Skat für Freunde

Skat-Forum

Verbesserungsvorschläge: Verhalten einiger sehr guterSpieler

Hallo :-)

Das Verhalten einiger sehr guter Spieler:

Ich sass neulich mit 2en am Tisch
, die mich nach einem kleinen Fehler im ersten Spiel sofort massiv drängten, den Tisch zu verlassen.

Die Art uind Weise von denen war extrem und freundlich.

Wer kennt solche Erfahrungen?

Zum einen haben sie ihre viele Punkte auch dadurch ,dass sie mal mit nicht perfekten Spiern zocken.

zum Anderen:

Wenn die so hohe Ansprüche an ihre Mitspieler haben ,sollten sie nur um Geld spielen.

Ansonsten gefällt es mir sehr gut.

Die Skaststubebetreiber können natürlich nichts dafür. Sie stellen nur die kostenlose Plattform.

Trotzdem würde ich mich sehr freuen , wenn man diesses Problem ansatzweise in den Griff bekommt.

Dass man solche extrem unfreundlich Spieler ermahnt oder sie sogar für die Skatstube sperrt, oder sie nur um Geld , also in der Zockerstube , spielen läss.

Für Kritik bin ich immer zu haben.
Aber ich fordere Freundlichkeit ein.

danke für eure Aufmerksamkeit

viele liebe Grüße,Frank :-)

hey frank
das beste, du merkst dir diese spieler und spielst einfach nicht mehr mit ihnen.
ich kenne das,dass man sich ärgert,wenn man selbst oder der mitspieler einen fehler macht,aber es kommt natürlich auch immer auf die art und weise an,wie man diesen ärger dann zum ausdruck bringt.
man kann über ein spiel diskutieren,denn nur dadurch lernt man ja auch dazu.
aber fehler macht nunmal jeder einmal und dafür sollte man nicht beschimpft werden.
es gibt hier jedoch auch genug (auch sehr gute spieler^^), die einen fehler verzeihen können. denn schließlich sollte skat nur ein spiel bleiben und spaß machen :-)
also,such dir die richtigen aus den viiiiiielen spielern hier raus:-)
dauert vielleicht ein wenig, aber dann wirst du deinen spaß haben :-)
ich hab ihn hier jedenfalls und lasse ihn mir von ein paar ausnahmen nicht nehmen ;-)
liebe grüße

Man braucht sie sich nicht einmal merken, sondern kann einfach auf sperren klicken, dann kommen sie in Zukunft nicht mehr an deinen Tische und Du hast deine Ruhe. Wenn Sie beleidigend werden, dann kannst Du sie uns übers Kontaktformular auch melden, dann sprechen wir einmal mit ihnen.

Viele Grüße,

Martin.

Mir als schon etwas erfahrenerem (oder nur ältererem?) Spieler passiert es leider auch häufiger, dass ich mit eher unerfahrenen Spielern an einem Tisch spiele.
Wenn ich dann bei einem offensichtlichen Fehler Kritik äußere (auch bei höflichem Grundton), wird mir bisweilen sehr rabiat geantwortet.
Auch das finde ich nicht OK, denn eigentlich sollte ja jeder bestrebt sein, sein Spielkönnen zu verbessern, und da gehört wohl gemeinte Kritik dazu.
Ich denke generell, dass hier bisweilen ein Umgangston und ein Verhalten an den Tag gelegt werden, die nicht zu entschuldigen sind.
Aber dankenswerter Weise gibt es ja den "Sperren"-Button...

Der Ton macht die Musik. Ich bin für jeden ehrlichen Tip und sachliche Kritik dankbar. Es gibt hier aber den einen oder anderen Oberlehrer, der "schwächere" Spieler einfach vorführen möchte und das muss man sich auch nicht gefallen lassen. So etwas ist einfach ein miserables Sozialverhalten und Skat ist auch nicht alles im Leben!

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Kleine Anmerkung von mir Frank.
Sehr gute Spieler verhalten sich nicht so. Sehr gute Spieler spielen, oder gehen, wenn sie meinen das die Runde keinen Sinn macht.
Sehr gute Spieler haben es nicht nötig sich so zu verhalten wie du es erlebt hast. Sperr die Penner und such dir die wirklich guten Spieler (wird aber hier nicht einfach...). Die zeigen mehr Verständnis als jeder selbst ernannte Profi.

Hackep.

absolut richtig! Eine einfache Überlegung: Sprechen wir mal einfach von "besseren" Skatspielern, meinetwegen auch von "Spitzenspielern". Solchen, die nicht verstehen können, dass andere nicht so gut spielen, fehlt es irgendwie am generellem Durchblick.
Wäre etwa so, wie wenn sich ein Bundesligaspieler wundert, wieso bei einem Kreisligaspiel so schlechte Fußballer sind! In diesem Falle würde es ihm geistig gesehen nicht nur daran fehlen, "spitze" zu sein, er wäre eher unterstes Mittelfeld in seiner Denkweise!

@Hackepetra: (wird aber hier nicht einfach...) bedeutet was?

Ich glaube, dass hier sehr viele exzellente Spieler am Werke sind.
Bei manchen mag's mit der sozialen Kompetenz hapern, aber deswegen KÖNNEN sie trotzdem ausgezeichnet Skat spielen.
Traumhaft wär's natürlich, wenn das Hand in Hand ginge: Jeder ausgezeichnete Skatspieler wäre auch ein ausgezeichneter Skatlehrer.
Aber die Verhaltensweisen der Menschen sind (meist) nicht ideal.

Und ganz ehrlich: Ich hab auch meine Tage (wenn's in der Firma, mit den Kindern, mit der Gattin, im Strassenverkehr, ... nicht so läuft), und dann kann sogar ich :-) mich mal aufregen ...

Dieter

P.S.: Heute habe ich z.B. das Auto angefahren, also spielt mir lieber keins ab, sonst ...

;-)

Es ist doch irgendwie eine Definitionssache: Wenn ich Skat als Sport betrachte (rein definitionsgemäß hier), dann wäre eben ein technisch ausgezeichneter Skatspieler, der sich aber als Spieler mit eklatanten Verhaltensschwächen zeigt, kein ausgezeichneter Skatsportler. Du, Dieter (Bierwärmer) bist mir zum Beispiel lieber als einige der - zugegeben wenigen - technisch besseren Skatspieler, die ich bei Turnieren kennengelernt habe! :-))

john
ich muss sagen du bist ein mann der sehr viel niveau hat ich kann dir nur recht geben
danke john du bist ein netter zeitgenosse und ich hoffe wir sehen uns mal an einem tisch

danke, wenn ich nur nicht immer so viel schreiben würde, hätt ich mehr Zeit ;-))

aber lob muss sein.schließe mich dem ronny an.

Als Ergänzung zu meinem Beitrag etwas weiter oben:

Ich hab es auch schon im "Offline"-Spiel, bei Vereinsabenden, Skatturnieren, in der Kneipe,... erlebt, dass sich manchen SpielerInnen nicht lady- oder gentleman-like gegenüber unerfahreren Spielern verhalten haben: Beim ersten unerwarteten Ausspiel, bei der ersten verschmierten Vollen, beim zweiten überreizten (oder abgereizten) Spiel sind sie ausfällig geworden.

Da gefällt es mir hier besser in solchen Situationen, denn:

- Ich kann solche Typen einfach sitzen lassen und sperren, und muss nicht die Serie zu Ende spielen.
- Die meisten Mitspieler können Skatspielen!
- Ich kann am PC fluchen und toben, und unflätigste Ausdrücke gebrauchen, und bekomme keine Anzeige wegen Beleidigung.
- Ich kann mir noch einen doppelten Cognac einschenken, nach dem verloren Grand, und muss nicht um meinen Führerschein zittern.
- Es gibt immer genau das zu Essen, auf das ich gerade Lust habe, und ich muss die Bedienung nicht nach einem Bierwärmer fragen, denn mein Lieblingsbier (Riedenburger Emmerbier) hat genau die richtige Temperatur.
- Und wenn Ihr alle mich zu sehr geärgert habt, kann ich mich zu meinem Schatzi ins Bett verkriechen, und werde getröstet, und das auch im Winter ohne dass ich in die Kälte hinaus muss, um die Scheiben mitten in der Nacht bei -25° mit den Fingernägeln anzukratzen.

Mir gefällt's hier wirklich!!!

:-) Dieter

Also ich betrachte mich schon als guten Spieler, bin aber trotzdem für jede Kritik dankbar, weil sie mich weiterbringt. Der Ton macht immer die Musik und manche Choleriker hier vergessen eben, daß sie auch mal angefangen haben.

bierwaermer-----einfach nur n genialer Tread. Also ich lass mir nichts vermiesen hier.Von wegen: immer diese Wartezeit,diese Fehler (passiert eben mal - machen andere auch) oder ähnliches. Ich spiel aus Spaß und weil es Spass macht. Vermiesen lass ich mir nichts. Ein schönes Glas Wein und entspannt ne ordentliche Runde Skat spielen - was will man mehr??? Ärgern kann ich mich auf Arbeit genug. Also Leute. Nehmts gelassen und habt Spaß.Fehler machen wir alle - aber die Hauptsache--die SKATSTUBE - bzw die ZOCKERSTUBE ist da.

schönen Gruß und Prost

Bierwärmer, is schon ne Weile her. Bin nicht so oft hier.

"wird hier aber nicht einfach"
Da es wohl nötig, ist erklär ich dir was ich meine.
Ich hab paar und 200 Spiele, aber 85 gesperrte Spieler Das sagt alles, jedenfalls mir. Mir ist hier noch nicht ein einziger Spieler über den Weg gelaufen der Skat so versteht wie ich Skat gerlernt und verstanden habe. Vielleicht liege ich ja völlig daneben. Ich bin nicht der Skatnabel der Welt aber wohl ne Exotin. Skat ist ein Strategiespiel und hat nichts mit Poker zu tun. Aber genau das erlebt man online leider pausenlos.
Da wird nicht aufgedeckt, es wird gezockt ohne Sinn, gereizt ohne zu rechnen, es werden keine Mitteilungen des MS verstanden und und und. (ein Nullspiel geht ja hier gar nicht, unglaublich was man da alles erlebt) Sieh dir nur an was Manche in der Community für Fragen zum diesem Spiel stellen. Schlimm, ganz schlimm. Bitte Bitte, sag mir (gern auch unter P) wen du für eine/n exellente/n Spieler/in hälst? Sag es und ich teste es, ganz für mich. Ich behaupte nicht das es hier KEINE/N gibt, nur die Dichte ist, gelinde ausgedrückt, sehr sehr licht....

Wenn Jemand das Spiel erlernen will, ja klar - gern doch. Aber genau die Leute die abstruse Fragen stellen wie "Hä? der Bube im Skat zählt mit?", wollen mir am Tisch erzählen wie es geht und zocken was das Zeug hält. Da verliert man einfach die Lust und läßt die Finger vom Onlineskat.
Wenn ich den Beitrag da oben, direkt über meinem, lese, weiß ich zu 99,75 % was mich am Tisch erwartet. Kann ich drauf verzichten - sorry smoke - und ich hab mir noch nicht mal deine Statistik angesehen, wird wohl, nee ich sag lieber nichts.
Nichts für ungut, eh Jemand den Vorschlag macht: Ich muss ja nicht Online spielen, weiß ich selber.....

Skat ist ein Spiel, das unter sportlichen Gesichtspunkten gespielt wird. Dazu 2 Fragen an dich, Petra.

1. Stimmst du diesem Satz zu?

2. Wenn ja: Welche Konsequenzen sind daraus zu ziehen? Wenn nein: Definiere bitte den Sinn von Skat so, wie du ihn (es, das Spiel, den Sport, oder wie auch immer) verstehst!

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Ich bin erst einige Tage hier - und ein Skatanfänger.

Die meisten, mit denen ich spiele, sind sehr verständnisvoll, wenn ich mal wieder "voll daneben" spiele (ist eben nicht immer alles voll verinnerlicht, seufz)
Ich versuche aber auch immer darauf hinzuweisen, dass ich Anfänger bin, dann steht es ja den anderen frei zu gehen oder mir ne Chance zu geben :-)

Vorher habe ich nur ein Offline- PC-Skatspiel genutzt (das von Uli Stein, falls euch das was sagt) - aber Martha und Erwin sind auf Dauer selbst mir zu berechenbar... also ist das hier die bessere Alternative zum "Trainieren".

Ich freue mich noch auf viele weitere Spiele (und hoffe, ich treibe euch nicht in den Wahnsinn :-P)

Sonja,

ich glaub nicht, dass du hier jemanden noch in den Wahnsinn treiben kannst.
Wären wir nicht alle bereits dort, würden wir hier nicht spielen... ;)

Wünsch dir gut Blatt,
Kuno

Danke für die nette Begrüßung, Kuno

schaukel schaukel.....vor mich hinmurmel....schreien....in ecke verkriechen...
ja sonja,da hat kuno recht.wer hier länger spielt.kann nur wahnsinnig sein! =)
und die paar die die nich wahnsinnig sind und dich halt nich als anfänger tolerieren.die sperrst halt.es gibt ja genug wahnsinnige die auch mit sogenannten anfängern spielen.

Ich würd mir hier noch so ne "Übungsecke" wünschen, wo keine Zeit im Nacken sitzt und man dann auch noch etwas Diskutieren kann, warum man diese oder jene Karte nun geworfen hat.

Hallo Sonja,

Du kannst ja auch gerne hier im Forum darüber diskutieren. Einfach ein neues Thema anlegen und dann die Spielnummer schreiben. Dann wissen alle worum es geht und Du kannst Frage und Antwort stehen :-)

Viele Grüße,

Martin.