Verbesserungsvorschläge: Warum wird in der Skatstube nicht nach der Spielstärke der einzelnen Mitglieder gespielt.

loandake, 28. Februar 2022, um 20:03
zuletzt bearbeitet am 28. Februar 2022, um 20:18

Wie wäre es wenn ihr in der Skatstube Tische nach der Spielstärke der Spieler macht und damit ein wenig mehr Gerechtigkeit an die Tische Kommt. WARUM der Vorschlag, leider kommt es immer wieder vor, dass Spieler welche sich nur an einen Tisch setzen, an dem Spieler spielen, welche eine schwächere Spielstärke haben, und diese dann leider auch gnadenlos Abzocken. Ich finde es traurig. Ich glaube das damit erreicht werden kann, dass die Skatstube dadurch ein gewaltiges Stück gerechter werden kann. Vielleicht könntet ihr darüber einmal nachdenken.

Gloria_Mundi, 28. Februar 2022, um 20:14

Hab ich schon - leider ohne Ergebnis.

biertulpe, 28. Februar 2022, um 20:20

Gute Idee aber nach was soll es da gehen.
Auf die Gummis kann man oft nicht viel geben.
Hätte immer mal Spieler mit Punkten jenseits von Gut und Böse.
Spielen konnten sie eigentlich nicht und haben sich nach 3 bis 4 Versuchen vom Acker gemacht.

Ex-Stubenhocker #296941, 28. Februar 2022, um 21:01
zuletzt bearbeitet am 28. Februar 2022, um 21:41

Deinem Gästebuch nach zu urteilen, sollte man Spieler mit gleichem Niveau an einen Tisch setzen. Und damit meine ich nicht das Spielniveau.

Da könnt ihr Euch dann gegenseitig anfeuern, wie schlecht und ungerecht alles ist, dass Euch gute Spieler regelmäßig um die mühsam erkämpften 10 Gummitaler bringen, die ihr Euch bei noch schwächeren Spielern so hart erkämpft habt.

Es ist auch ein offenes Geheimnis, dass Spieler mit den meisten Punkten, bessere Blätter bekommen.

Ich schlage vor, Du gehst diesem Sachverhalt kurzfristig nach und informierst uns dann über Deine Recherchen. Danke Dir schon einmal für Deine Unterstützung! Bleib dran, alter Skatfreund!

Ex-Stubenhocker #293790, 28. Februar 2022, um 21:33

Danke Loandark.

Das würde ich mir auch wünschen. Nicht so sehr nach Spielstärke, aber vielleicht nach gewissen Kriterien, dann würde man auch weniger Spieler sperren.

An manchen Tages ist es ok wenn man mit super vorsichtigen Nichtmaurern an einen Tisch kommt, an anderen mag man lieber mit gleich starken/schwachen spielen.

An manchen Tagen springt man hier von Tisch zu Tisch, was leider keine Kalorien kostet, aber es nimmt ein bisschen den Spass weg.

Für Anfänger wäre es super, denn ich denke jeder ist mal bereit mit den nicht so guten zu spielen -oder bin ich da (mal wiedere) naiv?

PS. Warum glauben hier manche es ist in Ordnung immer gleich den Schreiber anzugreifen, oder noch schlimmer, den Schreiber menschlich nach einer Skatstatistik zu beurteilen (und zu beleidigen). Das ist hier sehr auffallend und es ist sehr unangenehm.

Ex-Stubenhocker #296941, 28. Februar 2022, um 21:48
zuletzt bearbeitet am 28. Februar 2022, um 21:52

Sehe ich anders, man lernt vor allem von stärkeren Spielern.
Wenn man stets mit Spielern des gleichen Niveaus spielt, bringt einen das nicht weiter, wenn man wirklich lernen möchte.

Ich persönlich spiele mit jeder Art Spieler, gesperrt werden sie nur, wenn sie unfreundlich sind, den Tisch verlassen oder permanent Pause drücken.

Wenn ich mir sein Gästebuch anschaue, spricht das Bände und es sind jedes Mal die schwächeren Spieler die rumjaulen! Sei es zu starke Gegenspieler, sei es die Kartenverteilung, sei es die ungünstige Kartenverteilung im AS....

Wenn ich lernen will, suche ich mir zwei starke Spieler, die mir meine Fehler konstruktiv aufzeigen und versuche in erste Linie MICH zu verbessern, statt immer dieses Geheule, denn hier habe ich die Möglichkeit in kurzer Zeit eine Vielzahl unterschiedlich guter Skatspieler kennenzulernen.

Wenn ich als Anfänger mit gleich schwachen Spielern spiele und gewinne, motiviert mich das für einen kurzen Moment, aber es bringt mich im Niveau nicht weiter.

Ex-Stubenhocker #293790, 28. Februar 2022, um 21:52
zuletzt bearbeitet am 28. Februar 2022, um 21:55

Darf ich hier auch spielen wenn ich nichts lernen mag, und nur aus Spass Skat spiele?

Ex-Stubenhocker #296941, 28. Februar 2022, um 21:55

Ja darfst Du und dann unterscheidest Du Dich dennoch, denn dann macht es Dir einfach nur Spaß ohne das Du Dich beschwerst....

biertulpe, 28. Februar 2022, um 21:59

Ja, musst aber ein paar Euro latzen. Dann kannst du Spieler einladen die Dir passen. Sonst musst du damit leben was an den Tisch kommt.

Ex-Stubenhocker #296941, 28. Februar 2022, um 22:06

Wie gesagt, in seinem Gästebuch heißt es, dass er beiliegend wird, mitten im Spiel abhaut etc.

Dann soll er sich bitte auch so einen sinnlosen Thread sparen, denn außer Threaderöffnung kommt da nichts mehr.

Calex, 28. Februar 2022, um 22:07

oder in einen verein gehen, und mit netten spielern liste spielen

MissiC, 28. Februar 2022, um 22:10

💕

Kartenvernichter, 28. Februar 2022, um 22:37
zuletzt bearbeitet am 28. Februar 2022, um 22:37

Ich frage mich eher wie das funktionieren soll?

1.) Welche Statistik wird zugrunde gelegt? Die erspielten Gummitaler? Der Prozentsatz der gespielten Spiele? Der gewonnenen Spiele? Und wie staffelt man das? Wer bestimmt wer gut oder schlecht ist?

2.) Wenn da irgendwas gefunden wurde, wie soll das gesteuert werden? Wenn ich in die Stube gehe sehe ich jede Menge Tische. An dem ein oder anderen sitzen dann nur zwei Spieler, zu denen ich dann an den Tisch hüpfe. Bekomme ich dann Meldungen wie…du bist zu stark für den Tisch oder du bist schwach für den Tisch? Oder sollen die Tische dann markiert werden wie…hier nur Schwachspieler, hier das Mittelfeld und hier nur die Guten?

3.) Wird hier eigentlich so gespielt wie im realen Leben. Da kann ich mir auch nicht aussuchen mit wem ich an einen Tisch komme. Ich muss mit dem spielen, der mir zugelost wurde. Oder soll das dann auch anders gemacht werden?

Ex-Stubenhocker #293790, 28. Februar 2022, um 23:00
zuletzt bearbeitet am 28. Februar 2022, um 23:03

Zu 1. Ist sehr einfach. Suchkriterien Einstellung! Dann werden Tisch gefiltert nach der gewünschten Spielstärke, oder Gummitalern, oder Anzahl der Mindestspiele wonach man auch immer sucht. Ist für jeden IT Programmierer ein Kinderspiel. Hast Du online noch niemals Suchkriterien eingestellt wenn Du etwas bestellen wolltest?

zu 2. Vermutlich werden dann weniger Tische spielbereit erscheinen und auch die Wartezeit auf einen Tisch kann lange sein, wenn man sehr gezielt sucht -oder zu pingelig ist. Also so umständlich wie Du es erscheinen lassen willst, ist es nicht.

zu 3. Im richtigen Leben werde ich in der Kneipe nicht ohne 'Gruss und Kuss, vom Tisch geschubst, auch bekommen die meisten im realen Leben eine auf die Nase wenn sie ausfallend werden. So "Nein."

Um Dich zu erheitern. Ich würde nach Tischen suchen mit Spielern mit nicht unter 20% gewonnener Gegenspiele, Grandanteil über 23% und die mindestens 29% Spielanteil haben und gewonnen Spiele über 80%.

Goldene Mitte?

Calex: Vereine? Die haben alle bestimmte Zeiten, so hilft das nicht sehr und da spielt man wohl immer mit den gleichen Spielern denke ich.

Calex, 28. Februar 2022, um 23:13

nicht die vereine vor ort, sondern hier in der skatstube

Kartenvernichter, 28. Februar 2022, um 23:13
zuletzt bearbeitet am 28. Februar 2022, um 23:14

@ BeCre8ive

Rein technisch ist das sicherlich machbar. Aber ist das auch sinnvoll, wenn jeder sich seine eigenen Filter basteln kann? Die Kombinationsmöglichkeiten wären dann doch schon sehr vielfältig und die Wahrscheinlichkeiten an einen Tisch zu finden sinken je mehr Filtermöglichkeiten es gibt. Und soooo viele Spieler sind selten gleichzeitig online und spielwillig.

Und die 3.) war jetzt auch nicht unbedingt auf das Verhalten am Tisch bezogen, sondern eher auf die Spielstärken am Tisch. Da kann ich nicht beim Turnier sagen, oh sorry, mit dem Weltmeister von 20xx spiel ich aber nicht, der ist mir zu stark.

Kneipenskat lassen wir mal außen vor. Da geht es ja dann seltener um den Skat als um den Spaß beim Bierlachs. Da geht es eher darum, das die Kehle nicht austrocknet.

Ex-Stubenhocker #293790, 28. Februar 2022, um 23:19

So lassen wir alles weg was gegen Deine Argumentation spricht?

biertulpe, 28. Februar 2022, um 23:39

Eine Ecke aufmachen wo 12 Spiele oder so auf Liste gespielt werden.
Zeit beim Reizen und Karten legen etwas ausdehnen.
Die Punkte nach den Spielen wird angezeigt geht aber in nicht in die Wertung ein.

AlbrechtDerArme, 28. Februar 2022, um 23:40

Es gibt Vereine, die regelmäßig aber auch spontan Listen zocken.
Die Turniere der Vereine sind meist fix terminiert. Es gibt sogar einen Verein, der ein Ligasystem etabliert hat, in dem nur Dilettanten zocken.

biertulpe, 01. März 2022, um 00:02

Und da verändert sich die Punktzahl nicht?
Dass ist ok.

Ramare, 01. März 2022, um 00:12

Zwei Fragen habe ich:

1) wenn ein ganz starker Spieler sich hier anmeldet, dann fängt er - wie jeder andere auch - mit 30 Punkten an. Ist er jetzt ein Anfänger?
2)
wenn jemand schreibt, er will hier nur zum Spaß spielen, was glaubt er, warum die Anderen hier spielen?

Ex-Stubenhocker #293790, 01. März 2022, um 00:50
zuletzt bearbeitet am 01. März 2022, um 01:37

zu 1) Wenn jemand (ich) schreibt nur zum Spaß zu spielen, dann hat sie auf einen Beitrag geantwortet in dem der Spieler sagte er ist hier zum lernen. Aber natürlich hast Du (Vielschreiber am Forum) nur eine Gelegenheit gesucht um Dich einzuklinken, richtig?

zu 2) Was hat Spielstärke mit den Punkten zu tun? Es gibt hier zu viele Spieler die sich in alles reinreizen, was einfach ist, da die Punkte/Statistik endlos sind. Auch kann man nicht auf 30 zurücksetzen wenn man noch Gummitaler hat.

Danke für die vielen Hinweise auf die Vereine hier.
Das war sehr freundlich. Da habe ich eine Frage bitte, wenn die so gut sind, warum haben die meisten Vereine so wenig Mitglieder. Es spielen doch Tausende hier jeden Tag?

MissiC, 01. März 2022, um 01:12

@BeCre8ive
Die letzte Frage versuche ich mal zu beantworten.
Nicht alle Vereine sind gut...schon mal was von SchleVaZ (schlechtester Verein aller Zeiten ) gehört? Und doch fühlen sich einige Leute bei uns pudelwohl!
Das darfst du dir gerne so vorstellen wie in der Gastronomie,wenn du Bier trinken willst,gehst nicht in die Cocktailbar,wenn du Cocktail trinken willst,gehst nicht in die Pommesbude.
Es gibt Vereine die feste Spielzeiten haben,das ist bei uns anders .Darum gibt es so viele Vereine,für viele ein Segen ob nun Viel-oder Wenigspieler. Es geht um die Gemeinschaft,der Austausch über Skat oder auch andere Unterhaltung . Ist nicht für Jedermann was,muss es ja auch nicht.
Ich lade die Leute ein mit denen ich gern spiele,warum sollten also alle anderen bei uns sein?

Ex-Stubenhocker #293790, 01. März 2022, um 01:41

Klein, aber fein also. Macht Sinn. Danke für die Erklärung.

Ramare, 01. März 2022, um 01:46

BeCre8ive
ich habe zwei einfache Fragen gestellt. Warum schlägst du um dich?

zur Übersichtzum Anfang der Seite