Unterhaltung: Pegida pfeift aus dem letzten Loch...

Raid, 15. April 2015, um 01:33

In ihrer Verzweiflung haben sie jetzt sogar versucht, noch mit dem Rechtspopulisten Geert Wilders einen letzten "Trumpf" zu ziehen... na, der Schuss ging mal gut nach hinten los.

Sitzt der Lachmann eigentlich mittlerweile, oder wieso hört man von dem nichts mehr? ;)

Und wer wie die Festerling zu rechts für die AfD ist, kommt denen gerade recht - insbesondere, nachdem nach dem Weggang der Oertel die Frauenquote dort repariert werden muss.

Komikreife Truppe - sehr unterhaltsam ;)

Raid

alfacoder, 15. April 2015, um 10:10

Lachmann ist mit Quatcher grad auf Reisen

Ex-Stubenhocker #157894, 16. April 2015, um 02:25

Zu rechts für die AfD ????
Wie geht das denn ?
Oder gilt neuerdings: was zu rechts ist für die AfD ist gerade rechts genug für Pegida ?

😃

Raid, 16. April 2015, um 03:56

So siehts aus...

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pegida-frau-tatjana-festerling-zu-rechts-fuer-die-afd-a-1028464.html

Raid

Ex-Stubenhocker #157894, 25. April 2015, um 15:15

Butz Lachmann ist am Ende. Er sucht nur noch Anschluß an Rechte und Rechtsextreme. Wen wunderts.
Seine Bürgermeisterkandidatin ist selbst für die Afd zu rechts aber für die NPD genau richtig.
Da selbst in der NPD eine solche Rechte wie sie Pegida vorschlägt nicht vorhanden ist, verzichtet die NPD auf einen eigenen Kandidaten.

Na sowas !

😜

Ex-Stubenhocker #157894, 27. April 2015, um 13:51

Villingen-Schwenningen

Treffen der Pegida-Berufsversager im Schwarzwald.

200 Pegida-Versager plus dem Oberversager Lutz Bachmann

300 Gegendemonstranten

400 Polizisten.

Kurz nach 16.00 Uhr kehrte wieder die sonntägliche Ruhe ein.

Drunkenthommi, 27. April 2015, um 19:54

Berlin, Brüssel, Washington

Treffen der jeweiligen Staats- und Regierungschef samt ihrer Lakaien und Spießgesellen

Von 6 Uhr früh bis 10 Uhr abends werden die Champagnerkorken knallen gelassen, da keine Herrschaftskritik mehr geübt wird, weil die Europäer und Amerikaner divide-et-impera-mäßig damit beschäftigt sind, sich selbst an die Kehlen zu gehen.

Ex-Stubenhocker #157894, 28. April 2015, um 00:24

Tja, so ist das eben mit den Lakaien und Spießgesellen. Dazu noch Champagner, hört sich gut an.
Aber wenn sie teilen (dividere), mit wem? Was ?

Die Macht? Das Vermögen ?
Mit wem ? Dem Volk?
Teilen und herrschen wäre in Ordnung. Aber ich habe die Befürchtung, mit dem Teilen hapert es etwas bei den Politikern, Industriebossen und Großbankern.

zur Übersichtzum Anfang der Seite