Unterhaltung: sollte man sich Beleidigungen gefallen lassen?

Ex-Stubenhocker #186, 31. Januar 2014, um 09:57

Nun drängt mal bitte Dagwood und seine "Meinungsteiler" - ein besseres undiskriminierendes Wort ist mir nicht eingefallen - nicht zu sehr in eine Ecke. Erstens haben wir glücklicherweise Meinungsfreiheit und zweitens ist nicht jeder, der - ob zu Recht oder zu Unrecht, lassen wir mal dahingestellt - in die Ecke gestellt wird, so ungefährlich wie ich und wartet einfach darauf, dass andere sich zu ihm gesellen. Das Rufen von Geistern ist übrigens immer gefährlich, manchmal kommen die falschen.

Ex-Stubenhocker #157894, 31. Januar 2014, um 15:34
zuletzt bearbeitet am 31. Januar 2014, um 15:39

Nenne mir eine Textstelle in meinen Kommentaren, LittleJoe, in denen ich irgendjemand, ob Ex-NSDAP-Mitglied oder wer auch immer als Schwein/e bezeichnet hätte!
Deine Behauptung ist eine reine Unterstellung, reine Erfindung!
Ich habe noch nicht einmal das Thema "Ex-NSDAP-Mitglieder" irgendwo hier im Forum angesprochen.

Aber, solltest du, LittleJoe, das so sehen, dass alle Ex-Mitglieder der NSDAP die noch leben, alles Schweine sind, so lasse ich dir ohne jede Kritik deine Meinung, wir leben ja schließlich in einer Demokratie, oder LittleJoe?

LittleJoe, 31. Januar 2014, um 15:46

Du hast von Nazis gesprochen. Oder?

Ex-Stubenhocker #136859, 31. Januar 2014, um 15:54

...wie war nochmal die Definition von Demokratie ?
seltsames Verständnis was hier zum Teil an den Tag gelegt wird...

Ex-Stubenhocker #157894, 31. Januar 2014, um 15:59

Sollte ich tatsächlich jemals irgendwo hier im Forum etwas "schlechtes" über Nazis, ausgerechnet Nazis, geschrieben haben oder etwas geschrieben haben was auch nur den leisesten Verdacht aufkommen läßt, ich hätte etwas negatives über Nazis geschrieben, so möchte ich mich hier in aller Form bei LittleJoe dafür entschuldigen.
LittleJoe, ich wußte ja nicht das dir diese Gruppe so am Herzen liegt.

eggii, 31. Januar 2014, um 16:09

@Dagwood
Ich hätte da mal eine Frage an Dich :
Was würdest Du anstellen , wenn sich einer hier eindeutig als Nazi outen würde ?
...
Kleine Anmerkung am Rande noch.
Ich war Ende der 80er viel in Ostberlin.
Da waren Springerstiefel dort speziell bei den Gruppierten schwer in Mode.
Eins wurde u.a.knallhart kalkuliert und demonstriert.
Die mit den "weissen Schnürsenkeln" waren keine Nazi's !
Nach der Wende habe ich den Aufschwung der altdeutschen oder soll ich schreiben , den braunen Rattenfängern aus der damaligen BRD erlebt, wie die in Ostdeutschland Ihre Netze auslegten.
Speziell erlebt habe ich es bei NPD, wo ich immernoch Aufkleber da habe (als Erinnerung) und der DVU , wo dann im Osten regelrecht Zugewinn an Mitgliedern verzeichnet wurden.
Die BRD war ja "gesättigt" an Mitgliedern und u.a.Wehrsportgruppen, u.a.die vom Hoffmann.
Zu DDR Zeiten gab es durch die Freundschaft mit den sozialistischen Bruderstaaten, genauso schon Fremdenhass.
Das wurde sogar über bis in die SED-Spitze mitgewusst und mitgeduldet.
In Riesa gab es vor der Wende einen schwarzfarbigen Toten !
Und nun kommt das Detail.
Dieser Schwarzfarbige, dessen Nationalität ich nicht weiss, man möge es mir verzeihen !!!
Wurde totgeschlagen von einem Deutschen.
Was denken sich viele ?
Der Schwarzfarbige war der Sohn eines hohen Politikers.
Er schlug zuerst sturzbesoffen mit einer Zahnslatte , der noch Nägel hatte, auf einen deutschen Jugendlichen ein.
Dieser entriss den Schwarzfarbigen die Zaunslatte und knallte diesen auf dem Kopf.
Leider traf er mit zwei Nägeln auf den Kopf.
Die Verletzungen waren so groß, das dieser verstarb.
Der Fall wurde "klamheimlich" politisch unter den Tisch gekehrt.
A war es Notwehr des Deutschen mit mehreren Zeugen
B war es ein Sohn eines hohen SED Bonzen.
C war der Vorfall auf der ehemaligen Hauptstrasse im Neubaugebiet in Riesa
D wurde dieser Vorfall von dem Vater des Schwarzen, der auch eine Größe war , nie vor Gericht ausgetragen.
Weitere fremdenfeindlichen Übergriffe, ich spreche speziell jetzt von Riesa, wurden sogar vom Jugendfernsehen "1199" aus Berlin übertragen.
Ich könnte noch zig Beispiele anführen.

Dennocb interessiert mich nun meine o.a.Frage an Dich.

LittleJoe, 31. Januar 2014, um 16:20

@Dagwood: Ich bin kein Nazi, gehöre keiner dieser Gruppierungen an, bin kein Brauner oder Rechter! Du schreibst aber wie die Fahne im Wind weht! Und lerne lesen, dann kommst du auch nicht auch solche Behauptungen, die du mir zu stellst!!

Ex-Stubenhocker #34661, 31. Januar 2014, um 16:33

Ui Dag,

nun ist Vorsicht geboten. Da stellt dir ein Kartenleger eine zutiefst hintersinnige Frage. Gelingt es ihm vielleicht, dich zu entlarven, nachdem er dir zuvor völlig sinnfrei die Zustände im Osten erklärt hat?

Ex-Stubenhocker #186, 31. Januar 2014, um 16:34

Eine Kleinigkeit, die mir noch in meinem Dichtermagen liegt - ich weiß, diese Bemerkung ist genau so schlimm, wie die, wegen der Giuletta - die erst entfacht hat, dann sich zurückgezogen hat, Hallo und Gruss - vor mir ausspuckt. Wenn du 10 kleine N. - ... - .... umdichten willst, passt 10 kleine N. - .. - ...... - .. nicht gut, wegen der Silbenzahl. Ich würde gerne das umgetaufte Lied mitsingen, aber so geht es nicht. ^^

marco1707, 31. Januar 2014, um 16:39
zuletzt bearbeitet am 31. Januar 2014, um 16:41

ist dieses forum zu einem tummelplatz der linken fraktion und derer "gegner" verkommen???
p.s. singt doch einfach 10 kleine jägermeister...!!!

Ex-Stubenhocker #186, 31. Januar 2014, um 16:44

Oder 10 kleine Forumsschreiber von Lupo2 im Thread "Umgangsformen ..."

Aber, Marco: Mal wird die Inhaltsleere beklagt, mal die Inhaltsschwere. Wie's läuft, läuft's. Drehen kann den Inhalt jeder!

marco1707, 31. Januar 2014, um 16:54

was sind denn diese "linken phrasen",doch wohl genau das,inhaltsleer!!!

Ex-Stubenhocker #186, 31. Januar 2014, um 16:57

Wenn eine (linke?) Phrase inhaltsleer ist, dann sollte die Antwort inhaltsschwer sein. Gilt auch umgekehrt!
Oder ohne Richtungen. Phrasen sind immer gefährlich, erst recht, wenn man sie einfach liest, ohne darüber zu reflektieren - oder gar zu darauf zu reagieren.

marco1707, 31. Januar 2014, um 17:01

ja,ja john!

Ex-Stubenhocker #186, 31. Januar 2014, um 18:13

"freundliches Trottel" ist gut! ^^
Du bist ein Verbalaggressor!

Ex-Stubenhocker #128106, 31. Januar 2014, um 18:43

sascha ist halt nicht jeder gleich - du bist a harte sau, ein knallharter kneipenjango, bei dem es kneipenlicht es flakern anfängt wenn er nur zur tür reinkommt - a anderer ist da eben zartbesaiteter, für den gehören höfflichkeit zum skat dazu...
jetzt wennsd do eh so a platzhirsch bist und dich vor nichts aber au gar nichts fürchtest... dann kannst doch auch hallo zum chorknaben sagen, damit dieser nicht das weinen anfängt...
weil bedenke ein revolver macht an jango no lang ned zum mann....

marco1707, 31. Januar 2014, um 18:48

aber mal ehrlich,beleidigen kann mich doch nur jemand den ich mit seinen worten auch ernst nehme!!!

Ex-Stubenhocker #128106, 31. Januar 2014, um 18:52

ja bei dir mag des bestimmt stimmen, für andere geht a welt unter...
und des mag ich mir eben nicht mit ansehen müssen.
mich würd dann halt auch interessiern, ob da bei manchen nur die beleidigung kommt, weil der andere womöglich 300 km entfernt sitzt...

Ex-Stubenhocker #128106, 31. Januar 2014, um 18:55

ja sascha beim kartenspielen kommt das blut schon mal in wallung, ich will mich da keineswegs ausschliessen, aber ich fang mit keinem stunk an wenn ich ihn nicht kenne und er nichts anderes getan hat, als nicht so zuspielen wie ich mir das vorstelle.
da muss ma einfach an sich arbeiten, dass des ned passiert find ich.

Ex-Stubenhocker #128106, 31. Januar 2014, um 19:28

du bist anscheinend doch nicht so der arsch wie ich dachte, weil du zumindest ehrlich bist und zu deiner meinung stehst - so was mag ich.
aber schau - du kannst ned immer nur von dir ausgehen im bezug was ok ist und was nicht, wenn zb. dir jemand ne mail schreibt, dann macht er das doch aus einem anliegen, er widmet dir seine aufmerksamkeit und auch seine zeit , deshalb sollte man meiner meinung nach diese auch beantworten, oder zumindest schreiben, dass man nur spielen will und auch gern mal dabei schmipft, aber nicht zum schreiben hier ist - das macht doch alles viel einfacher, der andere weiss wie du tickst und kann sich drauf einstellen.
ich bin mit sicherheit schon übelst abgegangen am tisch - hier in der skatstube nicht ( dumba sei dank - er hat mir zu richtigen zeit vermittelt was es heisst ein skatspieler zu sein), aber bei sauspiel auf jeden fall, ich habe aber stetig hinterher die sache geklärt bzw. versucht diese zu klären und so verhalten sich der grösste teil aller fussballer auch.

zur Übersichtzum Anfang der Seite