Unterhaltung: bin gaaaanz neu hier, a bissi schüchtern und trau' mich nicht so recht....

voll-krass, 12. August 2013, um 17:37
zuletzt bearbeitet am 12. August 2013, um 18:51

meinste jetzt dich marco ?

sporti1947, 12. August 2013, um 18:24

ich hab die latte dafür

pepi1904, 12. August 2013, um 18:31

wo ??
Karo-Sieben

Ex-Stubenhocker #76687, 12. August 2013, um 20:32

lächerlich!warum nur schreibt ihr alle auf ein fake??

sporti1947, 12. August 2013, um 21:14

er oder sie liegt vor dem PC oder laptop und lacht sich kringelig.

k_Uno, 13. August 2013, um 19:04

das zeug heißt iPad...
ist geil und hilft beim kaputtlachen.

deutscherriese, 13. August 2013, um 21:13

ich muss nicht die gleicher
Meinung wie voll-krass haben, aber jemanden zu sperren nur weil man etwas gelesen hat finde ich nicht lady like... Wenn das Mistvieh mal an den Tsich kommt wo ich spiele und sie mein neben her Chatten nicht stört, nett ist und nicht motzt, ja dann ist sie mir wie so viele andere hier sehr willkommen. Und neben her gesagt in der Stube geht es nur um Gummitaler... da muss man sich abends nicht auch noch ärgern

voll-krass, 13. August 2013, um 21:29

und darum sperre ich alle mit den ich nicht an einem Tisch möchte .....

Ex-Stubenhocker #119940, 13. August 2013, um 21:34
zuletzt bearbeitet am 13. August 2013, um 21:52

der tisch ist kein tisch -

but:

the sentence "rose is a rose is a rose is a rose." was written by Gertrude Stein (!) as part of the 1913 poem "Sacred Emily", which appeared in the 1922 book geography and plays.

in that poem, the first "rose" is the name of a person.

Stein later used variations on the sentence in other writings, and "a rose is a rose is a rose" is probably her most famous quotation, often interpreted as meaning "things are what they are", a statement of the law of identity, ---

"A is A".

in Stein's view, the sentence expresses the fact that simply using the name of a thing already invokes the imagery and emotions associated with it, an idea also intensively discussed in the problem of universals debate where "Peter Abelard" and others used the rose
as an example concept.

as the quotation diffused through her own writing, and the culture at large, Stein once remarked: "Now listen! I’m no fool. I know that in daily life we don't go around saying 'is a ...
is a ... is a ...'

yes, I’m no fool; but I think that in that line the rose is red for the first time in english poetry for a hundred years."

so what?

Dumba, 13. August 2013, um 21:39
zuletzt bearbeitet am 13. August 2013, um 21:43

Ja, Stein bevorzugte Lancashire, not Yorkshire, deswegen die rote Farbe. Oder Sie mochte eben einfach nur gerne rote Rosen.

Spielerin1962, 14. August 2013, um 14:01

Ich kann mich grade nicht entscheiden, ob ich die Beiträge interessant (wie Chrisy) oder anstrengend empfinde.
Was weiß ich, wer jetzt alles lachend oder sonst wie vor seinem Pc oder sonst was liegt. Wer in die Köpfe anderer rein sehen möchte, hat ein Problem, weil er oft mit seinen Gefühlen der Erniedrigung beschäftigt ist und ganz viel Energie dafür aufbringt, dieses abzuwehren. Den Erfolg stelle ich bei dieser Aktion einfach mal in Frage.
Ich finde es für mich einfacher, erst gar nicht in den Gedanken andere Menschen herumzunörgeln. Wichtig ist vor sich selbst grade zu stehen und Baustellen da zu bearbeiten, wo sie sind. Übertragungen schaffen neue Baustellen und das ist mir zu anstrengend.
Ich heiße dich "Mistvieh" einfach auch willkommen und vertraue deiner Offenheit. Ob dein Beitrag aufrichtig ist, kannst nur du wissen und darfst für dich grade stehen.

Traude

Ex-Stubenhocker #76024, 14. August 2013, um 15:15

Ich kann mich auch nicht so richtig entscheiden, ich kann mich überhaupt bei den meisten Beiträgen in den meisten Threads nicht entscheiden, ob die einfach nur gedankenlos dahingeschrieben oder total dämlich sind, ob sich jemand einen schlechten Scherz erlaubt oder ob er einfach keine Ahnung hat, was er da schreibt. Vielleicht will uns jemand verarschen, vielleicht auch nicht. Wenn er denkt, uns auf diese Weise lächerlich machen zu können, dann beglückwünsche ich ihn. Soll er sich doch darüber freuen. Solange ich das aber nicht weiß, kann ich mich nur Traude anschließen.
Abgesehen davon ist dieses Forum und die Skatstube meilenweit vom wahren Leben entfernt...das erkennt man allein daran, dass ich einige, würde ich sie nicht persönlich kennen, für sehr unsympathische Menschen oder zumindest für totale Spaßbremsen halten würde. Da ich sie aber nun einmal kenne, werde ich mir auch meine Meinung über die, die ich nicht kenne, noch einmal genau überlegen....vielleicht kenne ich noch nichteinmal alle von denen, die ich zu kennen glaube.

natural, 14. August 2013, um 15:19

...dat iss mal gut Philosophiert und icke unterschreibe det von traude, traeumerin und deutscherriese sofort

sweetyyyy01, 14. August 2013, um 15:35

sehr schön,dann brauche ich ja nix mehr dazu schreiben ;-)))
schwesterchen-schließe mich grinsend deinen worten an ;-)))
traudelein-besser hätt ichs nicht zusammenfassen können :-)))

chrisssy, 14. August 2013, um 18:41

Sascha, du weckst ja richtige Sympatien mit deinem Geständnis ;-))

Ex-Stubenhocker #149198, 14. August 2013, um 18:51

Aber Hallo ;-)

KeinePanik, 14. August 2013, um 18:53

Selbsterkenntnis ist der erste Weg.......

Ex-Stubenhocker #107046, 14. August 2013, um 21:13

super beitrag@@@@traeumerin..:-)))

zur Übersichtzum Anfang der Seite