Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: Anfängerin

Ich möchte gerne Skat lernen. Die Grundregeln habe ich beigebracht bekommen, jedoch fehlt mir komplett die Spielpraxis. hat jemand die Geduld mit mir zu spielen?

Wie finde ich sonst Parnet zum Skatspielen?

Dieser Eintrag wurde entfernt.

ich hatte Dir angeboten eine Liste mit dir zu spielen, damit Du dich stressfrei ausprobieren kannst.....mir hatte es am Anfang sehr geholfen, herzlichen Dank nochmal an Skatengel :-)
Da Du nicht antwortest, war Deine Anfrage wohl doch nicht so ernst gemeint.
Ich wünsch Dir gb und nette Spieler am Tisch....

kann euch nur recht geben, wer hier anfängt sollte schon auf erahrene spieler hören.liste ist immer gut für anfänger. gb an alle

damals gab es boch keine Liste :-)lang lang ist es her Biene .... bin kein guter Erklärbär ...hatte damals nen Thread eröffnet mit einzelnen Spielzügen ... finde den aber nicht mehr :-(

gefunden
https://www.skatstube.de/forum/diskussionen/1...
noch eins dazu
https://www.skatstube.de/forum/diskussionen/1...

Moin

Für jeden der sein Spiel ernsthaft verbessern möchte :
Schmeißt all das gelesene über Grundregeln ( dem Freunde kurz dem Feinde lang blablabla ) über den haufen .
Das einzige was immer zutreffend ist : Man sollte mitzählen - die eigenen und gegnerischen Augen sowie die Trümpfe und die Karten im allg.
Das ist nicht so schwer wie es klingt mit ein bisschen Übung funktioniert das vollkommen automatisch .

Zum besser spielen :
Es gibt natürlich einige Grundlegende Theoretische Situationen die man beherrschen muss wie erkennen von theoretischen Spielen - Das wissen über den Tausch von Luschen für Bilder ect ect

Aber um sein Spiel wirklich zu verbessern muss man schlicht mitdenken . Sich einen Plan zu Recht legen und diesen ggf. umstrukturieren .
D.h. man macht sich einen Bild anhand seiner eigenen Karte wo man selber Stiche machen kann ( bzw will ) und man überlegt wie und wo man seine eigenen verbleibenden Augen Unterbringen kann .
Dann gleicht man dieses mit den Reaktionen und den Karten seiner MS ab um weitere Informationen zu sammeln um nun einen Finalen Plan aufzustellen .

Skat ist ein Spiel in dem es darum geht Informationen zu sammeln und richtig zu verwerten.

Sosick:
Sehr gut. Kompliment.

klasse erklärt von sosick!
diese angeblichen "grundregeln,wie z.b. bei grand immer...,dem feinde...",gehören ausradiert!!!
dann kommt irgendwann der spruch,"ich spiele schon 50 jahre skat und das war immer so,basta"!
ja,ja 50 jahre denselben rotz!!!

👍

Wer jahrzehntelang Skat spielt (oder auch die Ligaspieler), wird niemals mehr nach der sogenannten Schulskatregel spielen (wie dieser Unsinn mit >dem Freunde... usw.)
Bei jedem Stich kommt es grundsätzlich auf die momentane Situation an!

@Markus du willst gar nicht wissen wie oft ich schon (gerade in diversen Ligen ) den Spruch hörte : " Ich spiele schon länger Skat wie du auf der Welt bist da musst du mir nichts erklären "

Aber das ist ja auch normal, wenn irgendwer der nur 1/3 so alt ist wie ich mir irgendwann erklären will das ich nur scheiße spiele wäre ich auch erstmal "not amused" aber im Gegensatz zu den meisten jetzigen "Skatgreisen" würde ich mir das gesagte auch erstmal anhören und dann Urteilen .

@SoSick
und was hat deine Besserwisserei mit mir zu tun?

Du sagtest :
MarkusMI48 vor 31 MinutenWer jahrzehntelang Skat spielt (oder auch die Ligaspieler), wird niemals mehr nach der sogenannten Schulskatregel spielen (wie dieser Unsinn mit >dem Freunde... usw.)
Bei jedem Stich kommt es grundsätzlich auf die momentane Situation an!

Das Implizert doch das Leute die 50 Jahre Skat spielen oder in einer Liga wohl zwangsweise gut spielen, bzw vom Standard abweichend , das ist aber definitiv nicht der so !
Ich habe ja auch schon eine Liste mit dir gespielt und deinen Aussagen nach entnehme ich das auch du über XXX Jahre Skat spielst , und ehrlich ohne dir zu nahe treten zu wollen - Ich habe Leute kennen gelernt die spielen ein halbes Jahr und spielen 3 mal so gut . Auch du spielst doch meist ohne großen Plan irgend eine Karte ( zumindest in unserer Liste ) und das hat einfach nichts mit gutem Skat zu tun oder Skat der von den Grundphrasen abweicht .

lächerlich

Ich spiele nun auch schon seit 50 Jahren Skat, davon 20 Jahre Turnierskat und habe schon sehr viele verschiedene Äußerungen zu der ganzen Thematik gehört, wie natürlich auch Äußerungen zu meiner eigenen "Spielkunst". Meine eigenen Gedanken zum Thema Glück oder Können oder auch "moderne" und "altmodische" Spielweisen zusammenzufassen, ist gar nicht so einfach. Ich versuch es zunächst mal mit Können. Jeder Mensch kann Fußball

Thema verfehlt !

Darf ich kurz Fragen was genau an meiner Aussage lächerlich ist ? Das ich behaupte nicht jeder Liga Spieler spielt gut ? Oder das ich behaupte auch mit 50 Jahren Skat erfahrung heben sich viele nicht von der Menge ab ? Oder die Behauptung du spielst planlos ?

was ist daqs denn mit det liste?

Bitte dass mit 2 s
Dass ich behaupte...
Oder dass ich....
Nachdem du dann deine Schreibfehler eingesehen hast, kannst du auch feststellen, dass du einiges weniger an Spielen gewonnen hast als ich (Statistik). Aber mich als schlechten Spieler hinstellen?

Meine Rechtschreibung war ja nie gut das gebe ich gerne zu , und natürlich habe ich hier weniger Spiele ( in der Endsumme) gewonnen da ich auch 34k weniger Spiele gemacht habe

Aber wenn du auf die Stats abfährst ( obwohl ich zugebe das auch ich hier oft ziemlichen Trash spiele ) hier mal für dich ( da du dich mit Statistiken wohl nicht auskennst )

Du spielst 34,6 % Aller spiele gewinnst davon 80,6%
d.h. wenn du von 100 Spielen grob 35 machst gewinnst du davon grob 28

Ich hingegen spiele 49,4 % aller Spiele und gewinne davon 76 %
d.h. wenn ich 49 von 100 Spielen mache gewinne ich davon grob 37

zum Gegenspiel

du gewinnst von den bei dir noch 65 von 100 Gegenspielen 21% d.h. bissel mehr wie 13 Stück

Ich hingegen bin ja nur in 51 spielen von 100 gegenspieler und gewinne davon 23% was grob 12 macht

zählen wir das zusammen sieht es so aus
bei 100 Spielen machst du an (28+14) 42 Spielen Gewinn
Ich hingegen mache bei 100 gespielten Spielen an (37+12) 49 Spielen Gewinn

Man muss Statistiken auch auswerten können bevor man etwas abwertet lieber Markus

herrlich,statistik für runaways!^^
gut erklärt,mein prof. damals wäre stolz auf dich,um seine worte zu gebrauchen,"sie haben den stein der weisen umgestossen herr sosick"!^^

Sollen wir mal zu der Kneipen Statistik wechseln da gewinnst du auch nur 76 % spielst aber auch hier nur etwas mehr wie 35 % und auch dein Gegenspiel bleibt unverändert bei 21 %

Hingegen sieht das bei mir etwas anders aus , ( obwohl man dazu sagen muss ich habe erst ein bissel mehr wie 1000 spiele da gemacht ) Ich spiele dort 41,1 % und gewinne davon 81,6% dafür das ich aber ein wenig offens einbüße gewinne ich dafür 27% der Gegnerischen Spiele .

So ich denke mal auch du solltest das nun begriffen haben :9

Wie hätte ich das denn besser erklären sollen als mit der Näherung Marco ?