Unterhaltung: Weltrekord - 200 Stunden Karteln für die Ewigkeit

Ex-Stubenhocker #107338, 22. Januar 2013, um 19:50

Da is aber einer lange kippen holen **

oddo35, 22. Januar 2013, um 19:57

die alten säcke wollten ins bett war nichts zu machen eggi^^
der einzige raucher bin ich ;(

natural, 22. Januar 2013, um 20:02
zuletzt bearbeitet am 22. Januar 2013, um 20:02

...alfacoder, wir sollten mal schnaken die Tage.
eine Spielstätte hätte icke vielleicht sogar. Icke hab das fest im Kopf und denke mit einer guten Planung ist das absolut machbar. Werde mal von meiner Seite ausloten was möglich ist.

Ex-Stubenhocker #114778, 22. Januar 2013, um 20:29

darfst eins nicht vergessen, in meinem lieben kaff bedeutet so etwas ca. 20 tage am stück a 200 euro pacht für unsere schützenbude^^
wäre net das problem aber ich würde das gern in berlin machen.
das allerdings könnte ewas teurer werden^^

k_Uno, 22. Januar 2013, um 23:09

ich könnte euch einen tipp geben, wenn ihr hilfe brauchts, wendet euch an agnes.
Sie war bei dem weltrekord 2008 ja mit dabei, kennt sich also aus, was da zu tun wäre.

Ex-Stubenhocker #114778, 23. Januar 2013, um 00:50

ach kuno
änder mal sunden in stunden
oder sollte das sünden heissen^^
dann überlegen wir diesen thread neu^^

Breaki, 23. Januar 2013, um 00:57

Sünden ;-)

Der_Coon, 23. Januar 2013, um 10:04

Ich finde die Idee toll und ihr seid die Richtigen, um sowas durchzuziehen. Aber ich würde doch Altenburg als Veranstaltungsort wählen. Das wär doch dann hochoffiziell.
Die 200 Stunden wären am Stück? So mit Schichtbetrieb am Tisch, bzw. den Tischen? Oder wie ist das gedacht?

Ex-Stubenhocker #114778, 23. Januar 2013, um 10:21

ich stell mir das vor ähnlich dem schafkopp
also 16 stunden spiel und 8 stunden pause
daraus ergeben sich ja mindestens 13 tage
2 ersatzspieler sind vorgeschrieben und erlaubt^^

k_Uno, 23. Januar 2013, um 10:26

13 Tage wären ja dann 312 Stunden... ;-)

agnes, 23. Januar 2013, um 10:28

Hallo!

Bei mir seid ihr leider gar nicht richtig. Ich hab es 2008 gemacht und habe mir da geschworen, dass ich in Zukunft nur noch die Weltrekord-Partys besuche :D

Spaß beiseite: Es werden jedes Jahr die Rekorde um den Weltrekord im Dauerkartenspieler neu aufgestellt. Nicht nur von Schafkopfern, sondern auch in Österreich schon von Bauernschnapsern, die mit weniger Karten spielen. Ich halte es für durchaus denkbar, dass die vier Spieler das entscheidende sind und nicht die Zahl der Karten.

Aber, ihr könnt hier euer Glück versuchen und dann sieht man weiter:

http://www.guinnessworldrecords.de/set-record/

Ex-Stubenhocker #114778, 23. Januar 2013, um 10:37

der spieltag hat 16 stunden kuno^^

chrisssy, 23. Januar 2013, um 10:40

es werden aber 24 Stunden pro Tag gezählt, wie hätten sonst die Bazis in 9 Tagen 200 Stunden gespielt

Ex-Stubenhocker #114778, 23. Januar 2013, um 10:44

hmm, das wäre ja nicht wirklich durchgespielt

@agnes, wie hattest du das mit dem veranstaltungsort gemacht, und wo?

agnes, 23. Januar 2013, um 10:53

Die Rekordler machen das immer in schönen Wirtshäusern, wo man auch Gäste und Presse empfangen kann.

Wir waren beim Huberwirt in Raubling

http://www.beim-huberwirt.de/joomla/index.php

Die letzte Woche beim Metzgerwirt in Hurlach

http://www.beim-metzgerwirt.de/

Einen Wirt braucht man auf jeden Fall als Sponsor, denn man braucht Zimmer für schlafende Zeugen und Spieler und natürlich auch Verpflegung für 8 Tage für 10 Personen mindestens.

Ex-Stubenhocker #114778, 23. Januar 2013, um 11:02

ja das glaub ich, ohne sponsoren geht bestimmt nix :-(
also natural, guck dich um, grins

Ex-Stubenhocker #107338, 23. Januar 2013, um 11:08

Bin ich och dafür alfa,
sollen was vom
" BER "
abzwacken.
Auf die paar Kröten käme es auch nimma an und uns wäre geholfen !!!

natural, 23. Januar 2013, um 11:16
zuletzt bearbeitet am 23. Januar 2013, um 11:17

...bin schon dabei. Spiele heut Abend bei der GASAG nen Turnier, da frag icke einfach "unverfroren" an.
...icke sehe das aber auch so, 24 std durchspielen, anders gehts nicht. Nen kleinen Presse kontakt hab icke aus "alten" Zeiten.
...wir haben ja bisserl Zeit und icke steh voll hinter dieser Aktion.
...ne möglichkeit zum spielen und das auch zu Realisieren lässt sich sicher hier ( Berlin ) gut machen.
...icke schnake mich mal rum

k_Uno, 23. Januar 2013, um 11:31

zum thema spieler und spielzeiten:
es sind 6 spieler insgesamt.
gespielt wird in 16 stunden schicht.
es starten mal vier.
nach 8 stunden werden zwei ausgewechselt.
danach läuft das im 8 stunden-takt, weiter, ab da werden dann die zum schlafen geschickt, die 16 stunden dran waren.
Da ja 24 stunden am tag gespielt wird, zählen diese 24 stunden.
Da der aktuelle rekord bei 200 stunden liegt, bietet sich ja an, die 222 oder gar 250 stundenmarke anzupeilen.
Ich kenne hier genügend kartler hier in der skatstube, die mehr als nur die 16 stunden täglich durchspielen, sollte also ein einfaches sein, diesen rekord zu brechen.

agnes, 23. Januar 2013, um 11:43
zuletzt bearbeitet am 23. Januar 2013, um 11:43

Naja, ich weiss ja nicht, wie die Urlaubsplanung aussieht, aber da geht schon einiges dann drauf. Und vergesst nicht, die Anmeldung des Rekordes hat ne Vorlaufzeit. Wir haben damals ein halbes Jahr mit den Planungen verbracht.

Und klar, wenn ihr ein Konzept habt, geben wir von der Skatstube sicher was dazu.

Ex-Stubenhocker #114778, 23. Januar 2013, um 11:43

also ich bräuchte für 16 stunden mindest 16 verschiedene brillen^^
nee im ernst, solange vorm monitor würd ich blind werden. gebe zu das ich vermutlich kein kandidat wär, da müssen jüngere ran.....

Ex-Stubenhocker #114778, 23. Januar 2013, um 11:44

na dann haben wir dich ja zumindest mit erfahrung im boot agnes^^

natural, 23. Januar 2013, um 12:56

....Presse hab icke im Rücken, eben spontane Zusage. (Tagesspiegel & freie Presse)
...Persönlich würd icke auch die sommerferien in Betracht ziehen. Den link von @agnes hab icke mir mal angeschaut, danke dafür.
...Zwecks räumlichkeiten kann icke von hier aus sicher alles sehr gut organisieren.
...wir beschnaken das mal alfacoder

k_Uno, 23. Januar 2013, um 13:31

ein kurzer auszug aus dem gespräch, das ich mit einem der 6 rekordhalter führte:
- der dritte und vierte tag waren am schlimmsten... die zweifel, ob wir das durchhalten, waren da am größten
- diejenigen, die tagsüber die schlafpause hatten, konnten sich kaum da drauf umstellen
- du kartelst 16 stunden, da ist das einschlafen nicht so leicht, die ganzen spiele gehen dir nochmal durch den kopf, du spielst im geist eigentlich weiter
- die ernährung ist sehr wichtig, leichte kost, nichts was die verdauung belastet, das macht sehr müde
- getränke, viel flüssigkeit, obst und gemüsesäfte, wasser, am besten kein alkohol (sag das mal einem bayern, dass er kein bier trinken soll) und auch keine zuckerwasser (cola, fanta...)
- die sessel sollten ergonomisch sein, mit vielen einstellmöglichkeiten, um die sitzposition oft verändern zu können
- spielen und sich nicht auf nebenkriegsschauplätze konzentrieren, wie z. b. du spielst schlecht, konzentrier dich mal, und, was viel wichtiger ist, ein gespieltes spiel sofort abhaken, gar nicht drüber nachdenken, wa man falsch gemacht haben könnte, das strengt psychologisch an und ermüdet
- traubenzucker als geheimwaffe, gezielt eingesetzt, gibt es den schub, durchzuhalten

natural, 23. Januar 2013, um 13:38

...sehr guter Tipp, wird aufgenommen in die Planung, Danke dir

zur Übersichtzum Anfang der Seite