Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: Autofahrer rufen Kirchenfasten

Autofahrer rufen Kirchenfasten
Der neue Aufruf der katholischen Kirchen, die Autofahrer zum "Autofasten" zu bringen, brachte mich dazu diese Diskussion einzustellen.
Wieviele Arbeitsplätze und persönliche Situationen sind vom Auto abhängig???
Wir können die Welt nicht mehr retten, auch wenn wir alle Autos und Menschen abschaffen....
Menschenleben wurden dagegen in Kriegen ausgelöscht, darüber sollte sich auch die katholische Kirche Gedanken machen...
Im übrigen kommt der Strom für Bahn, Elektroautos usw nur aus der Steckdose...oder wie war das noch????
Hier wird doch permanent etwas schlecht gemacht, was zu einer der wichtigsten Erfindungen des letzten Jahrhunderts geworden ist.
Alles muß und soll nach vorne gehen, das Auto dürften wir dann besser demnächst schieben....
Sollte sich die katholische Kirche nicht besser um ihre eigenen Probleme kümmern?
Ich denke je weniger sich in den Bann katholischer Kirchen ziehen lassen, umso weniger müssen wir uns um die Zukunft des Autos sorgen.....

@Schnuffelchen

wenn man bedenkt das in deutschland direkt und indirekt die meisten arbeitsplätze mit dem auto zusammenhängen ist dieser aufruf einfach nur schwachsinn und zeugt von gänzlicher inkompetenz!!!
lg ein autobauer!

Hallo @marco
Als ich dies in der Zeitung las, hab ich nur mit dem Kopf geschüttelt, war bestürzt und 2 Minuten stinkesauer, sodaß ich was schreiben mußte...Die Kirche sollte sich um den eigenen Dreck am Stecken kümmern...

da muss man nicht sauer drüber sein denn so etwas zeugt von nichtwissen,bin gerne bereit zu diesem thema der kirche welcher coleur auch immer nachhilfe zu geben!

fein fein marco...danke...dafür hab ich dies eingestellt...

Viele in der Gesellschaft brauchen ein Feindbild. Der Autofahrer ist als solches sehr beliebt. Und dass die Kirche hier mitmacht? Eine kluge Taktik, zu vermeiden, dass man selber irgendwann zum Feindbild wird. Ich würde ja gerne wegen sowas austreten, wär so gerne schon so oft ausgetreten, aber leider, es geht halt nur einmal. :-((

ich frage mich nur warum man dinge auf den tisch bringt von denen man keine ahnung hat?
ich geh doch auch nicht hin und versuche leuten das leitbild der kirche zu erklären,genauso verlange ich das diese institution sich um ihre sachen kümmert,denn damit hat sie genug zu tun,als sich um dinge zu kümmern von denen sie absolut keine ahnung hat!

wenn man sich einmal mit den raubzügen der kreuzritter befasst
oder sogar das auslöschen ganzer kulturen (majas, und andere) wo die katholiken ihre finger im spiel hatten,
oder aber auch das ablehnende verhalten in sachen kondome und pille in der dritten welt,
dann muss son scheiss doch fast nur noch lächerlich sein.
wäre die kat-kirche ein geschäft im sinne der wirtschaftlichkeit wäre die schon längst pleite.

das erinnert mich um so mehr nur daran das man in deutschland in sachen geschichte zwar über naziverbrechen aufgeklärt wurde, aber verbrechen anderer institutionen oder auch anderer machthaberischen elementen wohlwollend die finger von lässt.

bin ja mal gespannt ob das papamobil bald einen esel zum ziehen vorgespannt bekommt oder der papst mit der albatross-airlines fliegen muss^^

das papa mobil kommt übrigens von einem deutschen hersteller!

Hallo schnuff,
bin zwar seit 97 Fussgänger, war zuvor mehr als nur auf das auto angewiesen.
die welt von heute wird immer mobiler, das ist der lauf der dinge und entwicklung.
mensch, was wird hier nur gefordert ?
haben die nix andere probleme oder muss die kath.kirche sich ins gespräch bringen, weil immer mehr den rücken kehren ?
da gibt es so viele kluge köpfe und hier so ein eigentor !!!
bin wie John2 raus aus dem verein und habe kein verlangen dort nochmal einzutreten.

:-)

ist das ein fussballverein eggi??

also, in diesem Zusammenhang sollte man aber auch unterscheiden zwischen Kirche als Institution und Glauben. Ich als getaufter Christ glaube, aber nicht an die Dogdrien die uns durch menschliche "Würdenträger" seit Jahrtausenden auferlegt worden sind.
In diesem ganzen Zusammenhang fällt mir dann zwangsläufig Eco `s "Im Namen der Rose" ein .

hab mich schon gewundert, dass sich kein Gläubiger zu diesem Thema meldet. Bin gespannt, wann auch ein aktiver Christ sich zu Wort meldet. Oder meiden diese "des Teufels Gebetbuch" und lesen damit dieses Forum nicht?

Nur weil du Christ bist glaubst du???? hat dies der Pastor dir beigebracht??? ich GLAUBE das was ich sehe...und die Kirche die reinste Lügengeschichte...sollen erstmal vor der eigenen türe kehren und nicht etwas in die Welt setzen was unrealistisch ist..(Ahnungslos)

Veto Schnuff:
ich glaube, was ich sehe, ist als Beispiel nicht passend gewählt .
ich glaube an die LIEBE ♥
ich glaube an die MENSCHLICHKEIT ♥
ich glaube an die NÄCHSTENLIEBE ♥
und zeig mir einer den Optiker, der das sichtbar machen kann !

völlig unsachlich Schnuffelchen. Polemik pur.Zudem......... WAS ist daran eigentlich so verwerflich, dass jemand zum Auto/Fahr-Fasten anhält, obs nun die Kirche ist oder die Grünen. Ist doch schön, wenn mal vier Wochen lang die Luft weniger verpestet wird.
Aber, es ist auch einfach dies nun hier zum Anlass zu nehmen, eine Institution wie die Kirche zu zerreissen.

@stropez
wie denkst du,kommen eigentlich z.b. die lebensmittel morgens in die läden?
etwa mit einem pferdefurwerk?
manchmal sollte man einfach mal überlegen bevor man etwas sagt!

Dieser Eintrag wurde entfernt.

unfassbar... stropez....danke marco... du redest mir von der seele... ich denke mal stropez glaubt an gott...und glaubt das alles wird gebeamt...scotty ruft zur brücke....
ich weiss nicht in welcher welt du lebst...aber jedem das seine... und was daran so verwerflich ist...die kirche sollte erst ihren eigenen dreck wegkehren... ganz einfach... ich muß jetzt nicht mehr schreiben... weil eigentlich jeder der dies liest... weiß was ich meine...

Daumen hoch, Stropez.
Genauso sehe ich das auch.
Hier wird wieder mal einiges überbewertet.

Ich weiß gar nicht, was das soll! Gibts diesen Aufstand hier nur, weil es dieses mal die Kirche ist, die zum Autoverzicht aufruft????
Habe zumindest den Eindruck!

Ist doch schon zig mal gewesen und gibts noch immer, dass zu Autofreien Tagen aufgerufen wird.

1973 wurden sogar per Gesetz 4 Autofreie Sontage festgelegt.

Ich stimme dir zu @Teufel....was damals war...nun muß ich feststellen das ich in dem Beitrag etwas vergessen habe zu schreiben...dieses FASTEN sollte nicht an arbeitsfreien Tagen sein....ja es ist die Kirche.. grade DIE....sie sollten sich lieber mit dem Leben im Krieg befassen und nicht sowas...Den Menschen mal wieder ein Knochen zugeworfen und die eigentliche Porbleme untergraben...

teufel
brauchen wir denn für alles ein gesetz?
sind wir nicht selbst mündig genug um selbst zu entscheiden wann man z.b. das auto stehen lässt und wann nicht?
die,die am lautesten schreien sind doch oftmals die,die 500m zum nächsten bäcker mit dem auto fahren,weil es ja so kalt ist!
jeder kann doch selbst ein bisschen beitragen z.b. welchen strom verwende ich atomstrom oder doch lieber strom aus regenerativen energien!

darum geht es:

http://www.autofasten.de/

das ist alles ...