Unterhaltung: top spiel

marco1707, 30. Oktober 2013, um 18:17

ne nicht überlesen,endlich wurde mir heute ein lächeln entlockt,ds kuno!!!

Mauserich, 30. Oktober 2013, um 18:21

na gut DJW
aber bei dem vielen schwachsinn hier kann man schon mal durcheinander kommen ..
meinte dein stellenangebot

Sarah, 30. Oktober 2013, um 18:22
zuletzt bearbeitet am 30. Oktober 2013, um 18:22

Kuno, einzig Deine Nennung eines Namens im zweiten Abschnitt macht mir etwas Sorgen hinsichtlich der Durchschaubarkeit der ansonsten in Perfektion vollendeten Anonymisierung der Geschehnisse.

marco1707, 30. Oktober 2013, um 18:23

dann gehört kuno gesperrt,dann geteert und hinterher gefedert,unfassbar dieser fauxpas!!!

Ex-Stubenhocker #153625, 30. Oktober 2013, um 18:29
zuletzt bearbeitet am 30. Oktober 2013, um 18:29

ET,

Ich vergebe Dir. Das verlangt mein Edelmut.

k_Uno, 30. Oktober 2013, um 18:30

marco, das schreibt man gespeert!

Ex-Stubenhocker #153625, 30. Oktober 2013, um 18:37

Ich denke, das ist der springende Punkt.

Ex-Stubenhocker #107338, 30. Oktober 2013, um 18:42

Witzig diese kopierten Gedankengänge gesperrter user.
Naja : schlimm schon , das maunz maunz sich ins Unterbewusstsein eintätowiert hat !
Schmerzensgeld wiegt dessen nicht auf.
Als ich eben mit Skatengel shoppen war , maunzte ich die Kaufenden an.
Die Reaktionen waren teilweise verblüffend ;-)
Gratis Werbung gelaufen.

marco1707, 30. Oktober 2013, um 18:51

kuno
seit wann bist du multilingual?
ich glaub der blonde pelz von nana verursacht zuviel wärme auf deiner platte!^^

Ex-Stubenhocker #153625, 30. Oktober 2013, um 18:54

Ich pflege eher Benutzer zu sagen, statt User.

Die grauenhafte englische Sprache hält schon viel zu sehr Einzug in unser Leben.

k_Uno, 30. Oktober 2013, um 19:02

benutzter user marco, bitte leere mal deinen cache, denn nur mit einem leeren zwischenspeicher sieht der anwender das, was ihm die welt zu bieten hat.

marco1707, 30. Oktober 2013, um 19:04

das fussvolk sieht man ja hier und mehr braucht es nun wirklich nicht!

Mauserich, 07. November 2013, um 12:42

wir sind hier in der skatstube!
Musste jedoch leider bis seite 4 um diesen fred zu finden / wenn vorhanden muss man ja keinen neuen dafür aufmachen..#125.574.692
seit langem mal wieder ein (für mich) schöönes spiel ☺

wolfsschnauze, 07. November 2013, um 13:25

GW, das von mir leicht favorisierte Pik ohne 5 mit Drückung Pik 10 und Karo König wäre gründlich in die Hose gegangen...

Ramare, 07. November 2013, um 17:32

Und du meinst, re ist gerechtfertigt?

Keine Frage, ein schönes Spiel...,aber doch niemals Re darauf.

Mauserich, 07. November 2013, um 17:41

wenn es um echtes geld gegangen wäre klar kein re ..aber gummipkte ..entweder oder ..

wolfsschnauze, 07. November 2013, um 20:57

Kontra und Re hatte ich gar nicht gesehen :-)

Per PN wurde ich zu meiner Bemerkung etwas gefragt und möchte das hier beantworten; vlt. interessiert es ja noch jemanden. Warum ich keinen Grand (statt Pik) spiele ist einfach. In MH ist der Grand für mich keine Überlegung wert. Dann müsste ich ja Pik 10 oben lassen (was das Ganze noch mehr zum Glücksspiel macht), damit ich nicht über Pik, Pik nach, nochmal und den Abwurf (wenn nicht schon beim zweiten Mal) in echte Probleme gerate. Sobald Pik aufkommt und konsequent nachkommt habe ich ja - selbst bei der besten Sitzung mit 3-2 - fast keine Chance mehr. Wenn ich Pik spiele können die Gegner gerne 4 mal hin- und herspielen :-)

Die andere Frage war nach der Drückung. Meine basiert auf der Überlegung (Pik 10 dürfte klar sein), daß ich in dem Moment, wo ich von einem As, 10 zu dritt einen Vollen lege eh immer den falschen erwische. Ich brauche aber keinen dieser Vollen zu legen. Einen Doppelläufer brauche ich ja immer (theoretisch geht bei 20er-Drückung natürlich auch 2 Könige oder blanke Karo 10 - Wahrscheinlichkeit 26 % - ...). Wenn ich die 14 Augen lege + 28 (ein Doppelläufer) + 11 + 11 (beide anderen Asse) habe ich 64. Da dies eine der wahrscheinlichsten Varianten der Kartenverteilung (bei der ich überhaupt gewinnen kann) darstellt, entscheide ich mich bei Ansage Pik ohne durch die Reizung klar erkennbaren Kartenverteilung (wenn 23 die Hebung über Pik ist, kann ich für mein Pikspiel nichts daraus ablesen...)für diese Variante.

Vorgeschlagen wurde als Alternative die Drückung von Karo As und Pik 10 mit der Argumentation, daß bei einem Doppelläufer + einem Bild auf das andere As es auch reicht. Finde ich wesentlich schlechter diese Variante, denn sie ist ja nur für Karofrei bei einem Spieler geeignet (war hier so, aber woran soll ich das erkennen?). Ich muss jetzt aber zwingend ein Bild mit dem Nicht-Doppelläufer fangen, was ja nicht zwingend ist. Wenn ich 2 Doppelläufer habe, werde ich ja wohl immer gewinnen. Und mit dem gedrückten Karo-As nehme ich mir die Option durch die blanke Karo 10 einen zweiten Weg zum Sieg zu haben (kein Doppelläufer aber einen König auf ein As oder zwei Damen auf die beiden Asse; 14 gedr. + 21 Karo = 35, 2 Asse = 57...).

Die Argumentation der Gefahr des Abstiches in der Viererlänge Karo sehe ich so nicht. Die Wahrscheinlichkeit dafür beträgt (grundsätzlich, ohne Berücksichtigung von Reizungen) 22 %. Die Wahrscheinlichkeit daß die 4 Karten bei meinen Doppelläufern nicht 2-2 sitzen beträgt ca. 58 %. Ich sehe das größere Problem in den Doppelläufern und mache mir daher um das Karo-As weniger Sorgen.

Zur letzten Frage. Vom Grand halte ich eh nichts (s. o.). Aber von der Drückung Karo-As und König bei Grand mal überhaupt nichts. Wenn ich unbedingt Grand spielen will, muss ich Pik 10 ja zur Sicherheit halten. Dann habe ich eine Tendenz dazu, alles oben zu lassen und Karo König und Dame zu legen. Jetzt habe ich sehr viele Optionen. 7 im Stock, 2 Doppelläufer, Doppelläufer + Karo 10 + 1 As und viele Varianten wenn Pik 10 heimgeht. Aber spielen möchte ich ihn nicht. Dann lieber Karo wie von ET gespielt. Weswegen ich überhaupt auf das Pik komme ist, daß ich mich in Karo evtl. trotz eines Doppelläufers nicht wehren kann. 38 + 1 As + ins leere gestochenes Karo As langen da immer noch nicht. Gute Gegner werden keine zweite Chance zum Einstich in Pik bieten.

Ein Problem bleibt mir aber auch in Pik. Wenn ich den falschen Doppelläufer zuerst anfasse und gute Gegner habe, kann nach der Übergabe in Trumpf mir durch Abwurf auf die zuvor gestochene Farbe mein richtig stehender Doppelläufer verloren gehen.

Viele Überlegungen bei so einer Karte, bei denen es aber letzten Endes immer nur um die Erhöhung der Siegwahrscheinlichkeit geht. Denn sicher gewinnen ist dabei natürlich nicht...

Falke-54, 07. November 2013, um 21:19

Ordentliche Analyse.

Du solltest allerdings eines in zukünftigen Analysen mit berücksichtigen:

du hast hier ein Spiel ohne 4, mit nur 3 Assen, und trotzdem sehr niedriger Gegenreizung.

Da verschieben sich deine Wahrscheinlichkeiten DEUTLICH in Richtung einer symmetrischen Verteilung.

Du darfst hier also durchaus etwas optimistischer sein, egal was du spielst.

zur Übersichtzum Anfang der Seite