Unterhaltung: Anstandsproleten oder Analphabeten?

Ex-Stubenhocker #204850, 11. Februar 2017, um 20:10

Diese Frage stelle ich mir öfter, wenn ich hier treffe auf viele unhöfliche Menschen, denen es offenbar fällt schwer, zu grüßen oder während des Spieles abschalten. Was sind das für komische Leute? Unhöflichkeit durch Frust und schlechten Charakter oder sie sind ungebildet so und können nicht schreiben. Sind Skatspieler viele Analphabeten?

Ex-Stubenhocker #149419, 11. Februar 2017, um 20:12
zuletzt bearbeitet am 11. Februar 2017, um 20:13

Naja, wenn man ein Analphabet ist, dann kann man doch auch nicht rechnen, oder?

Beim Skat spielen muss man aber rechnen können. Also glaube ich die haben einfach nur schlechtes Benehmen. 😄

JohnundHenry, 11. Februar 2017, um 23:58

kleines Witzchen, Doppelo?

Schon mal was von Dyskalkulie gehört?

Und doch, wieder eine Frage der Toleranz!
Man kann nämlich auch sagen, wenn ich spiele, dann will ich spielen und nicht quatschen, das kann ich hier im Forum. Und lieber mal ein "Hallo" weniger als ein unnötiges Gequatsche mehr!

Ex-Stubenhocker #199061, 12. Februar 2017, um 00:06

Tja Elena,damit musst Du wohl leben,das es so ist,wie es ist! In der realen Welt gehts auch nicht anders zu! Also,bissel Hornhaut zulegen!

alfacoder, 12. Februar 2017, um 00:15

am schlimmsten sind aber die frauen soweit es denn welche sind die sehr schnell beleidigen

Kartenvernichter, 12. Februar 2017, um 00:54

Ein Analphabet kann durchaus rechnen....

watcher, 12. Februar 2017, um 04:13
zuletzt bearbeitet am 12. Februar 2017, um 04:45

Na Analphabeten bestimmt nicht Elena.

Der Grossteil hier sind sehr wahrscheinlich Deutsche die eine Schule besucht haben.
Skat ist urspünglich ein Kneipenspiel von Arbeitern das überwiegend von Männern gespielt wurde. Zigaretten, Trinken, Fussball war da überwiegen Thema.

Männer unter sich ob in Kneipen, in verschiedenen Berufen, bei der Bundeswehr pflegen generell keinen höflichen ton.
.
Bildung spielt dabei auch eine Rolle.

Frauen die sich dann in Kneipen nach und nach dazugesellt haben machte dieser ruppige Ton nichts aus ,weil Sie den Männern von ihrer Art her sehr Hinsicht ähnlich waren und auch sind..

So richtig viele Frauen kamen erst die letzten Jahre zum Skat. Dadurch verbesserten sich Umgangston und Höflichkeit.

Online, ist es natürlich nochmal eine andere Geschichte. Anonym lässt sich der ruppige Ton einfacher ausdrücken als Real, weil es keine oder kaum konsequenzen gibt.

Da kann man sich eben so ausdrücken wie man ist.

Hinzu kommt, das sich nicht jeder sprachlich so eloquent ausdrücken kann er Wut oder Entäuschung so ausdrückt das er niemand beleidigt.

je nachdem welchen Sprachgebrauch manche zu Hause pflegen merken Sie nicht einmal das sie damit jemand beleidigen.

alfacoder, 12. Februar 2017, um 06:17

schmeiss mich wech, watcher der erklärbär.....
frag mich grad aus welcher gosse oder kneipe du kommst und das so alles weisst, lach

Tornatura, 12. Februar 2017, um 08:07

@ Elena50:
lerne erst mal selbst richtig deutsch und wenn dir hier was nicht passt, kannst du ja in königsberg skat spielen

Ex-Stubenhocker #199061, 12. Februar 2017, um 08:12

Sei doch mal nicht so garstig! Mit dem linken Fuß aufgestanden?

Ex-Stubenhocker #204850, 12. Februar 2017, um 08:18

Tornatura, ich habe gespielt viel Skat in Königsberg mit deutschen Leuten, aber nicht in einer Kneipe. Man spielte höflich und mit Respekt und wer nicht kann grüßen, sollte mal schauen in den Spiegel. Russisches Sprichwort sagt: "beschimpfe nicht den Spiegel, wenn du darin siehst eine Fratze!" lol

Ex-Stubenhocker #204850, 12. Februar 2017, um 08:21

Hallo Watcher,

danke für den interessanten Text, man lernt immer dazu. Skat in Kneipe kenne ich nicht, wir haben immer gespielt privat. Höflichkeit sollten wir immer haben, auch wenn es ist anonym im Internet.

Tornatura, 12. Februar 2017, um 09:50

kein mensch braucht diese russische labertasche

Ex-Stubenhocker #204850, 12. Februar 2017, um 10:16

lol..was macht der Spiegel, zerbrochen?

Tornatura, 12. Februar 2017, um 10:19

meinem spiegel geht's gut, aber ich weis jetzt, warum mir königsberger klopse nicht schmecken

zigarre, 12. Februar 2017, um 10:38

tornatura, wie siehst du dich selbst ? bist du stolz auf deine arische abstammung oder gefällst du dir einfach in der rolle des pflegels ?

mistas, 12. Februar 2017, um 10:51

habe einen schönen Spruch für Euren Spiegel.
Habe ich ein Problem oder bin ich das Problem?

Tornatura, 12. Februar 2017, um 10:59

@zigarre:
was redest du denn für einen schwachsinn (arische abstammung)? ich lass mir bloss nicht von so einer russentrulla in schlechtem deutsch erkären, was ich zu tun und zu lassen habe. dir würde ein deutschkurs übrigens auch ganz gut tun (pflegels??)

Dottir, 12. Februar 2017, um 10:59

es gibt viele menschen die sich armseliger kleidung oder möbel schämen, da bleibt die frage, was tun leute die so abwertende kommentare zu anderer menschen verfassen?

Tornatura, 12. Februar 2017, um 11:04

klar, daß unsere rollertrulla in den chor der armen minderheiten einfällt. ich kann diese jammertypen nicht ausstehen.

JohnundHenry, 12. Februar 2017, um 12:01

Leute, die abwertende Kommentare über andere Menschen verfassen, tun das entweder gerne, weil sie nicht anders können oder sie empfinden diese Kommentare nicht als abwertend, dottir!

watcher, 12. Februar 2017, um 12:04

sie empfinden diese Kommentare nicht als abwertend, dottir!

..und wenn man seine feige Visage noch dabei verstecken kann empfindet man "doppelt" nichts.

Ex-Stubenhocker #204850, 12. Februar 2017, um 12:10

Hallo Zigarre,

danke für Hilfe, ein paar Worte zur Abstammung. Mein Großeltern waren blonde Wolga-Deutsche, wurde verschleppt 1941 nach Sibirien und dort gestorben. Mein Vater, drei Jahre, kam in Heim und dann adoptiert von russischer Frau)))

Tornatura, 12. Februar 2017, um 12:13

@watcher:
ach hättest du doch geschwiegen und uns dein tolles antlitz erspart.
ich kann nur diese rollende jammertrulla nicht ausstehen, die uns ständig unter wechselnden namen/accaunt's ihren weltschmerz in die ohren heult.

Ex-Stubenhocker #204850, 12. Februar 2017, um 12:18

Tornatura,

die Russen in Königsberg essen keine Klopse, ist deutsches Rezept, ich mag auch lieber Borschtsch, lol

zur Übersichtzum Anfang der Seite