Skat für Freunde

Skat-Forum

Verbesserungsvorschläge: karten verteilung

liebe Algorithmus Gestalter,

ich finde es inzwischen eine Sauerei! Guckt euch die letzten 400 Spiele von Alabama an und sagt dann immer noch, euer Algorithmus sei fair: Die Gegner hatten im schnitt 2 - 3 mal so viele Grand und .. ach wenn ihr mumm habt, schaut euch einfach die Spiele an; keine Chance zu spielen, wenn, dann nur 18-er und dann nix im Skat und schlecht verteilt. Ich habe alle spiele aufgeschrieben!!!
Ich finde so was armselig und werde aussteigen und euch garantiert nicht weiter empfehlen, was euch sicherlich egal ist
Tschüss

ich danke dir das ich kurz vorm zu bett gehen nochmal herzhaft lachen durfte.wozu schreibst dir die spile auf sind alle gespeichert,guck mal in deinem profil unter spiele.

@alabama-bob61
Ich habe gestern Abend beim Realskat auch einen netten Herrn am Tisch gehabt, der andauernd Grands gespielt hat, und das auch noch zweimal mit Hand -- diese Oma-Spiele wurden dann auch noch gewonnen *heul* :-(
UND dabei waren noch nicht mal Skatenstuben -Karten im Spiel ^^
Kannst mich bitte trösten *schnief* :-(
LG samson50

bestimmt auch noch ein verwanter :-)

Der absolute Wahnsinn....

Ich möchte nach der Lektüre solcher Beiträge nicht wissen, wie oft Agnes es schon bitter bereut hat, für solche Menschen so eine wunderbare kostenlose Skatseite ins Leben gerufen zu haben.

manchmal stinken alte männer!

woher weisst du das er alt ist ????
und nicht alle alten männer stinken!!!!!!

...mir hats gereicht deine letzten 60 Spiele zu sehen um zu wissen was du hier für einen Müll reingesetzt hast
...vielleicht hast du ja vergessen deine eigenen verloren und gewonnenen Spiele auch auf zu schreiben
...manchmal täuscht die Wahrnehmung auch
...auch dieser Tag wird sicher wunderschön

@"Avinger"

Nicht verzagen, Peter!

Es gibt für kleines Geld so gute Düfte, die dein Leid vermutlich zumindest schmälern.

Ich kann dir beispielsweise empfehlen:

"Acqua di Gio" von Giorgio Armani.

Kostet um die 40.-€ für 30ml Eau de Toilette.

Einen Versuch dürfte es sicher wert sein, Kumpel.

liebelei-das ist mein absoluter lieblingsduft für männer :-)))

Den Algorithmus ist nicht mehr als eine zufällige Verteilung. Das muss man aber verstehen: Fair heißt hier nicht, dass alle gleich gute Karten bekommen, es wäre durchaus denkbar, dass ein Spieler 50 mal 4 Buben hintereinander bekommt (klar dass der andere dann keine bekommt). Das ist sehr sehr sehr sehr unwahrscheinlich, aber möglich.

Fair ist der Algorithmus weil er die Karten unabhängig, also zufällig und nach den Gesetzten der Wahrscheinlichkeit, verteilt, das ist in der Menge der Spiele und Spieler ausgewogen, aber nicht immer gerecht, weil einer einfach auch mal Pech und der andere Glück hat.

Wir haben uns die zufällige Verteilung der Karten nicht ausgedacht, das steht nunmal so in den Skatregeln.

Denkbar wäre auch, dass immer die gleichen Karten verteilt werden, das wäre dann “gerecht”, aber das müsst ihr mit dem DSKV ausmachen…

@sweetyyyy01

Wenn ich das gewusst hätte, Nana, hätte ich dem Sportskameraden "Avinger" was anderes empfohlen gegen seine Pein.

Dass er womöglich dann ausgerechnet zu DEINEM Liebling hier wird , will ich nun auch nicht gerade... :-(

@natural: Dann frag ich mich mal wieder.... wie oder wo kannst du seine letzten 60 Spiele eingesehen haben.?

tja der eine kanns der andre halt nicht.ich leider auch noch nicht.....

frag den olly der hatte es schon mal geschrieben wie es möglich ist!

hab schon gefühlte 100 mal gefragt.glaub er wird alt und vergesslich^^

fängt er dann auch an zu stinken????

wie käse ?stinkt von allen seiten

Hier wird immer so viel vom Zufall geredet, aber Zufälle gibt es nicht und was hier nach Zufall aussieht, ist einzig und allein, eine Sache der Programmierung.

Auch wenn ich hier und da mal gewonnen habe, so macht es mir insgesamt keinen Spaß, weil es einfach zu oft vorkommt, daß einer alles bekommt und die anderen haben das Nachsehen.

Ich habe schon oft real gespielt und diese Einseitigkeit so noch nicht erlebt.
Z.B. von 24 Spielen, 20 von vorne herein ein Weg.
Statistisch mag das ja in Ordnung gehen, weil es Reihum geht, was aber im Spiel selbst, meist für zwei frustrierte Mitspieler sorgt.

Es wäre eine Sache der Programmierung, dass die Verteilung ausgeglichener ist. Bekommt man das nicht in den Griff, so werde ich mich auch verabschieden, denn wenn man überwiegend zu jenen gehört, die auch mal auf eine Glücksserie hoffen, das hat mit Skat spielen nichts zu tun.

alpeko,
du forderst eine gerechte verteilung.
Kann ich nachvollziehen, die hätte wohl ein jeder hier. Ich auch.
Das einzige problem bei dieser vorderung ist, was verstehst du, ich oder ein anderer unter gerechter verteilung?
Wenn du einen algorhytmus finden würdest, wie diese gerechte kartenverteilung umgesetzt werden könnte, so schreib das bitte nicht da rein, lass dir das patentieren, und biete dann deine erfindung reihum allen skatonlineanbietern an. Du wirst bestimmt reich werden. Das garantiere ich dir. Falls du die adressen der anderen anbieter benötigst, die bekommst bestimmt unter hilfe&kontakt, die helfen auch in diesen belangen gern.

Dummerweise wirst du für andere kartenspiele wieder was anderes benötigen, da eine gerechte skat-verteilung beim poker, doppelkopf, schafkopf, binoggl, tarot oder was auch immer, schon wieder ein einseitiger beschiss sein könnte.

Vor allem, wie verteile ich 32 karten an drei spieler gerecht? Und dann kommt auch noch die soße, dass ausgerechnet zwei karten in den skat kommen. Könnt man ned eine schnipseltechnik einführen, vergiss das ganze regelwerk des dskv oder auch der ispa.

Beim schafkopf tun sich die herren programmierer wesentlich leichter. Denen hab ich bereits mein patentiertes und mehrfach ausgezeichnetes konzept bereits vorgelegt, sieht relativ einfach aber banal aus. Der erste kriegt alle eicheln, der zweite alle grünen, der dritte alle herzen, der vierte alle schellen.
Da ja reihum gegeben wird, hat ein jeder nach jedem vierten spiel die gleichen chancen wie die drei anderen davor.

Wo andere aufgeben, fängt der Erfinder an.
© Alfred Selacher, (*1945), Schweizer Lebenskünstler

@alpeko

Glaubst du denn allen Ernstes, dass es an der Kartenausgabe liegt, wenn du in der Zockerstube über 30% deiner Spiele verlierst, und deine jeweiligen Gegenspieler 16%?

Ich hatte dich in einem Turnier an meinem Tisch:
du bist ein ganz lieber Kerl, und hast mir auch sehr freundlich nach dem Turnier in meinem Gästebuch gratuliert.

Deswegen fällt es mir nicht leicht: aber es ist so, dass deine Spielstärke bei weitem nicht reicht, um in der Zockerstube zu bestehen - NerseNeceqi hat dir das ja auch anhand deiner zahlreichen Spielfehler in einem älteren Thread deutlich aufgezeigt,

Du musst einfach versuchen, dich davon freizumachen, dass alle gleich gut Skat spielen, und dass nur Kartenglück über Sieg oder Niederlage entscheidet - oder gar die böse Skatstube, die dir mutwillig und böswillig absichtlich permanent schlechte Karten zuteilt.

So wie ich das sehe, reicht es in der Skatstube GANZ KNAPP, um einen minimalen Gewinn zu machen (um Spielgeldeinheiten).

In der Zockerstube bist du hingegen, so brutal das jetzt auch klingen mag, hoffnungslos auf völlig verlorenem Posten (auf lange Sicht).

Sei bitte nicht sauer - ich will dich echt nicht INSGESAMT KRÄNKEN, sondern nur dir die Augen öffnen.

Sauer bin ich nicht, aber sehr sachlich ist dein Beitrag auch nicht. Ganz im Gegenteil, du bist nicht in der Lage die Zusammenhänge zu erkennen und vertraust der Statistik.
Hier steht nicht die Spielstärke zur Debatte, die übrigens auch rein subjektiv - und letztendlich auch das Resultat miserablen Karten ist.

Stimmt, wir hatten einmal das Vergnügen und ich hatte wirklich den Eindruck, daß du die einzigee bist, die Skat spielen kann.

Unter gerechter Verteilung verstehe ich, daß die Beteiligten in etwa in gleichem Maße die Chance erhalten, ein Spiel zu bekommen, ob es gewonnen oder verloren wird, ist nicht relevant, Hauptsache ist, man bekommt die Chance und das ist eben das was ich bemängele.

Es ist durchaus keine Seltenheit, das man 20 und mehr Spiele hintereinander nicht reizen kann, wenn einem dann das alles zu bunt wird, und mal ein Spiel reizt, verbunden mit der Hoffnung, die Karten drehen sich, auch Irrtum, dann verliert man und kann nur den Tisch wechseln, oder rauchen gehen, ärgern habe ich hier schon lange aufgegeben

Ja, Photo, sowas kommt vor. Auch ich kenne das. Seit 22 Jahren Turnierskat und auch vorher schon 20 Jahre. Deswegen ärgere ich mich hier nicht mehr über solche Serien, denn das war hier schon immer so in der Skatstube seit über 40 Jahren und daran wird sich auch hier nichts mehr ändern. ^^

^^nein ganz sicher nicht ändert sich das, aber ich spiele auch Liga und wenn ich da im vierten Block ohne Spiel am Tisch wäre, würde ich die Karten zerreißen, oder mich auswechseln lassen und an die Theke schleichen grins^^