Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: ungerechte Kartenverteilung

Da mir seit längerem die Kartenverteilung in der Skatstube etwas unbefriedigend vorkommt, habe ich mir die Mühe gemacht meine letzen 66 Spiele statistisch auszuwerten.
Dafür habe ich die Buben, die nach dem Austeilen auf der Hand waren, also ohne den Stock, als Indikator verwendet. Um die Zahlenmenge etwas einzugrenzen, wurden nur die Buben des zahlenden Spielers (immer nur einer am Tisch) und meine verwendet.

Hier nun die Ergebnisse
Anzahl der Spiele: 66

Buben pro Spiel (ich/zahlendes Mitglied):
1,17/1,44
23 % mehr Buben beim Zahler

0 Buben (ich/zahlendes Mitglied):
18/7
27,3 % meiner Spiele
10,6 % der Spiele des Zahlers

1 Bube (ich/zahlendes Mitglied):
26/28
Statistisch unsignifikant

2 Buben (ich/zahlendes Mitglied):
15/25
22,7 % meiner Spiele
37,9 % der Spiele des Zahlers

3 Buben (ich/zahlendes Mitglied):
8/4
12,1 % meiner Spiele
6,1 % der Spiele des Zahlers

4 Buben
0/1
Statistisch unsignifikant

Daraus ergibt sich, dass ein zahlendes Mitglied 23 % mehr Buben, 60 % weniger Spiele mit 0 Buben und 70 % mehr Spiele mit 2 Buben hat.

Mich würde interessieren, was eure Erfahrungen sind.

AAAAAAHHHH
Nichts für ungut,aber das sprengt die Grenzen des Spasses am Spiel 😄

Wechselnde, zahlende Mitglieder? Immer derselbe 3. Mann?

ICH WILL SOFORT ALL DAS!!! HER MIT DEN BUBEN, DEN GRANDS, DEN OMAS!!! ALS ZAHLERIN STEHEN MIR DIESE PREMIUMKARTEN ZU! 😜

Die hast du doch immer. Was kann denn der Betreiber dafür, dass du den Grand nicht erkennst?

grins...^^

solche guten Karten werden überbewertet
jeder sollte mal seine Spielstärke überprüfen bevor immer die Karten Schuld sind

Habe das Fragezeichen bei der Überschrift vergessen. Will hier niemanden verurteilen, hoffe aber auf weitere Erfahrungsberichte.

Wechselnde, zahlende Mitglieder? Habe nicht genau mitgezählt, aber ich schätze ungefähr 8 verschiedene Tische mit unterschiedlichen Spielern.

Somit hast du 16 Variable wieder eingebaut.

ich habe ja schon immer gern zugegeben, dass ich dies Spiel hier, also Skat, nie wirklich verstehen werde, da mir wirklich manchmal die hierfür notwendige Logik fehlt.........aber nach der, in diesem Tread sicher sehr anschaulich und für andere wohl sehr verständlichen Statistikauswertung, muss ich nun persönlich erkennen, dass ich ja wohl hier absolut falsch bin, denn ich verstehe nicht mal die Statistik *malfreiwilligzugeb*....ich glaub aber, jetzt bekomme ich burnout oder wie auch immer sich das nun wieder nennt...............ich glaub, ich geh nun mal ne runde bügeln oder kochen oder suche irgendetwas, was ich vielleicht doch etwas besser kann..*ohaaa-hoffentlich-gibt-es-da-überhaupt-etwas*. in diesem sinne, allen immer tolle gewinnblätter.zumindest solange ihr nicht gegen mich spielt *grins*

Komm vorbei bei mir. Habe viel für dein Burnout. Und wenn es zu boreout geworden ist, kann ich auch weiterhelfen.

habe heute angefangen zu spielen,

9386 Spiele, 36,9 % Spielanteil, 79,5 % gewonnen Spielstand 1943,65
ende der runde,
9461 Spiele, 36,8 % Spielanteil, 79,4 % gewonnen Spielstand 1833,65

was lernen wir daraus ?
die anderen hatte heute mehr kartenglück, ich weniger, abgesehen von paar guten spielen .
das kartenglück kannst nicht erzwingen.

es waren richtig gute runden dabei, jeder ist mal dran, gewinnen kann jeder !
verieren dagegen oder aussitzen das ist die kunst.

ich habe heute nur punkte verloren, aber an spielkultur und erkenntnissen beim skat gewonnen.

unbezahlbar !

in diesem sinne, erst mal nachenken, gejammert ist schnell.

gb eggi

Eggi 👍
bei mir geht es immer mal jojo und das liegt mal an mir mal an den Karten und mal am Gegner...
37%Spieler
80,3%Gewinn...

https://www.skatstube.de/spiele/168532079
hier ist so ein spiel, da biste am verzweifeln 😠

Immerhin Schneider frei 😀

😉

ne eggi, da verzweifel ich nicht, da heb ich auf und gewinn .-))

Und wenn Bauer liegt ?
So ist Hand.

Habe gerade 29 Spiele am Stück in der ZS gespielt
davon wurden 13 Stück verloren , also fast jedes 2te Spiel
auch sowas gibt es real und keiner am Tisch hat gemeckert über die Kartenverteilung

Eggi:
ich spiele da auch nicht HnD drauf.
Sollte ein roter Bauer liegen, wird dein Spiel noch stärker.
Sollte ein Schwarzer liegen, ist es fast ein Schneiderspiel oder Grand.
Und ich gehe immer davon aus, dass kein Bauer liegt,
denn sonst dürfte ich bei ohne 2 ab 27 nie mehr aufnehmen.

"Mich würde interessieren, was eure Erfahrungen sind."

Hallo Staatskater

Hier meine Erfahrungen.

1. Aus 66 Spielen ( Realskat ca 2 kleine Listen gespielt in 2-3 Stunden)eine ungerechte Kartenverteilung zu ermitteln ist Unsinn.

2. Kein erfahrener Skatspieler würde aus 2 Listen die er schlechte Karten bekommt eine ungerechtigkeit ableiten.

Das wäre schlicht und einfach Kartenpech...

3, Siege, Niederlagen, und Punkte sind beim Skat nicht einfach über die Kartenverteilung zu ermitteln....Es ist eine Mischung aus Kartenverteilung und Spielstärke des einzelnen Spielers.

4. Es dürfte einleuchten das ein Profispieler bei 66 Spielen mehr Punkte rausholt als ein schwacher Spieler mit denselben Karten.

Die Kartenverteilung alleine kann daher nicht als Maßstaab für Siege / Niederlagen und Punkte ausschlaggebend sein.

(Zumindest nicht mittel oder langfristig)

Dieser Eintrag wurde entfernt.

@watcher
Was issen ein Staatskater?

Späßgen eben 😅

Ein Kater von Angie