Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: Flüchtlinge und Religion

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-04/fluechtlinge-muslime-christen-boot-mittelmeer-verbrechen

Sind wir denn nicht alle Menschen? Wer unterscheidet denn hier? Und warum?

Wie man sich angesichts solcher Tragödien - und des ganzen problematischen Hintergrunds - damit aufhalten kann, dass jemand vielleicht das Wort "Rasse" oder "Neger" in den Mund nimmt oder bei einem Unglück (oder auch geplantem Massenmord) mit 249 + 1 Toten erwähnt, dass 49 davon Deutsche waren, das verstehe ich nicht!

Darauf wirst Du keine Lösung finden John !
Sich darüber einen Kopf zerbrechen ?
Aus diesen Diskussionen entsteht nur noch mehr Hass.

ohne Worte 😢
http://www.blick.ch/news/ausland/glaubenskrieg-im-fluechtlingsboot-sie-haben-sie-erstochen-und-ueber-bord-geworfen-id3662282.html

Habe den anderen Thread verfolgt u. da kam mir DAS in den Kopf. Der Mensch ist eine Rasse. Die verschiedenen Religionen der Rasse Mensch ist nicht immer kompatibel. Die Rasse Mensch egal welcher, hat irgendwo oben im Stübchen eine Zelle, die bei ihm den Egoismus u. die Intoleranz verstärkt hervor bringt, was sich nicht unbedingt kompatibel stimmt u. somit Neid, Aggressionen u.v.m. hervorruft. Was zu großen Problemen im Umgang mit der eigenen Rasse Mensch Probleme hervorruft.

Es ist traurig... und ich finde dazu immer noch keine Worte.
Was ich an Gedanken habe.... was berechtigt die Flüchtlinge welche andere auf hoher See ermordet haben wegen ihrem christlichem Glauben, Asyl im christlichem Land zu erhalten?!
Wer weiß ob DAS was geschehen ist nur eine Ausnahme war oder ob es nicht öfter passiert?
Traurig und ja, besser darüber nicht den Kopf zerbrechen. Das ist nicht zu ändern!

Nicht nur auf hoher See bei Flucht, auch auf dem Festland.

Dass aus Diskussionen Hass entsteht, ist ja schon ein Unding an sich. Und deswegen dann die Augen verschließen und nicht mehr diskutieren, kann es doch nicht sein!

@Little joe: "die verschiedenen Religionen ...." Da geht es ja schon los. Ich weiß ja nicht, ob die Menschen es geschafft hätten, mit gewissen Anlagen von Egoismus und Intoleranz fertig zu werden, wenn sie eben niemals sich mit Dingen beschäftigt hätten, von denen sie absolut nichts verstehen. Dingen, genauer gesagt einem "Ding", von dem noch nie ein einziger Mensch irgendetwas verstanden hat. Ich meine GOTT und GÖTTER.

Aber wenigstens hätten sie die Chance gehabt, sich so zu entwickeln, dass sie die Rassenzerfleischungsorgien, genannt Kriege,
als unmenschlich erkannt hätten. Sie, die Rasse Mensch, hätte die Chance gehabt, mehr menschliches Selbstbewusstsein zu entwickeln. Doch diejenigen, die ihre Gottesvorstellungen, warum auch immer, unter die Leute bringen mussten, haben diese Entwicklung behindert.

Stimmt John, so meine ich das auch. Ich will das hier jetzt nicht klein hacken, im Großen u. Ganzen stimmt es.
Möchte jetzt auch nicht auf die einzelnen Religionen eingehen.

Kleines Beispiel: Warum mordet ein Mörder?

Bitte jetzt nicht ins Detail gehen.
Das geht ins unendliche, grob gesagt.

Ein Mörder mordet, weil er keine Achtung vor dem menschlichen Leben an sich hat. Frage: Warum kann ihn eine Religion nicht daran hindern? Weil diese die falsche Instanz ist, nämlich eine fremdbestimmte. Noch dazu auch nichts Überzeugendes bieten kann, warum er es nicht tun sollte. Diese Überzeugung kann nur aus der Erkenntnis entstehen, dass JEDER andere Mensch nicht mehr, aber auch nicht weniger wert ist als er selbst.

John, ich habe gestern einen Spruch gelesen:

" Du hast nicht die Macht um den Sturm zu beruhigen, aber du hast die Macht, dich selbst zu beruhigen.
Der Sturm wird vorübergehen. "

Quelle : Erhöhtes Bewusstsein

Da Du gerne diskutierst und logische Schlüsse ziehen kannst, überlasse ich Dir gerne wieder das Feld.

Das,Eggi,ist ein ganz toller Gedanke...aber sehr schwer umzusetzen...manchmal klappt es...

ja heidi, ähnliches findest bei buddha,

...lächle und die welt...usw usf.

letztendlich siegt das chaos und dann doch die vernunft.

Das mit dem Lächeln ist ne Tatsache...seit dem ich gelernt hab,die Wut in mir zu unterdrücken und freundlich und nett zu den Menschen zusein,krieg ich in 99%der Fälle das gleiche zurück...

Ach john, solange wir nach dem Motto leben: alle denken nur an sich, nur ich nicht. Ich denke nur an mich!!! wird es immer so bleiben.

ich denke auch an die vielen Tiere in Not und unterstütz das Tierheim hier

Und die hungernden Kinder in Deutschland?

Tja,leider sind meine Mittel bergrenzt...aber ab und an die Tafel noch...

Das mit der Tafel finde ich gut. Und wenn man im Tierheim Hunde ausführt, ist allen 3 geholfen.

Katzengruppe und finanziell...mit Menschen hab ich´s nicht so

... wem sagst du das, kommisskopp.

Furchtbar, die Flugzeugkatastrophe. 150 ist etwa die Zahl der Kinder, die jede Stunde verhungern, weil hier zu viel und anderswo zu wenig Brot herumliegt.

dem,der einer der Gründe dafür ist,Steineschmeisser

Man mag mir ja gerne und zu Recht vorwerfen, dass meine Beiträge zu lang und auch manchmal unverständlich sind. Mit solchen hingeworfenen Brocken wie den beiden Vorgängerpostings kann ich aber halt nichts, gar nichts, anfangen. Mein Problem? Meines allein???

Macht nix John...alles gut

Dann ist es ja gut, wenn alles gut ist 👌