Unterhaltung: Patriotische oder libertäre Skatrunde

Rappelkiste, 28. September 2020, um 22:58
zuletzt bearbeitet am 29. September 2020, um 02:08

@hagenstein,

"sozialos" werden bei den Nazis oft auch Pack genannt.
Das sind gleich mehrere Gruppierungen.
Obdachlose, Menschen mit Grundsicherung, Homosexuelle, Behinderte, linke Spektrum und Ausländer.
Sie sagen auch:
Komm lass uns mal wieder paar "Sozialos" Klatschen.
Oft 4 Nazis auf 1 "sozialo", naiv rund gerechnet.

...hoffentlich konnte ich dir weiterhelfen 😎

SeppMaier, 29. September 2020, um 13:13

Lest ihr euren Mist eigentlich mal durch, bevor ihr es abschickt? Das kann ich mir wirklich nicht vorstellen. Natural schreibt gleich Nazis....... Hallo gehts noch! Der gute Mann will doch nur eine Online- Skatrunde gründen und hat einfach keine Lust auf anders Denkende. Rechts war früher CDU, etwas mehr rechts war CSU, demokratisch wurden beide Parteien gewählt. Was hat das mit Nazi zu tun? Unglaublich was hier gleich hineininterpretiert wird.... Die hier jetzt, ihre teilweise, völlig blöden Kommentare abgelassen haben, genau die wollte Klatschmich nicht nicht an seinem zu gründenden Skattisch. Er hat halt keine Lust auf Sprachpolizei.

Ex-Stubenhocker #261639, 29. September 2020, um 13:32
zuletzt bearbeitet am 29. September 2020, um 13:53

Sepp Mayer
eine falsche bemerkung,ein falsches wort ,falsche ausdruckweise schon bist als nazi abgestempelt und die personen die das tun sind in der skatstube dafür berühmt.

Ex-Stubenhocker #261639, 29. September 2020, um 13:59

ich finde hier jemanden egal aus welchen gründen als nazi zu betitteln ist auch in eine art öffentliche anprangerung und das will die skatstube in forum nicht haben.

JohnJohn, 29. September 2020, um 14:28

So einfach kann ich die Sache nicht sehen. Man kann die sich aus dem Skatspiel ergebenden Anlässe für persönliche Kritik (z. B. unfaires Spiel), die direkt mit den Betreibern geklärt werden müssen, nicht mit einer politischen Abstempelung vergleichen.

mmaker, 29. September 2020, um 15:02

SeppMaier,

Dein Vorwurf geht an alle. An "Ihr".

Da ich damit automatisch auch gemeint bin, bitte ich diesen für mich zu präzisieren. Ich lasse mir vor allem den Vorwurf einer Sprachpolizei nicht machen, da das etwas ist, was ich selbst schon seit Jahren bemängele.

Selbstverständlich hast Du an einer Stelle recht. Im eindimensionalen Spektrum der politischen Landschaft ist die CDU als Beispiel "rechts". Ich habe bereits mehrmals darauf hingewiesen, dass sowohl "rechts" als auch "links" im klassischen Sinn Standpunkte sind, deren Wettstreit eine Gesellschaft gesund und funktionierend halten.

Die Probleme liegen darin, dass das Wort "rechts" leider verwaist und zum Schimpfwort degradiert ist. Ob das nun daran liegt, dass die Linke es geschafft hat, das Wort in diese Richtung zu verfrachten, oder ob die CDU nicht genug um ihre vernünftige Einordnung gekämpft hat, sei mal dahingestellt.

Es ist wohl kein Zufall, dass die CDU nicht mehr "rechts", sondern "bürgerliche Mitte" genannt werden möchte. Sprich einen CDU-Mann, darauf an, ob er rechts ist und Du wirst Panik in seinen Augen sehen. Ich unterstelle hier keine Böswilligkeit aber die CDU hat damit den Begriff denen zum Frass vorgeworfen, die eigentlich korrekt am rechten Ende des rechten Spektrums einzuordnen sind.

Nochmal: Das obige ist lediglich eine Beschreibung der aktuellen Situation.

Wenn hier also einer ankommt und von "demokratischer Rechte" redet, kommen logischerweise Vermutungen auf, dass damit zumindest AfD-Nähe gemeint ist. Dies hat der Schreiberling ja auch danach bestätigt. So falsch war das also alles wohl nicht.

Dass es weder hilfreich noch korrekt ist, jemanden sofort als Nazi zu bezeichnen, ist klar. Für mich gibt es sogar noch einen Grund, den die meisten nicht bedenken: wenn wir jeden kleinen Möchteger-Zwiedenker beim geringsten Anlass als Nazi bezeichnen, haben wir gar kein Wort mehr, um die richtigen Nazis beim Namen zu nennen. Letztendlich eine Verharmlosung.

Und was das Herumhacken auf Politik in einem Skatforum betrifft verweise ich auf den Namen des Threads. Wer hat diesen vergeben und wer zieht also Skat ins politische?

mmaker, 29. September 2020, um 15:14

Palace,

abgesehen von Johns berechtigtem Einwand:

Und wenn es sich _wirklich_ um einen Nazi handelt? Gilt das dann auch? Ich glaube, Du übersiehst gerade, dass gewisse Dinge nicht nur angeprangert werden dürfen, sondern müssen.

Never say never, hombre.

biertulpe, 29. September 2020, um 15:44

Ihr könnt euch wieder beruhigen.
Die Skatrunde ist komplett.
Um mehr ging es eigentlich nicht.
Ob es sich um _wirkliche-Nazis handelt oder nicht wird nicht in der Stube oder so entschieden.

Ex-Stubenhocker #261639, 29. September 2020, um 16:14
zuletzt bearbeitet am 29. September 2020, um 16:19

soweit ich mich erinnern kann ,ist laut administation anprangerung in der skatstube nicht erlaubt. egal ob rechter oder linker und nazi kenne ich bloß aus dem 2. weltkrieg (aus büchern und fernsehn).

AlbrechtDerArme, 29. September 2020, um 16:21

🔔Gong ...
☝️ Ein Pranger den man nicht nutzt, nutzt nur dem der den Pranger baut.
🔔 Gong ...

(altes tibetanisches Sprichwort)

SeppMaier, 29. September 2020, um 16:25
zuletzt bearbeitet am 29. September 2020, um 16:26

mmmaker
So, das war jetzt mal präzise und auch wirklich gut ausgedrückt. Kompliment. Besser kann die gesellschaftspolitische Situation nicht beschrieben werden! Gott sei`s gedankt, dass ich mich nicht zu weiteren Gedanken geäußert habe........

Rappelkiste, 29. September 2020, um 16:38
zuletzt bearbeitet am 29. September 2020, um 16:47

...ich hätte korrekterweise Neofaschist/Neonazi schreiben sollen.
Dem stimme ich zu.
Mehr nicht.
...wer bei der AFD mitläuft brauch sich auch nicht wundern, dementsprechend betitelt zu werden.
Wer sich ein bisserl mit diesen Thema beschäftigt, sollte auch die diversen Schlagwörter kennen.
So blind kann man gar nicht sein.
Gauland, Höcke, von Storch, kalbitz, Lüth usw...
Die AFD hat immerhin nur 6 Monate gebraucht um ihren Pressesprecher zu würdigen.
Da faselt einer vom Erschießen und Vergasen von Migranten, verweist seit Ewigkeiten auf seine "Arische Abstammung".
Solche Leute haben Glück in einer Demokratie zu leben und sabotieren diese bei jeder sich bietenden Möglichkeit.
Eine ganz harmlose Partei ?

Ps.: ist doch schön, wenn der Threaderöffner nun 2 Gleichgesinnte hier gefunden hat.

mmaker, 29. September 2020, um 16:46

SeppMaier,

danke für die Blumen. Dass Du offenbar das Geschriebene genau duchdenkst statt nur reflexartig darauf "anspringst", dass ich Dir ja durchaus in einigen Punkten klar widersprochen habe, erfordert jetzt im Gegenzug ein Kompliment vor mir an Dich.

Du solltest dringend mehr statt weniger schreiben - und dass ich nicht erwarte, dass alles gleich "ins Reine" und druckfertig abgeliefert werden muss und jede Unklarheit gleich als Einladung zum Draufhauen begreife, sollte spätestens jetzt klar sein.

mmaker, 29. September 2020, um 17:08

Palace,

das wird langweilig. Deshalb die Kurzversion: ich prangere bekannterweise jeden und alles jederzeit an, wenn ich das als nötig erachte. Die Konsequenzen nehme ich in Kauf - die hier von Dir genannten für die Skatstube existieren aber gar nicht. Deine Definition von Anprangern ist schlicht falsch: sie würde bedeuten, dass man geäußerten Dreck nicht mehr als Dreck entlarven darf.

Dass es in diesem Land keine offen nationalsozialistische Partei gibt, ist genauso richtig wie banal. Diese würde ja mit Recht unverzüglich verboten. Daraus zu schliessen, dass es keine Leute gibt, die diese Irrlehren trotzdem für sich akzeptieren (und wie wir wissen teilweise auch gewaltsam ausleben), ist schon fast beeindruckend logik- und realitätsfremd.

Fall Dich übrigens nur das Wort stört: ersetze Nazi durch die unheilige Trinität Faschist/Rassist/Rechtsradikaler wenn Du es dann besser verstehst.

Rappelkiste, 29. September 2020, um 17:11
zuletzt bearbeitet am 29. September 2020, um 17:13

@seppmaier,

die Überschrift und auch die weiteren Aussagen, laden förmlich dazu ein.
Ich habe sogar noch einen Tip gegeben, wie der User es einfacher haben kann, gleichgesinnte hier kennen zu lernen.
Wer ein bisserl zwischen den Zeilen zu lesen vermag, erkennt die Richtung.
Libertär heißt nicht anderes als den momentanen Staat abschaffen zu wollen. Der Eröffner widerspricht sich ja schon beim Titel dieses Freds.
Oder hat er vielleicht nur 1 Wort verwechselt?
Ich verachte den User keinesfalls.
Ich Debattiere öfter mit und über solche Menschen.
In der heutigen Zeit brauch man sich seiner rechten Gesinnung auch nicht mehr verstecken, oder "scheinheilige" Begriffe verwenden.

Der User schreibt: Demokratische Rechte sollten jedem ein Begriff sein und gleichzeitig, mit dem nächsten Wort, möchte er Demokratie abschaffen.
Was möchte er denn nun?

Ex-Stubenhocker #251555, 29. September 2020, um 18:03
Dieser Eintrag wurde entfernt.

JohnJohn, 30. September 2020, um 09:13

Husumer, hast du eigentlich schon mal etwas von "Nepp" gehört? Nur am Rande. Wobei in Zusammenhang mit einer Fernsehsendung "Nepper, Schl..........." sogar ein tiefsinniger Zusammenhang festgestellt werden könnte.

JohnJohn, 30. September 2020, um 09:36

https://www.facebook.com/ewad.fetzner/posts/2763434810611184?

Vielleicht kann man die ungute und leider sehr spaltintensive Diskussion rechts/links, bzw. Nazi/Nichtnazi mal etwas entschärfen.

Zunächst einmal gehe ich davon aus, dass derjenige, der hier diese Worte gesprochen hat, also der österreichische Bundeskanzler nur von den Extremsten aller Extremen als Nazi angesehen wird. Gleiches gilt für den Übermittler des Links, für mich selbst und - um nun wieder in die Höhen der Politik aufzusteigen - für Horst Seehofer.

Bezüglich des Linkanbieters gilt: Ich kenne ihn sehr gut, habe auch schon viele Fahrten mit ihm gemacht, aber noch nie dabei über Politik diskutiert. Seine Links sind alles andere als rechtsradikal, aber die Inhalte werden sicher von vielen geteilt, deren Gesinnung NICHT durch Antirechts-Scheuklappen beeinflusst ist.

Was will ich damit eigentlich ausdrücken?

Es ist und bleibt falsch, die eigene Meinung, bzw. den eigenen Extremstandpunkt bei der Beurteilung anderer Meinungen so weit dominieren zu lassen, dass alles, was geäußert wird, nicht unter der Brille einer von Objektivität geprägten Meinungsaufnahme gesehen wird, sondern stattdessen sofort die Nazi--, bzw. Antinazikeule herausgeholt wird.

SeppMaier, 30. September 2020, um 12:30

Husumer!
Auf Sepp reimt sich Depp. Habe es verstanden. Es geht schon wieder Richtung Verunglimpfungen.......Enfach mal in die Tasten und das Mäntelchen der Ironie drüber und Enter- Taste........Die Ironisten würde ich sehr gerne einmal in einer öffentlichen Podiumsdiskussion erleben. Bin mir sichrer, dass da kein vernünftg und frei gesprochenes Wort, vor mehreren Zuhörern, zustande kommen würde.
Melde mich ab!

Ex-Stubenhocker #261639, 30. September 2020, um 15:24

sepp maier
wie recht du hast.

Ex-Stubenhocker #251555, 30. September 2020, um 19:04
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Ex-Stubenhocker #251555, 30. September 2020, um 19:34
Dieser Eintrag wurde entfernt.

asterix, 30. September 2020, um 19:34

oh man hab ihr Probleme

zur Übersichtzum Anfang der Seite