Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: Politische Diskussionen - ohne persönliche Angriffe - kein Verein - für alle

Liebe Forumsfreunde,

es soll ein Versuch sein, wer mitmachen will, gerne, wer stören will, auch ok, der Thread könnte sich quasi selbst regulieren.
Damit dies klappen kann, hier einige "Regeln", je besser die eingehalten werden, desto größer ist die Chance, dass etwas dabei herauskommt.

1. Man soll sich in den Postings nicht auf frühere Beiträge von Usern beziehen, also NUR auf das, was in diesem Thread geschrieben ist.

2. Namen sind überhaupt nur wichtig, wenn man sich direkt auf einen bestimmten Beitrag bezieht.

3. Persönliche Angriffe und blödes Reingequatsche sollten generell ignoriert werden.

4. Wer etwas zitiert, sollte klar stellen, warum er dieses Zitat hier hineinsetzt.

5. Keine Moderierung! Keine Diskussionen über Form, Länge oder Ausdrucksweise der Beiträge, es geht NUR um den jeweiligen Inhalt, um das, was der Schreiber ausdrückt.

6. Keine Spekulationen darüber, was jemand meinen könnte. Bei Unklarheiten direkt Rückfragen.

7. Es sollte ein ganz bestimmtes, klar umrissenes Thema jeweils diskutiert werden. Wenns funktioniert, können auch Themen, die einen User interessieren, parallel diskutiert werden. Dann sollte man aber bei den Beiträgen dazuschreiben, auf welches Detailthema man eingeht.

8. Ein Thema kann mit oder ohne Meinungsäußerung vom Eröffner angeboten werden. Bei Desinteresse wird sich das Thema dann quasi von selbst schließen.

9. Wer ein Thema eröffnet, sollte dazuschreiben, wann er selbst wieder einsteigt. Auch während der Diskussion ist eine persönliche Feststellung, wann jemand für einige Zeit geht, sinnvoll. Wie halt bei einer kultivierten Diskussion im realen Leben auch.

Ich beginne mit einem Thema ohne eigene Meinungsäußerung, sage gleichzeitig schon mal Gute Nacht und werde morgen nachschauen, ob vielleicht schon ein Anfang gemacht ist.

DIE GESTRIGEN VORGÄNGE IN BAUTZEN

John? Glaubst Du auch an den Weihnachtsmann?

" [...] Wenn ihr politische Diskussionen führen wollt, nutzt doch bitte dafür dementsprechende Portale oder macht einen eigenen Verein auf. "

HANNES

JuH, welchen Teil des letzten Satzes im Thread "Politik" - der von Hannes geschlossen wurde - hast du nicht verstanden ?

Du setzt dich über den Willen der Admins hinweg ?

Gründe einen Verein, von mir aus mit Vereinswappen, Vereinsflagge und Vereinshymne.

Wo liegt das Problem

Hier gibt es hunderte von Vereinen.

Wenn das mal der Hannes durchgehen lässt.
Ansonsten gute Vorsätze - bis sich der Erste nicht mehr daran hält.
Es kommt aber auf einen Versuch an.
Aber es wird leider Trolls geben die diese gut gemeinten Vorsätze mit Absicht hintertreiben wollen.
Vielleicht noch ein Zusatz - man sollte nicht immer gleich versuchen alles ins Lächerliche zu ziehen. Und diese Pseudo-lustigen inhaltslosen Posts von irgendwelchen Clowns sind auch ganz schlimm.
Dagwood ist schon der Erste der es hintertreiben möchte.

ja, störungsfrei!
wie ein hörgerät, da kann man ja auch die batterie raus nehmen.

mopsbesitzer hat mal wieder den schuss nicht gehört 😂

Eher sich wieder mal in Szene zu setzen. ... ein Verein würde ja nicht soviel Beachtung bekommen und man könnte sich nicht so profilieren wie hier .... es wird von Jahr zu Jahr schlimmer

👍

Wo ist das Problem? Den von John2 aufgestellten Verhaltenskodex mit seinen Punkten 1. bis 9. mache ich mir nicht zu Eigen. Entscheidend ist doch, dass hier der Versuch unternommen wird, wieder politische Themen in den Vordergrund zu rücken. Hier haben doch offenbar einige user bereits Entzugserscheinungen. Nur so lässt sich das sinnbefreite Herauskramen alter threads in den letzten Tagen erklären.

Einige User 😂😂😂War doch nur das Saxon Fräulein.... Geltungssucht

Meiner Erinnerung nach las ich beispielsweise von Husumer, dass er sich klar pro Politikthread ausgesprochen hat. Für ihn waren die unterschiedlichen Aspekte interessant, ohne dass er selbst "hyperaktiv" im jeweiligen Thema war.

Es gibt hier einige, die ebenso verfahren.

Ich lese meinen Namen - was habe ich schon wieder verbotenes getan?

Frage ich mich auch, Du bist doch nun wirklich der wandelnde Knigge.

Fräulein Saxon 😊 nichts.... Sie erweckten alte Threads wieder zum Leben

Und dagegen gibt es etwas zu sagen? - Oder wie?

Wer hat das geschrieben oder gesagt ???

Wenn Sie mich hier namentlich benennen - passt Ihnen doch wohl irgendetwas nicht.

Was soll man denn zu Bautzen sagen ?
Rechtes Gesocks provoziert einen Teil unserer Gäste, die wiederum nicht zum Urlaubmachen hier sind.
Daraufhin wehren die sich mit nicht rechtsstaatlich legitimierten Mitteln, was nachvollziehbar ist.
Weiterhin toben sich noch, mehr oder weniger, unreife Antifa-Gören aus und fertig ist des deutschen Michels zweitliebste Unterhaltungsshow ..., um Bigbrother zu toppen, müssten sich die klimatischen und vegetativen Umstände noch etwas ändern.

ich stehe nicht so auf Unterstellungen bzw. Mutmaßungen Fräulein Saxon 😄

KEIN VEREIN FÜR ALLE - PERSÖNLICHE ANGRIFFE OHNE POLITISCHE DISKUSSION

gez. Der Mopsbesitzer

John2, es ist definitiv seitens der Skatstube vorgegeben, dass ein - Verein -für Diskussionen in Politik gestattet ist.
Ein Thread aber nicht!

Diese Regelung gefällt mir sehr gut.

Die Liberalität der Interessensgemeinschaft muß gewährleistet sein. Das ist ein Stück Demokratie, so wie ich es mag.

Alles Andere ist für mich inakzeptabel.

Eher war es doch wohl so, dass Hannes den aktiven Forumsschreibern abspricht, dass sie politisch sachliche Diskussionen führen können.

Wenn sich dann einige immer mal wieder mit ihrer "der hat mich beleidigt, der muss gesperrt werden" Leier an ihn gewandt hat, ist das für ihn eine ABM, die er als sinnfrei erachtet.

Wie viele Vereine gibt es hier ? Hunderte ?

Und die müssen jedem Zugang gewähren?

Sonst ist was gefährdet ? Die Demokratie ?

Das findet doch auch so nicht statt. Jeder Verein entscheidet, wen er aufnimmt und wen nicht.
Ob Debattierklub oder Kegelverein.