Unterhaltung: Lasst uns Visionäre sein- das bedingungslose Grundeinkommen

Ex-Stubenhocker #184303, 02. Januar 2016, um 22:01

kommst du auch noch unter deinem stein hervor gekrochen?
gutes schaffen?

menno, leiste abbitte, terrier.

heinzfrank, 02. Januar 2016, um 22:12
zuletzt bearbeitet am 02. Januar 2016, um 22:13

wohlfahrt ,für dich gilt, wie für einige andere hier!

" wenn man nicht die fresse halten kann, einfach mal ahnung haben"

Ex-Stubenhocker #184303, 02. Januar 2016, um 22:14

ja jja jajaja aja.

giulietta, 06. Januar 2016, um 17:50

hat jemand denn noch i-was ueberlegt oder in Erfahrung gebracht, wie man im neuen System ohne viel Aufhebens mit benachteiligten Menschen umgehen koennte? auch wie Medikamente (wenn sich denn viele Aerzte finden, die ohne Geld arbeiten) und medizinische Ausrüstung finanziert werden oder man bspw. den Anwaelten kostenlose Beratung und Vertretung erlauben und erklaeren soll?
oder alternativ eben: wie das sozialsystem finanziert wird. welche Toepfe, wieviel Inhalt.

Ex-Stubenhocker #168053, 06. Januar 2016, um 17:55
zuletzt bearbeitet am 06. Januar 2016, um 17:57

Gibts nur im Märchenland Oz! Obwohl,die brauchen das dort gar nicht!

giulietta, 06. Januar 2016, um 17:58

soll ja erstmal ne Vision sein.

Ex-Stubenhocker #168053, 06. Januar 2016, um 18:00

Erstmal,na ok!

Dumba, 06. Januar 2016, um 21:23

Pharmaindustrie ein Spekulationsverbot auferlegen.
Also nicht mehr an Boersen oder sonst wie handeln koennen, keine Dividende, keine Gewinne, wenn ein neues Mittel toll ist.
Dann wuerde die Medizin etwa 0,7% von dem kosten, was sie heute kostet.
99,3% sind Gewinn der Anleger, und Spekulanten.
Leider gaebe es dann auch keine neuen Mittel in der Medizin. Man kann eben nicht alles haben, aber wuenschen kann man sich es.

zur Übersichtzum Anfang der Seite