Unterhaltung: Nationalsozialismus

ANNE2016, 21. September 2016, um 17:33

Wie kann es angehen, dass ein Vereinsbetreiber, sich ganz offensichtlich als Hitlerfreund ausweisen kann und dafür nicht gesperrt wird?

Hannes, 21. September 2016, um 17:48

Das sind natürlich schwere Anschuldigungen. Meinst Du einen Vereinsbetreiber auf unserer Plattform? Dann schick uns die entsprechenden Beweise bitte über das Kontaktformular und wir sperren den Spieler umgehend:

www.skatstube.de/kontakt

Sollte es sich allerdings wieder einmal um den Vorfall handeln, bei dem einem Spieler vorgeworfen wird solche Äußerungen am Telefon getroffen zu haben, dann brauchst Du uns das nicht zu melden. So etwas können wir nicht prüfen und somit steht Aussage gegen Aussage. Wir sperren nur bei Verstößen auf unserer Plattform. Was Abseits davon im Privatleben passiert, können und wollen wir auch gar nicht wissen.

Assok, 21. September 2016, um 18:04

Sie macht es für mich,aber das Thema ist für mich abgehakt.

ANNE2016, 21. September 2016, um 20:48

Wenn zum Beispiel ein Bayern grüss Gott sagt er, heil Hitler usw. Im übrigen ist er bei den Uhus genau deswegen rausgeflogen, es wurde ein Turnier gegen Nazis, mit über 40 Beteiligten gespielt!
Wenn es nicht reicht,das ich das Gespräch mit gehört habe, sehe ich mich als Lügnerin Euch gegenüber,aber so ist das nun mal, in Deutschland braucht man alles schwarz auf weiß, am besten noch mit Unterschrift, traurig, traurig..........🤔

Al_Skatone, 21. September 2016, um 20:52

Hör mal Dennis, ist ja alles schön und schlecht, aber stell Dir mal vor, was das für ein Denunziantenstaat wäre, in dem es reicht, wenn einer behauptet, daß der andere etwas Böses getan hat und es dann zu einer Verurteilung käme ...

Das wäre ja wie im Mittelalter das sogenannte Gericht des Siebten. So etwas wünscht sich doch wirklich keiner, Du doch auch nicht, oder ?

ANNE2016, 21. September 2016, um 20:52

Das nächste Telefonat wird aufgezeichnet, aber dann verlangt Ihr noch einen Stimmenvergleich als Beweis 🤔

ANNE2016, 21. September 2016, um 21:02

Wenn er am Telefon gesagt hat,wir brauchen einen neuen Hitler,ist das keine Vermutung, sondern eine schlimme Tatsache,zumal der,zu dem es gesagt hat seine jüdischen Vorfahren vergast wurden, er wurde gesperrt, weil er sich hat hinreissen lassen, im snack Dinge darüber zu schreiben,das war nicht in Ordnung, es gehörte da nicht hin, aber wie schon gesagt, unangenehme Wahrheiten darf man natürlich in dieser ach so sauberen Skatstube ja nicht äußern! Ich wurde unter meinem früherin Nick so etwas von unter der Gürtellinie angemacht, das war wohl OK, oder was?

LittleJoe, 21. September 2016, um 21:06

Lass es!! Wenn du Telefongespräche aufzeichnest u. diese auch noch als Beweis sicherst bzw. an Dritte weiter gibst, machst du dich strafbar bzw. kann dich Mister X anzeigen!!

ANNE2016, 21. September 2016, um 21:11

Was meinst Du,was ich zu verlieren habe, Joe?

LittleJoe, 21. September 2016, um 21:28

Das weiß ich nicht, wollte nur einen Tipp geben. Das Mitschneiden von Telefongesprächen, ist ein Straftatbestand u. steht im Gesetzbuch.

Ex-Stubenhocker #157894, 21. September 2016, um 21:36

Auch das Aufnehmen der eigenen Telefongespräche ?

Ex-Stubenhocker #157894, 21. September 2016, um 21:37

In welchem Gesetzgebuch steht das denn ?

Ex-Stubenhocker #157894, 21. September 2016, um 21:38

Juristisch würde ich mich lieber von einem Legostein beraten lassen als vom Hutträger.

mmaker, 21. September 2016, um 22:02

Dagwood,

Du irrst - ausser der Gesprächspartner hat eingewilligt oder Du telefonierst mit Dir selbst.

mmaker, 21. September 2016, um 22:03

§ 201 Abs. 1 Strafgesetzbuch

LittleJoe, 21. September 2016, um 22:19

Danke mmaker.

Da hilft auch Goethes "Faust" nichts!!

Einseitig belesen u. die eigene Dummheit auf andere schieben, wie immer!

mmaker, 21. September 2016, um 22:23

LittleJoe,

na na, Nachtreten muss ja nun auch nicht sein...

Jeder kann immer mal was dazulernen :)

Ex-Stubenhocker #157894, 21. September 2016, um 22:26

Wieso irre ich mich ?

Ich habe eine Frage gestellt.
"Auch das Aufnehmen der eigenen Telefongespräche?"

Ich habe nicht behauptet, dass dies straffrei ist.

Aber die Antwort, "steht im Gesetzbuch" war ja wohl etwas dürftig.

Also eine juristisch fundierte Begründung stelle ich mir anders vor.

Pflanze, 21. September 2016, um 22:27

warum sollte das hier neuerdings angesagt sein, mm?

mmaker, 21. September 2016, um 22:28

Pflanze,

sorry, ich dachte ich wäre wonanders - passiert mir in letzter Zeit immer öfter.

Ex-Stubenhocker #157894, 21. September 2016, um 22:29

Ich würde immer noch dem Legostein den Vorzug vor dem Hutträger geben, wenn es um juristische Ratschläge geht.

Jetzt noch eher als zuvor !

mmaker, 21. September 2016, um 22:32
zuletzt bearbeitet am 21. September 2016, um 22:33

Vielleicht wäre das hier ein gangbarer Kompromiss:

http://www.collectibleminifigs.com/figimages/cowboy.jpg

[edit 'a' verkauft und 'e' gekauft]

watcher, 21. September 2016, um 22:36
zuletzt bearbeitet am 21. September 2016, um 22:37

na na, Nachtreten muss ja nun auch nicht sein...

Richtig so Little Joe..

Sich von Dagwood treten und alles gefallen lassen.

Ich glaub es geht los.

in Deutschland braucht man alles schwarz auf weiß, am besten noch mit Unterschrift, traurig, traurig..........🤔

Nein, man brauch Beweise. Gottseindank!

mmaker, 21. September 2016, um 22:38

watcher,

was lediglich beweisst, dass Du nicht nur (reichlich geübt) ein schlechter Verlierer, sondern auch (mit deutlich weniger Übung) ein schlechter Gewinner bist.

ANNE2016, 21. September 2016, um 22:43

Nationalsozialismus ist für mich an und für sich schon eine Straftat und um etwas aufzuklären, werden von Polizei und Staatsanwaltschaft nur Gespräche aufgezeichnet und verwendet, haben wir nicht diese Rechte? mmaker

zur Übersichtzum Anfang der Seite