Skat für Freunde

Skat-Forum

Verbesserungsvorschläge: löschen von Beiträgen im Forum

ich finde es total bescheiden, wenn gewisse leute wie TR......, ca........,und der dazugehörige clan themen aufmachen, gescheit und teilweise provozierend mitdiskutieren - und dann ihre beiträge einfach wieder löschen. alles wird zusammenhanglos und unverständlich für den leser.
es sollten keine beiträge mehr gelöscht werden können, genauso wie nach ausscheiden der spieler der name nicht mehr als link - jedoch sichtbar im entsprechenden beitrag erhalten bleiben sollte.

moin

ich find dieses willkürliche löschen auch nur kindisch.
man sollte zu dem, was man von sich gibt
auch stehen.
ich bin am überlegen, ob ich ab jetzt, jeden beitrag auf den ich antworte und die befürchtung haben musss, er wird später gelöscht.
in meinen beitrag reinkopiere,
mit namensangabe.

mfg lothar

Hallo,
mach das Sprachlos, ich frage mich nur wozu? Brauchst du Beweise? Mit Namensangabe? :-) So für den Ernstfall? Muß dir ja alles sehr wichtig sein...
Wer Beiträge rein stellt kann die auch wieder raus nehmen wie ihm beliebt, damit müßt ihr nun mal leben.

Seht es mal so, das Forum wird euch Beiden überlassen, da könnt ihr mit den anderen beiden Oberlehrern endlich ungestört schwadronieren und dem "Rest" der hier anwesenden Skatwelt glauben machen wie belesen ihr seit.

So denn, haut rein in die Tasten :-)

Ciao

"Hallo,
mach das Sprachlos, ich frage mich nur wozu? Brauchst du Beweise? Mit Namensangabe? :-)So für den Ernstfall? Muß dir ja alles sehr wichtig sein...
Wer Beiträge rein stellt kann die auch wieder raus nehmen wie ihm beliebt, damit müßt ihr nun mal leben.

Seht es mal so, das Forum wird euch Beiden überlassen, da könnt ihr mit den anderen beiden Oberlehren endlich ungestört schwadronieren und dem "Rest" der hier anwesenden Skatwelt glauben machen wie belesen ihr seit.

So denn, haut rein in die Tasten :-)

Ciao"

beitrag trillian 15, juli 11.39

moin trillian

ja , als beweis sicherung
es sollen ja schlieslich alle in den genuss deiner niedergeschriebenen gedanken kommen.

mfg lothar

ps trillian, du kannst machen was du willst
und ich mach was ich will

du hast die anarchie ausgerufen,
ich lebe sie jetzt

es ist tatsächlich so, dass ein jeder seinen schmarrn hier löschen kann, ich finds aber auch sehr schade, da dann die beiträge im forum total zusammenhanglos stehen bleiben.

Und wenn man am nächsten tag merkt, dass man mitten in der nacht oder bei geistiger umnachtung ned unbedingt das geschrieben hat was man meinte, kann man ja den beitrag editieren und so hinbiegen, dass es dem, was man meinte schreiben zu wollen, am nächsten kommt. ;)

Wünsche euch allen weiter viel spaß im forum.

Beste Grüße,
Kuno

PS: manchmal bin ich auch sprachlos über das was ich am vortag von mir gab. ;)

onuk

du hast recht
aber dieses löschen von beiträgen und ständig neue nicknamen.

wer was schreibt, hat auch die form und den inhalt zu verantworten.
das ist ein öffentliches forum.

gehts ja auch nicht auf den marktplatz
und schreist da rum, ohne überlegt zu haben, was das soll.

mfg lothar

Hallo zusammen,

die Möglichkeit seine eigenen Beiträge wieder zu löschen ist schon sinnvoll. Egal aus welchem Grund man auch "bereuen" mag, irgendetwas niedergschrieben zu haben, muss es eben schon möglich sein, das "zurückzunehmen".

Dass dadurch dann manche Folgebeiträge möglicherweise ein bisschen weniger Sinn machen, sollte man verschmerzen können.

Auch wenn ein Spieler seinen Account vollständig löscht, ist es allein aus Datenschutzgründen sinnvoll, auch die Beiträge zu löschen.

Viele Grüße,
Florian

hallo florian
gut - auch damit kann man leben, dann muss ich mir halt auch den vorschlag von sprachlos zu nutze machen, und forenbeiträger entsprechender personen in meinen erstellten zu kopieren. dann bleiben sie so wenigstens erhalten.
gruss
bettek

@florian

das mit dem datenschutz seh ich anders.
dieses forum ist ein öffentlicher bereich.
da kann sich keiner auf die vertraulichkeit des "gesprochenen wortes" berufen.

und wenn man etwas schreibt, für das man sich schämt, kann man sich auch entschuldigen.

mfg lothar

ps mir geht es auch nicht darum, wenn man ab und zu was löscht, tue ich auch.
aber wenn man das so häufig tut (wie besagte),
dann betrachte ich mein vorgehen als selbsthilfe.

Diese Löschfunktion und auch das nachträgliche Ändern eines Beitrages halte ich für absolut kontraproduktiv. Wenn ich mich in einer realen Diskussion geäußert habe kann ich auch nicht zurücknehmen was ich gesagt habe. Sollte ich mich falsch ausgedrückt oder meine Meinung geändert haben, so kann ich dies ja in einem weiteren Beitrag kund tun. Bitte schafft diese Funktionen ab.

Da pflichte ich dir bei. Aber wenn die Funktion abgeschafft werden sollte, dann bitte auch die Möglichkeit einen Beitrag über einen längeren Zeitraum als ca. 1 Std. nach Veröffentlichung zu editieren bzw. zu verändern, denn sonst wäre das nämlich die nächste Baustelle.

Das Editieren, Verändern hatte ich mit eingeschlossen. Bevor man "Enter" drückt kann man sich seinen Beitrag ja noch mal in aller Ruhe durchlesen. Sollte dann doch mal was abgeschickt worden sein was man nicht so stehen lassen möchte, kann man einen weiteren Beitrag schreiben und alles richtigstellen oder erklären. Nur auf diese Weise bleibt der Diskussionsverlauf in jedem Fall nachvollziehbar.

bin auch für die Abschaffung dieser Funktionen. Sollte dies aus welchen Gründen auch immer nicht möglich sein, könnte man wenigstens an die Stelle des ehemaligen Beitrages einen Vermerk mit Namen setzen. Sinn: Ich muss dann meine Zeit nicht damit verschwenden, auf Beiträge von Leuten zu antworten, die öfter später ihre eigenen Beiträge verschwinden lassen und nicht die von anderen Lesern, die Zusammenhänge nicht verstehen können, weil die Hälfte der Beiträge fehlt.

@john

willkommen im club

mfg lothar

Und die “bearbeiten”-Funktion wollt ihr auch nicht? Also ich nutze die schon sehr oft, wegen den ganzen Tipfehlern :)

vielleicht geht das auch mit einer gewissen zeitlichen Grenze oder vor einem Antwortbeitrag?

Hallo, Agnes.

Wenn man Wert darauf legt das der Diskussionsverlauf nachvollziehbar bleibt, dann muss auch auf die "Bearbeiten"-Funktion verzichtet werden. Denn mit dieser Funktion kann man Aussagen, die einem im Nachhinein nicht mehr behagen genau so bequem verschwinden lassen wie mit der "Lösch"-Funktion. Tippfehler sind normalerweise als solche zu erkennen und die Aussage des jeweiligen Beitrages bleibt trotzdem erhalten. Sei mir nicht böse, aber jeder den diese Fehler im eigenen Beitrag dennoch stören, kann ja seinen Beitrag vor, und nicht erst nach, dem absenden noch einmal aufmerksam durchlesen, dann kann er die Tippfehler auch ohne "Bearbeiten"-Funktion beheben.

Gruß, Andre.

ohne editierfunktion werd ich wohl kaum noch was schreiben...

Da musst ja bei jedem beitrag vorher zum anwalt laufen, und der ist ja au ned 24h für mich da.

Schöne urlaubsgrüße aus dem sonnigen süden ;)

Wie wär´s mit "Denken" vor dem Schreiben. Alles was ich schreibe, meine ich auch so !!!

:-) siehe "viele Punkte"! :-)

😴

jetzt hab ich aber lange gebraucht, bis ich gemerkt habe, dass das alles aus 2009 ist.
Interessant, interessante Gedanken!
Danke Halley, für die Wiederausgrabung!

Das hat aber Gründe gehabt,da hast Du bestimmt noch geschlafen...

Stimmt, aber ich meinte das Danke absolut Ernst!

Vor lauter Spannung beim Lesen der einzelnen Standpunkte ist mir nicht aufgefallen, dass das eigentlich nach "uraltem Käse" riecht, in Wahrheit aber ein ungelöstes Problem ist, das offensichtlich vor 7 Jahren mal abgelegt und vergessen wurde.