Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: Der Skat und der Glaube

moin liebe skatfreunde,
mal etwas zum GLAUBEN
siehe Zeichnung
gb

Damit ist für manche die Grenze überzogen!
Ich habe nichts gegen Satire.
Doch Jesus ist für Millionen Menschen (und das hat nichts mit der Kirche zu tun) ein Vorbild, ein Sinn des Lebens und mehr.
Satire ist ok, wenn niemand dabei in seinen gefühlen verletzt wird. So nicht!

MMI das ist ja wohl noch Harmlos gegen die Gotteslästerungen die es sonst so im Netz gibt..

moin mmi,
ich glaube, du siehst die Sache hier ein wenig zu ernst , man sollte schon die kirche im Dorf lassen

moin watcher,
ich glaube , du hast die Sache schon erkannt.
( danke )
gb

ohje, warum immer der tierische ernst bei manchen an 1. stelle steht, ich glaube auch an gott, aber konnte herzhaft über die "satire" lachen, schade dass manche aus allem ein problem machen, gibt es nicht schon genug mist, also denkt an meinen tagesleidspruch: "ein tag ohne lächeln, ist ein verlorener Tag" in diesem sinne möchte ich gerne weiter lachen...

ohje Pela, hast mir die Freundschaft gekündigt, weil ich einen Hinweis (lies das mal genauer durch) zu der Satire geschrieben habe, der sicher berechtigt sein kann?!
Ist das nicht etwas empfindlich von Dir, Pela?
Meine persönliche Meinung zu der Satire ist dabei nicht so wichtig, deshalb nicht mitgeteilt.

mmis sorgen möcht ich haben ^^

Bei Donald Duck gab es schlimmeres

der Einzige, der hier empfindlich ist, bist doch wohl ohne Zweifel du, MMI! Ich habe mich auch über diese Zeichnung köstlich amüsiert und muss aber zugeben, dass ich eingefleischter Atheist bin... ich behaupte, dass die Menschheit glaubt, weil sie glauben will.... sonst nix!
Aber das überlasse ich jedem selbst.

ich empfinde so:

gotteslästerung geht gott knapp am arsch vorbei.

Ich denke Pela hat einach einen Knall, ostfriesenmäßig! Moin, moin ist einfach nur langweilig.

na gut, geb ich halt auch meinen Senf dazu:

Es gibt keine Gotteslästerung. Wer an ihn glaubt, der wird nicht über ihn lästern und wer es nicht tut und ein solches Bild wie Pela wählt, der hat halt einen Humor, der nicht jedem zur Nase stehen mag oder aber er lästert über die Gläubigen. Und - falls er doch an ihn glaubt und dieses Bild wählt - so ist er auf der richtigen Spur, welchen Humor Gott wohl hätte, wenn es ihn gäbe. Jedenfalls auf einer richtigeren Spur als diejenigen, die als Gläubige sich in ihren Gefühlen verletzt fühlen. Auch ein Ungläubiger kann durch das, was Gläubige produzieren, in seinen Gefühlen verletzt werden.

Lach -köstlich wie pflanze es auf den Punkt bringt.
Pela, ich finde deinen Humor klasse!

tja, hoho, eine gute und berechtigte frage!

"skat und glaube" ...

die mathematik ist im hirn zu verorten.
der 74 versucht es mit den worten.
das hoffen ist ein schwerer fall!
liegt gott im stock?
ich denke: vielleicht ...

wohnte gott nicht neulich noch im all?

In meinen 2 Beiträgen hier zu dem Thema steht kein einziges Wort über Gott und ebenso kein einziges Wort über Gotteslästerung. Bitte deshalb nochmals genau durchlesen, und erst danach Kritik üben.
(PS: Es ging, wie man erkennt, um die unsäglichen Schmerzen, die ein Mensch bei einer Kreuzigung erleiden musste, hinzu kommt noch unschuldig - nur wer weiß, was Schmerzen sind, kann über die Karikatur nicht lachen)

...hab ich kein Humor, kam das Jammern mir zuvor
...auf der Suche nach dem Glauben, wird der Skatgott dich berauben
Persönlich nimmt der Mensch ja gern, so sind die Vorurteile Fern

mein lieber MMI, ich bin auch ein überzeugter Katholik und lebe meinen Glauben.
Aber.... was du hier in dieser Sache von dir gibst, überspannt jeden Bogen.
Da müssten auch alle Petrus-Witze und Witzchen verdammt werden. Nur, ich hab einfach zu oft über sie herzlich lachen können und diese Karikatur hier ist einfach nur köstlich und sogar der liebe Gott würde mit Sicherheit darüber schmunzeln.
Ein Satz hier oben stimmt........ Kirche im Dorf lassen.
Übrigens Murphy...... dieser Spruch ist mein Lebensinhalt

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Da meine Zeilen völlig verdreht werden, nicht richtig gelesen werden, klicke ich dieses Thema nicht mehr an. Also vergebens, mich hier nochmals anzusprechen in dieser Rubrik.

da schaukelts die eier,
juckts die wadeln,
wenn's beim dreier,
bürschten und nageln.

...die Kirche im Dorf lassen,klingt sehr gut....den Glauben in die Kirche....in die Kirche,in welche ich gehe,da haben die Gebetsbücher Henkel ^^...aber MMI ein wenig hinterwäldlerisch und überzogen ist Dein Eingangskommentar...bist Du die Stimme von Millionen Gläubigen ? Solch einen Aufstand wünsche ich mir ,wenn wieder einmal ein Geistlicher die " Nächstenliebe" mit Kindern auslebt...ansonstenen orientiere ich mich an lebenden Vorbildern und nicht an Toten .

Religion ist Opium für´s Volk -
wieder mal bestätigt.
Während Ihr Euch mit der hypothetischen Frage beschäftigt, ob einer beleidigt sein darf, der dran glaubt, daß vor 2ooo Jahren eine Sagengestalt aus welchen Gründen auch immer ans Kreuz genagelt wurde, geschehen in der realen Welt Dinge, die unendlich wichtiger sind.

recht haste

zu pauschalisiert lieber Gallier..... obwohl ein Stück wahrheit dran ist.