Skat für Freunde

Skat-Forum

Verbesserungsvorschläge: Grand mit Vieren...

Hallo alle miteinander,

ich möchte mal die Diskussion zu einem Thema anregen, welches mir seit längerem unter den Fingernageln brennt, nämlich die (meiner Meinung nach) unglaubliche Häufung von Grand mit Vieren.

Ich weiß, dass es bereits diverse Diskussionsfäden hier im Forum zum Algorithmus der Kartenverteilung gibt. Trotz aller dort vorgebrachten Erklärungen und Einwände ist mir gerade heute wieder aufgefallen, wie unglaublich häufig dieses Phänomen auftritt.

Interessanterweise tritt es (gefühlt) beim ersten Spiel einer neuen Runde recht häufig auf. Heute hab ich das nicht zum ersten und nicht zum zweiten Male erlebt, hier übrigens das besagte Spiel (es geht hier übrigens nicht um Spieltaktiken!):
http://www.skatstube.de/spiele/17793061

Keine zwanzig (!) Minuten später tritt schon wieder ein Grand mit Vieren auf, siehe dieses Spiel:
http://www.skatstube.de/spiele/17793978

Ich weiß, dass eine solche Häufung statistisch möglich und erklärbar ist, trotzdem bin ich darüber doch sehr verärgert. Zum anderen habe ich das Gefühl, mit meiner Meinung (Anmerkung: Eine Meinung bleibt eine Meinung, die man hat. Es geht hier weniger um eine erneute Debatte über den Algorithmus, sondern darum, sich mal Luft zu verschaffen!) nicht alleine dazustehen...

Mit freundlichen Grüßen,
Michael

Also ich kann deine Meinung nur teilen.
Ich habe es hier auch schon des Öfteren erlebt, dass Spieler so ein Blatt binnen weniger Minuten mehrmals bekommen.

Des Weiteren nervt es mich total, daß man hier teilweise zu keinem einzigen Spiel kommt. Und das manchmal 2-3 Tage.
Aus Gesprächen mit anderen Spielern weiß ich daß es ihnen genauso geht.

Das ist nicht nur sehr nervig, sondern darüber vergeht einem auch die Lust hier noch weiter zu spielen.

Mit freundlichem Gruß

Heiko

Hallo Michael,

ich verstehe, dass es ärgerlich ist, insbesondere wenn zwei mal andere relativ früh den Grand mit 4 bekommen.
Es ist jetzt etwas schwer Dir zu antworten, so dass es Dir weiter hilft. Wie Du sagst, ist das eine statistische Sache: Wenn Du Dir einen Tag oder eine Spanne von 30 Minuten ansiehst, können da schon 2 Grands mit vieren stattfinden. Wenn jedes zehnte Spiel ein Grand mit vieren ist, wäre da irgendetwas faul. Wie wir schon öfter dargelegt haben, prüfen wir die Verteilung regelmäßig und alles liegt exakt da, wo man es vermuten würde.
Wir hätten auch absolut kein Interesse daran, diese irgendwie zu beeinflussen und unsere Spieler damit zu verärgern.
Ich kann Dir nur sagen, dass so etwas im realen Leben auch passieren kann. Ich habe am Samstag 64 Spiele gespielt, in denen einer der Spieler einfach gar nichts bekommen hat. Das ist natürlich unwahrscheinlich undPech, aber kann eben auch in einer echten Runde passieren.

ich habe im monat märz zeitweise bis zu 400 pkt.abgegeben und es in den letzten 10 tagen fast ausgeglichen.mal so,mal so,jede strähne hat ein ende.

Spielt doch mal real eine 48er-Runde (2 Stunden) und zählt dann die Grand mit Vieren: 0 ist genau so selten wie 10, dazwischen ist alles drin, 5 bis 6 wohl am häufigsten. Alle 20 (!) Minuten ein Grand mit 4 ist ja wohl kaum als selten zu bezeichnen.

@John2

die wahrscheinlichkeit liegt bei ca 4,5%,
also ca jedes 20zigste spiel,
auf nee 48er- runde so 2-3 spiele.
alle halbe stunde entspricht dem erwartungswert!

:=())))

danke für die statistische Aufklärung. Dann dürften aber doch 20 Minuten absolut im Rahmen des Erwartungswertes, bzw. an dessen Grenze sein, oder? Bezieht sich diese Rechnung überhaupt auf 4 Buben vor oder nach Skataufnahme, oder nur auf Grand und inwieweit ist dabei die "Grandbereitschaft" im Verhältnis zum Sicherheitsfarbspiel berücksichtigt?

@John2

inklusive skat,
gleich die 4 buben auf der hand,
sinkt die wahrscheinlichkeit,
auf unter 1%.

mfg lothar

das mit den Grands mit Vieren kann ich bestätigen... gerade rein gekommen und von 5 spielen waren drei Grand mit 4 Schneider und ein Grand mit drei Schneider für die Gegner!!!!.

@Peter
Welche Spiele waren das denn?

hallo teufel,bitte nochmal den eröffnungstext lesen,und dann bitte nicht so konkrete fragen stellen,hier geht es nicht um erklärungen,sondern um jammern ,klagen und mitgefühl

@bernddul
Habe den Eröffnungstext grade noch mal gelesen und habe wieder festgestellt, dass zwischen dem ersten und dem zweiten Spiel, ca. 900 Spiele dazwischen liegen.
Hab das auch nur geschrieben (um 21:25) weil ich vermute das da nur mal wieder jemand Müll schreibt!
Was er damit erreichen will, weiss ich allerdings auch nicht.
Miese Stimmung machen??? Oder was sonst?????

ich finds gar ned lustig, hab den ganzen abend nur müll, dann endlich einen grand mit drei und versemmel den gnadenlos... mit vier wär mir das ned passiert.... kann mir mal einer nen buben leihen?

@Kuno
Als guter Skatspieler, hat man immer einen Satz Buben im Ärmel.

als guter skatspieler, braucht man den satz buben nicht.

was nun? ist skat nun ein teufelswerk oder doch alles für die katz?

wenn der teufel spielt, ist es für die katz.

Kuno, ich bin auch für die Buben im Ärmel (bzw ich trag ja ärmelfrei^^ also anders versteckt.
NUR bitte aufpassen: ICH zumindest merke das, wenn du zwei Herzbuben und keinen Karobuben hast ;-)

Carlotta, wenn ich mit dir spiel, hab ich doch eine herz dame, da brauch ich den buben nimmer dazu. ;-))

wie ist das, zählt dann bei mir, wenn ich ein Grand mit Kreutz-, Pik- und Karobube spiele, auch als Grand mit vier??
=D

entscheidend ist doch, wann man das bekommt, was man schlicht und einfach einen "Lauf" nennt! Diese "Spielart" ist zwar jedem Skatspieler bekannt, aber nicht alle registrieren sie als solche. Tritt in 2 Formen auf, einer angenehmen und einer angenehmen. Wichtigstes Kennzeichen: alle Verteilungswahrscheinlichkeiten sind außer Kraft gesetzt.

Hallo zusammen,
ich habe mal die letzten drei Statistik geführt, um festzustellen wie hoch die Quote der Grands Schneider war.
Dies ist unrealistisch hoch.
Vor einer halben Stunde habe ich eine Runde gespielt von 8 Spielen waren zwei Grands mit Vier und ein Grand mit drei Schneider, ein einfacher Grand ebenfalls mit Schneider, nur ein Grand war dabei der knapp gewonnen wurde.
Die übrigen drei Spiele waren drei Omafarbspiele.
Ich muss sagen, wenn das mal an einem tag so ist, dann ist es vielleicht Zufall aberr wenn das wochenlang so ist, dann stimmt echt etwas nicht mit dem Mischalgorithmus.
Es sind natürlich nicht immer die anderen die solche Supergrands bekommen, selber hab ich natürlich auch hin und wieder einen.
Aber auf Dauer verliert man so die Lust am Spielen.
Ich bitte daher die verantwortlichen Admins, sich mal um das Problem zu kümmern. Oder ist das etwa so gewollt, um einige Leute bei Laune zu halten.
Es müsste doch möglich sein, das Mischen annähernd so zu programmieren wie im realen Skat.
Vielleicht hilft es auch schon, wenn die Möglichkeit besteht abzuheben.
In der Hoffnung auf baldige Besserung und weiterhin gut Blatt wünscht ALLEN

Peter

und in den nächsten wochen gibts nur nulls und null offen und ramsch.

diese disskussion ist so absurd ,das ich sie einfach liebe.ich hoffe das wir uns auf eins einigen können,nämlich das zeitangaben im vergleich von realskat und hier unsinn sind ,da hier wesentlich schneller gespielt wird als real aufgrund fehlender pausen zwischen den spielen,gilt natürlich nur für meistens.also wenn vergleiche dann bitte nur anhand der anzahl der spiele.ob es dadurch mehr sinn macht weiss ich auch nicht

hat sich leider nichts geändert; heute das gleiche wieder von 10 Spielen 8 Grand davon zwei mit vieren 5 Schneider 1 mit 76 gewonnen...