Skat für Freunde

Skat-Forum

Verbesserungsvorschläge: Kartenanalyse, Vorschlag von Hannes

Zitat von Hannes84 aus Thread: keine faire kartenverteilung:

*Hannes84 24. Juli 2012, um 18:03*

@Joe

wieviel Punkte man mit Deinen Karten maximal rausholen kann, kann ich
Dir natürlich nicht sagen. Ich vermute, dass ich mit den gleichen
Karten wahrscheinlich sogar weniger erspielt hätte ;)

Mach doch einfach mal einen Thread mit beliebigen 10 aufeinander
folgenden Spielen auf und lass sie analysieren. Gibt ja genügend
Experten. Aber nicht schummeln und extra eine 10er-Serie nehmen, in der
Du bei keinem Spiel 18 sagen kannst.
*

Nun habe ich hier 47 aktuelle Spiele (fortlaufend) reingestellt, davon habe ich 8 Spiele gewonnen u. 1 verloren u. 7 Spiele gedreht. von 47 Spielen 9 gespielt. (+ 7 gedrehte Spiele)=
+52,30, -76,05der anderen Spiele= -23,65 Endtaler.
Nun meine Frage: hätte ich mit meinen Karten noch mehr Spiele machen können, die man auch gewinnt? Weil ich oft nur Kartenhalter bin u. das schon längere Zeit. Schlechte Phase geht auch mal wieder, meine Frage war: wann denn.
Hannes hat mich gebeten s. o., weil er meint ich rede nur!!!
Bitte um ehrliche Antworten.
Hier die Spiele:
#85.433.959
#85.433.944
#85.433.928
#85.433.908
#85.433.891
#85.433.876
#85.433.854
#85.433.832
#85.433.803
#85.433.780
#85.433.762
#85.433.739
#85.433.720
#85.433.693
#85.433.670
#85.433.647
#85.433.633
#85.433.590
#85.433.567
#85.433.541
#85.433.527
#85.433.509
#85.433.491
#85.433.475
#85.433.454
#85.433.426
#85.433.391
#85.433.276
#85.433.256
#85.433.219
#85.433.185
#85.433.158
#85.433.132
#85.433.096
#85.433.068
#85.433.030
#85.432.977
#85.432.955
#85.432.926
#85.432.888
#85.432.859
#85.432.822
#85.432.793
#85.432.768
#85.432.747
#85.432.714
#85.432.680

Danke.
LG Joe

keine zeit muss arbeiten

selbstredend Joe. Es geht vorbeik, irgendwann scheint wieder die Sonne oder das berühmte Licht am Ende des Tunnels.
Nein, aber im Ernst. So in etwa ist ein Verlauf hier.

Joe, da ist bei manchem spiel bei 18 gepasst worden... nicht ein jedes tät ich weglassen.
Aber es gibt eben offensive und defensive ausrichtungen bein skat. Die eine, wie auch die andere hat so ihre vorteile.

super, bei den antworten weiß der Joe nu genau so viel wie vorher.......^^

Ich habe die Spiele nicht angeschaut - gebe ich zu.

Aber ich möchte gerne, ohne irgend jemandem zu nahe zu treten, einige Anmerkungen machen:

- es gibt beim Skat Phasen, wo es gut läuft, und Phasen, wo es schlecht läuft. Bei jedem Spieler.
Weiß wirklich jeder, der schon länger Skat spielt.

- Ziel sollte es jetzt sein, die schlechten Phasen mit möglichst wenig Verlust zu überstehen, in den guten Phasen richtig viel Gewinn zu machen.
Einem guten Spieler gelingt dies, einem schwächeren Spieler eben nicht.

So trennt sich die Spreu vom Weizen.

- Nicht alle Spieler spielen gleich gut. Somit ist es gewährleistet, dass nach einer größeren Anzahl von Spielen jeder Spieler in einem Geschicklichkeitsspiel genau da steht, wo er hingehört - das hat mit Glück oder Pech natürlich überhaupt nichts zu tun.

Es gäbe noch wesentlich mehr dazu zu sagen - aber das würde meinen Beitrag nur noch weiter aufblähen.

Aber eine Frage habe ich noch, ohne euch 2 provozieren zu wollen - sie ist ernst gemeint:

Wenn ihr tatsächlich glaubt, ihr tretet deswegen auf der Stelle, weil ihr dauerhaft schlechte Karten bekommt - und dies womöglich sogar (aus mir völlig unerfindlichen Gründen) "bösartig" bewusst gesteuert von der Skatstube:

Wer sind dann diejenigen (die es ja logischerweise dann geben muss!!), die DIE TRAUMKARTEN BEKOMMEN?

Wo sind diese Mehlmänner, und WARUM sind sie so vom Glück verfolgt?

Mahl ehrlich - macht euch doch frei von diesen absurden Verschwörungstheorien und/oder Pechvogeltheorien.

Ich empfehle unserem Nachwuchs, wenn ähnliche Gedankengänge sich in dem Kopf eines Kindes festzusetzen drohen:

"niemals aufgeben - lernen, lernen, lernen - dann wirst du irgendwann in der Lage sein, besser zu spielen als deine Gegner. Und schon sind es die anderen, welche stöhnen".

Es ist ganz klar ein Problem der Wahrnehmung.

Und es ist ganz klar so, dass es NATÜRLICH "menschelt":
sind die Erfolge in einem Geschicklichkeitsspiel nicht so, wie man es gerne hätte, bringt man gerne den Glücksfaktor ins Spiel.

Wir sind da alle so - ich natürlich auch.

Wenn ich gegen meine Nichte 5 mal hintereinander eine bittere Lektion bekommen habe, denke ich auch, die Glücksgöttin sei eine Hure.

Sie spielt besser als ich - so einfach ist das.

Leticia, ich meinte auch nur mal den Zeitraum: Also von 1:48 - 3.27. Das sind 2,5 Std am Stück. Und dann solche Blätter für Joe, oder halt für nen anderen? Das ist doch das, was Joe aufzeigen will

@Cat: nicht immer das gleiche kopieren!! In dem anderen Forum habe ich die Frage nach dem Ende der Phase gefragt. Ich bin sogar der Meinung, wenn Du alle meine 46701 Spiele anschaust, wirst du merken, das es nich unbedingt an der spielerischen Stärke liegt. Vielleicht machst du 400 Spiele mehr als ich es getan habe, aber du als genannter guter Spieler kannst auch nicht zaubern u. wirst dann eben nur die Karten halten, die sogar so beschissen sind, dass man kaum ein Spiel drehen kann. Nimmt nicht immer die Spielstärke als Ausrede, schau dir alle Spiele an u. sagt mir in 2 Monaten, das ich Anfänger bin u. du auf scheiß Karten spielst u. Spiele gewinnst!!
Danke!!
P.S.: Bewertung ohne Einsicht der Mitspieler u. Stock!! D A N K E!!

im realspiel ist es eh leichter zu akzeptieren,wenn es mal wirklich übel läuft,hier denke ich immer gleich an schummelei.wenn ich so manchmal sehe,was manche so im stock für schätze finden....dann guck ich mir das spiel an und denke:worauf hat der soweit gereizt,mit dem blatt vor der skataufnahme.....wenn da 2luschen liegen statt 2 bauern oder ässern...ich kriege jetzt wieder seit 3 tagen nur 8en 9en damen und könige,mal so 15-20spiele ohne 18sagen sind da schon fast normal,100points miese jetzt am stück.aber ein gutes hat das ganze doch gehabt:
Leute,ich hab den super-browser zum skatspielen gefunden!
Lunascape6,es läuft wirklich alles wie geschmiert,ehrlich,ich bin begeistert,und das trotz 8jahre altem PC mit XP drauf.naja,bis auf die karten......will nicht hoffen,daß ich jetzt nur noch der kartenhalter bin wenn ich mit luna hier spiele.....
der browser hat 3engines,trident,gecko und webkit,letztere soll die schnellste und instabilste sein,aber es läuft wie teufel,da macht sogar das verlieren fast spaß,so schön ist das.
GB@all

Es ist immer dasselbe mit dir, Joe.

Es ist hoffnungslos, dich überzeugen zu wollen...

Du bist und bleibst ein Verfechter der "Pechvogeltheorie".

Nach 47.000 Spielen spielt der Glücksfaktor ERWIESENERMASSEN überhaupt keine Rolle mehr.

Jeder hat nach 47.000 Spielen prozentual fast gleich viele Buben und Ass erhalten, zudem GESAMTKARTEN in ähnlicher Struktur, ebenfalls in fast derselben Prozentzahl.

Ebenso sind die Karten der Gegenspieler nach so einer riesigen Zahl an Spielen natürlich auch bei jedem Spieler identisch, und ebenso die oft erwähnten "viel zu häufigen Extremverteilungen" bei eigenen Spielen.

Eine Sequenz an "schlechten Spielen hintereinander" kann natürlich EBENFALLS jeder Spieler liefern - ich natürlich auch.

Ich habe keine Lust, zu suchen: ich hatte im Mai 2011 einen Tag, wo ich von 150 Spielen fast kein einziges bekommen habe.
Und wenn ich dann aus meiner Not heraus mit einem Müllblatt mit 2 Buben mal 18 gesagt habe, wurde ich meist fast Schneider.

Ich habe auch gejammert, und war frustriert.

Aber ich habe versucht, aus meinem damals noch recht schwachen Spiel ZU LERNEN - am Ziel bin ich längst noch nicht - ich mache viel zu viele Fehler immer noch.

Wenn dieser Beitrag wieder nicht ernst genommen wird, gebe ich es auf mit dir, Joe.

Versprochen..

Du musst den Unsinn, und die ewig gleiche Platte von mir dann nicht mehr länger ertragen.

Ansonsten wünsche ich dir natürlich, dass die nächsten 47.000 Blätter endlich besser werden.
Sehr zuversichtlich bin ich da allerdings, wie ausgeführt, nicht... :-(

ich würde mal gerne meine ellenlange Runde mit meiner Lieblungsuserin von gestern abend einstellen. Aber ich lass es mal, weil es ja doch wieder zerredet wird.
Irgendwo hab ich was von "Schummelei" gelesen oben. Ich denke, es hat niemand was von "Schummeln" gesagt oder geschrieben.
@Cattenacio: Es immer wieder auf eine "Spielstärke" zurückzuführen.......... die Platte hat aber auch bald nen Kratzer.
Ich sags dir plump und mit meinen einfachen Worten........... aus Abfall kann ich trotz Spielstärke kein 4-Gänge Menue zaubern. Schlicht und ergreifend

Ergänzung, für Joe.

Eins habe ich noch vergessen:

Die Spielstärke der Gegenspieler an den Tischen, an denen ich oder du spielen, ist natürlich TOTAL ENTSCHEIDEND für das Fortkommen (punktemäßig).

Wenn ich permanent mit Seferovic und Pröll am Tisch sitzen würde, wäre es so gut wie ausgeschlossen, dass ich die Marke von 200 Spielgeldeinheiten jemals überschreite..

Spielte ich hingegen mit den 2 schwächsten Spielern dieser Skatseite, wäre die Chance sehr groß, dass die Entwicklung in Windeseile steil nach oben geht.

Dies ist bewusst extrem formuliert, damit es klarer wird, was ich meine.

Aber es gibt eine extreme Breite an unterschiedlichen Spielstärken
Das musst du am Tisch doch aber sicherlich auch bemerken?

ich habe aus Joe's thread entnommen, dass er sein spiel verbessern möchte und da um Hilfe und Rat bittet......ich kann ihm dies nicht geben da ich dazu nicht gut genug spiele, ich spiele nur aus spaß an der freude....aber keiner der einträge geht auf das ein, was Joe eigentlich gefragt hat...es hacken nur alle drauf rum...schade...

Begreift ihr wirklich nicht, dass gute und schlechte Karten sich abwechseln?

Bei jedem?

Unfassbar....

ich lass es.

Zu diesem Thema werde ich mich nicht mehr äußern.

Euch zuliebe, und mir zuliebe.

@Leticia

Ich bin ein ganz lieber und hilfsbereiter Mensch.

Ich helfe Joe gerne, wenn ich kann, an einem Einzelspiel, sein Spiel zu verbessern.

Das weiß er.

Bei einer solchen Vielzahl an Spielen will und kann ich das aber natürlich nicht.

Ich fürchte aber, dass es ihm hier gar nicht um ein einzelnes Spiel geht, sondern dass er zum wiederholten Male, wie amadeus6 auch, zum Ausdruck bringen will, vom Kartenglück benachteiligt zu sin.

Das finde ich echt schade, auch wenn ich jetzt wieder für diese meine Wiederholung und für den Unsinn, den ich verzapfe, gerügt werde.

Jetzt ist es endgültig überstanden mit meinem Gesabbere - versprochen!

@LittleJoe
Ich habe mir die Spiele auch noch nicht angesehen, das werde ich aber gleich.

Nimm es mir nicht übel, dass ich deine Statistik mal hier eingefügt habe.

46748 insgesamt

30,8% Spieler

82,4% gewonnen,
6,9% Handspiele


68% Farbspiele,
22% Grands,
10% Nullspiele

69% Gegenspieler,
22% gewonnen

Reizen
Maximaler Reizwert 77,
45× überreizt

Spielgeldstand Momentan bei $ 4508,36, Höchststand bei $ 4635,16.

Wie Catenaccio schon richtig erwähnt hat, gibt es bei annähernd 50000 Spielen, den Faktor Glück nicht mehr. Man nennt das auch das "Gesetz der großen Zahlen".

Das heißt, man kann deiner Statistik schon in etwa deine ungefähre Spielstärke entnehmen.

Mit 30,8% bist du ein eher defensiver Spieler, darin sehe ich aber nicht das Problem, sondern das du von den wenigen Spielen die du nimmst, auch nur 82,4% gewinnst. Das ist schlichtweg zu wenig!

Als 30% Spieler solltest du schon um die 85-90% gewonnene Spiele haben, so zumindest meine persönliche Meinung.

@joe
hab mir die ersten 6 angeschaut,die anderen habe ich mir erspart,soweit so gut
mir selber ist es über 6000 blatt so gegangen,ich hab dann in die ss gewechselt weil immer auf der stelle treten macht keinen bock.
es stimmt zwar mit den anteilen von buben und assen im gesammten,nur die zusammenstellung!!!!
ich weiß was ich schreibe nullovert mit 4 ect. oder nach aufnahme 3 farben vom ass abwärts je 4,geht baden und wird in der zs richtig teuer

bekomm auch nix gescheites hier, zwischen meinen grands ist dauernd so unendlich viel luft.
aus verzweifelung spiel ich dann auch schonmal irgend einen mist ohne trumpf

ich habe mir mal knapp die Hälfte aller Spiele angeschaut und zwar von unten. 3 mal hätte ich weitergereizt, z. B. das Pik ohne 5 (gut, man muss nicht bis zum Anschlag reizen) aber weg bei 22 mit diesem Beiblatt, warum? Ein Hand bis 33 wegen der Angst vor einem Schwarzbuben ist allemal drin.

Mit solchen Blättern (die natürlich insgesamt zweifellos unterdurchschnittlich sind) schaffe ich es - leider - nicht immer, weniger als 40 % der Spiele zu machen. Bin dafür zu offensiv. Mit diesen Blättern aber nun zu sagen "ich bekomme immer oder jedenfalls über längere Zeit einfach schlechte Karten" halt ich für unangebracht.

Zum Thema Spielstärke ganz kurz: Gutes Skatspiel besteht aus sehr vielen Komponenten: Gegenspiel + Eigenspiel, aber auch Risikoverhalten, Bereitschaft zu offensivem Kampfspiel, aber auch kluger Zurückhaltung, mentale Verdauung einer schlechten Phase, Vermeidung von Überheblichkeitsfehlern bei guten Phasen und vielem mehr.

Jeder Skatspieler, der sich mindestens dem Durchschnitt zurechnen kann, hat die Möglichkeit, seine persönlichen Schwächen zu analysieren. Und zum Teil jedenfalls auch zu beheben. Wenn ein Fehler zum Beispiel eine zu pessimistische Sichtweise ist, lässt sich dieser wohl leichter beheben als ein Konzentrationsmangel.

@alfacoder, der letztere beschiss dich noch im trumpf , sah es ja :(
@Cat- vieles , was du schreibst ist ok, mir aber nicht komplex genug !
@Hyperion-starke Aussage , die ich unterschreibe, aber mit dem Zusatz vom
@amadeus6 : Zitat :
Ich sags dir plump und mit meinen einfachen Worten........... aus Abfall kann ich trotz Spielstärke kein 4-Gänge Menue zaubern. Schlicht und ergreifend .
-mit amadeus6 + Tomm habe ich eine kleine Runde gespielt:es waren ca 15. hintereinander waren 4 spiele am stück , die alle eingepasst=zusammengeworfen worden.
selbst nach mehrfachen betrachten war für keinen spiel sinnvolles reizbar !
natürlich war es nur eine momentaufnahme-dennoch fakt !
und, was ich von beiden spielern kennen, reizen die nicht grad *zimperlich*
@assezieher :
mir selber ist es über 6000 blatt so gegangen,ich hab dann in die ss gewechselt weil immer auf der stelle treten macht keinen bock.
-war dabei und erlaube mir persönlich das Urteil abgeben zu können : es lief eindeutig besser, speziell bei den runden mit @heima und mir , die zwischen uns 3 skatfreunden *relativ* ausgeglichen waren .
jeder kennt die *fiesen negativen phasen* wo rein gar nixx zusammenpasst !
habe die selber hier grob 2 wochen am stück erlebt.
habe über agnes + admins ihrer, meinen spielstnd komplett nullen lassen, da zuvor von gut 0,5 Gummipoinst im Schnitt dieser auf 0,05 sank , tat weh und sagte rein gar NICHTS !!! über meine spielstärke aus.
die mich kennen und spielen sehen erlebt haben, können das auch bestätigen .
@Cat : hohe Ziele , also bist du ein *betagter,erfahrensreicher spieler* , dein niveau kann ich schlecht einschätzen, hatte leider nicht die Ehre mit Dir :(
gut fand ich u.a.deine Aussage :
"Die Spielstärke der Gegenspieler an den Tischen, an denen ich oder du spielen, ist natürlich TOTAL ENTSCHEIDEND für das Fortkommen (punktemäßig).Wenn ich permanent mit Seferovic und Pröll am Tisch sitzen würde, wäre es so gut wie ausgeschlossen, dass ich die Marke von 200 Spielgeldeinheiten jemals überschreite.."
KENNE BEIDE SPIELER NICHT-VERMUTE ABER SEHR HOHES POTENTIAL BZW NIVEAU !!!
Hingegen aber deine Aussage :
"
Spielte ich hingegen mit den 2 schwächsten Spielern dieser Skatseite, wäre die Chance sehr groß, dass die Entwicklung in Windeseile steil nach oben geht."
Pauschal stimmte ich nicht zu , im Endeffekt gebe ich Dir aber Recht :)
-
waren mal meine gedanken zum thema @Joe + co. , natürlich ist noch so viel ungesagtes hier - womit man ganze seiten füllen könnte !
-
winziger zusatz : besucht ruhig mein profil zwecks spielstärke , usw....
lasst euch aber nicht blenden von meinen zahlen, da ich hier vieles im gummigeldbereich probiere , was ich in real *ruhiger,überlegter und sachlicher * angehen, spielen würde !
In diesem Sinne GB wünscht Euch
Nigel

Cate, Eddy, ja klar, aber wer ist Pröll?

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Joe, ich habe mir die Spiele mal angeschaut, allerdings nur im Hinblick aufs Reizen. Eventuelle Spielfehler (eigene, der Rest ist nicht zu beeinflussen) würden eine Gesamtanalyse zwar wohl noch entscheidend beeinflussen, sind aber zu zeitintensiv.

Mal vorweg, - 23,65 in 47 Spielen mit relativ schlechten Karten (und die haben auch die Besten teilweise wochenlang! Glaubt das Cate und mir einfach mal!) ist ja kein wirklich problematisches oder schlechtes Ergebnis. Glaubt Ihr ich gewinne am Stück? Manchmal komme ich mir vor wie ein Opferlamm (gruselige Vorstellung für einen Wolf)!

Zu den Spielen (hier wird nur erwähnt, wozu es beim Reizverhalten von Joe aus meiner Sicht etwas zu sagen gibt):

https://www.skatstube.de/spiele/85433693 Respekt! Reizt nicht jeder. Schön gemacht, kein Unterschied zu dem was ich machen würde.

https://www.skatstube.de/spiele/85433647 Hand? Hätte ich nicht gemacht, hast aber voll getroffen. Ausgang bei mir ungewiss… Auf Dauer ist mein Ergebnis (bei der Kartenverteilung!, nicht insgesamt) vermutlich schlechter als Deins.

https://www.skatstube.de/spiele/85433567 Für 18 hergeben? Nie, mindestens Null als Reizung. Spiele nach der Findung Kreuz, den ich je nach Spielstärke der Gegner vermutlich meistens gewinne. Auf Dauer etwas mehr Gewinn als bei Dir.

https://www.skatstube.de/spiele/85433567 Bei 22 gepasst? Nie! Prognose: Bekomme es bei 24 und gewinne Herz ohne 2. Sind 0,70 mehr als bei Dir.

https://www.skatstube.de/spiele/85433426 Doch ein Ausflug zum Spiel. Herz? Pik! Herz ist geschlossen, Pik nicht. Hier mit einer gewissen Schneiderwahrscheinlichkeit. Auch ca. 0,50 im Schnitt mehr…

https://www.skatstube.de/spiele/85433391 Bei 18 gepasst? Ich nicht. Je nach Stärke der Gegner bis 22, 23, 24. Evtl. handele ich mir mit dem Spiel ein Problem ein (zu komplex für eine Prognose), denke aber auf Dauer zumindestens weniger Verlust zu machen, evtl. sogar Gewinn.

https://www.skatstube.de/spiele/85433391 Für 18 hergegeben? Unter 24 braucht bei mir keiner vom Spiel zu träumen… Prognose: Ich bekomme es und gewinne Pik mit 2; 0,30 mehr als bei Dir plus. Auf Dauer noch mehr, denn Du kannst nicht davon ausgehen, daß jedesmal einer verliert wenn Du passt. Und das kann locker ein noch viel teureres Spiel bei Dir werden!

https://www.skatstube.de/spiele/85433256 In VH Herz? Grand! Pik 10 und Karo König runter, egal ob Du Buben spielen willst oder nicht! Prognose 4,20 mehr.

https://www.skatstube.de/spiele/85433096 Bei 22 gebe ich es, wie John schon sagte, nicht her. Prognose allerdings sehr schwierig. Wenn ich bis 33 gehe ändert es nichts. Wenn ich weiterreize kann es sein, daß ich es bekomme. Geht leicht verloren, aber je nach Spielweise der Gegner kann ich es auch gewinnen. Kann auch sein, daß ich dem Spieler mit einer 40er Reizung (Abklopfen mit 2 bzw. Karo mit 3) das Karo unmöglich mache und er evtl. eins verliert.
https://www.skatstube.de/spiele/85432859 In VH passe ich frühestens bei 23, 24. Keine Ahnung wie weit der Andere reizt, schwer zu sagen wie mein Spiel ausgehen würde…

https://www.skatstube.de/spiele/85432822 Reize ich bis 30! Wenn ich es bekomme, bin ich sicher es zu gewinnen. Wenn nicht, ändert sich nix. Im Schnitt mit der Reizung bestimmt ein um ca. 1,00 besseres Ergebnis.

#85.432.793 In HH spiele ich mit gleicher Drückung Grand. 7 gedrückt, 28 Karo und 4 Buben sind 43 mit denen ich anfange zu zählen. Der Aufschlag ist ja schon der Supergau und trotzdem würde ich gewinnen. Prognose: Im Schnitt + 3,00.

Unter Berücksichtigung ausschließlich der Reizungen und der Spielansage (das eigentliche Spielen ganz außen vor) gebe ich mal folgende Prognose ab:
1 +- 0,00
4 + 0,70
5 + 0,50
7 + 0,30
8 + 4,20
11 + 1,00
12 +3,00
Gesamt +9,70
Für die schwer zu prognostizierenden Spiel habe ich mal nichts angesetzt, je nachdem was vor allem bei dem für mich potentiell gefährlichen Spiel 9 rauskommt, könnte es heftige Ausschläge nach oben oder unten geben. Auf Dauer glaube ich aber, in der Summe dieser Spiele noch ein kleines Plus machen zu können.

Bei alldem muss natürlich auch immer die Spielstärke der Gegner berücksichtigt werden, die können die Reizungen natürlich stark beeinflussen.

Aber ein um 10,00 besseres Ergebnis ist alleine durch Reizen und Taufen m. E. locker drin. Blieben -14,00 für eine insgesamt eher schlechte Phase. Ich habe immer wieder viel schlechtere.

So, habe mal wieder viel Zeit investiert. Wer jetzt immer noch meint, daß Gewinn und Verlust nur vom Glück abhängig sind dem gratuliere ich zu seinem Misserfolgsrezept :-)

Edit: Beim letzten Kommentar war eine falsche Spielnummer reingerutscht. Ist jetzt korrigiert. Danke Nigel und sorry.

Meine Güte.

Das ist schon ganz große Klasse, im Gegensatz dazu, was in den letzten 48 Stunden für ein Müll hier reingestellt wurde.

Auch von mir.

Das ist wirklich umwerfend gut, was Analysen angeht, und was das Problem mit der Pechvogeltheorie betrifft.

Meinen größten Respekt.

Das ist ja fast so gut, wie dein unerreichbarer Beitag zum Thema "Eröffnungen" vor einem Jahr ungefähr.

Meinen größten Respekt - ehrlich.

Ich freue mich auf ein Zusammentreffen irgendwann am Tisch, wenn ich mich jetzt überhaupt noch traue... :-(.

Schön, dass der Wolf wieder da ist.

Das Forum ist dadurch stark aufgewertet.

Erstmal danke für die Blumen! Ein Schaf oder ein Ouzo wäre mir allerdings lieber :-)

Zum Thema an den Tisch trauen: Jeder hat eine Schwachstelle und ist verwundbar! Wenn man weiß wie und wo, kann man auch die besten gehörig ärgern :-)