Skat-Strategien: Gutes Gegenspiel

moshpit84, 13. Juni 2015, um 21:06

@ fun-junkie

Es ist doch immer situationsabhängig. Liga? Preisskat? Meisterschaft? Gegner bekannt? Spielweise bekannt? Wurde gereizt?
In deinem Beispiel hätte ich ebenso agiert.
Sitzt man hinten und es wurde bisher keine Farbe geklärt, ist es nunmal wie Lotto spielen.
Notfalls lege ich auch nur ein Bild rein. Denn sind wir mal ehrlich: was bringt dir persönlich bei einer Liste mehr Punkte? Schneider frei wegen übereifrigem Schmieren oder Sieg aufgrund des eingegangenen Risikos?

athila, 13. Juni 2015, um 21:06

Bei dem Spiel stellt sich eher die frage, wie spiele ich weiter, als ich mit Trumpf ans Spiel komme. Hab keinen Trumpf mehr und bin Kreuz frei. Da möchte ich ungern einen vollen verbrennen.

moshpit84, 13. Juni 2015, um 21:19

Die Karte muss dennoch geklärt werden. Herz 10 eignet sich dazu am besten. Bei etwas anderem droht Abwurf eines Fehl vom AS

fun-junkie, 13. Juni 2015, um 21:43

So habe ich auch gespielt, steht auch in meinem Eintrag. Mein MS hat halt gefordert, dass ich auch Karo schmiere, damit ich ihn den Weg zeige.

Vielleicht mache ich es ja das nächste Mal richtig

moshpit84, 13. Juni 2015, um 22:08

Finde ich persönlich nicht. Du zeigst ihm deine längste Farbe und zugleich, dass da kein Volles gedrückt ist.
Karo Ass zu schmieren (wobei es auch da noch auf den weiteren Spielverlauf ankommt -> wie viele Trumpf hat AS?) sieht bei 10 zu dritt halt doof aus. Würde ich mir nicht anhören wollen.
Wenn dein Partner die 10 hat, muss er früher oder später eh die 21 suchen, wenn er gewinnen will.
Denn unabhängig der Position ist er der starke GS und muss führen.

SoSick, 17. Juni 2015, um 12:36

Bine60, 17. Juni 2015, um 12:43
zuletzt bearbeitet am 17. Juni 2015, um 12:44

ich zieh trumpf Karo-Bube im 1..
und anders drücken. beide kreuz in den keller?

Ramare, 17. Juni 2015, um 12:54
zuletzt bearbeitet am 17. Juni 2015, um 13:09

Ich drücke auch die beiden Könige.
lege aber Karo 10 statt Karo Ass
und Trumpf 7 statt Bauer

nach
1) Trumpf
sind nun noch 3 Trümpfe draussen.
Liegen alle drei auf einer Hand, gehen nun immer noch zwei Trumpfstiche weg.
Also würde Trumpf 7 reichen.
Liegen die getrennt, reicht ebenfalls Trumpf 7
Und doch kann genau dieser Ablauf auch zum Verlust führen und die Spielweise vom AS zum Sieg

moshpit84, 17. Juni 2015, um 12:57

Das der AS schlecht gespielt hat, ist schon mal Fakt.
Später mehr.. 😊

eggii, 17. Juni 2015, um 13:08

Drücke auch so.
1.Karojunge.
Der ist dann eigentlich nicht mehr zu verlieren.

eggii, 17. Juni 2015, um 13:14

Logisch...ihr seht alle Karten. Das beeinflusst wie das Kartenlegen der Zigeunerin 😂

Ramare, 17. Juni 2015, um 13:19

geht aber doch genauso rum.
1)Ka Ba - He Ass - Pi Ba (15)
2)Ka Da - Ka Ass - He Kö (33)
3)Kr Ass - 10 - Lu (54)
Und später ein Karostich

Für mich geht der nur mit
1) Kreuz Bauer
2) Trumpf 7

Ramare, 17. Juni 2015, um 13:21

Eggi:
ich habe aber doch oben geschrieben, dass genau dieser Ablauf zum Verlust führen kann und der Ablauf des AS zum Sieg.

Ich habe jetzt lediglich geschrieben, wie man ihn gewinnen kann.
Aber ob ich auch so spiele, will ich mal ernsthaft bezweifeln.

eggii, 17. Juni 2015, um 13:36

Ralf. War meinerseits kein Vorwurf an Dich.
Ging an alle die,welche analysieren,nachdem sie alle Karten gesehen haben.
Deshalb auch der Zwinker mit der Zigeunerin.
Langsam solltest mich doch kennen wie ich es meine ☺

eggii, 17. Juni 2015, um 13:49

Johnny.
Wenn ich gefragt werde kann er den gewinnen ?
Gibt es für mich 2 Fragen.
1.Genau mit der Karte und Drückung.
2.Wenn 1.nicht funzt...muss ich mir erst Gedanken um den Stock , die Spielwahl, und ergo Eröffnung machen.

fun-junkie, 17. Juni 2015, um 13:56
zuletzt bearbeitet am 17. Juni 2015, um 14:01

So spielt man nicht. Wenn man im 1. den Kreuz-Buben zieht, ist danach noch der Pik-Bube, das Ass und der König draußen. Wenn der Pik-Bube besetzt ist, bekommen die Gegenspieler 2 Stiche bei Trumpf-Lusche. Bei einer schönen 3-2-Verteilung bekommen die GS einen Trumpfstich, wenn man dazu kommt, die Trümpfe zu ziehen, aber auch nur, wenn man konsequent die Buben zieht. Alle Ansätze, die die Lusche enthalten, spekulieren darauf, dass der Pik-Bube bei demjenigen mit der 2er-Länge sitzt. Da aber vorm oder nach den 1. Stich noch nicht klar ist, wie das Spiel läuft, spekuliert man da noch nicht auf irgendwelche Verteilungen, sondern geht von einer schönen Verteilung aus und zieht die Buben.

Ramare hat es schon geschrieben: Man kann das Spiel also gewinnen, aber so spielt man nicht!

Die einzige Drückung, die zwar schon relativ unrealistisch ist, aber noch im Entferntesten nachvollziehbar ist und zum Sieg führt, wäre Karo-Lusche + Pik-König zu drücken und auf die 21 in Kreuz zu hoffen.

Aber auch nur bei diesem Spielablauf.

Ramare, 17. Juni 2015, um 14:02

Zumal ja jetzt noch dazu kommt, dass der die GS auf 59 kommen, wenn 1) Kreuz Bauer 2) Trumpf 7 kommen.
Kommt aber dann statt Karo Dame der Karo König, sind es auch wieder 60

Ramare, 17. Juni 2015, um 14:05

Stimmt, erst werden aus 61 (für die GS) 58...,dann 59
😄

fun-junkie, 17. Juni 2015, um 14:13

Soll jetzt keine Beleidigung für sosick sein, aber dann ist es für mich eine bescheurte Fragestellung, wenn ich irgendwelche Spiele konstruieren soll. Daraus kann man dann auch nichts lernen, wenn die konstruierten Spiele von ihrem Ablauf her unrealistisch sind.

zur Übersichtzum Anfang der Seite