Unterhaltung: sowas wie den sollte man hier rauswerfen

marco1707, 17. Januar 2013, um 18:21

ob die pflicht z.b. richtig ist oder nicht,man hat die gesetzesmässigkeiten zu respektieren oder aber diesen ländern fern zu bleiben!
genauso erwarte ich auch hier in deutschland das die gesetze eingehalten werden egal was die eigene religion sagt,ich habe mich anzupassen und eben am anpassen haperts bei den meisten!!!

Dumba, 17. Januar 2013, um 18:31
zuletzt bearbeitet am 17. Januar 2013, um 18:32

Hmmm, ich bin Deutscher im Ausland, und war es in vielen Laendern, und was ich dort von der Anpassung Deutscher Urlauber, Rentnern und anderen Auswanderen berichten kann, passt nicht zu deinen Worten.
Es passt nur fuer dich, aber die Allgemeinheit misst mit zweierlei Mass.

marco1707, 17. Januar 2013, um 18:40

dumba
das es auch deutsche gibt die sich auch im urlaub nicht benehmen können,sieht man in jedem urlaub!!!
darum ging es aber nicht,sondern darum das man sich anpassen muss/soll an gesetzen und anderer landestypischen sachen!
wie sonst will ich mich denn integrieren in einem anderen land?
obwohl in deutschland die meisten zugereisten das scheinbar gar nicht wollen!!!

eggii, 17. Januar 2013, um 20:02

Fehlt nur der Obermotz...Avinger **

pepi1904, 17. Januar 2013, um 20:09

pssssst eggii......
Karo-Sieben

eggii, 17. Januar 2013, um 20:12

Nö pepi !
Wer mich als Nazi bezeichnet...dieser Oberarmleuchter.
Privat bräuchte der en sauguten Zahnarzt bei wiederholter Äusserung .

marco1707, 17. Januar 2013, um 20:20

eggi
hilf mal weiter,wo und wer?

LittleJoe, 17. Januar 2013, um 20:22

Zähne wie Sterne, nachts kommen sie raus! ;-))

oddo35, 17. Januar 2013, um 20:26

eggi wieso stört dich sowas?nazis sind für mich auch menschen ,wie jeder ausländer auch.wieso wird immer auf den rumgehackt? und das von den auch so toleranten saubermännern.das was die mit den nazis machen ist genau das selbe was der nazi mit nem ausländer macht.ergibt das einen sinn?für mich nicht.

eggii, 17. Januar 2013, um 20:33

marco. Avinger mein ich.
otto. es geht hier nicht um den *nazi* an sich.
der Avinger ohne mich zu kennen packt mich auf Aussagen anderer in eine Schublade und das kann ich fuer den tod nicht ab !
sage auch nicht ...seine mutter ist ne...nur weil ein anderer was fundiert belegt dazu.

oddo35, 17. Januar 2013, um 20:47

eggi lass ihm doch auch bisl spass.solltest du drüber stehen.sicher auch einer der auf deutschland sch....t,aber alle vergünstigungen mit nimmt.

Ex-Stubenhocker #57392, 17. Januar 2013, um 20:57
zuletzt bearbeitet am 17. Januar 2013, um 20:58

@Gallieratze:
In manchen Stadtteilen Berlins herrschen Skatstubenzustände vor, d. h. Faustrecht und Selbstjustiz stehen an der Tagesordnung. Das Gewaltmonopol des Staates ist außer Kraft gesetzt.
Zugleich faßt die staatliche Gewalt, so sie denn eines Verbrechers habhaft wird, diesen mit Samthandschuhen an.

Jetzt sind wir vom Thema Skatfeindspieler über das Thema "Integration" (ich nenne es einfach mal so) zum Thema Nazis hinübergestolpert. Eine schöne Sache. Also:
Sagt mir ein Mensch, er sei ein Nazi, halte ich ihn dadurch nicht gleich für einen unausstehlichen, bösen Menschen.
Sagt er mir daraufhin, daß er bestimmte Menschengruppen allein aufgrund ihres Andersseins haßt, ist er mir unsympathisch geworden.
Sagt er mir daraufhin, daß er ein saftiges Vorstrafenregister (Körperverletzung) vorzuweisen hat, dann halte ich ihn für einen bösen Lumpen.

Dumba, 17. Januar 2013, um 21:21
zuletzt bearbeitet am 17. Januar 2013, um 21:27

Ich weiss gar nicht so genau wann jemand ein Nazi ist, und wann er bloss dumm schwaetzt.
Aber ich weiss das es viele gibt welche es ganz toll finden wenn nebenan ein Schwede oder Daene einzieht, oder ein Canadier, oder ein US Amerikaner, darf sogar schwarz sein, oder ein Franzose, oder ein Finne, usw.
Aber wenn nebenan ein Suedlaender, Tuerke, Araber oder schwarzer aus Ghana einzieht, dann ist ploetzlich die Hoelle los.
Ob diese Menschen Nazis sind weiss ich nicht, aber es nutzt nichts diesen Menschen etwas dazu zu sagen.
Weil diese dann behaupten, sie haetten schon ihre Erfahrungen gemacht, und wuessten gegen wen sie da sind.
Und so geht der Rassismus erst dann zuende wenn der letzte einer Rasse sich mischt.
Bis dahin werden immer einige meinen sie seien etwas besseres bei Geburt, oder Land in welches sie geboren wurden, ohne ihr eigenes Zutun.
Und dier Deutschen, oder das deutsche Volk ist nicht der groesste Rassist. Da gibt es andere Voelker die noch viel mehr auf ihre Ehre, ihre Familie, ihre Kultur oder Farbe bedacht sind.
Aber nur weil die anderen Doof sind muss man ja nicht gleich mitmachen. Ist doch kein Wettbewerb a la: Wenn ich eure Toechter nicht bekomme, dann bekommt ihr meine auch nicht.

Mauserich, 17. Januar 2013, um 22:02
zuletzt bearbeitet am 17. Januar 2013, um 22:03

zu eurer diskussion .. versuche meine ansicht möglichst kurz zu fassen
unabhängig ob rechtsextreme , ausländer aus jenen (gern gesehene ) o. ausländer aus anderen ländern (die man nicht als nachbar haben möchte )
der entscheidende punkt ist, dass zb die nazis sich nicht anpassen wollen u dem rest der bevölkerung ihre gesinnung aufzwingen wollen! selbiges auch bei den nicht gern gesehenen ausländern; diese wollen ebenfalls dem rest der anders denkenden ihre gesinnung, rituale usw aufzwingen! obwohl sie eigentlich gäste in einem sozialen, demokratischen land sind!
u genau deswegen mag ich persönlich solche nicht.

Ex-Stubenhocker #138700, 17. Januar 2013, um 22:26
zuletzt bearbeitet am 17. Januar 2013, um 22:39

Nazi´s sind für mich diejenigen, die mit Gewalt (oder auch ohne) gegen die Verfassung verstoßen. Die Nazi-Deutschland leugnen, Judenmorde leugnen, grausame "Forschungsmethoden" (Mengele) leugnen, Hakenkreuze, Hitler und sonstigen NSDAP-Müll vergöttern.
Es ist für mich noch kein Nazi, der seinen rechtlichen Standpunkt argumentieren kann und auch unsere Gesetzgebung kritisiert, denn die ist nicht wirklich das Gelbe vom Ei. Das heißt noch nicht "rechts"....
Korrektur: es mag "rechts eingestellt sein", ausgehend von der politischen Mitte, heißt aber nicht gleich Nazi....

oddo35, 17. Januar 2013, um 22:48

et mit der meinung ist das sone sache.aufgezwungen bekommst du in diesem staat eine ganz andre meinung,das von poltik und medien.die anders denken als andre, denken immer sie denken richtig^^(lol)
das ist egal welche fraktion das ist und jeder ob rot, braun, grün oder gelb versucht dem andren seine meinung aufzuzwingen.

Dumba, 17. Januar 2013, um 22:57

Tja, wir sehen wohl alle gerne huebsche Maedchen in Hotpants oder Miniroeckchen, oder junge Burschen in knackiger Jeans mit Sixpack als Bauch. In der Stadt, in der Fussgaengerzone, im Sommer, wenns schoen warm ist.
Macht ja auch Laune.
Und wir wuerden gerne alle, die komplett verhuellt durch die Gegend stolpern, davon ueberzeugen dass wir Recht haben. Ich meine nun ncht Burka oder so, das finde sogar ich bedenklich, aber Kleidung im Freibad z.B.
Nun, wir haben bestimmt Recht, und die anderen sollten uns zuhoeren, weil wir ja Recht haben.
Ok, nun laufen einige komplett nackig im Freibad rum, oder in der Stadt, oder im Restaurant.
Oje, da muessen wir aber einschreiten, das ist unsittlich, und die Kinder sollten die Nackigen besser nicht sehen, schon gar nicht beim Essen.
Ihr seht, eine Meinung hat viele Gesichter.

Mauserich, 17. Januar 2013, um 23:24

@otto
das stiimt leider nicht was du schreibst otto
aufgezwungen bekomme ich gesetze u regeln welche ich in diesem / genau so in anderen staaten befolgen muss
dh noch lange nicht dass ich der meinung sein muss !!

Ex-Stubenhocker #138700, 17. Januar 2013, um 23:26

Also was verstehst du, Dumba, mit Kleidung im Freibad?? Bikini, Badehose oder Badeanzug??
Oder komplett bekleidete aus anderer Herren Länder, (Frauen!!!) im Wasser? Das geht ja mal gar nicht....
Und zum einen kenne ich ziemlich viele "Nicht-Deutsche", die ihre Doppelmoral genüsslich ausleben... Deutsche Frauen in Diskotheken abzuschleppen versuchen, aber von der eigenen die Jungfräulichkeit erwarten. Mal abgesehen von Alkoholkonsum (bezogen auf Religion) oder eben auch Kleiderstil...

oddo35, 17. Januar 2013, um 23:34

@ et lol du bekommst hier soviel aufgezwungen.z.b. fängts ganz klein mit der gez gebühr an.jeder bekommt hier aufgezwungen das ne rechte meinung(die ich nicht habe) schlecht ist und nur die demokratie ist gut.zu demakratie die wir hier haben äussere ich mich aber nicht auch noch.wollte eigentlich garnix sagen,aber ihr kennt mich ja^^

Dumba, 17. Januar 2013, um 23:38

Ja, Wasser predigen, und Wein saufen.
Keuschheits Geluebte und Kinderschaendung.
Bio essen und trinken, und das Haus, die Kleidung, den Garten, die Haare mit der Chemie Keule pflegen.
Gesetze erlassen, welches zur Erfindung der Rechtsanwaelte fuehrte.
Mit dem Auto in den Wald fahren um frische Luft zu atmen.
Die Wohnung auf T-Shirt mollige 21 Grad heizen, und ueber die globale erwaermung plaerren.
Eisbaeren suess finden, und Spinnen hassen.

Alle haben Recht, und einige haben eben das geld um Recht zu haben, andere nicht.

Dumba, 17. Januar 2013, um 23:42

Ach ja, hatte ich noch vergessen, grins.
Terry Pratchett hat das so schoen beschrieben:
"Die Menschen sind schon komisch. In einer Welt voller Wunder haben sie die Langeweile erfunden."

Mauserich, 17. Januar 2013, um 23:44

@otto an deinem bsp mit der gez-gebühr /eben so mit der gegen rechts vermeintl aufgezwungenen meinung muss ich leider erkennen dass wir aneinander vorbei reden oder du mich nicht verstehst o verstehen willst ..
in der schule zu meiner zeit schrieb der lehrer in so einem fall unter den aufsatz "thema verfehlt "☺ könnten bestimmt std. o tage weiter diskutieren aber ..
schöne grüße aus dem verschneiten stuttgart ☺

Ex-Stubenhocker #138700, 17. Januar 2013, um 23:56

Ehrlich gesagt, ich möchte mir beim Essen oder shoppen nicht die alten "Säcke" anschauen^^

Mauserich, 18. Januar 2013, um 00:06

@ladykracher
dann schau doch die jungen sackhüpfer an ..
oder hüpfen die so schnell dass du denen nicht mehr hinterherkommst / schauen kannst ?gg ☺

zur Übersichtzum Anfang der Seite