Verbesserungsvorschläge: R e s p e k t !

samson50, 21. August 2011, um 10:58
zuletzt bearbeitet am 21. August 2011, um 11:02

R e s p e k t !
ist das Zauberwort und auch eine Aktion hier in Deutschland :-)
Übrigens mein Arbeitgeber trägt diese Aktion ebenfalls mit !

Man muss die Menschen mit ihren Eigenschaften und Einstellungen respektieren. Das ist die Grundvoraussetzung für ein menschliches Miteinandersein und auch für eine funkionierende Demokratie. :-)

Ich hoffe auf eine Fülle von Beiträgen Eurerseits :-)

Ganz liebe Grüße

Herbert

marco1707, 21. August 2011, um 11:03

@samson
das mit dem respekt kann ich nur unterschreiben,ist im übrigen auch ne tolle aktion in vielen sportvereinen!
aber respekt muss man sich auch verdienen,so wie bestimmte personen sich hier gegeben haben,verdienen sie alles nur keinen respekt!
LG

Ex-Stubenhocker #76024, 21. August 2011, um 11:04
zuletzt bearbeitet am 21. August 2011, um 11:04

@samson: Genau. Wenn wir wollen dass wir so akzeptiert und respektiert werden wie wir sind, müssen wir andere genauso behandeln. Das gilt vor allem für unterschiedliche Meinungen die es ja im menschlichen Miteinander zwangsläufig geben muss. Und wenn wir immer nur auf unserem Standpunkt beharren ohne zu akzeptieren dass es auch andere Ansichten geben darf, ist das nicht sehr förderlich für die gesamte Gemeinschaft.
Gute Idee dieser Thread Herbert :-)

Ganz liebe Grüße

Ex-Stubenhocker #76024, 21. August 2011, um 11:08

@marco: bitte, können wir nicht langsam damit aufhören?
Jeder benimmt sich irgendwann irgendwie mal so, dass das was er tut, keinen Respekt verdient hat. Das hat aber nichts mit der Person zu tun. Jeder von uns benimmt sich auch oft genug daneben. Wenn wir nun sagen würden, wer einmal so etwas gemacht hat, verdient keinen Respekt mehr, wo soll das dann enden?

Ex-Stubenhocker #65164, 21. August 2011, um 11:10

@ samson
respekt für diese idee....
meine unterschrift hast du

@marco
aber deshalb muss man die auch nicht anfeinden...schon gar nicht öffentlich......
auch unter freunden hat man meinungsverschiedenheiten und respektiert diese dennoch......

einen friedlichen sonntag uns allen...

Ex-Stubenhocker #186, 21. August 2011, um 11:14

RESPEKT hat jede Person verdient, aber nicht jede Person verdient, eine Respektsperson zu sein!

Nehcleffunhcs, 21. August 2011, um 11:17

@traeumerin108...und Herbert...
Die Verhaltensweise und soziale Einstellung vieler Personen oder auch Menschen könnte man sie nennen, lässt sehr oft zu WÜNSCHEN* übrig...
und es gibt auch viele Arten des Respektes...Anerkennung der anderen Person und auch Toleranz, welche hier sehr dünn gesääääät ist...
Liebe Grüße @Schnuffelchen

Ex-Stubenhocker #65164, 21. August 2011, um 11:19

@ john
du triffst es genau.....
besser kann man es nicht ausdrücken......

Terrorbasti, 21. August 2011, um 11:25
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Terrorbasti, 21. August 2011, um 11:26

http://www.youtube.com/watch?v=z0XAI-PFQcA

so einfach kanns sein ;)) toller song

Ex-Stubenhocker #57306, 21. August 2011, um 11:26

also....,ich scheine dann keine respektsperson zu sein..., mein hund hat immer nur gemacht, was er wollte (traurig guck). neeee, im ernst..., ich kann auch john nur beipflichten. in nur einem satz alles richtig auf den punkt gebracht. dks!

l.g. mausi-heike

marco1707, 21. August 2011, um 11:31

letzmalig zu dem thema!
traeumerin findest du denn das jemand der andere z.b. als faschist bezeichnet respekt verdient hat?
solche personen kann ich ganz einfach nicht respektieren!

Franz, 21. August 2011, um 11:34

Marco, bitte lass es jetzt auch zu dem Thema. Da waren einige nicht ganz unschuldig, aber das ist bzw. wird geklärt. Aber bitte nicht nochmal hier...

Ex-Stubenhocker #57306, 21. August 2011, um 11:37

lieber marco..., dass sollte ja hier jetzt auch nicht das thema sein..., sondern RESPEKT im allgemeinen. dieses von dir angesprochene bsp.haben wir doch nun alle mitbekommen und sollte hier jetzt nicht noch mal zum thema werden.

l.g. mausi-heike

Ex-Stubenhocker #57306, 21. August 2011, um 11:37

ui@@@@@ franz..., du warst schneller...., dks!

watcher, 21. August 2011, um 11:38
zuletzt bearbeitet am 21. August 2011, um 11:39

Respekt ein interessantes Wort..

Gleich zeigt sich wieder das das Wort 2 ganz unterschiedliche Beudeutungen für den einzelnen hat.

1. Jeder Mensch hat das Recht das ihm Grundsätzlich Grundrespekt entgegengebracht wird, egal ob man ihn kennt oder nicht.
Das liegt schon im Grundgesetz unserer Verfassung und so ist auch die Bedeutung der Aktion "Respekt" die Samson hier beschreibt zu verstehen und wie er/sie ist.

Verdienen muss man sich da gar nichts.

2. Was unter dem Begriff Respekt "verdienen" oft fälschlicher Weise verstanden wird trifft meiner Meinung nach eher das Wort "Achtung"!

marco1707, 21. August 2011, um 11:39

ja franz und mausi war aber zum thema respekt mein anliegen ist das ein jeder respekt verdient nur gibt es leute die es halt nicht mehr verdienen!
LG

k_Uno, 21. August 2011, um 11:43

„In herzlicher Liebe sollt ihr miteinander verbunden sein, und gegenseitige Achtung soll euer Zusammenleben bestimmen.“ (Römer 12, 10).
 
Respekt bedeutet, dass man der Existenz, der Gedanken und Meinung anderer Menschen großen Wert beimisst. Andere zu respektieren heisst, sie mit Würde und Ehre zu behandeln. Das Wort „Respekt“ kommt von dem lateinischen resepectus, welches „anschauen“, „betrachten“ bedeutet. Gesunde, wachsende Beziehungen werden durch respektvolles Verhalten gefördert. Wenn man z.B. Ermutigung aussprechen möchte, respektiert man eine andere Person in ihrer Existenz und ihrem Wert.
 
Respekt ist die Basis für zivilisiertes Verhalten in einer Gruppe und in der Gesellschaft. Er ist der Hauptbestandteil, der für Wachstum wertvoller Beziehungen und Lebensqualität bürgt.
 
Mangelnder Respekt ist nicht sehr erbaulich anzusehen. Kennzeichen dafür ist Missachtung, Unehrlichkeit, Unaufmerksamkeit, Entwürdigung. Die Menschen neigen dazu, sich gegenseitig zu ignorieren, tun teilweise so, als würde es den anderen gar nicht geben. Unumgängliche Begegnungen sind gezwungen, stressig und oft sogar aggressiv. Grobheit ist normal. Höflichkeit vernachlässigt. Und das kann, leider, zum gewohnten Verhalten eines Menschen werden. Sie sind ungebildet in Dingen Respekt und haben auch selten seine Anwendung erlebt.
 
Die Menschen suchen Respekt, weil sie sich wichtig, besonders und wertvoll fühlen möchten. Und wir alle brauchen Aufmerksamkeit.
Tatsächlich verursachen Kinder und manchmal Erwachsene bewusst Probleme, um Aufmerksamkeit zu erlangen.

Ex-Stubenhocker #76024, 21. August 2011, um 11:43

Um es nochmal allgemein zu sagen, vielleicht kann man jemanden der jemand anderen in einer bestimmten Situation beleidigt, in dem Augenblick nicht respektieren bzw. seine Verhaltensweise. Aber da du bestimmt auch schonmal jemanden, wann und aus welchem Grund auch immer, beschimpft hast, willst du doch auch nicht, dass dich in Zukunft keiner mehr respektiert.
Ich rede hier, wie watcher gesagt hat, von dem Grundrespekt, wie er es ausgedrückt hat.
Vielleicht gibt es Leute die keine Achtung mehr verdienen, solange sie sich in einer bestimmten Art und Weise verhalten, aber das heißt weder dass man sie dann genau so behandeln sollte wie sie andere behandeln, noch dass das für immer so bleiben muss.

Ex-Stubenhocker #57306, 21. August 2011, um 11:46

ja marco..., ich hab dass schon verstanden.
aber mit menschen vor denen ich keinen respekt o. achtung haben kann, aus welchen gründen auch immer,
habe ich doch eh keinen umgang. von daher hat mein umfeld meinen respekt oder eben auch meine achtung, auch wenn jeder einzelne seine kl. fehler und macken hat. aber dass ist es ja dann auch, was sie wiederum so einzigartig macht.

l.g. mausi-heike

watcher, 21. August 2011, um 11:48

Es wäre klasse wenn wir das Wort Respekt als solches oder in Verbindung mit der Aktion Respekt behandeln können und persönliche Aspekte wer denn ´nun Respekt verdient und wer nicht rauslassen können..

samson50, 21. August 2011, um 11:49

@Watcher
Endlich ein toller Beitrag von Dir, freu :-)
Ich stimme Dir ganz und gar zu !
LG samson50

Ex-Stubenhocker #57306, 21. August 2011, um 11:50

genau...., so könnten wir das machen und nur so war es sicherlich auch angedacht. dks

zigarre, 21. August 2011, um 11:50

wir müssen dringend mal die wörter achtung und respekt definieren,also ich hab z.b. vor jeden werderfan grossen respekt,dieser mut in der öffentlichkeit und dieses verzweifelte durchhaltevermögen,achtung kann ich vor diesen leuten natürlich nicht haben

Ex-Stubenhocker #57306, 21. August 2011, um 11:52

ich habe respekt vor meinen eltern und achtung vor meinem mann.

zur Übersichtzum Anfang der Seite