Unterhaltung: ??? Mischprogramm

Sternchendanny, 29. April 2012, um 23:03

ach und das schaffste ned wenn ich am tisch bin???? nu sperr ich dich für mindestens 2 stunden^^

Ex-Stubenhocker #69590, 29. April 2012, um 23:10

Dann geh ich in der Zwischenzeit ein neuen Sombrero kaufen^^

Breaki, 29. April 2012, um 23:43

Hihi, ich hab ihm mit nem Kollegen den neuen Sombrero zerstückelt^^ LG Micha

Ex-Stubenhocker #113066, 30. April 2012, um 09:23

wäre vielleicht eine überlegung:
die stube richtet eine warntafel ein
bevor mann sich einloggt

heute sind so und soviele spiele ausgeben
davon ...%grand davon verloren ....%
usw
dann weiss jeder im vorfeld worauf er sich
einlässt
dann wären freds über grandhäufung ,
mischprogramm etc hinfällig

Ex-Stubenhocker #63916, 30. April 2012, um 10:15

Klasse Idee.

Aber es würde meines Erachtens nicht viel nützen.

Denn es ist ja DIE FALSCHE WAHRNEHMUNG, die bei unerfahrenen und erfolgslosen Spielern zu solch gravierenden Fehleinschätzungen führt.

Der erfahrene Spieler vermag einen Spielverlauf richtig einzuschätzen. Er ist auch vorbereitet auf kurz- bis mittelfristige schwächere Phasen, die ihn nicht erschüttern.
Denn er weiß ganz genau, dass auch wieder überdurchschnittliche Phasen folgen werden, die dies ausgleichen.

Dieser Spieler wird also langfristig Gewinne einfahren, und er weiß dies auch (bei entsprechender Tischzusammensetzung).

Der unerfahrene Spieler nimmt das alles so wahr:

die Gegner haben unfassbar gute, unverlierbare Spiele zuhauf - deswegen, und nur deswegen hat er nur so bescheidene Ergebnisse.

Er spricht hier deswegen natürlich von einer unrealistischen Grand-Häufung.

Nicht selten bei solchen Spielern ist eine Statistik von

unter 30% Spieleanteil,

deutlich unter 80% eigene gewonnene Spiele

unter 30% eigene Grands

um die 20% gewonnene Spiele im Gegenspiel

...
...
...
...

Natürlich nicht sonderlich viele Gummitaler...

Und genau solche Spieler reden hier dann von einer unrealistischen Grand-Häufung.........

Sehr schwierig zu beurteilen ist es natürlich für den "Durchschnittsspieler":

er ist es von seinen "Sitzungen" an den Stammtischen gewohnt, die Gegner zu beherrschen.
Hier und auf anderen Skatportalen trifft er dann teilweise auf Gegner, die ihm überlegen sind.
Es ist sehr schwer für ihn, dies zu akzeptieren.
Deswegen ist es bei diesem Spieler am leichtesten nachzuvollziehen, warum er sich in solche Erklärungen flüchtet.

Dies ist nur allzu menschlich.

Ex-Stubenhocker #16680, 30. April 2012, um 10:18

@keinbierbauch - smile
@falke54 - sachlich + gut !!!

Breaki, 30. April 2012, um 11:03

Hi Falke, komisch, ich hab vorhin noch zu einer mir völlig unbekannten Spielerin im Chat gesagt: Keine Angst, mich kann nix erschüttern (Der erfahrene Spieler vermag einen Spielverlauf richtig einzuschätzen. Er ist auch vorbereitet auf kurz- bis mittelfristige schwächere Phasen, die ihn nicht erschüttern.
Denn er weiß ganz genau, dass auch wieder überdurchschnittliche Phasen folgen werden, die dies ausgleichen).

Das war nachdem ich sie zum Spielen aufgefordert hatte. Sie hätte natürlich eine Weltmeisterin oder auch eine Hallenhalmaspielerin sein können, was soll ich sagen, es war eine sehr nette Runde.....

Das passt so ein bisschen zu den angesprochenen Verschwörungstheorien, einfach mal auf die Leute zugehen, der Unsinn mit dem manipulierten Mischprogramm ist doch lachhaft. LG Micha

Ex-Stubenhocker #63916, 30. April 2012, um 13:32

Ein netter Beitrag.
Zum Glück stößt es nur zu 99% auf taube Ohren, was ich hier raushaue...

Cliff, 30. April 2012, um 16:46

Natürlich werden die Karten hier zufällig verteilt. Aber bevor ich zu dem technischen Teil komme, wie der Zufall bei uns erzeugt wird, gilt es erstmal grundsätzliches zum Wesen des Zufalls zu klären:

Der Zufall ist nicht gerecht. Es ist wichtig zu verstehen, dass wenn die Karten per Zufall verteilt werden, das nicht unbedingt bedeutet, dass jeder gleich gute Karten bekommt. (Es ist zwar am wahrscheinlichsten, dass ab einer signifikanten Anzahl an Spielen, so ab 1000, der zu erwartende Wert erreicht wird, aber Abweichungen und Ausnahmen sind durchaus normal.)

Der Zufall kann zum Beispiel schon mal dem einen reihenweise Traumblätter bescheren und während der Nachbar die Buben mit der Lupe suchen muss. Es wäre sogar denkbar, dass ein Spieler ein Leben lang keinen einzigen Buben bekommt. (Das ist zwar extrem unwahrscheinlich - aber das ist ein Lottogewinn auch und doch passiert es fast jede Woche wieder.)

Unser Mischalgorithmus basiert auf dem Fisher–Yates-shuffle, der weltweit beim Erzeugen von zufälligen Verteilungen im Einsatz ist.

Eine umfassende Erklärung, wie der Algorithmus funktioniert findet sich bei Wikipedia:

http://en.wikipedia.org/wiki/Fisher%E2%80%93Yates_shuffle

Wie der Algorithmus implementiert wird findet sich hier:

http://xlinux.nist.gov/dads/HTML/fisherYatesShuffle.html

marco1707, 30. April 2012, um 16:50

@cliff
gut beschrieben,nur leider glaube ich das deine ausführungen bei denen nicht ankommt die sich ständig verfolgt fühlen!!!

Cliff, 30. April 2012, um 16:52

@marco1707

Der Thread-Eröffnerin scheint das zum Glück einzuleuchten:

https://www.skatstube.de/forum/diskussionen/3361-wollte-mich-entschuldigen/kommentare?page=1#kommentar_2

Ex-Stubenhocker #83250, 30. April 2012, um 16:55

ok schade

Das Programm hat also wirklich nichts mit dem echten Mischen zutun .... nehmt euch doch mal ein Bsp an skat-spielen.de .

marco1707, 30. April 2012, um 16:56

dann ist ja wenigstens ein anfang gemacht,auch ich gebe die hoffnung nicht auf das sich ein paar leutchen überzeugen lassen durch klare fakten,dem rest ist eh nicht zu helfen!

Ex-Stubenhocker #63916, 30. April 2012, um 17:01

Dann wirst du hier also nie auf einen grünen Zweig kommen, Kai.

Ich hoffe und denke, du ziehst daraus deine Konsequenzen.

Aber jetzt weisst du wenigstens, wie deine beschissenen Karten erzeugt werden...

Spass beiseite: ich finde es gut, dass die Verantwortlichen jetzt endlich mal Aufklärungsarbeit betrieben haben.

Allerdings hat marco Recht, wie man an Kai sieht: Unverbesserliche beim Skat werden nie aussterben... :-(((

Ex-Stubenhocker #83250, 30. April 2012, um 17:15

lesen heisst nicht immer verstehen
ich spiele die grands auch ... bin nicht benachteiligt ... nur ist es nicht überall so :D

Ex-Stubenhocker #63916, 30. April 2012, um 17:27

ok.
Ich versuche, zu verstehen, was du meinen könntest.

Ex-Stubenhocker #83250, 30. April 2012, um 17:36

naja Falke du bist halt ein Spieler der spielt nur hier immer die gleiche leier immer mit den selben Flaschen .... keine Frage das dir hier gar nichts mehr auffällt .... :D aber spiel doch bitte mal auf einer Seite mit Listen Spontis ect ... da wirst du zwar hart abgezockt weil die GS plötzlich auch mal was können , wirst aber innerhalb der gleichen Spielanzahl wie die , die ich heute gemacht habe nicht halb so viele GH bzw Grand mit 4 sehen . Ich spiele auf fast jeder Seite und ich habe mich wirklich noch nie beschwert über verteilungen oder ähnliches , aber das was da z.B. allein heute abging entsprach nichts was ich zuvor auch nur mal annähernd so gesehen habe .

Ex-Stubenhocker #63916, 30. April 2012, um 17:38

Ich habe in 10 36er-Turnieren bei Skat-Online hintereinander nie mehr als 2 gute Spiele bekommen (vor ca. 1 1/2 Jahren).

Dies liesse mich trotzdem niemals vermuten, die Software sei nicht in Ordnung, oder ich würde gar bewusst benachteiligt.

Das ist einfach lachhaft.

Mein einziger Trost war, dass u.A. 2 Gegenspieler von meinem "Unglück" profitiert haben, deren Spielstärke ohnehin höher ist, als meine ("JOGIOFC" und "VANBOMMEL").

Es gibt keinen Grund, beispielsweise diesen 2 Klassespielern ihren Turniersieg zu missgönnen.

Ex-Stubenhocker #83250, 30. April 2012, um 17:41

ne mach ich auch nich ich sag ja auch das ich die Harten Oma grands bekam und nicht ausschliesslich die GS

Ex-Stubenhocker #63916, 30. April 2012, um 17:46

Ich habe mir Spiele von dir angesehen.

Du meinst PERMANENT, du müssest nach unglücklichen Niederlagen die Verluste mit der Brechstange schnellstmöglich wieder "reinholen".
Lege diese Mentalität ab und lass die total unsinnigen Spiele endlich weg.

Du bist ständig on tilt.

Legst du diese Einstellung ab, wird es für dich ein Leichtes sein, auch auf die Siegerstrasse zu kommen.
Es ist NICHT die Kartenverteilung, die dir zu schaffen macht.

Ex-Stubenhocker #63916, 30. April 2012, um 17:47

Das war oberlehrerhaft.
Sorry.
Ich mein's nicht böse.

Ex-Stubenhocker #83250, 30. April 2012, um 17:50

ne ich spiele doch hier nich for value
sondern weil ich manchmal spass habe scheisse zu spielen :D

Ex-Stubenhocker #83250, 30. April 2012, um 17:51

und so ein blödsinn mit der siegerstrasse ;:D lol selbst meine katastrophen spiele machen doch hier noch gewinn

Ex-Stubenhocker #63916, 30. April 2012, um 18:15

Das übertrifft an Hirnlosigkeit und Respektlosigkeit sogar "boemerwaelder".
lol
lül
lal
lil
lel
:-))) :-)) :-) :-))

Weiterhin viel Spass dir hier bei diesem tollen Spiel, das uns allen soviel Freude bereitet.

lül
läl
lol

zur Übersichtzum Anfang der Seite