Unterhaltung: Trotzdem oder vielleicht deswegen gewonnen?

Husumer, 03. Juli 2020, um 08:37
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Skat_Engel, 03. Juli 2020, um 09:19

Ich habe 26% gewonnen Gegenspiel,mehr wie 1 Schlaganfall..... müsste ich ja eigentlich die Göttin aller Skatspieler sein 😂🤣.... Hier Statistiken zu bewerten ist schon bissl wirr.... im realen zählen die Leistungen.... und da muss man sich derzeit an Eddi und Co messen.

Husumer, 03. Juli 2020, um 09:40

Skat-engel,
Wenn wir von Real Skat sprechen ist hier deine Statistik aus der ....Zockerstube :
Gespielte Spiele159970 insgesamt
36,8% Spieler
81,7% gewonnen,
5,8% Handspiele
62% Farbspiele,
31% Grands,
7% Nullspiele
63% Gegenspieler, ...21% gewonnen

Ich sehe hier keine 26% im Gegenspiel. 😯

Warscheinlich bei den Gummitalern.

Dies ist mein letztes Statement in diesem Thread,
es wird mir zu dumm und zu anstrengend.
Einen nach dem anderen höflichst auf seine Irrtümer aufmerksam zu machen.

In diesem Sinne..., cubb😎

Skat_Engel, 03. Juli 2020, um 10:07

Husumer ein Augenarzt hilft auch dir ,damit du die 26% erkennst.... und dafür ist meine Statistik besser wie deine..... und jetzt willst auch noch meine ZS Statistik mit real vergleichen..... kannst aber nicht ..... der einzigste Irrtum bist du hier....

Kurdt, 03. Juli 2020, um 10:24

Er schreibt doch Zockerstube und da stehen tatsächlich 21%

Skat_Engel, 03. Juli 2020, um 10:34

Und in der Skatstube steht 26%
So what..... hatte ich von ZS geschrieben .... nein.....
Auf Seite 1 wurde die Statistik von der Skatstube geschrieben und was für eine tolle Statistik hat .... erstens hat er keine tolle Statistik und zweitens ist die Statistik Schall und Rauch ...... Kurdt außerdem hat er in der ZS eine Nullnummer hin gelegt und man könnte da nix vergleichen......

AlbrechtDerArme, 03. Juli 2020, um 10:40

Mir persönlich ist die Wertung des Spielanteils relativ egal, denn sie zeigt „nur“ die strategische Ausrichtung des Spielers.

Ist derjenige offensiv, defensiv oder reizt derjenige phantasiearm (wie ich😒).

Als aussagekräftiger empfinde ich persönlich den nicht dargestellten Punkteschnitt. Hier zeigt sich wer noch mehr aus Spielen herausquetschen kann, und wer in Phasen ohne Kartenglück seinen Verlust effektiv begrenzen kann.

Das Dasein einer Skat-Göttin bemisst sich nicht in Prozenten sondern in Haltungsnoten wie Lässigkeit beim Auftrumpfen und edler Kartenhaltung.

Natürlich bist Du Bewohnerin des Olymp.

Kurdt, 03. Juli 2020, um 11:48

Ja, der Gewinn pro Spiel ist tatsächlich das aussschlagebende Kriterium und wird leider nicht direkt ausgewiesen.
Husumer hat da mit ca. 30Ct übrigens einen Wert, dem ich durchaus einen Sieg beim Preisskat zutrauen würde.

Ariadne, 03. Juli 2020, um 11:52
zuletzt bearbeitet am 03. Juli 2020, um 11:52

Dann vergleiche doch mal unsere Skatstubenwerte, Husumer:

Ich spiele 11% mehr Alleinspiel in der Skatstube und habe trotzdem 23% Gegenspiel statt deiner 20% Gegenspiel.

Schlussfolgerung: Dein Gegenspiel ist kacke, finde dich damit ab.

Skat_Engel, 03. Juli 2020, um 12:04

So kann man es auch auf den Punkt bringen

Ramare, 03. Juli 2020, um 16:53
zuletzt bearbeitet am 03. Juli 2020, um 17:03

Spiel#296.324.530John:
ich spiele hier auch die Kreuz 7 auf. Allerdings nach Pik Ass auch den 7ten Kreuz. Und kein Pik zurück. (Spielt dein Partner dann richtig, bleibt der AS Schneider)
Nur hat dein Partner ja eh ganz schwach gespielt. In 1) gehört ja immer die Kreuz 10 drauf. Aber unterstellen wir mal, es war ein verklicken, dann
haben aber doch nach Karo 9 die 3 Bauern zu kommen. Der AS bekommt, wird richtig gespielt, dann gar keinen Stich mehr. Und bleibt ebenfalls Schneider.

Andreja, 03. Juli 2020, um 22:25

Sorry
Aber die beste zs Statistik die ich gesehen habe.
Dachte wäre mit 22%gut.
Ist auch das erstes Mal das ich über 22% gesehen habe. Gratulation

Andreja, 03. Juli 2020, um 22:49

Übrigens bei dem Kartenstand gewinnen die gs bei optimalen Spiel immer mit 88.
Die besten anspielkarten sindHerz-KönigHerz-DameKaro-Zehn

samson50, 03. Juli 2020, um 23:44
zuletzt bearbeitet am 03. Juli 2020, um 23:54

Wenn man mit 3 Jungs mauert, ist der Erfolg gewiss ^^
Der Maurer konnte auch nicht anders wegen seinem tollen Beiblatt -- So ist die Kartenverteilung hier UND NUR HIER !!!
UND hätte er gespielt -- wäre ER der Ar.... gewesen ^^
Die letzten Jahren ist es wirklich schlimm geworden
mit dieser Plattform -- leider gibt es nichts besseres 😢

Husumer, 04. Juli 2020, um 07:40
zuletzt bearbeitet am 04. Juli 2020, um 08:00

Bloß der Ordnung halber:
Ariadne hat von 2014 bis jetzt
3896 Spiele-
1000 skatstube 1000 kneipe 1896 zockerstube
Was soll es ich davon halten?
In 5,5 Jahren 3900 Spiele❓und dann solche Beiträge.
Zweitnick?

Skat-engel, hat tatsächlich eine fantastische Statistik in der skatstube.
1455 spiele mit 26% Gegenspiel.
Fast 160.000 Spiele in der zockerstube mit gutem Erfolg.
Warum sollte ich nicht zugeben, dass ihre Statistik besser ist als meine. 😆
Ich habe nie das Gegenteil behauptet,
und nur weil ich nicht mehr um Geld spiele, kann mir das Spiel doch Spaß machen. Oder? 👀

Was mich aber am meisten amüsiert ist die Tatsache, dass allein meine Aussage, dass ich Turniere gewonnen habe,
den zweit nick" Ariadne" auf Grund eines
mißverstandenen Beitrages so in rage bringt.
In der Hoffnung etwas Klarheit vermittelt zu haben....

Es ging mir nie um die Richtigkeit des Ausspiels,
sondern nur um die Banalität so eines Spiels.
Scnr

Husumer, 04. Juli 2020, um 08:04
zuletzt bearbeitet am 04. Juli 2020, um 08:04

Husumer vor 24 Stunden
zuletzt bearbeitet am 02. Juli 2020, um 22:58

Ariadne, du hast völlig recht.
Meine Pokale sind vom maumau.
Außerdem hast du meinen Post nicht verstanden.
Es geht nicht um die Richtigkeit von kreuz 7,
sondern um.... das Diskutieren .....eines so lapidaren Ausspiels,
das bei jedem Übungsabend mindestens 10mal vorkommt.
Inklusive zweit nick reinhold 15, der mit 298 Spielen ja auch so wie du zu den Experten gehört.

JohnJohn, 04. Juli 2020, um 09:22
zuletzt bearbeitet am 04. Juli 2020, um 09:23

Bezüglich Banalität möchte ich mich doch noch einmal zu Worte melden, obwohl meine direkte Frage längst beantwortet ist.

Man kann mMn durchaus schon die erste bei einem Tisch liegende Karte durchleuchten und kommentieren. Wirkliche Klassespieler machen das wohl. Doch leider auch viele, die sich nur dafür halten. Solche, denen die Überlegungen des Anspielers völlig egal sind und die sich mehr mit dessen Ausspiel beschäftigen, als aufgrund dieses Ausspiels dann sich mit ihrem eigenen Spiel auf dieses einstellen. Wird das für sie "gelesene" Spiel dann nicht gewonnen, woran liegt es? Erraten, am hirnrissigen oder grottenschlechtem Ausspiel!

Ob ich nun hier eine Banalität reingestellt habe oder nicht, sollte kaum das Thema sein. Falls doch, trotzdem oder gerade deshalb danke für die interessanten Überlegungen in den Antworten.

Wer mein eigentliches Anliegen verstanden hat, wird sich sicher an Beispiele erinnern, in denen das erste Ausspiel gnadenlos verrissen wurde oder in denen er es selbst vielleicht verrissen hat.

An treffendere Beispiele als meines und weniger banale!

Andreja, 04. Juli 2020, um 10:00

Zum Thema Anspiel. Habe neulich ein nettes Spiel gesehen. In Vorhand ein Top Spieler.
HH spielt Pik. Ohne Reizung.
 Pik-AssPik-ZehnHerz-AssHerz-DameHerz-NeunKreuz-ZehnKreuz-KönigKreuz-AchtKaro-ZehnKaro-Sieben
Was spielt ihr an?

Husumer, 04. Juli 2020, um 10:52
zuletzt bearbeitet am 04. Juli 2020, um 11:02

John,
Auch ich habe das Anliegen verstanden, nur hatte ich den Eindruck, dass der Mauermann vorgeführt werden sollte.
Ansonsten ist mir an dem Spiel nichts Besonderes aufgefallen.

Dem Feinde lang, hast alles gut gemacht.

Skat_to_go, 04. Juli 2020, um 10:55

Kreuz-König

JohnJohn, 04. Juli 2020, um 11:07

Husumer, es war noch nie ein Anliegen von mir, hier irgendjemanden "vorzuführen". Ob es versehentlich mal passiert ist, mag ich nicht beurteilen. Bestimmt nicht aber im Bereich "Skatspiel", denn gerade da werde ich mich als "Nicht-Theoretiker" hüten. Dazu kommt, dass ich grundsätzlich und bewusst mich mehr um mein eigenes Spiel kümmere als dass ich die Entscheidungen meiner Spielpartner analysiere! Muss nicht unbedingt die erfolgversprechendste Strategie sein, aber für mich passt sie besser als andere.

Mir ging es also in keiner Weise um eine Vorführung, sondern lediglich um die Rechtfertigung MEINES eigenen Ausspiels.

Sollte ich dich mit dieser Banalität belästigt haben, war das nicht meine Absicht und ich bin sicher, deine Toleranz befähigt dich dazu, mir dies nachzusehen.

Husumer, 04. Juli 2020, um 11:14

John, das ist dann so in Ordnung.
Ich will dir glauben, damit es friedlich weitergehen kann.

JohnJohn, 04. Juli 2020, um 11:15

Aber zur Sache noch einmal und zwar zu Moshpit:

"Danach sollte er die blanke Pik spielen, du tauchst, alles ist klar.
Deine Aussage, John, dass du mit einer Ass-Farbe so viel wie möglich rausholen und die andere schmieren willst, hast du mit Schmierung des Herz Ass ad absurdum geführt."

Wie erwähnt, war der Ausgangspunkt meiner Frage ja die Richtigkeit meines Ausspiels. Wenn nun, wie erhofft, HH den ersten Stich übernommen HÄTTE, dann er vielleicht die Farbe gewechselt und ich "hätte" dann eben sowas wie einen Gewinnplan entwickeln können. Hat er nicht, also bin ich eben doch in die Lage kommen, die ich vermeiden wollte, nämlich mich für eine ASS blind zu entscheiden, also meinem Partner nun selbst etwas zu zeigen. Eine Entscheidung, die ich eben durch mein Ausspiel vermeiden wollte.

JohnJohn, 04. Juli 2020, um 11:17

Husumer, du kannst mir ruhig glauben. Ich mag Schwächen haben, aber lügen gehört sicher nicht dazu.
😄

Spielerin1962, 04. Juli 2020, um 13:29
zuletzt bearbeitet am 04. Juli 2020, um 17:25

Ein Freund von mir ist Kameramann beim NDR und hat schon mit bekannten Schauspielern zu tun gehabt.
Er sagt, die wirklich guten Schauspieler sind sympathische Leute, die ihr Können nie raushängen lassen.
Verstehe ich gar nicht... ich bin doch die beste Skatspielerin der Welt und muss es doch mal sagen dürfen!
😄

zur Übersichtzum Anfang der Seite