Unterhaltung: Lotto-Tippspiel

skat264, 11. Juli 2017, um 10:29
zuletzt bearbeitet am 11. Juli 2017, um 10:34

Wer hat Lust mit in einer Lottotippgemeischaft mitzutippen. Minikosten 25 Cent pro Wochenende. Info über E-Mail gerhardrecht@arcor.de. Allen Spieler/innen weiter gut Blatt. Der Hamburger Jung

Ex-Stubenhocker #209844, 11. Juli 2017, um 10:53

Minikosten=Minigewinn

Merkury, 11. Juli 2017, um 10:56

Wenn überhaupt....

Bernadette, 11. Juli 2017, um 11:37

... ich würde lieber 500 Euro/Wochenende einsetzen, geht das auch?

mmaker, 11. Juli 2017, um 14:31

Bernadette,

kann ich Dir anbieten. Ich zahle Dir die knapp 300 Euro, die Du im Schnitt gewinnen würdest auch direkt wieder aus.

Ach warte mal... an sich kannst Du mir auch gleich 200 Euro überweisen und wir sind Freunde 8-)

MM

ps: Lotto ist eine Sondersteuer für Leute, die schlecht in Mathematik sind.

Ex-Stubenhocker #149419, 11. Juli 2017, um 15:13
zuletzt bearbeitet am 11. Juli 2017, um 15:13

Unsinn.
Mal abgesehen davon, dass es äusserst unhöflich ist, hier rumzualbern wenn man mit dem Thema weder vertraut ist und, offensichtlich, keinen Bezug zum Eröffner hat, verkauft Lotto Hoffnung.
Nicht mehr aber eben auch nicht weniger.

Wenn Du, mmaker, diese nicht benötigst weil dir ganz offensichtlich die Sonne genetisch aus dem Arsch scheint, dann vermiese doch bitte anderen nicht die Lust am Spiel.
Laut deinen Äusserungen gewisse andere Themen betreffend, ist leben und leben lassen doch Deine Grundüberzeugung....

Bernadette, 11. Juli 2017, um 15:33

Mmaker

Ich habe auch ein spitzen Geschäft speziell für Dich. Du überweist mir 100.000 Euronen und ich garantiere Dir eine Rendite von 50%. Total seriös, vertrau´mir.^^

Johnny_be_good, 11. Juli 2017, um 15:34

Ich möchte mm einmal bitten, anhand empirischer Beobachtungen auszurechnen, welche Wahrscheinlichkeit höher ist :
6 richtige im Lotto, oder die Äusserung eines einzigen sinnvollen Satzes von Gargamehl 😎

Bernadette, 11. Juli 2017, um 15:35

Ich wage einen Tipp:

Der Sechser!

Ex-Stubenhocker #149419, 11. Juli 2017, um 15:37
zuletzt bearbeitet am 11. Juli 2017, um 15:38

Lol, mmaker, wo isn da die Hoffnung?
Mensch Mensch Mensch, du blickst aber auch gar nix. Hast Du etwa studiert?
😁

Kartenvernichter, 11. Juli 2017, um 15:49

Was habt ihr gegen Lotto?

Ex-Stubenhocker #149419, 11. Juli 2017, um 15:53
zuletzt bearbeitet am 11. Juli 2017, um 15:54

Die haben gegen alles und jeden was, noch nicht gemerkt?

Das sind ganz üble Burschen.....

ähm, oder Mädels...

Wenn die keinen finden mit dem se rumzicken können, dann zicken die sich sogar gegenseitig an.
😀

Bikerfreund, 11. Juli 2017, um 15:54

Mir reicht schon ein Dreier...damit die Kosten wieder drin sind. Wohlgemerkt keinen flotten Dreier....das ist nicht mein Ding.

mmaker, 11. Juli 2017, um 16:14

Bernadette,

von Dir würd ich eh unbesehen jeden Gebrauchtwagen kaufen ♥

mmaker, 11. Juli 2017, um 16:18

Johnny,

für beide Ereignisse gilt: "eher trifft mich der Blitz beim Kacken".

Trotzdem gehts nicht darum, dass der Hauptgewinn unwahrscheinlich ist, sondern dass unanständig viel einbehalten wird: es wird ein Los für einen Euro gekauft, dass weniger als 60 Cent wert ist.

Ex-Stubenhocker #149419, 11. Juli 2017, um 16:21
zuletzt bearbeitet am 11. Juli 2017, um 16:22

Au weia, in Hamburg gibts Eisverkäufer, die nehmen glatt nen Euro pro Kugel, obwohl 60 cent auch reichen würden.

So langsam glaube ich wirklich Du hast studiert....

Kartenvernichter, 11. Juli 2017, um 16:23

Ich sehe das so....man muss dem Glück eine Chance geben. Wenn ich nicht spiel, kann ich nicht gewinnen.

Ein Los für einen Euro das nur 60 Cent wert ist? Cool. Nee Jeans ist meist nicht mal 20% von dem Wert was man dafür bezahlt, beim Fernseher ganz zu schweigen.

Und übrigens...ja...ich kenne jemanden, der nen 6er im Lotto hatte...allerdings ohne Superzahl

Johnny_be_good, 11. Juli 2017, um 16:23
zuletzt bearbeitet am 11. Juli 2017, um 16:24

Lose sind aber nicht so cremig wie Eis und schlecht zu verdauen 😂

mmaker, 11. Juli 2017, um 16:26

Es handelt sich um eine Abzocke, von der der Staat profitiert und eher den schwächeren Teil der Gesellschaft trifft. Von wo nach wo wollten wir gleich umverteilen? ;)

mmaker, 11. Juli 2017, um 16:31

Kartenvernichter: Glückwunsch. Dauernd gewinnen Leute. Das ist nicht der Punkt. Wenn die Gewinner in Ansätzen das bekommen würden, was alle Spieler zusammen einzahlen, ist dagegen nichts zu sagen.

Hier tritt aler der _Staat_ als Casino auf - ist aber dabei gieriger als jedes andere Casino.

Warum ist das so? Weil es kaum Konkurrenz gibt. Glücksspiel ist ja verboten ausser wenn der Staat dies organisiert/deligiert. Wäre diese Art von Glücksspiel privat (unatürlic aber genauso kontrolliert/reguliert) würde die Konkurrenz die Entnahmen automatisch auf eine nachvollziehbare Höhe bringen.

Ex-Stubenhocker #149419, 11. Juli 2017, um 16:34
zuletzt bearbeitet am 11. Juli 2017, um 16:40

Oh mein Gott. Lotto Lothar würde die den Arsch versohlen, Gott hab ihn seelig.

Tabak, Alkohol, Prostitution, Medikamentenhandel, Einzelhandel an sich ach Scheisse einfach jedes Gewerbe! Überall verdient der Staat mit und das mehr als ihm zusteht. Märchensteuer, Gewerbesteuer, Umsatzsteuer, Bevortatungssteuer, Ökosteuer, ..... LOHNSTEUER!! alles sone Abzocke die den schwächsten Teil am härtesten trifft.

....aber die bösen Lottogesellschaften, Oh man, was für ein himmelschreiender Unsinn mmaker...

Du darfst das natürlich gerne so sehen, nur für Dich. Aber andere Leute verkackeiern die Dich nicht mal persönlich angesprochen haben, das darfst Du nicht.

Bernadette, 11. Juli 2017, um 16:42

Ich als bekennende Lotto-Nicht-Spielerin möchte dennoch eine Lanze für Lotto brechen.

Ein nicht unbeachtlicher Teil der Erträge der "Lottomafia" kommt der Sportförderung und zahlreichen Projekten aus den Bereichen Wohlfahrt, Soziales und Denkmalschutz zu Gute.

Das Gemeinwohl gewinnt.

mmaker, 11. Juli 2017, um 16:43

Und dann tut es unbedingt Not, Leute zusätzlich abzuzocken, die nur träumen wollen?

Gewerbesteuer bezahlt übrigens gerade nicht der schwächste Teil der Gesellschaft. Und Mehrwertsteuer und Umsatzsteuer sind noch immer das gleiche.

mmaker, 11. Juli 2017, um 16:46

Bernadette,

ja. Das ist Ländersache. Im Schnitt sind das wohl etwa 23 % der Gewinne.

Bernadette, 11. Juli 2017, um 16:49

... solche Lotterien wie Aktion Mensch sind in meinen Augen spitze.

zur Übersichtzum Anfang der Seite