Skat für Freunde

Skat-Forum

Verbesserungsvorschläge: Hilfe, Asylanten in MEINEM Haus

Also nicht das es wirklich meins ist.Ich wohne seit 6 Jahren in einem aus 6 Eigentumswohnungen bestehenden Haus, von denen ich eine gemietet habe.Hier wird sehr viel ein- und ausgezogen und wenn ich nichts verpasst habe, bin ich zur Zeit der einzige Mieter der deutsch als seine Muttersprache benennt.
Die langfristigsten Mieter sind meine direkten Nachbarn - Kurden.Unter ihnen wohnen Türken, unter mir wahrscheinlich Russen oder ehem. SU oder so ähnlich.Oben links wohnen Perser, die einzigen Eigentümer, die ihre Wohnung selbst nutzen. Also bunte Mischung, alle Ü 40, alle schon etwas ruhiger,bis auf ihre Kids.Wenn die loslegen kann ich die beschämende Argumentation von Anwohnern einer KiGa phasenweise nachvollziehen.
Bleibt die Wohnung über mir.
Jetzt muss ich leider etwas ausholen.
Ich habe zur Zeit Urlaub und geringfügig länger geschlafen. Also erstmal nen Kaffee und das Lichtspiel der untergehenden Sonne in den riesigen Bäumen vor meinem Wohnzimmerfenster genossen. Dann ins Bad. Feuchtgebiete.An der Decke.Wohnungsschlüssel geschnappt,ab nach oben,halt,erst was anziehen,soviel zeit muss sein.
Die Kommunikation war etwas schwierig, meine neuen Nachbarn sprechen kaum deutsch,ich kann kein Wort ausländisch,in Sachen Sprachen bin ich schon immer Totalverweigerer.
Wir konnten uns aber soweit verständigen ,das da Wasser ist, wo es nicht sein sollte.
Meine langjährige Erfahrung mit meinen Nachbarn sagte mir,das sie wissen, das man solch einen Schaden einfach beim Hausmeister meldet und dies dann von einigen Handwerkern und der netten Versicherung erledigt wird.
IRRTUM,denn meine neuen Nachbarn sind frisch aus Afghanistan eingetroffene Asylanten, ohne jeden Plan was sie machen sollen.
Nun frage ich mich, ob man die Nachbarn darüber informieren sollte, wenn hilfsbedürftige Menschen zu meinen Nachbarn werden.
Ist die Gefahr, das diese Info von Idioten missbraucht wird wirklich so gross ?
Das diese Frage sich überhaupt stellt, in einem Land in dem während und nach der NS und SED Diktatur Millionen von Deutschen auf der Flucht waren. Wie heisst die Steigerung von schämen ?

ey ziggi

diejenigen die den asyls die wohnung zugewiesen haben müssten ebenfalls eine versicherung dazu abgeschlossen haben
wenn nicht haften die selbst für den schaden.

gruss

Thema verfehlt, setzen 6

alfa hat das Wort "hilfsbedürftig" übersehen...

ich hab garnichts übersehen Hage..
wenn die Gemeinde in eine meiner Wohnungen Asylis einbringt hab ich aber den Vertrag mit der Gemeinde.
wenn dann ein Schaden entsteht, rate mal wer dann dafür grade steht^^

Ganz ehrlich? Die Frage habe ich auch nicht verstanden. Aber ein Verständnisproblem habe ich: Wenn Du geringfügig länger schläfst, dann schaust Du Dir die untergehende Sonne an? Hast Du sonst nur Nachtschicht? Das ist gar nicht gesund, Wechselschicht ok, aber nur Nachtdienst?

Vielen Dank, nach nur 4 Beiträgen ist mir die Steigerung von schämen bewusst geworden, Entsetzen.

@Zigarre,Du hast Recht.
Bei Deiner Fragestellung ist Entsetzen das passende Wort!😈

erwartungen sind ne schwierige angelegenheit, ausser ma kann sich so sicher sein wie ich meistens 😄

Zigarre, du bist das Thema zu wissenschaftlich angegangen! Das Gefühl, bzw. den Gedanken an Hilfsbereitschaft, konnte nicht jeder aus deinen Zeilen herauslesen!
Nazistische Untertöne wurden vermutet!

Mit sowas muss man leben. Ich jedenfalls habe dich verstanden!
Ah ja, die Überschrift hat schon bestimmte Assoziationen, bzw. Emotionen, erweckt, die ein sowieso schon für manche sehr schwieriges unbefangenes, am reinen Inhalt interessiertes, Herangehen an deinen Beitrag zusätzlich erschwert haben. Da hat die unkomplizierte, eigentlich verständnisfördernde Darstellung im Erlebnisstil leider nichts mehr ändern können.

John wie ist den deine Antwort auf das was Zigarre geschrieben hat ?

Du erklärst nur die anderen aber nicht dich.

"Ist die Gefahr, das diese Info von Idioten missbraucht wird wirklich so gross ?

Das diese Frage sich überhaupt stellt, in einem Land in dem während und nach der NS und SED Diktatur Millionen von Deutschen auf der Flucht waren. Wie heisst die Steigerung von schämen ?"

Zwei Fragen - deine Antworten ?

"Nazistische Untertöne wurden vermutet!"

Ich habe das Gefühl du verstehst vor lauter Frust und Wut überhaupt nichts mehr.

Die Wut darüber nicht beweihräuchert zu werden.

Der Frust über den fehlenden Applaus.

Ja des hat schon was von deiner "Schnappatmungsgeschichte", zumindest liegst du damit nicht falsch.

Steffek, du verstehst gar nichts. Doch ich bleibe ungerne Antworten schuldig, also:

Frage 1: "Ist die Gefahr....."
Antwort: Auf eine solche Idee, dass man Nachbarn nicht informiert, wenn hilfsbedürftige Menschen zu Nachbarn werden in Form einer Wohnungszuweisung, käme ich gar nicht. Daher kann ich mir bei so einem absurden Verhalten durch eine Behörde auch kein Motiv vorstellen. Schon gar nicht das völlig unlogische, das Zigarre in seiner Fragestellung anspricht."

Frage 2: Ist eigentlich durch die Antwort auf 1 beantwortet.

Wichtiger ist doch ein Grundgedanke: Offenheit bei der Wohnungszuweisung, Gespräche mit den Nachbarn sollten eine Selbstverständlichkeit sein.

Sollte ich dich wider Erwarten überzeugt haben, Steffek, verzichte bitte auf Beweihräucherung, ich hasse Weihrauch, und bin auf solche Reaktionen nicht angewiesen, schon gar nicht von dir. Wenn ich dich nicht überzeugt habe, verfahre bitte so: Ignoriere meine Beiträge!

Ja, es sind im Eigentlichen keine Fragen John!

Alfa hat darauf verwiesen, dass die Schadensregulierung Sache des Vermieters ist.

Was bekam er für eine Antwort ?

Das hat Alfa nicht geschrieben! Lies mal richtig!

John wenn ich etwas, dass ich mitteilen möchte, in eine Geschichte "verpacke", dann tu ich dies um

- anderen eine Freude zu machen
- mir selbst eine Freude zu machen
- den Leser in eine gewisse Stimmung zu bringen

Das finde ich, ist etwas sehr schönes.

Man geht dabei aber eben auch ein gewisses "Risiko" ein und dessen sollte man sich dann auch bewusst sein.

John, du musst mir nicht die Welt erklären, genau so wenig wie ich sie dir erklären muss, wobei sich aber in beiden Fällen das "muss(t)" auf mich bezieht.

Wir können das gerne auch noch ein wenig fortsetzen, ich bin heute - sagen wir mal " genau in der richtigen Laune " dafür.

Du musst wissen John, ich bin keine zwanzig mehr und stehe mindestens genau so sehr auf Beweihräucherung wie du.

LT ich tausche ein Ver gegen ein An .

Du hast natürlich damit recht.

Alles klar!

!

Ich bin weder in der Stimmung, noch macht es für mich Sinn, Steffek. Ich will in diesem Forum über Themen diskutieren und nicht über persönliche Befindlichkeiten.

Dann schlag einfach nen anderen Ton an John und behaupte keine Unwahrheiten.

Ich meine weshalb sollte ich mir von dir etwas unterstellen lassen, bei dem du der jenige bist, der den Kern der Sache nicht erkennt ?

Noch so ein interessanter Thread....

DU hast DICH miteingebracht -

dein Ärgerniss darüber, dass dir in einem anderen Thread genau das was du als Erklärung brachtest "vorgeworfen" wird.

Jetzt sei mal ehrlich, stimmt das, oder stimmt das nicht ?

Ich könnt ja jetzt fast sagen, du hättest das was Zigarre geschrieben hat, nur dazu genutzt um...

So einfach ist es dann vielleicht doch nicht.

Alba wieso kannst du dich eigentlich nicht einfach mal raushalten, oder wirklich schreiben was du denkst ?