Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: Was ist Skatspiel ?

Vorab es gibt bestimmt tausende Arten von Spielen, die sind eingeteilt in Oberbegriffe wie Glückspiele, Denkspiele, Ratespiele und Geschicklichkeitspiele.Da wäre als reines Glückspiel z.B. Würfeln zu nennen, als reines Denkspiel würde ich Schach nennen. Die meisten Spiele aber werden wohl eine Kombination aus 2 Arten sein, wobei eine Komponente den größten Teil des Spieles ausmachen kann. Könnt Ihr mir soweit folgen ?. Nun zum Skat, das ist eine Kombination aus Glückspiel und Ratespiel. Wobei ich den Faktor Glück mit etwa 80 % beziffern würde, der restliche Teil besteht im Raten welche Karten die anderen Mitspieler wohl haben könnten. Dabei wäre zu beachten : Wie hoch haben meine Mitspieler gereizt, man zählt die Trümpfe mit und behält sich welche Karten schon gefallen sind, und auch beim ausspielen kann man schon einiges Erahnen. Aber es bleibt alles mehr oder weniger ein Erraten. Nun werden diejenigen und das werden die Meisten hier sein ernüchternd Feststellen das die Komponente Denkspiel beim Skat nicht enthalten ist. Ich hoffe nur Ihr nehmt es euch nicht allzuzusehr zu Herzen und tut Euch deswegen gar noch was An.

und täglich grüßt das murmeltier....
kaum is die messe aus isser wieder da.

waelder,ich hab nix gegen dich...wirklich ned... hab sogar etwas mitleid... auch wenn ich nu auf unverständnis stoße. ich wünsche dir trotzallem einen wunderschönen sonntag. bestell deiner frau grüße und genieße die zeit.

lg danny

na, der beitrag gibt aber zu denken !?

Spiel#78.206.267

zu einem schrottblatt noch einen finden ist ja genau das was bömer so auszeichnet.
habt doch endlich verständnis für seine art des glücksspiels.....
oder denkspiel?.....
oder dreckscomputerprogramm?....

hoffentlich tut er sich ...........................

boehmwalder,nochmal schach ist aus meiner warte eher ein lernspiel,ich muß zwar denken,ist klar,ich weiß aber aus eigener erfahrung,das profis ins schleudern kommen wenn unvorhergesehene züge gemacht werden.die meisten partien die gespielt werden sind doch bis zum 18-22 zug vorprogrammiert,das heist je nach variante einstudiert und bedarf kaum eines intellektuellen vorgangs sondern nur training,training und nochmals training und das war mir von jeher zu langweilig und auch ungesellig weil 1.)training zb.aus schachbüchern geht nur allein 2.)das spiel an sich spielen nur 2
und 3.)manche tunierspiele gehen zwischen 4 und 6 stunden,das heißt nach den ersten 30 minuten in dem jeder seine programmierten 20 züge und gegenzüge macht entstehen lange pausen in diesem spiel.für mich ist dieses spiel nicht innteressant,sondern eher langweilig

ich habe echt Mitleid mit dem armen Böhmer , weder hat er noch Freunde mit denen er spielen kann , noch hat er eine Ahnung , was er schreibt und wird wohl unter harter Demenz leiden, es ist echt schon traurig das er sich nicht mehr daran errinnern kann was er gestern schrieb und sich so jeden Tag aufs neue ransetzt um die für ihn so befremdliche Technik zu bedienen damit er uns seine Gedanken mitteilen kann .

Böhmer es existiert Hilfe für Leute wie dich , du musst sie nur in Anspruch nehmen .

@assezieher ... ich glaube das siehst du echt komplett falsch . Klar gibt es "vorprogrammierte" Züge beim Schach , aber du stellst deine Aufstellung immer auf das Spiel des Gegenspielers ein .

ich weiß,schließlich habe ich das 50 jahre mitterlebt,bei meinem bruder.da heißt es dann diese oder jene eröffnung spielt mein gegner,da antworte ich mit dieser oder jener eröffnung und ab dem 8.zug kann der nicht mehr gewinnen.
also das meiste ist vorprogrammiert und hat nur etwa anteil von 10%intelligenz und die anderen 90%sind üben und glück wie der gegenspieler reagiert.
wenn ich es mir richtig überlege besteht schachspielen zu 90%aus glück und 10%aus können und inteligenz.
oder wie lässt es sich erklären das 2 leute sich 6 stunden an einem tisch setzen und jeder vor sich hinbrütet ohne ein wort zu sagen(ungesellig),manche vergessen sogar essen und trinken dabei.die frage ist,sind diese leute noch normal

Nö!
Aber sind wir normal? Zumindest geselliger!!

Zu obigen Spiel, mit 80% Können u. 20% Glück, vorausgesetzt man kann Skat, gewinnt er den Grand mit 62 Augen!!

Man muss kein Hellseher sein, um zu ahnen, dass Herr "boehmerwälder" in seiner Jugend viel Prügel bezogen hat.
Vor allem vermutlich in der Schule (= Klassenkeile).
Dies hat nicht dazu geführt, dass er sich selbst hinterfragt, sondern er sieht sich selbst vielmehr als Unglücksraben, der immer zur falschen Zeit am falschen Platz ist (unter anderem auch hier auf dieser Plattform).

Ich denke, wir sollten ihn trotz seines unverschämten Benehmens deswegen nicht verdammen - auch unter Berücksichtigung seines fortgeschrittenen Alters, und vermutlich auch gesundheitlicher Beeinträchtigungen.

Größte Hochachtung habe ich (unbekannterweise) vor seiner Ehefrau, die ich an dieser Stelle sehr herzlich grüßen möchte.

lucy-m hat aber das gegenblatt
aber mal von ausgehend das herz 10 in deiner planung einbezogen wird ist es allemal die bessere alternative als ein herz auf schneider zu versuchen

ich hätte das blatt erst garnicht angefasst

Ich verstehe nicht, wie man sich hier immer wieder auf's Neue auf diesen Schwachsinn einlassen kann. Solang wie er immer wieder Reaktionen mit seinen Beiträgen hervorrufen wird, solang wird er auch nicht aufhören, seinen geistigen Abfall hier abzulassen!

Ich hab nun schon häufiger gesehen, dass auf jede Dumm-/Frechheit des Herrn B. eines seiner seiner Spiele eingestellt wird. Falls das die Taktik von lucy-m ist, Respekt, aber es wird nicht fruchten, leider. LG Micha

au man Assezieher , Falke und Amaterasu...genau auf Beiträge wie eure ist er doch aus und lacht sich einen in den Böhmerwald.

pssssssssssst ..Leute...

Wer unbedingt was dazu schreiben will ok..

....aber bitte geht auf keinen fall nicht auf sein (wiederholungs) Thema ein ..dann hört er von selber damit auf..

ne erst nach einschluss um 19 uhr,bis dahin gehts so weiter!

ist zeitvertreib

papi,lieb sein...sonst kommste ins gleiche pflegeheim^^

Flegelheim??
@danna: na Engel, übst du pfliegen?? ;-)))

Von wegen, unser mittlerweile richtig liebgewonnenes Skatstuben-Maskottchen hat mit der Technik Schwierigkeiten: Thread-Eröffnungstexte kopieren und einfügen kann er doch schon sehr gut und dazu muss man immerhin entweder mit der Maus umgehen, oder sich 2 Tastenkombinationen merken können. Für sein biblisches Alter fürwar keine Selbstverständlichkeit.
Und mangelhafte Qualität gleicht er halt durch überbordende Quantität aus, was ja durchaus legitim ist, denn nicht jeder ist ein kreativer Kopf und kann genug verschiedene Themen generieren, die für die Allgemeinheit interessant sein könnten.
Und wer weiß - steter Tropfen höhlt ja bekanntlich den Stein - vielleicht schafft er es ja tatsächlich noch, uns mit seiner Gehirnwäsche innerhalb des nächsten Jahrzehnts seine unkonventionelle Denkweise in unsere Windungen einzufräsen... ich würde das jetzt mal nicht generell ausschließen. Mich hat er jedenfalls bald soweit, wenn er denn (was ich wirklich inbrünstig hoffe) nicht nachlässt, seine gleichförmigen Threads wie den süßen Brei aus dem Märchen immer und immer wieder herauszusprudeln...

man muß erst mal so schlau sein und auf so ein schwachsinn zu kommen ....
hut ab ^^

...zum xten mal für sie Herr boehmerwaelder
...bei diesem Spiel muss man vor allem ein gutes Gedächtnis haben sowie zählen, logisch denken und die Mitspieler durchschauen können. Können ist also gefragt und Glück ist hier nur nebensächlich

Kopf unter kaltes Wasser halten Andy, hilft sofort u. beugt vor!!

Skatfreund boehmerwaelder !
Morgen , 14 Uhr , steht der Termin ?
GB eggii

@natural
Du kannst dich sträuben wie du willst, irgendwann glaubst auch du, was Mr. Monoton predigt... ;-)))

Danke Joe, habe mich gerade vorgebeugt...^^