Skat für Freunde

Skat-Forum

Verbesserungsvorschläge: DIE FLUCHT AM SPIELTISCH .......!???!

Guten Tag,liebe Skatfreunde !

Als ich mich auf dieser Plattform angemeldet habe,hatte ich eigentlich ein etwas anderes Nievau erwartet,als bei der SAUEREI - sprich Sauspiel !!
Auch hier schwirren die Spieler von Tisch zu Tisch,um möglichst eilig sein Spielguthaben zu einem respektablen" Herzeigekontostand" zu verbessern !!!
Oder aber diesen Kontostand ja keiner grossen möglichen Gefahr auszusetzen !!

Kein NORMALER Skatspieler würde ein solches Verhalten,an einem Spieltisch im wirklichem Leben erdulden,oder einfach so hinnehmen !

Ich finde ein derartiges Verhalten total respektlos,und möchte an dieser Stelle den VERANSTALTER auffordern,solchem Benehmen mit nötigen" BREMSEN " und klaren Wertvorstellungen des Skatspieles,Einhalt zu gebieten !

Wer sich an einem freien Tisch niederlässt,der sollte für mindestens FÜNF Runden an diesem Tisch gebunden sein - dann würde dem Spiel und den Mitspielern ein -(wenn auch kleiner !)- dringend nötiger Respekt gezollt werden !!!

Wünsche Allen etwas mehr Ruhe und Gelassenheit

und GUT BLATT !

Servus Nabil,

natürlich könnten die betreiber so eine sperre einbauen, die trotzdem umgangen werden könnte, nämlich einfach schließen des spielefensters.
Wär also ein feature das relativ einfach umgangen werden könnte.

Kleiner tipp, versuch dir einen kleinen aber feinen freundeskreis zuzulegen, mit denen du dann länger spielen kannst. Funktioniert meistens.

Grüße,
Kuno

hey du ,
wenn man für 5 runden an ein tisch gebunden ist muss er aber genug geld haben um so lange spieln zu können lass sein gegenüber so viel glück haben das er 3 grands hat (was hier möglich ist) und nur 10 guthaben haben das geht ja denn schon mal garnicht....
oder wenn jemand mal nur schnell eine runde spielen möchte weil er dann gleich los muss oder keine zeit mehr hat wie soll er dann den tisch verlassen können soll er time out haben und die andern sind denn genervt?
ok gut blatt
krissi

nicht immer hat man zeit 5 runden zu spielen, oder mal gefällt einem die das gesicht vom spieler xy nicht. so kann man ja weitergehen, ich spiele meist 2-n spiele an einem tisch - danach höhr ich auf oder setz mich nochmal kurz an einen andern.

ich find das ok, weil ob man mit n oder m spielt, das kartenglück bleibt das selbe - also das man damit sein kontostand schnell(er!) erhöhen könnte, glaub ich rein aus dem statistischen prinzip nicht.

moin

ich spiele hier,
weil man nicht an ganze serien gebunden ist,
aber gleich weghoppen ist natürlich respektlos,
tu ich auch nur,
wenn mir die mitspieler unsympatisch sind.
ich kenne plattformen, onuk, auf denen man,
wenn man sich aus der runde verabschiedet,
für den tag nur dann weiterspielen kann,
wenn man die serie beendet.
also technisch geht das.

mfg lothar

Servus Lothar,

bitte versteh mich nicht falsch. Ich mag di tischhopper genausowenig wie du und die meisten hier.

Da ich ja ein treuer fan dieser seite bin, hab ich noch nie auf einer anderen plattform skat gespielt. Kann also nicht beurteilen wie das ist, wenn einer den tisch mitten in einer serie verlässt, und die beiden anderen bis mitternacht warten das er zurückkommt um die serie zu beenden.

Gibts dann ne brotzeit und freibier für die wartenden?

Oder spielen die dann 66 oder mau mau um sich die zeit zu zweit zu vertreiben?

Nix für ungut,
Kuno

Tante edith meinte, würde eine solche sperre hier eingeführt werden, hätten die meisten einen zweit-, dritt- oder auch viert-account.

Hallo GIERERBSE -
ich hoffe der Name soll nicht das Prinzip des HOPPELN'S wörtlich unterstützen !???!
Das Problem mit dem geringen Spielgeld dürfte eigentlich nicht das große Thema sein.
Denn eigentlich müßte hier beim Skat der Grundstock deutlich höher liegen,als dies zB. beim Schafkopfen ist !!
Es ergeben sich sich zum Teil sehr hohe Spieleinsätze,und um diesem zu begegnen.eben einfach die Grundsumme erhöhen.............!?!
Zum Schluß noch ein kurzes Wort :
Wenn man sich zum Skatspiel niederlässt,dann tut man das ganz einfach NICHT nur um mal schnell ein ( 1 ) Spielchen zu machen - O D E R !??!
Bis dann .......

gehöre auch zu denen die springen
1. weil ich glaube das man den kontostand beeinflussen kann
2.weil ich nach sympatie entscheide, spiele nicht mit jedem.
stimmt fair ist das nicht. kenne das aus der kneipe und vom verein auch so. du setzt dich an tisch und spielst gegen jeden der platz nimmt
das die möglichkeiten die online skat bietet die guten manieren ersaut( meine sind es schon) ist nicht zu übersehen.

@Nabil50

das ist aber doch der Vorteil des Onlinespielens, das man auch zwischendurch mal eine kurze Runde spielen kann.
Das man beim Realskat sich nicht einfach mal so für zwei drei Runden trifft ist doch klar, aber hier Gott sei Dank möglich!!
Ich persönlich spiel gerne zwischendurch einfach mal 10-15min und vielen geht es sicherlich ähnlich!!

nein ich bin kein springer!! hab aber auch nichts gegen solche leute weil ich bleib an den tisch sitzen und da kommt ganz schnell wieder ein andrer ran....
also ich bekomm mal spantan besuch und wenn ich da gerade an einem tisch gegangen muss ich ja dann wech sonst spiel ich ja noch schlechter ;)

Genau, sonst habt ihr doch auch nix gegen Quickis.

Also stellt euch doch hier nicht so an, wo jeder weiß, wer ihr seid.

Im übrigen hatte ich ja einen Skatstubenbetriebsrat vorgeschalgen, der könnte euch helfen.

@onuk

wie kommst du drauf,
das das die mitspieler auch betrifft.
für einige minuten sind die auch an den tisch gebunden,
danach liegt es an dem, der gegangen ist,
die runde wieder zusammen zu bekommen.
natürlich haben die mehrere nicks,
aber es diszipliniert schon.

aber egal

mfg lothar

VIELEICHT SOLLTE ES STAMMTISCHE UND QUICKITISCHE GEBEN .
dann kann jeder selbst entscheiden , und das problem ist gelöst

HALLI und HALLO !!!
Man kann dieses ernste Thema zerreden und vergauckeln wie man es möchte - es ist und bleibt eine wirkliche Unsitte !!
Es wäre ja wunderbar,wenn diese Spieler 10 oder 15 Minuten am Tisch verweilen würden.......... !!
Kein einziger Mitspieler hätte dann Etwas gegen einen Wechsel zu einem anderen Tisch !
Hier sprechen wir von Spielern,die EIN EINZIGES Spiel machen,und dann auf der Flucht sind,wie der betagte Richard Kimble !!!!!!!
Guten Tag....Hallo....Servus....Tschüss.......und das soll die hohe Kultur eines Skatspieles sein ???????
Man möge mir bitte diesen Ausdruck verzeihen :
ES IST EINE SAUEREI OHNE GLEICHEN !!!
Und wem die Nase des Mitspielers nicht passt ; ( obwohl er diese zu 95% garnicht sieht !!! ) - dann soll er erst gar keine Karten aufnehmen,sondern diesen Tisch erst garnicht besuchen !!
Also Ihr lieben KARTLER...SKATLER...ZOCKER..und sonstigen SPIELER ; muß das echt sein ???
Mit besten Grüssen

sich einfach darüber kein kopf zerrbrechen es wichtigeres im leben!!!!

Interessant, interessant: Ich versuche eine Zusammenfassung:

1. Onlineskat bietet Möglichkeiten, die es real nicht gibt, nämlich schnelle Skatspiele in Quickieform. Warum man dabei eventuell nur ein Spiel spielt, soll mal außer Betracht bleiben.

2. Diese positive Möglichkeit wird als Versauen der Spielkultur bezeichnet. Diese Meinung ist nachvollziehbar, ohne dass man sie teilen muss.

Schnäppchen hat eine gute Lösung vorgeschlagen:

Stammtische und Quickietische.

Vielleicht in der Form, dass Stammtische folgende Funktion aufweisen: Bei Eintreffen werden dort werden die Karten erst nach einigen Minuten an den Tisch geliefert, so dass die Spieler gezwungenermaßen die Zeit überbrücken, indem sie beispielsweise sich vorstellen, über ihre Spiel- und Zeitvorstellungen sich austauschen, also praktisch eine Situation hergestellt wird, die einer Kneipe entspricht.

Damit wäre wohl beiden Seiten Genüge getan. Und eine Idee verwirklicht, von Schnäppchen initiert und von mir konkretisiert und damit ein Beispiel, wie sonst sehr konkrete Geister zusammenwirken können :-))

john du bisst ja hier der lehrer. aber ich glaube das heisst
konträre geister (sorry)
das ich hier (fast)alle guten ideen habe, steht ja wohl ausser frage (wo ist mein phsychater?)
wir könns so machen wie du sagst. ok
aber es geht auch einfacher
quickietische bis 30spiele
stammtische ab 30 spiele
kannst auch eine andere zahl nemen
den kennenlernefekt erreichst du beim spiel zwangloser.die serie ist ja lang genug und kann von den spielern ja beliebig verlängert werdenmit deinem vorschlag habe ich ein problem
wenn ich in der kneipe erst mal 15 minuten auf das bier und die karten warten muss, gibt es ärger.

du hast hier gleich zweimal Recht; ich habe mich verschrieben, meinte natürlich "konträre" Geister :-))

mit einigen Minuten meinte ich 2 bis 3, hab vergessen, das zu präzisieren.

Aber: Bei einem Quickietisch (also einer Spielform, die es eben nur beim Online-Skat gibt und die in der Kneipe absolut unzweckmäßig und auch kommunikativ unmöglich wäre) sind auch 20 verpflichtende Spiele schon zu viel.

Ich will ja gerade darauf hinaus, dass jeder zu seinem Recht kommen kann:

Sowohl derjenige, der die spezielle Online-Möglichkeit aus welchem Grund auch immer für schnelle, auch ganz schnelle Wechsel, ausnützen will, als auch derjenige, der lieber in einer normalen wirtshausähnlichen Spielform eine gepflegte Runde spielen will, deren Dauer vorher mit seinen Spielkameraden ausgemacht wird. Dass es dann, z. B. wegen ungebührlichem Verhaltens oder entdecken von untolerierbaren Niveauunterschieden oder aus anderen Gründen vorher zu einem Spielabbruch kommen kann, kann ja auch in einer Kneipe passieren. Also: Ich klicke einen Kneipentisch an, zwei kommen dazu, wir tauschen ein paar Freundlichkeiten aus, beschließen, so etwa ne halbe Stunde zu spielen, wünschen Gut Blatt und nach 2 Minuten sind die Karten da und es geht los.

Am Quickietisch liefe alles wie bisher.

Also, ich halte von dem ganzen nicht viel. Wenn die Freundestische da sind, wird wohl kein quickie oder langzeittisch mehr benötigt.

du verabredest dich mit 2en. einer macht den tisch auf, die beiden springen hinterher.klappts nicht machs man eben nochmal
spiele jeden tag.mit meiner wunschbesetzung. kein problem
du btauchst nicht was einführen was schon da ist.

und was haben freundestische mit dem problem ztu tun?
wenn hier jemand nur 5min. spielen will, dann ist dm egal ob es da freundestische gibt oder niicht
es geht darum kurz und langspielern möglichkeiten zu geben. ohne das sich der eine durch den anderen genervt fühlt

Dieser Eintrag wurde entfernt.

john wozu die ganzen beschränkungen?
wozu erst auf die karten warten?
die hälfte der spieler redet nicht beim skat. die wollen NUR spielen. vergraul die nicht schon wieder mit ``zwangsgesprächen``
wozu serien? manche wollen nur ein spiel machen, andere die ganze nacht jass uns deas selbst entscheiden
es geht darum. das an den quickietischen klar ist hier gibt es ein ``ständiges kommen und gehen`` und anden stammtischen
``setzt man sich fest``
es geht nur darum, das sich ``kurz u. lang``nicht mit den hier beschriebennen negativen begleitumständen gegenseitg nerven.
wenndu hier serien oder tuniere machen willst, ok. da bin ich sofort dabei.
john wenn du hier enen zwingst 30 spiele mit mir zu machen, kriegst du aber böse briefe. gg

Dieser Eintrag wurde entfernt.