Unterhaltung: Mauern

Ex-Stubenhocker #157712, 17. Januar 2014, um 23:13
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Skat_Engel, 17. Januar 2014, um 23:14

beileid
nächste spiel wird es besser

Ex-Stubenhocker #157712, 17. Januar 2014, um 23:15
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Falke-54, 17. Januar 2014, um 23:18

Danke.

Wertvolle Info.

Stell doch in Zukunft noch mehr Spieler hier rein, die viele Trumpf gegen dich hatten.

Scheisse von dem finde ich vor allem, dass er mit 2 Buben bei 22 weggeht.

So wird Skat kaputt gemacht.

Dumba, 17. Januar 2014, um 23:19

Und das auch noch in der Kneipe, wo es Kontra und Re gibt.

BurkhardD, 17. Januar 2014, um 23:20

jammern auf hohem niveau ohne zwang - ärmlich

Ex-Stubenhocker #119940, 17. Januar 2014, um 23:38
zuletzt bearbeitet am 17. Januar 2014, um 23:44

hier haben sich zwangscharaktere versammelt, da fällt einem doch nix mehr ein.

die kehrseite des spielens ...

Skat_Engel, 17. Januar 2014, um 23:44

@jo
mal so nebenbei gefragt
wenn er bei 22 nicht weggegangen wäre
hätte er sicher bei 30 gepasst und du hättest sie gehalten ... und dann wäre das gleiche thema gekommen mit mauern .... du sagst doch aber 18
also möchtest du doch spielen ...hättest das spiel gegen die trumpf gewonnen , wärst happy .... im stock lag noch gut für dich ... ich hätte an seiner stelle auch bei 22 gepasst ... er braucht ja schon mehr als nur 2 gute karten um irgendwas zu gewinnen

alfacoder, 17. Januar 2014, um 23:44

karo ist ja für kneipe zu billig^^

Skat_Engel, 17. Januar 2014, um 23:46

stümmt olly ... mal abgesehen das falsche spiel noch getauft hast ....
asse als beikarte und auf gehts zum bombensicheren karo .... schlaf mal ne nacht drüber .... dann wirds dir morgen leichter fallen , falls nochmal über das spiel nachdenkst

Ramare, 17. Januar 2014, um 23:50

Nachdem auf deinem Bauern einer nicht bedient hat, du den nächsten Bauern spielst und dann noch kleinen Pik nach, sagt nichts anderes, dass du noch ganz andere Spiele verlieren wirst.
Dir muss doch klar sein, dass so jetzt Pik Ass und 10 baden gehen, wenn er beide Bauer nachspielt.

Ex-Stubenhocker #123613, 17. Januar 2014, um 23:54

schöner grand

fuxel, 18. Januar 2014, um 00:01

richtig coci!

Ex-Stubenhocker #34661, 18. Januar 2014, um 00:04

1. Mauern? Wohl nicht dein Ernst. Dein Gegner hat schwache Trümpfe und null Beikarte. Da sage ich nicht mal 18 drauf.

2. Das Anprangern hier im Forum gewöhne dir mal schnell ab.

3. Die Aussagen auf deiner Seite stimmen mich nachdenklich. Du willst vorgeben, wie man sich hier zu verhalten hat und im Falle der Nichtbeachtung Meldung machen, aber gleichzeitig hier Spaß haben? Du solltest lieber Bauernskat mit dir selbst spielen.

Ex-Stubenhocker #125520, 18. Januar 2014, um 01:29

Seh ich genau so Volker!

Wenn ich so ein Blatt "auf die Kante setze" kann ich nicht nachher anfangen herum zu jaulen oder gar Spieler, die ihr Blatt durchrechnen, auch noch beleidigen.

LieberTeufel40, 18. Januar 2014, um 01:32

coci hatte es auch schon gesehn! Da spiel ich doch kein Pik drauf! 2 zehner gedrückt und Grand!
Gutes Beispiel für "Alle bekommen Grands nur ich nicht"!

zorgus, 18. Januar 2014, um 15:26
zuletzt bearbeitet am 18. Januar 2014, um 15:28

Das Mauerthema ,wurde schon genug durchgekaut.Es gibt kein Mauern und auch kein Abreizen.Omaspiele und sonst noch irgendwelche dummen Sprüche sind unsportlich und naiv!!

Januskopf, 18. Januar 2014, um 15:48

@zorgus
Da bist Du aber naiv - wenn jemand mit 4 buben und drei Assen keine 18 sagt, dann ist das gemauert und wenn jemand ohne Buben bis 264 reizt und Grand-ouvert ansagt und mir dadurch einen Grand wegnimmt, dann ist das ein klares Abreizen und somit unsportlich. Auch ein Grand-ouvert mit 4 Buben, 4 Assen und 2 Zehnen ist ganz einfach ein Oma-Spiel - wenn das dann auch gesagt wird, so ist das weder dumm noch naiv noch unsportlich, sondern entspricht den Tatsachen.

Ex-Stubenhocker #57392, 18. Januar 2014, um 15:49

Und außerdem ist es ein unwiderrufliches Naturgesetz, daß man genau 33,3% seiner Spiele als Alleinspieler gemacht haben muß und ein davon abweichender Prozentwert nur eine Eselei bedeuten kann.
Skatnaturwissenschaftler nennt man die spielintellektuellen Wunderknaben, die derlei Thesen anschlagen.

LieberTeufel40, 18. Januar 2014, um 15:52

Da muß ich Dir wiedersprechen!
1. Abreizen gibts schon!
2. Ein 100% Grandouvert ist für mich ein "Omaspiel".
Trotzdem würde ich ihn spielen und gerne die Punkte einsacken! "Omaspiel" ist für mich auch kein negativ Ausdruck!

zorgus, 18. Januar 2014, um 17:01
zuletzt bearbeitet am 18. Januar 2014, um 17:05

Januskopf ,

du bist trollig , warum soll ein Spieler das tun??Dann schneidet er sich ins eigene Fleisch!

Ich möchte mich hier auch nicht mehr beteiligen.
Lest bitte unter Mauern ,Seite 13 vom 24.10.2013.
Da ging diese Diskussion bis zum Obersten Skatgericht.
Habe diese Mail vom SKG (Altenburger Vorsitzenden) noch gespeichert .

Den Ausdruck zB. der kann nur "Omas" spielen oder Omaspieler sehe ich schon als negativ.

Nur so viel noch , die genannten Ausdrücke benutzt nur der Einfältige ,Unsportliche und Missgönner.

eggii, 18. Januar 2014, um 17:23

Deinen letzten Satz @ zorgus hast du dir zurecht gelegt oder wie ?
Omaspiel ist ein allgemeiner Begriff wie Bleistift oder auch Glühbirne.
Beides trifft nicht zu.
Also zähl ich mich nun zu den Einfältigen...Unsportlichen ...Missgönnern.
Ich hab kein Problem damit **

Skat_Engel, 18. Januar 2014, um 17:25

du pöser pöser Eggi
hab grad hmmmmm ei .... weiss

Hocicone, 18. Januar 2014, um 17:39

Die Begriffe Mauern, Abreizen und auch Oma (ich finde Großmütterchen netter) gibt es nicht offiziell. Hat sich halt so eingebürgert im Skatjargon... Mauern wurde vom Fußball abgeleitet,wenn man eher defensiv spielt und sein Blatt mangels Risikobereitschaft nicht ausreizt. Abreizen ist ein ganz entsetzlicher Begriff! ich reiz auch gern mal eine nich so dolle Karte nach oben (Hebereizung ist besser wie das Wort abreizen),um jemandem in einen vielleicht verhängnisvollen grand zu zwängen,das Risiko liegt dann halt bei dem der reizt. Aber das ist doch das schöne am skat. Jeder spielt anders. Wer damit nicht klarkommt,sollte das Spiel wechseln. Wär ja genauso,als wenn man beim pokern das bluffen verbieten würde.

zorgus, 18. Januar 2014, um 18:58
zuletzt bearbeitet am 18. Januar 2014, um 19:02

hocicone,
du hast ja das Richtige ,gesagt : Es gehört zur Taktik, oder bluffen wie du es rüberbringst!
Weil es eben Devensiv und Offensivspieler gibt, ist in der Skatordnung der benannte Tatbestand nicht in einen § gegossen.

Die benutzten Begriffe M+A sind für das Skatspiel also nicht relevant .Man macht nur irgendwie seinen Unmut kund, und fällt dann in den von mir genannten Begriffen.
Ich halte es für mich ganz einfach so,und verwende diese Begriffe nicht.

eggi,
Übrigens so sinngemäß schrieb das der Skatgerichtsvorsitzende.

zur Übersichtzum Anfang der Seite