Unterhaltung: Kartenverteilung Schiebung

Ex-Stubenhocker #85097, 11. Januar 2018, um 17:16
Dieser Eintrag wurde entfernt.

LittleJoe, 11. Januar 2018, um 17:27

.092: 2.Stich Herz-Ass, dann sieht es schon etwas anders aus.
Bist du nach dem 7. Stich vom Tisch gegangen? "TIMEOUT"

Ex-Stubenhocker #85097, 11. Januar 2018, um 17:33
Dieser Eintrag wurde entfernt.

LittleJoe, 11. Januar 2018, um 18:03

Egal wie, die letzten 3 Stiche hättest du auch geschafft! Ist auch unfair im Spiel den Tisch zu verlassen.

Ramare, 11. Januar 2018, um 21:49
zuletzt bearbeitet am 11. Januar 2018, um 21:55

Merkury:
und du machst sein starkes Spiel durch deine schwache Spielweise noch stärker.
Dein Partner hat fast sicher Herz oder Pik gereizt.
Man müsste wissen, ob der Spieler sein Spiel reizt oder passt, wenn er es hört.
Daher spiele ich hier nicht Kreuz auf.
Und Pik König steche ich auch nicht. Ich warte da auf die Pik 10

Ex-Stubenhocker #85097, 12. Januar 2018, um 10:27
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Ramare, 12. Januar 2018, um 11:09

Merkury, schau mal, er macht einen fetten Stich, weil die Kreuz Lusche gedrückt ist.
Ich achte an jedem Tisch, wie die anderen Spieler reizen.
So wie ich deinen Partner einstufen würde, hält er sein Spiel.
Das heisst, er hält 30 weil er Herz reizt und passt bei 33.
Ein Reizablauf, den sehr, sehr viele Spieler so praktizieren.
Für mich aber nicht nachvollziehbar.
Sollte er aber so reizen, kommt von mir Herz auf den Tisch.

Ramare, 12. Januar 2018, um 11:10

Und Pik König stechen sehe ich schon als schwachen Spielzug. Da warte ich doch auf Pik 10

Ramare, 12. Januar 2018, um 11:15

Was anderes noch:
ich höre sehr oft die Aussage, ich muss nach meinen Karten spielen.
Wer so denkt und spielt, der wird dauerhaft nur wenig Erfolg haben.
Das Spielen beginnt bei Reizen.
Und daher achte ich extrem auf den Reizvorgang und spiele meist auch entsprechend auf.
Daher hätte ich bei deinem Spiel keine Sekunde ein ungutes Gefühl Herz aufzuspielen, wenn ich die Herzreizung bei meinem Partner erkenne.

Ex-Stubenhocker #85097, 12. Januar 2018, um 14:22
Dieser Eintrag wurde entfernt.

samson50, 12. Januar 2018, um 15:14

@Merkury
@Ramare ist ein prakmatischer Skatspieler -- dem kannst Du fast alles abnehmen -- auch ich lerne noch von ihm ^^ 😋
LG samson50

Ramare, 12. Januar 2018, um 16:22

Merkury:
ich hatte doch geschrieben, dass ich an den Tischen schaue, wie die anderen reizen.
Das erkennt man ja sehr schnell.
Beispiel:
Ein Spieler hat Herz mit Zweien und hört.
Der Eine hält 30 und passt bei 33.
(was aber wenig Sinn macht)
Die Anderen passen bereits bei 30.
So mache ich es auch.
Ist dein Partner jetzt jemand, der die 30 hält und bei 33 passt (was man ja sehr schnell herausfindet), dann kommt Herz von mir auf den Tisch.
Und hier wird die Herz 10 tatsächlich ganz stark.
Aber ob man damit wirklich die richtige Karte aufspielt, weiß ich nicht unbedingt.
Ideal wäre natürlich
1) Herz Lusche - König - Abstich.
Allerdings würde ich mit den Karten des AS nicht stechen.

Ex-Stubenhocker #85097, 12. Januar 2018, um 16:54
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Calgarian, 13. Januar 2018, um 08:19

Da liegt der Hase im Pfeffer!
Wie schnell und vor allem will ich es, erkenne ich bei meinen Gegenübern ihre Angewohnheiten?
Ich geb's zu, ich spiele hier viel einfach drauf los, da bleiben dann Fehler nicht aus, zumal ich dann meist noch die Glotze anhabe oder anders auch abgelenkt bin. Mir fällt hier auch das sich merken von Dingen und Situationen schwer!
Mit echten Karten und live Spiel hab ich da kein Problem.
Denke es wird wohl vielen hier so gehen( Gummistube), die spielen frei drauf los oder?
Gibt's hier welche mit ehrlichem Feedback darauf?

AlbrechtDerArme, 19. Februar 2018, um 21:57

🤡 „Alter spruch von einer unbekannten mutter aus dem osten, hörte ich neulich in asien“
😎 Wenn Du es verstehen konntest, wird es wohl Deine eigene Mammi gewesen sein. Oder welche asiatische Sprache beherrschst Du? Und weshalb ist sie Dir unbekannt?

AlbrechtDerArme, 19. Februar 2018, um 22:02

🤡 „Und wieder was wovon du nur ein geringstes teilwissen als wort verhökern willst“
😎 geringstes Teilwissen als Wort verhökern ... Klasse! ... wie poetisch

AlbrechtDerArme, 19. Februar 2018, um 22:31

🤡 Zur Kennzeichnung einer Zeitabhängigkeit verwendet man den Kleinbuchstaben u für den Augenblickswert der Spannung.
😎 Gilt das mit dem kleinen „u“ auch für Induktionsspulen bei Wechselstrom oder nur bei Glühbirnen mit Gleichstrom?

🤡 Im Angelsächsischen wird das Formelzeichen V verwendet.
😎 Sind wir jetzt im „Angelsächsischen“?

😎 Seit wann kennst Du Großbuchstaben? Seit dem Du Wikipedia kopierst?

zur Übersichtzum Anfang der Seite