckert.
Spiele ich ein niedriges Herz und der Gegenspieler hat dann doch noch Herz, wird sowieso gemeckert... es ist also in solch einem Fall egal, was man abwirft -oder seh ich das falsch?

Herz Lusche anspielen, dann weiß dein guter Mitspieler, daß du das As hältst und legt die zehn drauf.....

sobald dir beim Anspiel bewusst ist, dass du damit dein Mitspieler eventuell einen Zehner blank stellen kannst (es gibt einfach Spielsituationen wo es sich nicht vermeiden lässt) so spiel, wie ptittete schreibt ne Lusche in der Farbe an. Dein Mitspieler weiss dann, dass er, falls vorhanden, mit seinem 10 "steigen" muss. Bringst du aber ein Bild, zeigt es dein Mitspieler an, dass er eine eventuell vorhandener 10 schonen soll.

Solche Spielzüge beidem du z.B König, Dame + eine Lusche in einer Farbe hast, dein Mitspieler z.B. 10 + Lusche und der Solist Ass und Lusche, sind oftmal das Salz in der Skatsuppe.

Steigt dein Mitspieler mit dem 10 muss der Solist wohl das Ass nehmen, womit dein König in der Farbe hoch ist und mit Glück u.U. den entscheidende Gewinnstich machen kann (bei Spiele, bei dem es für den Solist um 61 oder 59 geht)

Vielen lieben Dank für Euren Tipp aus meiner Sackgasse :)

squizz du hast völlig recht manchmal kannst du spielen wie du willst es wird immer gemeckert. oft ist sogar bei der analyse nach dem soiel nicht eindeutig zu erkennen, wie rum es nun richtig gewesen wäre
mein tip verlass dich in solchen fällen auf deinen 6 ten sinn als frau der ist oft treffsicherer als das männliche bauchgefühl.
und spiele mit motzi dermeckert nicht, weil er ein lieber mensch ist, und solche fehler auch gar nicht erkennen würde.

Ich denke, Grundsätzlich (ausnahmen bestätigen die Regel) spielt man aus Hinterhand keine lange Farbe an. Ob Lusche oder Ass ist egal.
Später im Spiel lässt sich sowas natürlich nicht immer vermeiden. Z.B. oben angegebenes Spiel. Aber dann muss auch das Ass auf den Tisch. Damit der AS nicht abwirft b.z.w. trumpfen muss.

Aber wenn ich (wie Skatpfeife beschrieben hat) König, Dame und Lusche habe, muss der König kommen.
Hat mein MS 10 + Lusche legt er die Lusche und der As hat die Qual der Wahl. Wirft er Lusche und riskiert das abtrumpfen vom Ass, wechsel ich die Farbe. Spielt er auf sicher und legt das Ass, ist die 10 frei.
Was auch wichtig sein kann, wie schnell bedient mein MS. Legt er die Lusche sofort und schnell, könnte der AS denken, sie war blank und legt das Ass. Dauert es was länger, kann er davon aus gehn, dass mein MS noch was in der Farbe hat und legt die Lusche.

Aber wie sagt ma so schön (zumidest bei uns):
"Egal wie mans macht, es ist fast immer falsch".

Normalerweise ist Skat ganz einfach. Bist du trumpfstark, Herz As, da du es auf Trumpf eh net heimbringst. Bist du trumpfschwach herz 9. Ein guter Spieler steigt mit Herz 10. (Auf eine Lusche mit der 10 aufgehn, auf ein Bild nicht aufgehn ist die Regel; bloß ... viele spielen nicht so).
Pik Anspiel wäre sehr gut, wenn du weißt, dass dein Partner in Pik stark ist. Ansonsten machst du damit wahrscheinlich die lange Farbe des Gegenspielers stark. Trotzdem gibt es Spiele, die du nur so als Gegenspieler gewinnen kannst. Ist auch ein bissel Glück.
LG Luca

@Skatpfeife und Ptittete... Ihr macht den "Fehler" Ihr geht von Eurer Spielweise aus und auch davon das der MS auch "mitdenkt" und das selbe Niveau spielt :-)
Eure Tips sind bei guten Spielern wertvoll, aber leider nur auch bei diesen Fällen anwendbar!

Ich denke da eher wie Teufel oder wie Schnaeppchen... Wie man es macht, ists oft trotzdem verkehrt...

Man kann nicht immer nach den allgemeinen Skatstrategien spielen! Sondern muß bei den verschiedenen Spielern und "Niveauklassen" nach "Gefühl" entscheiden UND GANZ WICHTIG... erstmal versuchen rauszufinden, wie gut die am Tisch sitzenden spielen und ob die MS auch erkennen, was man mit demeigenen Anspiel anzeigt! :-)

Schnaeppchen... Ich habe schon sehr oft mit Squizz am Tisch gesessen und tue es auch immer noch gerne, wenn sich die Gelegenheit ergibt...

Nur leider muß ich Dir wiedersprechen.. Soooo lieb bin ich nun auch wieder nicht...
Und Fehler erkennen... na wenn Du meinst, das ich keine Fehler erkenne... *gg* Dann bin ich ja beruhigt... dann bin ich ja eine leichte "Beute" ;)

@ motzi
Nicht nur Du bist eine leichte "Beute". Für Squizz war ich das gestern auch. Sie hat mich derart ausgenommen, dass ich total frustriert abgehauen bin. (Hat Sie wieder was fürs Säckchen.)

Sehr "beruhigend" Schnaeppchen... allerdings sind diese Zeiten nun vorbei! :-)
Werdet Euch einen Andern zum ausnehmen suchen müssen... *zwinkert*