Unterhaltung: Mauern - gibt es das überhaupt?

Wupperhannes, 27. Juli 2016, um 18:18

Also: Spielen und natürlich gewinnen wollen und bei Niederlagen lächeln...

Porgeir, 27. Juli 2016, um 18:32

Frau SAXON ist schon genial.
Ehre, wem Ehre gebührt.

holsteinerstier, 27. Juli 2016, um 18:55

Hallo,

wir alle sollten, zumindest in den Vereinen, die ewige Diskussion über "mauern" endlich mal lassen.

Jeder ist doch für sein Spiel und sein eigenes Reizen selbst verantwortlich - dumm dagegensitzen können die Karten immer.

Ich spiele seit sehr vielen Jahren Skat - life und online -, im Verein und am Stammtisch - wenn ich
ein Turnier gewinnen will muß ich selbst erfolgreich spielen und nicht
auf Niederlagen der Gegner warten, sonst werde ich niemals bei den
Besten sein!!!

Grüsse aus Kiel

Rüdiger

Ex-Stubenhocker #193538, 27. Juli 2016, um 18:58

grins, nach oben werden beim Haus die Mauern auch dünner...

SAXON, 27. Juli 2016, um 18:59

Bitte jetzt nicht zum Thema Häuserbau wechseln - das hat sich hier ganz schnell.

Ex-Stubenhocker #189426, 28. Juli 2016, um 12:52

Das mit dem mauern nimmt groteske Züge an.Viele haben einen Grand auf der Hand,sagen 18 dann weg und geben konntra:Und dann ziehen sie von Tisch zu Tisch und ziehen ihre Masche durch.Manchmal ht man keine Lust mehr,zu spielen,obwohl ich gerne spiele.Mann kann ja nicht Alle sperren.Auf meiner Liste sind eh schon über 250 gesperrt

SAXON, 28. Juli 2016, um 13:34

Mit der Masche wird man auf Dauer aber nicht erfolgreich sein -- weil meist ein Null in der Luft liegt.

SAXON, 28. Juli 2016, um 17:39
zuletzt bearbeitet am 28. Juli 2016, um 18:30

Sehe ich genauso - je nach seinen eigenen Talenten speziasiert man sich halt regelkonform auf die verschiedenen Spielmöglichkeiten. Dabei ist auch "Kontra sagen" eine spezielle Möglichkeit, die aber hier natürlich dann nur in der Kneipe vorkommen kann. Wenn man aber in der Kneipe spielt, braucht man sich auch nicht zu wundern, dass es desöfteren Kontras regnet, weil sich Einige eben auf die Art spezialisiert haben, was völlig legitim ist und die Regeln hergeben.

Sehe da auch keinen Sinn darin mit einem guten Blatt wie die Schlange vor dem Loch zu warten, bei 18 weg zu sein, nur um dann in den Genuss zu kommen, vielleicht von 10 Spielen des Gegners mal 3 umzumachen und mich dann dabei diebisch freuen. 7 mal aber in die Röhre zu gucken mit meinen Topkarten, weil 0 gespielt wird, oder eine starke Farbe, gegen die ich trotz meines überdurchschnittlich guten Blattes nichts ausrichten kann. Lieber spiele ich doch da 10 x selber, und kann wenigstens nach meinen Karten entscheiden, was gespielt wird. Im Einzelfall ist es sicherlich ärgerlich gegen solche Mauerspieler zu verlieren, aber Sinn macht diese Mauertaktik auf Dauer keinen, von daher sollten sich deren Gegner eigentlich freuen und nicht ärgern, denn auf längere Sicht werden Sie gegen so einen Gegner auf jeden Fall nur Geld gewinnen können.

Engel-Dilara, 28. Juli 2016, um 19:08

Ich hab 5557 Spiele in der Kneipe gespielt und davon nur 2 % Kontra geben können. Also ich weiss nicht warum andere so oft dann Kontra geben können?

Ich werd auch manchmal als " Maurer " bezeichnet, nur weil sie ein Spiel verloren haben und du mal aus Versehen 4 oder 5 Trümpfe dagegen hattest, manchmal nur 3 aber 2 schwarze Buben und nichts in der Beikarte. Die Beikarte interessiert die aber nicht. Neulich sagte mir eine sie will Spass haben und mit mir könnte man das nicht, allerdings keine Ahnung was sie darunter versteht, bestimmt dass ich meine Spiele sinnlos überreize, verliere und sie dann daran Freude hat.
Aber ich nehm es ihr nicht übel, sie erkennt eben nichts.

Ich spiel auch oft mit welchen, wo ich für meine Ansicht, die Spiele nicht hergeben würde, aber ich würde sie nie als Maurer bezeichnen, weil ich weiss, dass sie das nicht mit Absicht machen, sie können ihre Karte einfach nicht besser einschätzen und man muss sich einfach drauf einstellen, dass man öfters gegen eine Mauer rennt.

JohnJohn, 29. Juli 2016, um 12:48

Hier mal 3 auffallende Statistiken im gleichen Club bei rd. 50 Serien:

54570 50 Serien Spieleschnitt von 15,42, davon 81,0 % gew.

48806 51 Serien
957 Schnitt 12 pro Serie 82,5 % gew

43577 50
872 8,14 91 %

Welche Spielweisen (die Werte sind übrigens seit Jahren bei diesen Spielern ähnlich) deuten nun auf erlaubtes offensives oder defensives oder "unerlaubtes" Abreizen und Mauern hin?

Was den Erfolg betrifft: Bei 21 Spielern werden von den o.g. die Plätze 1, 6 und 13 belegt.

Engel-Dilara, 16. August 2016, um 11:57
zuletzt bearbeitet am 16. August 2016, um 11:58

Muss meinem Ärger mal Luft machen, es wird immer schlimmer in der Zockerstube, dass man als " Maurer " beschimpft wird. Laut einigen muss man jetzt jeden Müllhaufen reizen, nur damit die nicht ihren Frust an dir auslassen.
#201.131.662 macht mich dumm an, dass ich damit keine 18 sage, dabei hat er doch die wesentlich bessere Karte und sagt keine 18 und im nächsten Spiel lacht er mich aus und sagt, ich könnte nur " Omas " spielen, nur weil ich einen Grandhand hatte, soll künftig mit anderen spielen. Was haben die Leute denn für Wahrnehmungsstörungen!

Ständig muss man sich solchen Müll anhören, entweder weil man nicht reizt, obwohl man kein Spiel hat, bei eingen musste jedes 4 Trumpfspiel reizen, auch wenn du in der Beikarte nichts hast oder du musst reizen weil du auf seinen Trumpf 3,4 oder 5 hast egal, du bist immer schuld wenn die ihr Spiel verlieren.

Verstehe wirklich nicht, dass solche Leute um Geld spielen.

SAXON, 16. August 2016, um 13:09
zuletzt bearbeitet am 16. August 2016, um 13:31

Engel-Dilara -

Wenn sie jeden "Müllhaufen" reizen, werden genauso viele etwas auszusetzen haben.
Mein Tipp - reizen Sie wie Sie es für richtig halten, und scheren sich nicht um die Anderen. Legen Sie sich ein dickes Fell zu. Der Friedlichste kann oft nicht in Frieden leben. Komischerweise beschweren sich meist immer die eher schlechteren Skatspieler, die offensichtlich auch keine Spitzenspieler sind.
Im Skat geht es darum erfolgreich zu spielen, wie man dies erreicht, bleibt Jedem individuell selbst überlassen. Wenn jeder "gleichgerichtet" spielt und reizt, könnte man gleich einen Computer für alle spielen lassen. Und nichts ist langweiliger als diese Standard-Normalo-Spieler, die überall genau im Durchschnitt liegen.

Engel-Dilara, 16. August 2016, um 13:22
zuletzt bearbeitet am 16. August 2016, um 13:23

Recht haste ja! Dickes Fell zulegen, aber das muss immer dicker werden, kommen täglich mehr dazu, die sterben ja nicht aus 😄, die vermehren sich wie lästige Fliegen 😠

Skat_Engel, 16. August 2016, um 13:53

Dilara du weißt doch wie es geht
Lächeln und Geld einsacken
Würde von vielen da gesperrt, weil ich mauer.... dann entsperren se mich , bekommen einen nach rechts und zack wieder auf der Liste.... und es sind immer die Spieler, die fleißig einzahlen und alles für Betrug halten wenn se mal verlieren

Engel-Dilara, 16. August 2016, um 14:00

😆

zur Übersichtzum Anfang der Seite