Unterhaltung: Klopp weg vom BVB ­čÉł

Matrixkatze, 15. April 2015, um 13:35

­čś╝

Fwie, 15. April 2015, um 13:35

gut so

lucky1960, 15. April 2015, um 13:55

Und hin zum HSV.

heidi69, 15. April 2015, um 14:02

da kanner nix mehr verkehrt machen...f├╝r die 2. liga reicht┬┤s ­čśä

Ex-Stubenhocker #161118, 15. April 2015, um 15:55

klopp hat wennigstens dortmund zu meister gemacht die frage die zu beantworten ist, welche trainer ist in der lage hsv noch zu retten da sehe ich total schwarz.das schafft kein trainer wen mann so einen lustlosen haufen vor sich hat nur alles ├╝berbezahlte profis

heidi69, 15. April 2015, um 16:04

die sind trotz klopp meister geworden...

Ex-Stubenhocker #109251, 15. April 2015, um 16:10

eine ­čÉł die sich f├╝r Fu├čball interessiert - sehr interessant ­čśä

Ex-Stubenhocker #172322, 15. April 2015, um 19:24

Die ist fussballerisch begabt...die Katze.

Pflanze, 17. April 2015, um 00:55

als in do geborener
sag ich so:
immer aufrecht ...

nixzuverlieren, 17. April 2015, um 18:42

wenn es l├Ąuft hat der Maniker Klopp das gro├če Maul, wenns nicht l├Ąuft kneift er den Schwanz ein...er ist kein Trainer, war keiner und wird keiner sein..

heidi69, 17. April 2015, um 18:43

ganz meine Meinung!!!

eggii, 17. April 2015, um 21:28

Kloppo weiss genau was er macht !
Klasse wenn andere meinen,die weniger Ahnung vom Fussball haben als ein Herr Klopp. Finde ich schon sehr arrogant.
Vermutlich pausiert er ein Jahr und l├Âst 2016 den L├Âw ab ?
Ich lass mich ├╝berraschen !

heidi69, 17. April 2015, um 22:13
zuletzt bearbeitet am 17. April 2015, um 22:13

echt eggi?der wusste doch schon lange nicht mehr was er machen soll-ausser rotzige spr├╝che kloppen

heidi69, 17. April 2015, um 22:14

warum sollte der dfb sich derma├čen verschlechtern?

riesling15, 17. April 2015, um 22:43

heidi, deine Meinug kann ich nicht teilen. J├╝rgen Klopp hat HERVORRAGENDE Arbeit in Mainz gleistet....... dann das jahrelange Engagement in Dortmund. Alles erreicht. !!!
Er ist nicht der erste, der freiwillig geht, wenn man merkt, das man nichts mehr bewegen kann.
Seine Grimassen und Eskapaden stehen auf einem ganz anderen Blatt.
Jeder Verein k├Ânnte sich die Finger lecken, einen solchen Vollblutprofi als Trainer zu haben.

Ex-Stubenhocker #172322, 17. April 2015, um 22:46

Irgendwann kann man nicht mehr weiter,da ist es doch gut,wenn der Trainer das erkennt. Es gab nur wenige,die lange in einem Verein t├Ątig waren z.B. Volker Finke in Freiburg oder Otto Rehhagel in Bremen!

riesling15, 17. April 2015, um 22:54

warum soll ich das nicht glauben, alfacoder?

eggii, 17. April 2015, um 23:15

Ich sag mal so.
Egal was Ihr vom Klopp so haltet ?
Ihm ist es Wurscht !
Er hat gro├če Spuren hinterlassen und nicht nur in Mainz und beim BVB und DFB.
Er zieht sein Ding durch ob es Euch passt oder nicht !
Ich glaube die Mehrheit mit einer Chance mit Klopp bei einem Bier sich auszutauschen w├╝rden nicht NEIN sagen !!!

zur ├ťbersicht ÔÇó zum Anfang der Seite