Unterhaltung: Zufall ist anders ......

aeh5000beton, 05. Oktober 2017, um 17:01

Man bekommt hier entweder nur Omas oder nur Mist. Es ist echt der Wahnsinn, ich weiß hier schon oft drüber gesprochen, aber normal ist anders.
Besonders merkt man es wenn man längere Zeit nicht gespielt hat, gleich das erste Blatt ein Grand und es folgt nur Mist und bei den Gegenspieler eine Oma nach der nächsten.
Die kartenverteilung kann hier niemals nach Zufall geschehen.
Einfach zu oft eine Riesenoma nach der nächsten.

Als hat ein Ende nur........

Pikasch, 05. Oktober 2017, um 17:09

Allein durch mich ist die Skatstube zu einem bewohnlichen Ort für ihre Bewohner geworden.

aeh5000beton, 05. Oktober 2017, um 17:11

Na dann Prost 👍

jarrefreak, 05. Oktober 2017, um 20:52

aeh5000beton,von Zufall muss auch gar nicht die Rede sein. Es geht darum, viele Spieler mit möglichst einfachen Blättern in der Stube und bei Laune zu halten. Und das geht gut mit Omas! ;-)

Pikasch, 05. Oktober 2017, um 22:39

Genau in diesem Stil wird hierzustube ein Quadrilliardengeschäft über die Bühne gezogen, das sich gewaschen hat.

AlbrechtDerArme, 05. Oktober 2017, um 22:53

Ja, so is das. Das muss so sein um das hier zu finanzieren:

https://www.ovoenergy.com/blog/energy/as-rogue-one-arrives-in-cinemas-we-estimate-the-cost-of-powering-the-death-star.html

jarrefreak, 06. Oktober 2017, um 08:13

aeh5000beton,
echt reale Verteilung gibt's doch im digitalen nicht. Wenn du die willst, dann spiel lieber mit deinen echten Kumpels und nimm Pappkarten in die Hand. Wenn du allerdings mal so richtig Gaudi haben willst, dann empfehle ich dir hier ausnahmsweise doch ein paar Runden! Mit Pikasch und einem seiner Zöglinge. Da steht nicht der Ernst des Spielens im Vordergrund sondern gepflegte Skat Comedy mit einem Schuss Göttlichkeit, und dafür reicht die Stube. Einfach mal probieren. Aber wie gesagt, ja nicht zu ernst nehmen hier das ganze ...
😃

Hannes, 06. Oktober 2017, um 11:33

aeh5000beton,

Du hast die Möglichkeit all Deine Spiele im Nachhinein auszuwerten. Wenn Du Dir die Mühe machst, wirst Du feststellen, dass die Karten zufällig verteilt werden. Machst Du Dir die Mühe jedoch nicht, dann können wir so viel erklären wie wir wollen. Unsere Aussagen werden dann einfach als Lüge abgestempelt. Was soll der Betreiber schließlich anderes behaupten.

@jarre

nach Deinen Auswertungen der letzten Wochen hätte ich andere Antworten von Dir erwartet. Schade.

Zockel, 06. Oktober 2017, um 13:30

Ich kann dem TE nur Recht geben, die, die meisten $ haben, erhalten auch die besten Spiele, meistens Grands

MissiC, 06. Oktober 2017, um 13:36

Gäääähn😴

Merkury, 06. Oktober 2017, um 14:05

Aufwachen MissiC 😄 Gefühlsmäßig geht es mir genau wie aeh5000beton 😠

Johnny_be_good, 06. Oktober 2017, um 14:15

Ähnlichkeiten in der Gemütsschlichtheit zum Freak sind rein zufällig 😂!

Merkury, 06. Oktober 2017, um 14:28

J. du bist ein I....

Merkury, 06. Oktober 2017, um 14:28

Das I steht nicht für Idiot, sondern für Idol 😕

MissiC, 06. Oktober 2017, um 15:08

.......beton,da ist doch schon der Name Programm😆
Einfach mal Eier in der Hose haben😎

Merkury, 06. Oktober 2017, um 16:10

👍

jarrefreak, 06. Oktober 2017, um 21:19
zuletzt bearbeitet am 06. Oktober 2017, um 21:33

@hannes:
Danke für deinen persönlichen Gedanken! Und ja, es ist mir nicht entgangen, ich hab in den vergangenen drei Wochen gut 300 Punkte gemacht; erstaunlich, kenne ich so nicht! Und mal sehen, wie es weitergeht. Aber, und das möchte ich schon noch mal klarstellen, es geht mir in erster Linie überhaupt nicht um meine Punkte. Obwohl gerade auch die mir zeigen, dass dein Kartenmischer nicht gesund ist. Vor ungefähr drei Jahren hatte ich über ein Jahr – in Worten ÜBER EIN JAHR - kompletten Stillstand. Ging immer zurück, nie weiter nach vorn. Bei ca. 6000 points. In den vergangenen 1 1/2 Jahren komplett festgesteckt bei 9000 Punkten.

Anderthalb Jahre keinen Millimeter nach vorn. Schrottkarten bis zum Abwinken bis auf kleine Ausnahmen, die mit Mühe und Not den Stand hielten. In der Regel die Karten dagegen, die anderen mit Spaßspielen zu Lachen. In der realen Welt ist es dagegen ganz anders, da hat man mal 2, 3 Tage Schrott, aber dann gleicht sich das wieder aus. Die Frage dazu, wie kann es sein, dass man sich kontinuierlich 6000 Punkte erspielt, um dann ein ganzes Jahr lang (!!!) überhaupt nichts zu bekommen? Und bei 9000 Punkten dann wieder anderthalb Jahre einfach nichts zu bekommen? Das hat mit ausgewogener Kartenverteilung und mit einem halbwegs vernünftigen Ausgleich des Zufalls nichts zu tun. Monate oder gar Jahre lang mit Gegenwind zu fahren wäre auch deine Sache nicht, Hannes, davon bin ich überzeugt. Bin gespannt wie es weitergeht … Und nicht missverstehen, genauso wenig wie ich Gegenwind mag, mag ich Rückenwind.

Und doch spricht der Threaderöffner ein ganz anderes Problem. Eins, was viele Leute hier stört. Die ständigen Grands und vor allem Omaspiele bis zum Abwinken, unglaublich!. Massen von Spielen enden im Schneider. Wieder im Schneider! Noch mal im Schneider! 91 … 103 … 112 … Man merkt schon nach dem dritten Stich, nachdenken hat keinen Sinn; Karte abliefern und gut. Nach dem vierten Stich: Alle Karten zu mir! Oder gleich nach dem dritten Stich: Alle zu mir! GIBT’S IN DER REALITÄT NIE IN SO ‘NER HÄUFIGKEIT! Wenn man Jahrzehnte analog gespielt hat, weiß man, was geht und was nicht! Sowas Langweiliges, und sowas Lachhaftes! Das ist es, was hier im Thread angesprochen wird. Skatspieler haben Anspruch ans Spiel; zumindest die guten. Und davon gibt’s hier ‘ne ganze Menge … und die fühlen sich einfach nur genervt von Kindergartenspielen … unterfordert.

Skat_Engel, 06. Oktober 2017, um 22:44
zuletzt bearbeitet am 06. Oktober 2017, um 22:44

@jarre selten so etwas sinnbefreites gelesen wie von dir... 1. Bis jetzt hat sich noch keiner von den guten Spielern beschwert hier im Forum, woran liegt das ???
2. Wenn du in einem Jahr nicht vorwärts kommt , liegt es an dir und nicht an den Karten
3. Es beschweren sich hier nur die Leute , die weder mit ihren Karten umgehen können , geschweige denn an Turnieren Live bzw. Meisterschaften teilgenommen haben. Sonst würde nicht gejammert werden
4. Viele vergessen hier , das online doppelt so schnell gespielt wird wie real. Die Wahrnehmung eine ganz andere in Bezug auf Karten ist.
Ps: man braucht sich nur mal die online Turniere anschauen hier

deutscherriese, 06. Oktober 2017, um 23:17

dem ist nix hinzuzufügen was der Engel sagt, denn wer real spielt weis auch, dass es Serien gibt , wo man sich die Haare raufen könnte und die Besseren Spieler bekommen nun mal die besseren Karten, weil sie die Karten einfach besser lesen können. (Es sind nicht die besseren Karten, sie können es einfach besser)

deutscherriese, 06. Oktober 2017, um 23:22

oder warum gibt es in den Vereinen gute, weniger gute und Spieler die nur aus Spass an der Freude skaten??? Über Jahre hinweg sind in unserem Verein immer nur 3 oder 4 in der Jahresliste ganz vorne.. Ich gewinne vielelicht mal einen Skatabend aber auf das Jahr gesehen habe ich keine Chance, weil es eben bessere gibt.
Da sollte sich mal jeder an die Nase fassen
noch ein kleines Beispiel, wir spielen im Verein immer 2 Serien manchmal sind es 4er Tische manchmal 3er Tische,, da ist einer der immer jammert wenn er an einen 3er Tisch muss, weil dann die Serie meist an einen anderen als ihn geht und eben die Serie nicht unterbrochen wird durch den 4ten Spieler

Skat_Engel, 06. Oktober 2017, um 23:48

ich mag auch keine 3er Tische 😢

Hannes, 07. Oktober 2017, um 10:12

Lass Dich nicht beirren, jarre. JEDER Spieler ist wirklich gut und spielt schon jahrelang und wenn dementsprechend nicht JEDER Spieler durchgehend Gewinn macht, dann muss es an der Verteilung liegen 😍

Merkury, 07. Oktober 2017, um 10:20
zuletzt bearbeitet am 07. Oktober 2017, um 10:22

@ Hannes 👍
Nur hab ich das gleiche Problem! Warum hab ich relativ schnell 7 500 Punkte erreicht, aber eiere seit mehr als einem Jahr bei dieser Punktzahl herum. Hab ich das Skatspielen verlernt? Und das Argument, daß man mit seinen Karten nix anfangen kann? Gilt das auch erst seit einem Jahr? Ich finde das doch recht komisch und nerven tut das allemal, wenn man die Omas nur so um die Ohren geschmissen bekommt!

hagenstein, 07. Oktober 2017, um 10:58

So ist das in der Welt,der eine hat den Beutel,der andere das Geld.

Ich verstehe nicht,wie man davon ausgehen kann,dass ein Zufallsprinzip gerecht sein kann.
Klar gibt es Leute die tendenziell bessere Karten bekommen.
Dieses ewige "an den karten liegt es nicht" geht mir genau so auf die Nerven wie der Ruf nach gerechter Verteilung.

krawe, 07. Oktober 2017, um 12:41

habe mir schon viele statistiken der spieler angeschaut mann könnte glauben die haben wirklich das skatspielen verlernt die haben irgendwann ihren limit erreicht und dann gehts nur bergab und eiern nur kurz vor der bank um aufzuladen .

zur Übersichtzum Anfang der Seite