Unterhaltung: Wer geht noch Wählen?

hopfenlocher, 26. Mai 2019, um 15:46

25% sind doch ohnehin immer gegen alles, also was soll's

Kurdt, 26. Mai 2019, um 18:05

Das rechte Spektrum nicht so stark wie befürchtet und die Wahlbeteiligung deutlich gestiegen. Ich bin recht zufrieden

natural, 26. Mai 2019, um 18:39

...seh ich auch so wir der Kurdt 👍
Ich bin allerdings richtig Happy 😂

Dina68, 26. Mai 2019, um 19:19

Habe mich für Briefwahl entschieden. In meinem Alter bekommt man langsam ein gestörtes Verhältnis zur Urne.

Kartenvernichter, 26. Mai 2019, um 19:29

😂😂

Ramare, 26. Mai 2019, um 19:36

😂😂👍👍

Kartenvernichter, 26. Mai 2019, um 19:36

Mmhh....die sonstigen kleinen Parteien sammeln insgesamt knapp 14%. Wahrscheinlich sind da die ganzen Protestwähler gelandet. Schön das die AFD nicht soviel bekommen hat wie erwartet und schade, das die Grünen mehr als erhofft bekommen haben. In der Altersklasse der 18-44 jährigen wahrscheinlich sogar stärkste Partei.

Ex-Stubenhocker #214662, 27. Mai 2019, um 12:17

Komm mal wieder runter...

natural, 27. Mai 2019, um 12:54
zuletzt bearbeitet am 27. Mai 2019, um 12:55

...da ist aber jemand frustriert.
Die Woche fängt doch hervorragend an.
Wir habens sogar mal ☀️ in "Süd-Dänemark"... 😄

natural, 27. Mai 2019, um 13:19
zuletzt bearbeitet am 27. Mai 2019, um 13:20

...ich mach mir weniger sorgen um die Grünen. Im übrigen war es eine Europawahl, keine Bundestagswahl.
Der Wähler gibt die Richtung vor.
Ich denke da eher an meine Enkelkinder usw...

Kurdt, 27. Mai 2019, um 13:25

Das dumme daran ist, dass auch die Grünen leider keine Antwort darauf haben, wie die Ressourcen des Planeten verteilt werden sollen, wenn sich Schwellen- und Entwicklungsländer immer mehr unserem Verbrauch annähern.

Ex-Stubenhocker #214662, 27. Mai 2019, um 13:35

Die Großen schwafeln nur rum...und wurden nun kalt erwischt. Ob nun Klima,Urheberrechte etc... Das interessiert vor allem jüngere Menschen. Ist sicherlich nun auch für die Folgen der Wahl mit verantwortlich. Im übrigen schnitt die AfD in Ostdeutschland leider gut ab...wen wundert es da...

Kartenvernichter, 27. Mai 2019, um 14:24

Ich muss dem Opa ausnahmsweise mal zustimmen...

hopfenlocher, 27. Mai 2019, um 15:47

Mir war, als fiele der Dieselskandal in seiner ganzen Tragik in einen Zeitraum, in dem die Grünen nicht in der Bundesregierung waren.

natural, 27. Mai 2019, um 15:53
zuletzt bearbeitet am 27. Mai 2019, um 15:53

...mit Gas fährt sich günstiger, statt Benzin^^
Die Elektromobilität wird doch kommen. Da führt kein Weg vorbei. Man muss auch nicht immer alles schwarzmalen. Die Autohersteller haben eh viel zu viel Lobby in der Politik. (siehe Dieselskandal uvm)
Ich kann manche Ängste vor ungewisser Zukunft gut verstehen. Aber so wie die Groko das macht ist es doch keine Politik mehr. Einer schlägt nen Gesetz vor, dann wird es 3 Jahre kaputt diskutiert.
Die Politiker sollten sich vielleicht mal mehr mit ihren Vorhaben auseinandersetzen und auch umsetzen, statt sich immer wieder gegenseitig vorzuhalten was an dem anderen so alles blöd ist. Das ist dann nur noch ein Abnutzungsprozess...so wie momentan.
...ich habe mir versucht ein Bild zu machen was für Europa und eine gemeinsame Zukunft wichtig wäre.
Das habe ich mir nicht leicht gemacht, so wie viele andere sicher auch. Ich find es auch gut das Wahlbeteiligung gestiegen ist.
...schönen ☀️ Start in die Woche

hopfenlocher, 27. Mai 2019, um 16:13

Da schimpft einer über die Jugend und bringt im selben Absatz das Wort "Kadavergeruch" unter. Wie geil ist das denn.

Kartenvernichter, 27. Mai 2019, um 18:31

Die Elektromobilität kann/darf gar nicht kommen. Es gibt gar nicht genug Rohstoffe um alle Autos weltweit durch Elektro zu ersetzen, ganz zu schweigen vom steigenden Energiebedarf. Und es macht nur weltweit Sinn, und das auch nur sehr begrenzt, da der Energieaufwand für die Herstellung eines E-Car sich erst ab ungefähr 75.000-100.000 gefahrende KM anfängt zu rechnen. Dazu gibt viel wenige Erfahrungswerte bezüglich Batterielebensdauer oder Entsorgung verbrauchter Batterien. Wenn sich was ändern soll, dann direkt auf Brennstoffzellen o.ä. Alternativen umsteigen. Elektromobilität ist nur den Bock zum Gärtner machen. Nur Deutschland/Europa umzurüsten ist dazu noch raus geworfenes Geld und absoluter Schwachsinn. Purer Aktionismus. Wir sind nur ein Fliegenschiss in der globalen Klimawelt. Wir steigen hier aus der Kohle aus ( grundsätzlich nichts gegen einzuwenden) und die Chinesen bauen mal eben nen paar Hundert neue. Yes, das ist geiler Klimaschutz.

hopfenlocher, 27. Mai 2019, um 18:59

Austreten, so wie die Briten ? 🤣

hopfenlocher, 27. Mai 2019, um 19:03

Grönland und Algerien sind natürlich ausgetreten, das stimmt.

samson50, 27. Mai 2019, um 19:03

Die Welt wird immer kleiner und jeder will seine eigenen Brötchen backen, ha, ha, ...

zur Übersichtzum Anfang der Seite