Unterhaltung: Zufall ist anders ......

AlbrechtDerArme, 07. Oktober 2017, um 12:48

Wenn es um verwegene Theorien geht, will ich nicht fehlen:

Angenommen: alle Spieler würden auf lange Zeit gleich stark spielen, dann müssten doch alle auf ihrem jeweiligen Punktestand verharren - oder?

Ramare, 07. Oktober 2017, um 18:08

Nein, wird nicht unbedingt so sein.
Denn gleich starke Spieler machen trotgdem nicht immer identische Spielzüge.
Beispiel:
AS in MH spielt null bei Passe Passe
VH muss entscheiden von 9 und 10 in Pik oder in Kreuz aufzuspielen.
Der eine Spieler spielt evtl. von Pik auf das Spiel wird gewonnen.
Der Andere spielt von Kreuz auf und das Spiel geht evtl. verloren.

Und doch können es beide starke Spieler sein.

Ramare, 07. Oktober 2017, um 18:33

😎👍

rizzler, 08. Oktober 2017, um 02:48
zuletzt bearbeitet am 08. Oktober 2017, um 02:49

Eventuell liegt eure Stagnation in diesen Zeiträumen an im Mittel besseren Gegenspielern als in Zeiträumen, in denen ihr Punkte dazugewonnen habt?

hagenstein, 08. Oktober 2017, um 14:30

Sagen wir mal so.
Ich spiele jetzt seit Wochen im gefühlten 10% Bereich Eigenspiele und schau mir die Grands aus der Ferne an.
Im Gegenzug kann ich nicht nicht an eine wochenlange "Grand-Phase" erinnern.

Vielleicht verkläre ich das ja auch für mich aber es nervt schon extrem...

zur Übersichtzum Anfang der Seite